Ätzteile - Fragen und Info zur Fertigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ätzteile - Fragen und Info zur Fertigung

      Hallo zusammen,

      nachdem wir in den letzten Tagen und Stunden häufig zum Thema der Fertigung von Ätzteilen angesprochen
      wurden, die Beförderung vom Deckschrubber zum Matrose ging recht flott, haben wir einen neuen Thread
      aufgemacht. Dieser soll ausschließlich ein Thema haben: Ihr fragt - wir antworten zum Thema Ätzteile.

      Es soll hier um das Grundsätzliche dieser Technik gehen. Wir werden versuchen die Fragen so weit wir
      können zu beantworten, bitten aber auch um Verständnis, wenn wir nicht alle kleinen Geheimnisse
      preisgeben möchten - Danke.

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rainer ()

    • RE: Ätzteile - Fragen und Info zur Fertigung

      Original von novg101
      Servus Rainer,

      ich hab vor einiger Zeit begonnen Ätzteile für das Vietnam Patrouillenboot PBR 31 MK II von
      Kehrer im Maßstab 1:12 zu zeichnen, bin aber daran gescheitert was zum durchätzen weiß und was
      schwarz sein muß, und welche Teile ich zum anätzen wie darstellen muss.

      Wäre es möglich eine kurze Anleitung "Ätzteile zeichnen für Dummies" zu erstellen? Ich hab leider keinen
      Tau :pf:

      Danke dafür


      Die erste Frage kam von Günter.

      Eine Info voraus: Wir zeichnen mit corel draw Version 12. Das ist ein Vector Zeichenprogramm mit mehreren
      Ebenen. Ist kein Pflichtprogramm, aber nützlich.

      Geätzt wird in drei Ebenen:
      Ebene 1: alles weg -> Loch -> weiß
      Ebene 2: 50% Einätzen -> gelb
      Ebene 3: keine Ätzung -> schwarz

      Ich helfe mir immer so, dass ich die verschiedenen Ebenen mit verschiedenen Farben belege, sonst
      verliert man schnell den Überblick. Dann sollte man sich das Objekt der Begierde einmal im Kopf vorstellen:
      Wie soll es aussehen, welche Elemente gehören auf welche Ebene und welche Teile gehören somit auf welchen
      Film !! Wir arbeiten immer mit zwei verschiedenen Filmen - einer oben (schwarz - gelb) und einer unten
      (schwarz) - alles klar bis hierher?
      Nehmen wir die Treppenwange zum Erklären. Auf dem linken Bild sehen wir die Wange mit einer gelben
      Fläche. Der Rest dieses Teils: Die Umrandung außen, die Nieten und die Umrandung sind schwarz, die
      Ovale weiß.
      Auf dem rechten Bild ist alles bis auf die Ovale schwarz.

      Im Beispiel verwenden wir ein 0,3 mm Messingblech.
      Film 1 (oben): Die gelben Flächen und die weißen Ovale werden um 50% eingeätzt, alles was schwarz
      ist bleibt bestehen.
      Film 2 (unten): Die weißen Ovale werden um 50% eingeätzt und ergeben in Verbindung mit Film 1
      einen Durchbruch. Der schwarze Teil bleibt stehen und bildet die Grundlage für die Nieten und Umrandungen.

      Das ist die Grundlage der ganzen Geschichte. Ich hoffe es brauchbar erklärt zu haben - ansonsten nachfragen,
      dazu sind wir ja hier. :wink:

      VG
      Rainer
      Dateien
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rainer ()

    • Original von Scorpion
      Hallo Rainer,

      na dann muß ich doch gleichmal Fragen was für ein Programm benötigt wird um eine Zeichnung für Euch bereitzustellen.

      Für CNC ist es das CAD.

      Und bei Euch?



      Hallo Carsten,

      fürs das Fräsen verwendet man ein CAD Programm. Können wir leider nicht exportieren - gibt ein Chaos.
      Haben wir bei der Kirmes versucht, ging voll in die Hose.

