CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      Hallo,

      hier möchte ich euch mein neues Projekt vorstellen.

      Das Containerschiff CM/S Cap Travalgar im Maßstab 1:50

      Daten zum Original:
      Länge 200,23 m
      Breite 32,20 m

      Das Schiff wird nach einem Plan von Steinhagen Modelltechnik gebaut.

      Die Spanten habe ich in Corel Draw gezeichnet und sie anschließend
      auf meiner Fräse fertigen zu können.

      In nächster Zeit bin ich dann damit beschäftigt die Corel Draw erzeugten
      DXF-Files in meinem CAD Programm vollends zu vervollständigen.

      Ich denke die ersten Spanten werden dann zwischen den Jahren gefertigt.

      Die Fertigstellung des Modells ist bis spätestens 2018 geplant.

      Viele Grüße
      Joachim
      Dateien
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe
    • RE: CM/S Cap Travalgar im Maßstab 1:50

      So, hier noch ein Bildschirmabgriff von meinem CAD-Programm
      NC-Cad, welches gleichzeitig auch das Steuerprogramm für meine
      CNC-Fräse ist.

      Hier sieht man den Spant 8 bis 11 fertig zum Fräsen.

      Gefräst wird der Spant aus einer 9mm Multiplexplatte.

      Schönen Abend noch
      Joachim

      P.S. Neue Bilder gibts dann, wenn die ersten Spanten gefräst sind
      Dateien
      • Spant_8-11.jpg

        (54,8 kB, 1.812 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe
    • Hallo Joachim,

      die CAP TRAFALGAR, 1990 von Flender für die Hamburg Süd gebaut in 1:50! :staun:

      Da hast Du Dir ja ein Wahnsinnsprojekt vorgenommen.

      Wenn ich mal eine Völligkeit von etwa 0.65 annehme, komme ich auf satte 382 kg Modellverdrängung für den Entwurfstiefgang von ca. 12 m.
      Wie willst Du denn dieses 4m Monstrum transportieren?

      Quellcode

      1. $ perl -le 'printf"%.2f\n",190*32.2*12*0.65*1000/50**3'
      2. 381.76



      Für meinen Geschmack war ja bei diesen CAP-Schiffen (drei Schwesterschife wurden wohl gebaut) das Deckshaus entschieden zu weit hinten,
      was man sehr schön auf dem Profilbild unten sehen kann.

      ShipSpotting.com

      © Rafael Ferreira Viva

      Wenn's ein roter Hamburg Süd Containerfrachter sein soll, gab es doch da viel schönere Schiffe,
      z.B. die der COLUMBUS NEW ZEALAND Klasse, Containerschiffe der 2. Generation.

      ShipSpotting.com

      © Chris Howell

      ShipSpotting.com

      © Chris Howell

      ShipSpotting.com

      © Wayne ACourt


      Hier noch ein paar Bilder der CAP TRAFALGAR


      ShipSpotting.com

      © Marcelo Vieira

      ShipSpotting.com

      © Marcelo Vieira

      ShipSpotting.com

      © Eddie Walker

      ShipSpotting.com

      © Allan Mears
    • Ja, das mit den 4 Metern Modelllänge kommt hin.

      Den Rumpf werdee ich in der Mitte teilen. Falls jemand ein gute Idee für ein Verbindungssystem
      von Schiffsmodellrümpfen hat, bin ich für alle Vorschläge noch offen.

      Im Rumpf möchte ich Ballasttanks unterbringen, damit ich nicht nur Bleiplatten zum
      Gewässer tragen muss.

      Eine Herausforderung wird auch noch das herstellen der Container.

      Wie gesagt, neue Bilder gibts dann wenn die ersten Spanten gefertigt sind.
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe
    • Hallo Joachim,

      das wird aber ein Wahnsinnsprojet!
      4m, wo fahrt man mit so nem Pott!?
      Die Steuerung ist sicher auch so eine Sache, Wendekreis aber auch bis die Masse in Bewegung bzw. wieder mal zum Stillstand kommt, wird sichr eine Herausforderung.

      Gruß Christian

      Ps.: Wegen geteiltem Rumpfbau hast Post.
      Durch alle elektronischen Bauteile strömt Rauch, tritt er aus ist das Bauteil defekt!

      Gruß Christian
    • Hallo Christian,

      die Grösse hört sich schon beeindruckend an.

