Die ultimative Rumpfform

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heute will ich mal berichten wie es denn so weiter gegangen ist mit "Snake"

      Habe wie schon geschrieben Wasserabrisskanten links und recht vom Rumpf angebracht, hergestellt aus Kiefernleiste 3x3mm , diese scharz lakiert und auf die schon vorhandene schwarze Linie geklebt und nochmals anlackiert. Die Leisten gehen vom Heckspiegel bis zur 2. Reelingstrebe hin.
      Funktion trotz der nur 3x3mm perfekt,...Wasser wird schön zurückgehalten.
      Weiterhin habe ich ein neues 3-Blatt von Graupner verbaut, Größe 9x7 Zoll, leider findet sich kein stabiles 3-Blatt mit einer geringeren Steigung z.B. 9x5 oder 9x4,5.
      Aber das jetzige Graupner 3-Blatt läuft ganz gut und sehr ruhig, hat aber auf Grund der großen Steigung ein geringeren Standschub und kommt auch nicht auf Höchstdrehzahl. Und die Fahrzeit geht auch ziehmlich zurück. Deshalb kommt bei der nächsten Ausfahrt meine 2-Blatt-Props zum Einsatz.

      So Video vom Testlauf und paar Fotos habe ich auch gemacht, leider wieder mal kein Stativ für die Cam mitgehabt, und mit einer Hand filmen und einer Hand Steuern unmöglich.

      mfg Tino



      youtube.com/watch?v=fhJDuieQT-U
      Dateien
      • Snake a.jpg

        (111,94 kB, 118 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Snake b.jpg

        (108,88 kB, 108 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Snake c1.jpg

        (113,32 kB, 112 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Update !!!

      Da bei der letzten Fahrt das Unterschiff schwer gelitten hatte , Steine im Wasser hatten Dellen und Kerpen am Rumf hinterlassen, habe ich heute die Schäden behoben und den Rumpf mit weiteren 2 Lagen Glas verstärkt.
      Also Unterschiff schön angeschliffen , Dellen mit Polyesterspachtel gefüllt, wieder geschliffen.
      Dann 2 Lagen 80g/m2 Glasgewebe in eingefärbtes Epoxyharz gebettet.Das noch nasse Laminat mit einer Schaumstoffrolle von überschüßigen Harz befreit, damit die Oberfläche wieder richtig rau wird.
      Somit hat der Rumpf auf der Unterseite 3x 80g/m2, denke das hält dann auch paar Steinchen stand.

      Morgen werden dann die Übergange angespachtelt und die Bordwände wieder Farbe versehen.
      Ich hoffen mal das bis Sonntag alles soweit Trocken ist für den Nachholtermin "Tag des Schiffsmodellbau" , der findet am Sonntag hier in Leipzig,Wasserstrasse 18 statt.

      Und noch kurz der Link dazu : zold.org/smcl/?cat=4

      Bis demnächst ich werde Bilder machen.
    • Es gibt sie, z.B.: overdrive-racing.de/luftschrau…ks-cw-ccw-schwarz/a-3059/

      Auf dem Video sieht man deutlich, dass der Propeller würgt, da geb ich dir recht. Je schneller das Boot wird, umso besser arbeitet er dann.
      Google mal nach 3Blatt-Propeller 9x4.5, da findest noch mehr- obiger Link liefert ja gleich ein Pärchen.
      Wenn du es ganz genau wissen willst, nimm nen Ramoser- da kannst du den Pitch einstellen. Kosten zwar bisschen was, aber das ist wohl die beste Lösung, da du dann optimal abstimmen kannst.
      __________
      Grüssle, Sly


      Klick
    • So ...in den letzten Wochen bin ich ab und an mal wieder mit dem Sumpfboot gefahren. da ich viele 2S Lipos habe kamen die zum Einsatz und für etwas mehr Spaß halt meine kleinen (2200mAh) 3S Lipos. Aber ich wollte es wissen 4 S Lipo.... Motor hält das laut einiger Verkäufer nicht aus andere sagen der geht an 4 S.....und wie der geht. Habe mir einen Adapter gelötet um 2 x2S 5200mAh in Reihe anzuschließen. Zu Hause getestet ,,,oh oh oh Motor wird ziehmlich heiß, aber gestern am See mußte sich es einfach testen , durch den Fahrtwind stieg die Motortemperatur erstaunlicher weise nicht so stark an...gut handwarm. Mit 4S macht das Ding trotz des hohen Gewichts soo richtig Spaß. Nun bin ich am überlegen ob ich nicht ein ähnliches Sumpfi mit einem 1400-1500 Kv Motor baue das natürlich dann min 1 Kg leichter sein soll. Falls ich was neues baue werde ich berichten.
    • :diab: ich würde schon fast sagen RICHTIG LAUT , jedenfalls wenn man nur 2-5 Meter weg ist . Aber ab ca 10Meter Entfernung ist der Klang nicht mehr so nervig ...klingt halt nach Leistung. Fahren tue ich eien 3532 Torchster Gold mit 1050 KV an der einem Graupner Dreiblatt 9x7 , die Grauen (sehr stabil). Würde ja gerne mal eien Ramoser kaufen aber ich habe keinen Plan was der mich komplett kosten würde, gefunden habe ich jetzt ein 5-Blatt von Elite dür die Spitfire MK das sieht sehr interessant aus.
    • Hallo Tino

      Was ein Ramoserprop kostet kannst du aus dem I-net Katalog erlesen. Kommt halt darauf an was du für'n Prop willst.
      Oder du rufst bei Ramoser an und erfragst den Preis. Dabei kannst du gleich checken ob dein Motor zu dem gewünschten Propeller passt.

      Was den Lärmpegel angeht so kann das am Motorträger liegen! Zeige bitte ein aktuelles Bild deines Airboats. Nahe genug das man den Motorträger genau sehen kann.
      So lässt sich beurteilen was da geht oder nicht. Doch nur ein genaues Bild hilft hier weiter.

      Was deinen jetzigen Prpeller ( grau ) angeht so möchte ich vermuten das du einen "Verbrennerprop" fährst.
      Es gibt Luftschrauben für E- Motoren und für Verbrenner.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf: