Unsere Spezialität: Ätzteile

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Deckslampenkorb

      Original von lab
      Hallo,

      vielleicht wäre der Schutzkorb für Deckslampen etwas als Ätzteil.

      So in etwa:


      Passend für 3mm und 1,9 mm LEDs.



      Hallo Kai,

      wir hatten auf einen Blech eine kleine Ecke frei und haben dort einmal fünf Stück
      "Deiner" Lampengitter untergebracht, die Teile sind gestern gekommen.
      Gib mir bitte einmal Deine Adresse (als PN) und wir schicken Dir die Ätzteile
      einmal zu -> läuft als Testmuster. ;)

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Huch - ich dachte, ich hätte Dir schon eine Bestätigung als PN geschickt...

      Ja, die Teile sind angekommen. Ich habe auch schon ein Gitter zusammengebogen und dabei festgestellt, dass es mit 3mm-LEDs und 1,8mm-LEDs zu eng ist.

      Eine SMD-LED passt aber hinein. Insgesamt finde ich den Korb etwas zu "dick" - also nicht hoch genug. Ich lade aber heute Abend mal die Bilder hoch.

      Auf jeden Fall ist es eine ganz schöne Feinarbeit und es ist auch wichtig, die Schritte in der richtigen Reihenfolge zu machen...

      Gruß, Kai
    • Hab heute mal weider was bei Euch bestellt und dabei vergeblich geätzte Scharniere (ohne Funktion) gesucht. Macht Euch mal Gedanken.

      Diddy
      Grüsse Dietmar

      Modell z. Zt. in Planung: Stromaufsichtsboot Fulda
      ________________________
      zur Zeit in Bau: Damen Stan Tug 1606 von Harztec
      ____________________________
      zuletzt fertiggestellt: Hafenaufsicht ARGUS Lotsenboot Schnatermann (Sievers)
      Schubschiff American Beauty Dumas
      AHTS Versorger Pacific Buccaneer 1 : 50 (Kagelmacher)
      Smit Nederland (Billing Boats) Schottelschlepper Karl (Hegi)
      Kleinschubschiff 2230, Schlepper Damen Tug 1907
      Opduwer Klorus, Festmacher L&R6
      Polizeiboot WSP 3 von Sievers
      Hafenschleppeer TORBEN Aeronaut
      Schlepper Bogdan, Sea Helper ModelMast
      KÜMO Geundiek
      __________________________________
    • Hallo Lars,

      die Arbeitsfläche der Bleche liegt bei rund 180 x 280 mm. Darin können wir schalten
      und walten je nach Bedarf.

      Zu Deiner Idee möchte ich aber folgendes anmerken. Die Ätztechnik ist hochpräzise
      und filigran, aber auch teuer. Insoweit macht es bei einem Deck (große Fläche) erst
      dann einen Sinn, wenn man eine Struktur abbildet welche man auf anderem Wege
      nicht bekommt. Das Gleiche gilt auch für die Aufbautenwände oder eine Abwicklung
      für den Schornstein. Wobei der "Kamin" wieder ein Sonderfall ist - ich persönlich
      bin mit Abwicklungen, welche im fertigen Zustand rund sein sollen, nie wirklich glücklich
      geworden. Die Nahtstelle ist nie richtig rund gewesen - vielleicht habe ich mich auch
      zu dusselig angestellt. Aber das war keine meiner Lieblingsbeschäftigungen.
      Ich würde dann eher Details auf dem Deck ätzen und dieses aus ABS oder Polystyrol fertigen.

      Aber was genau schwebt Dir vor? :)

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Rainer,

      vielen Dank für Deine Antwort. In vielerlei Hinsicht stimmt das was Du sagst.

      Ich bin auch noch in der Planungsphase für 2 - 3 Schiffe, habe aber sehr genaue Unterlagen, unter anderem Stahlabwicklungspläne der Werft für den Schiffbau.

      Stahlstärken sind z.T. 2 cm, also 0,2mm in 1:100. Da wird es mit Styrol, ABS, Leiterplatten und so schon "eng".

      Andererseits sind z.B. Aufbautendecks nicht so groß und würde man diese Ätzen, dann können da gleich alle Löcher für Reelingsstützen mit rein, oder Fundamente für Leitern, Masten, Winden, Durchbrüche für Niedergänge, Löcher für Regenabflüsse, Leitungen etc. Ähnlich wäre es mit den Wänden.
      Da wären dann die Fenster / Türen gleih drin, löcher für die Handlaufhalter, Lüfter etc. Daie könnte man auch mit rückwärtig angeätzten Knickkanten machen und braucht dann diese nicht zusammenstückeln. Dies gilt auch für den "Kamin", in dem auch noch schlitze sind, die schwer zu machen wären von Hand:

      magnificus in minisculum
    • Hallo Lars,

      sofern es sich um Aufbauten in 1:100 handelt, sind diese Elemente als Ätzteil
      durchaus machbar. Damit Du ein Gefühl bekommst, was Du investieren musst,
      rechne bei Einzelanfertigungen mit rund 120.- pro Blech. Dieser Betrag beinhaltet
      das Zeichnen (Anzahl der Stunden sind egal), die Filme der Repo und das
      entsprechende Blech.