      Ich denke mit einem guten Bugstrahlruder von Jedamski
      und einem Lüftermotor von Bosch als Antrieb und einer Schiffschraube
      mit 140 mm lässt sich der Kahn bestimmt manövrieren.

      Die fast 400kg sind zwar etwas mehr als die 120 kg meiner Fennica,
      aber ich denke das kriege ich schon geregelt. Mit grösseren Schiffen habe
      ich so meine Erfahrung.

      Zum Transport steht mir immer ein Wohnwagen mit Hecktüre zur Verfügung.
      Da könnte ich zur Not 3,70 Meter am Stück laden.

      Danke nochmals für die PDF-Datei.

      Joachim
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe
    • RE: CM/S Cap Travalgar im Maßstab 1:50

      Hallo,

      hier noch ein kleines Update bzw. ein Bild der 3-D-Simulation der Fräsdatei
      Spanten 8 bis 11 aus meinem Fräsprogramm.

      Die gelben Linien sind die Bewegungen im Eilgang.
      Die anders farbigen Linien sind die Bewegung des Fräsers mit
      Innen bzw. Außenkontur.

      Schönen kalten Abend noch

      Joachim
      Dateien
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von funktionsmodellbau ()

    • RE: CM/S Cap Travalgar im Maßstab 1:50

      Hallo Joachim,

      hast Du eine eigene CNC-Fräse, auf der Du das ausfräsen kannst oder nimmst Du die Dienste Dritter (z.B. von Milling Matse hier im Forum) dafür in Anspruch?

      Wie heisst Deine Milling SW bzw. der Converter, der aus dem DXF File die Fräserbewegungen errechnet.
      Das im Window Title angezeigte OpenGL ist doch nur die freie Graphics Library fürs Rendern oder?

      Gruß
      Ralph
    • RE: CM/S Cap Travalgar im Maßstab 1:50

      Hallo Ralph,

      ja, ich habe schon seit ca. 13 Jahren eine eigene CNC Fräse.
      Hersteller ist die Fa. max computer.
      Ich habe ein älteres Modell, heisst Kosy A3 Standard.
      Verfahrweg X 320mm, Y 520mm
      Als Spindel setzte ich eine Metabo Spindel ein.

      Wie schon gesagt, ist meinem CAD Programm NC- Cad 6.0 gleichzeitig auch die
      Maschinensteuerung integriert.
      Die Maschine wird über die RS232 Schnittstelle angesteuert.
      Die 3D Simulation ist auch im Zeichenprogramm integriert.

      Die Spanten habe ich in Corel gezeichnet und dann als hplg Datei gespeichert.
      Dieses Format und auch dxf Dateien, kann ich in NCCad importieren und ohne
      nachzubearbeiten gleich fräsen. Ich muß nur noch die Technologieparameter
      wie Innen-/Außenkontur, Fräserdurchmesser, Vorschub, Zustellung dem
      jeweiligen Teil oder Layer zuordnen.

      Ich hoffe ich konnte dir ein paar Fragen beantworten.

      Grüssle Joachim
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe
    • RE: CM/S Cap Travalgar im Maßstab 1:50

      Hallo Zusammen,

      heute Abend habe ich die ersten Spanthälften der CM/S Cap Travalgar aus
      9 mm Multiplex Sperrholz gefräst.

      Gefräst habe ich das ganze mit einem 3mm Einzahlfräser aus Vollhartmetall.

      Die nächsten Bilder gibts dann, wenn alle Spanten gefräst sind und das
      ganze nach Schiffsrumpf aussieht.

      Schönen Abend noch an alle im Forum
      Joachim

      So hier nun die Bilder: :juhu:
      Dateien
      • Spant_01.jpg

        (62,57 kB, 1.729 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spant_02.jpg

        (80,21 kB, 1.606 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spant_03.jpg

        (70,74 kB, 1.714 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe
    • RE: CM/S Cap Travalgar im Maßstab 1:50

      Hallo Joachim,

      danke für die Antworten auf meine Fragen zu Deiner Fräse.

      Auf dem zweiten Bild, wo Du anscheinend mal drei Spanten in einer Stellprobe zusammengesteckt hast,
      ist zu erkennen, dass Deine Spanten nur halbe sind, also nur bis zur M/S gehen.
      Ist der Grund dafür, dass volle Spanten der CAP TRAFALGAR in dem "Wahnsinns"-Maßstab von 1:50 einfach zu groß für den Arbeitsbereich Deiner Fräse wären?