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Original von Rainer
      Original von Scorpion
      Hallo Rainer,

      na dann muß ich doch gleichmal Fragen was für ein Programm benötigt wird um eine Zeichnung für Euch bereitzustellen.

      Für CNC ist es das CAD.

      Und bei Euch?



      Hallo Carsten,

      fürs das Fräsen verwendet man ein CAD Programm. Können wir leider nicht exportieren - gibt ein Chaos.
      Haben wir bei der Kirmes versucht, ging voll in die Hose.

      VG
      Rainer


      Hallo Rainer,

      kein Problem hast ja in dem Beitrag schon die Antwort gegeben mit Corel Draw.

      Trotzdem Danke :juhu:
    • RE: Ätzteile - Fragen und Info zur Fertigung

      Original von Rainer
      Geätzt wird in drei Ebenen:
      Ebene 1: alles weg -> Loch -> weiß
      Ebene 2: 50% Einätzen -> gelb
      Ebene 3: keine Ätzung -> schwarz


      Dank erstmal für die Antwort - ging echt schnellstens ...

      Wenn ich mich beim Zeichnen an diese Vorgaben halte sollte es eigentlich funktionieren - richtig?

      Wie funktioniert das dann mit der Filmbelichtung ... das gibts ja nur schwarz und weiß :hm:

      Ich hab mal Tante Gugl befragt und die hat mir erzählt, dass es zwei Ätztechniken gibt - Tauchätzen uns Sprühätzen. Hängt vom Verfahrendie Art der Zeichnung ab?
      Gruß
      Günter


      __________________________________________________________

      was ich alles vorhabe ........ Verlängerung bis 2463 beantragt ......

      unsere Homepage MSV Schiffsmodellbau Niederösterreich Süd
      unsere "Gesichtsbuchseite"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von novg101 ()

    • RE: Ätzteile - Fragen und Info zur Fertigung

      Original von novg101
      Original von Rainer
      Geätzt wird in drei Ebenen:
      Ebene 1: alles weg -> Loch -> weiß
      Ebene 2: 50% Einätzen -> gelb
      Ebene 3: keine Ätzung -> schwarz


      Dank erstmal für die Antwort - ging echt schnellstens ...

      Wenn ich mich beim Zeichnen an diese Vorgaben halte sollte es eigentlich funktionieren - richtig?

      Wie funktioniert das dann mit der Filmbelichtung ... das gibts ja nur schwarz und weiß :hm:

      Ich hab mal Tante Gugl befragt und die hat mir erzählt, dass es zwei Ätztechniken gibt - Tauchätzen uns Sprühätzen. Hängt vom Verfahrendie Art der Zeichnung ab?


      Hallo Günter,

      sollte eigentlich funktionieren, aber wir zahlen heute noch Lehrgeld.

      Die Filmbelichtung macht die Repro - die wissen in der Zwischenzeit was wir wollen, die Daten gehen online dorthin.

      Sprüh- oder Tauchätzen sind nur verschiedene Arten der Fertigung, hat mit den eigentlichen Filmen nichts zu tun.
      Was Du aber zuerst klären musst: Es gibt Ätzer welche einen Positiv- ODER Negativfilm möchten - erst dann in
      die Repro. Klartext: Es kann sein, dass Du Deine Zeichnung zuerst invertieren musst - eventuell macht Dir
      das auch die Repro - ist bei uns so.

      Niemand hat gesagt es ist einfach :pf: :) :)

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Servus Rainer,

      ich hab jetzt mal ein paar Teile gezeichnet.

      Armaturenbrett - denke ich würde so passen.
      MunKiste 1 - wäre das so richtig gelbe Linien zum Falten des Teiles
      MunKiste 2 - Kreuze bleiben stehen, gelb 50% wegätzen, aber wie zeichne ich da die Linien zum Falten ein ?

      Danke
      Dateien
      • PBR Teile.jpg

        (59,93 kB, 258 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Günter


      __________________________________________________________

      was ich alles vorhabe ........ Verlängerung bis 2463 beantragt ......

      unsere Homepage MSV Schiffsmodellbau Niederösterreich Süd
      unsere "Gesichtsbuchseite"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von novg101 ()

    • Hallo Günter,

      das sieht doch richtig gut aus - Kompliment :) Was für eine Blechstärke möchtest Du verwenden?

      Armaturenbrett ist perfekt
      MunKiste 1 ist perfekt - wie breit sind die Falzlinien?
      Munkiste 2 geht nicht - Ich würde in diesem Fall die Kiste und die Kreuze separat ätzen und je nach Farbe die
      Kreuze - vor oder nach dem Lackieren - aufkleben.

      Sonst alles okay. :)

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Original von Rainer
      Hallo Günter,

      das sieht doch richtig gut aus - Kompliment :) DANKE Was für eine Blechstärke möchtest Du verwenden? Was ist denn so üblich? 0,3 denke ich

      Armaturenbrett ist perfekt
      MunKiste 1 ist perfekt - wie breit sind die Falzlinien? 0,1 - 0.2
      Munkiste 2 geht nicht - Ich würde in diesem Fall die Kiste und die Kreuze separat ätzen und je nach Farbe die
      Kreuze - vor oder nach dem Lackieren - aufkleben. Dies Kreuze sind bei den originalen Kisten geprägt. Wenn man da ebenfalls 50 % wegätzen würde und dann mit einem zB Kugelschreiber das ebenfalls durchprägt ???

      Sonst alles okay. :)

      VG
      Rainer
      Gruß
      Günter


      __________________________________________________________

      was ich alles vorhabe ........ Verlängerung bis 2463 beantragt ......

      unsere Homepage MSV Schiffsmodellbau Niederösterreich Süd
      unsere "Gesichtsbuchseite"
    • Hallo Günter,

      ein 0,3 Blech ist für solche Vorlagen perfekt, hätte ich auch genommen.

      Bei der Falzlinie würde ich nicht unter 0,2 gehen, sonst kann sein, dass beim Knicken etwas im
      Weg ist. Da die Linien in der Regel auf der Innenseite der Kiste sind, spielt das auch keine Rolle.

      Dann sind die Kreue gar kein Problem, diese kannst Du dann ohne Schwierigkeiten einätzen - geht bei
      solchen Vorlagen immer, sofern die Kreuze nicht über einen Falz gehen.

      Das mit dem Kugelschreiber war mir jetzt nicht ganz klar? :)

      Für welches Modell ist das ganze Vorhaben.

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Corel 12 kann Corel 9 Dateien verarbeiten?
      Grüsse Dietmar

      Modell z. Zt. in Planung: Stromaufsichtsboot Fulda
      ________________________
      zur Zeit in Bau: Damen Stan Tug 1606 von Harztec
      ____________________________
      zuletzt fertiggestellt: Hafenaufsicht ARGUS Lotsenboot Schnatermann (Sievers)
      Schubschiff American Beauty Dumas
      AHTS Versorger Pacific Buccaneer 1 : 50 (Kagelmacher)
      Smit Nederland (Billing Boats) Schottelschlepper Karl (Hegi)
      Kleinschubschiff 2230, Schlepper Damen Tug 1907
      Opduwer Klorus, Festmacher L&R6
      Polizeiboot WSP 3 von Sievers
      Hafenschleppeer TORBEN Aeronaut
      Schlepper Bogdan, Sea Helper ModelMast
      KÜMO Geundiek
      __________________________________
    • OK, ich denke und male.

      Ich habe ja immer noch diese Kabel Seilfngkörbe im Kopf:

      Antik offen



      und da wären ja auch noch Schutzgitter für diese "schrägen Fenster".