      Sofern das für Dich interessant ist, können wir gerne die Aufbauten für Dich
      machen. Wenn die Dimensionen es zulassen, werden wir versuchen die Aufbauten
      am Stück zu zeichnen. Die Ätzkante ist selbstverständlich dann auf der Rückseite. :)

      Aber bitte auch beachten, dass die Ätzteile nur so gut werden können, wie
      die Vorlagen präzise sind. Hier spielen 1/10 mm oft die Entscheidung zwischen
      passt und passt nicht. ;)

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Hallo Rainer,
      mich interessieren Relingstützen in 1:75 in 2 Ausführungen: „Handlauf + 2 Durchzüge“ und „Handlauf + 2 Durchzüge mit zusätzlicher diagonaler Abstützung vom Deck bis knapp unterhalb des oberen Durchzugs“.

      Beide in „Oberkante flach“

      Materialstärke 0,35 oder 0,4 mm
      Handlaufaufnahme für 0,8 mm
      Löcher für Durchzüge 0,5 mm
      Höhe 14,5 mm + 7 mm

      Wäre das möglich?
      Hier schon mal ein Rohentwurf:

      Gruß Peter
      Dateien
      • Reling 1-75.gif

        (5,5 kB, 233 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Fertig: Eisbrecher PIERRE RADISSON 1:100 , Eisbrecher ALE 1:50 , Eisbrecher OTSO 1:87 , XL Springer Tug THOR , In Bau: Eisbrecher ODEN 1:75
      • besucht auch gerne meine Seite, dort gibt es alle Modelle von mir zu sehen.
      • :welc:
    • Hallo Peter,

      bitte entschuldige wenn ich mich heute erst melde, aber bei mir funktioniert
      die Mitteilung per Email nicht richtig - ich muss da immer reinschauen. :(


      Aber jetzt zu Deiner Frage:
      Sofern wir uns auf ein 0,3 mm Blech einigen können, sehe ich da kein großes
      Problem. Bei Deinem Maßstab von 1:75 und 0,3 Messingblech gibt das im Original
      eine Stütze mit 22,5 mm Stärke, was dem Original ziemlich nahe kommt. Die
      Stärke reicht in Bezug der Stabilität bei diesem Maßstab auch aus.

      Sofern Du mir noch sagen könntest, wieviele Du von den beiden Stützen benötigst,
      kann ich Dir ein verbindliches Angebot machen. Die Feinheiten könnten wir anschließend
      besprechen.

      VG
      Rainer :)
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Hallo Rainer,

      verspätete Antwort? Kein Problem.

      Ganz grob überschlagen mit reichlich Reserve (hoffentlich): Anhand der mir vorliegenden Foto´s vom Original komme ich auf 250 Stützen ohne Strebe und auf 100 Stützen mit diagonaler Strebe.

      Und falls dann noch eine Leiter mit Rückenschutz in 1:75 machbar wäre.

      Keine Eile, die Bastelsaison startet erst wieder im Herbst.

      Aber wären das nicht auch gängige Artikel für das Modellbau-Kaufhaus?

      Gruß
      Peter
      • Fertig: Eisbrecher PIERRE RADISSON 1:100 , Eisbrecher ALE 1:50 , Eisbrecher OTSO 1:87 , XL Springer Tug THOR , In Bau: Eisbrecher ODEN 1:75
      • besucht auch gerne meine Seite, dort gibt es alle Modelle von mir zu sehen.
      • :welc:
    • hallo Rainer,

      das Angebot interessiert mich auch, da ich einen Schwimmkran in 1:80 baue und da viele Teile eher 1:75 werden, weil es 1:80 nicht gibt.


      Bin noch lange nicht so weit, dass ich mit der Reling und den Leitern mit Rückenstütze anfangen kann, aber davon brauche ich viele, da der Kranarm 112 cm und der Ausleger noch mal 45 cm hoch ist und beide auf einer Seite bis oben mit Leitern versehen werden müssen, mit Plattformen dazwischen, alle 5 m im Original.

      Ist kein Auftrag, aber eine Anfrage.

      Wolfgang
      Wolfgang
    • Hallo Wolfgang,

      zuerst vielen Dank für Dein Interesse. :)

      Aktuell machen wir sehr viele Sonderanfertigungen für Kunden aus dem Fourm,
      oder auch für Kunden welche über das Modellbau-Kaufhaus kommen. Das wird
      auch in Zukunft ein Angebot sein, welche wir beibehalten werden.

      Jetzt ist natürlich der Maßstab 1:75 ein Bereich in welchem auch bei uns nicht sehr
      viel Nachfragen vorhanden sind. Liegt einfach in der Natur der Sache. :)

      Peter habe ich jetzt gestern ein Angebot für die Relingstützen geschickt,
      bezüglich der Leitern mit Rückschutz muss ich mal schauen. Diese kann ich nicht
      einfach vergrößern, sonst haben wir "tote" Ecken auf dem Blech. Damit ist ja keinem
      geholfen. Wenn ich den ungefähren Preis habe, melde ich mich bei Euch zweien.

      Noch ein Wort zur Reling: Wenn Du soweit bist einfach kurz mit einer Skizze melden,
      wir machen Dir dann ein verbindliches Angebot. Bitte beachten: Lieferzeit
      zwischen acht und zwölf Wochen.

      VG
      Rainer :)
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Leiter mit Rückenschutz in 1:75


      Hallo Peter und Wolfgang,

      die Leitern habe ich jetzt einmal umgezeichnet. Sie sind entsprechend dem Maßstab breit,
      die Länge habe ich aber gestreckt, sonst verlieren wir zu viel unbenütztes Blech. Sie haben
      jetzt eine Länge von 180mm - können natürlich überall in der Länge abgetrennt und angepasst
      werden.

      Anbieten kann ich sie Euch für 13,95 Euro das Stück.

      Wenn Bedarf ist bitte einfach melden.

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de