      Oder modern geschlossen


      Grüsse Dietmar

      Modell z. Zt. in Planung: Stromaufsichtsboot Fulda
      ________________________
      zur Zeit in Bau: Damen Stan Tug 1606 von Harztec
      ____________________________
      zuletzt fertiggestellt: Hafenaufsicht ARGUS Lotsenboot Schnatermann (Sievers)
      Schubschiff American Beauty Dumas
      AHTS Versorger Pacific Buccaneer 1 : 50 (Kagelmacher)
      Smit Nederland (Billing Boats) Schottelschlepper Karl (Hegi)
      Kleinschubschiff 2230, Schlepper Damen Tug 1907
      Opduwer Klorus, Festmacher L&R6
      Polizeiboot WSP 3 von Sievers
      Hafenschleppeer TORBEN Aeronaut
      Schlepper Bogdan, Sea Helper ModelMast
      KÜMO Geundiek
      __________________________________
    • Original von Rainer

      Das mit dem Kugelschreiber war mir jetzt nicht ganz klar? :) Das Ätzteil auf eine Unterlage legen die etwas nachgibt zB Schneidematte, und mit einem Kugelschreiber oder ähnlichem abgerundeten Werkzeug die Kreuze prägen. Das ist auch bei der echten Kiste geprägt.

      Für welches Modell ist das ganze Vorhaben. Für die PBR 31 MK II, Vietnampatrouillenboot in 1:12 von Kehrer.

      VG
      Rainer
      Gruß
      Günter


      __________________________________________________________

      was ich alles vorhabe ........ Verlängerung bis 2463 beantragt ......

      unsere Homepage MSV Schiffsmodellbau Niederösterreich Süd
      unsere "Gesichtsbuchseite"
    • Original von diddy
      OK, ich denke und male.

      Ich habe ja immer noch diese Kabel Seilfngkörbe im Kopf:

      Antik offen

      und da wären ja auch noch Schutzgitter für diese "schrägen Fenster".

      Oder modern geschlossen


      Hallo Diddy,

      bei den Modernen sehe ich keinen großen Sinn, Du bekommst sie nicht richtig rund. Das wäre für mich
      ein Teil für die Drehbank.
      Bei den offenen Körben sehe ich eher eine Möglichkeit. Gib mir einmal die Maße (Durchmesser unten
      und oben + Höhe) + Anzahl. Dann können wir sie eventuell auf ein Sonderblech machen. Sie in
      Serien aufzulegen lohnt nicht, sind zu speziell.

      Die Schutzgitter finde ich recht interessant - aber in welcher Größe. Denke doch, dass sie auf jeden
      Schiff angepasst wurden und somit überall verschieden sind. Da sollte man eine Einheitsgröße finden.

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de
    • Original von novg101
      Original von Rainer

      Das mit dem Kugelschreiber war mir jetzt nicht ganz klar? :) Das Ätzteil auf eine Unterlage legen die etwas nachgibt zB Schneidematte, und mit einem Kugelschreiber oder ähnlichem abgerundeten Werkzeug die Kreuze prägen. Das ist auch bei der echten Kiste geprägt.

      Für welches Modell ist das ganze Vorhaben. Für die PBR 31 MK II, Vietnampatrouillenboot in 1:12 von Kehrer.

      VG
      Rainer



      Hallo Günter,

      damit sie sauber aussehen, würde ich sie eher separat ätzen und dann aufkleben. Beim Durchprägen
      hätte ich Angst, dass die Oberfläche nicht gleichmäßig wird. Muss aber gestehen, dass ich hier keine Erfahrung habe.

      Beim Kehrer-Modell hätten wir eventuell Interesse die Teile zu übernehmen. Würde mich
      bei Dir privat melden.

      VG
      Rainer
      Von Modellbauer für Modellbauer :welc:
      http://www.modellbau-kaufhaus.de