      Die Verarbeitung - also Schnittkanten - solch gefräster Spanten sieht natürlich zum Niederknien aus
      und ist mit dem Laubsägebogen, selbst bei grösstem Sägegeschick, so einfach nicht hinzubekommen.
      Zum Trost von uns Handsägern nivelliert aber die anschliessende Beplankung die Unterschiede, ja macht sie unsichtbar;
      ausser natürlich für Blicke ins Innere des Rumpfs.
      Aber die bekommt in der Regel ja nur der RC Kapitän später zu sehen.

      Gruß
      Ralph
    • Hallo Ralph,
      tja, das siehst du richtig. Wenn die Fräse zu klein ist, muß man
      die Spanten eben teilen. Aktuell fräse ich gerade die noch drei
      fehlenden Spantenhälften.
      Leider gab es vor 13 Jahren noch nicht so große bezahlbare CNC-Fräsmaschinen oder ich sollte kleinere Modellschiffe bauen.
      Vielleicht hätte ich die Spanten ja bei "Milling Matze" in Auftrag geben sollen. :lol:
      Wenn du in der Modellwerft 01/2014 mal den Bericht zur Messe
      Friedrichshafen anschaust, kannst du meine Fennica auf dem Wasser
      sehen. Die ist ja auch nur 2,30 m lang. :pf:


      Hallo Micha,
      die Seite von Ralph kenne ich schon und den Tanker habe ich
      schon mehrmals Live gesehen. Mir schwebt jedoch eine andere
      Rumpfverbindung vor.
      Die Schiffspropeller sehen ja interessant aus. Mal sehen ob ich was
      passendes finde.

      Grüße
      Joachim
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von funktionsmodellbau ()

    • So, hier noch ein paar Bilder von den Spantengerüst Spant 8 bis 10.
      Die Spantenhälften sind miteinander verklebt und verschraubt.
      Im Vordergrund ein Siku Traktor im Maßstab 1:50.
      Das Ding ist doch ganz schön groß.
      So, nachdem nun der erste Quadratmeter Holz verfräst ist, muß ich wieder
      Nachschub besorgen.

      Schönen Abend noch
      Joachim
      Dateien
      • Spant_04.jpg

        (63,26 kB, 1.559 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spant_05.jpg

        (67,74 kB, 1.557 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe
    • So, heute möchte ich mal wieder ein paar Bilder vom Spantengerüst zeige.

      Bis jetzt sind fast 3 m² Sperrholz zerfräst und mein Vorrat an Multiplexplatten ist aufgebraucht.
      Am hinteren Spantengerüst fehlt nun noch der Teilungsspant und die letzten beiden Heckspanten.

      Wie versprochen nun die Bilder. Meine Kinder wollten sich auch mal als Größenvergleich neben das Spantengerippe stellen.

      Schönen Abend noch und einen besinnlichen dritten Advent

      Joachim
      Dateien
      • Spant_01.jpg

        (62,64 kB, 717 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spant_02.jpg

        (68,88 kB, 712 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spant_03.jpg

        (64,2 kB, 890 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von funktionsmodellbau ()

    • Funktionsmodellbau
      Wenn du in der Modellwerft 01/2014 mal den Bericht zur Messe
      Friedrichshafen anschaust, kannst du meine Fennica auf dem Wasser
      sehen. Die ist ja auch nur 2,30 m lang.


      Ich habe am Freitag beim Umsteigen im Bahnhofskiosk eine Blick in die neueste MW geworfen und das (leider nur) eine Foto Deiner FENNICA darin gesehen.
      Die stolze Grösse kann man ihr auf diesem Foto gar nicht so leicht ansehen, weil da drauf irgendwelche Referenzobjekte mit bekannten Dimensionen fehlen.

      Da ist der direkte Vergleich des Heckteils des Spantengerippes Deiner CAP TRAFALGAR mit Deinen entzückenden Kindern davor
      doch schon sehr viel eindrucksvoller, was das künftige Volumen angeht.
      Du könntest die Beiden samt deren Freunden ja direkt als lebenden "Ballast" an Bord Deines Containerfrachters nehmen und hättest immer noch reichliche Zuladungsreserve.

      Was hat es mit der erkennbaren doppelten Schlitzreihen in den Spanten auf sich?
      Ich würde eigentlich vermuten, dass diese Schlitze das spätere Lossägen des Rumpes vom Hellingbrett bzw. der Spantstützenüberhänge erleichtern sollen.
      Hätte dafür aber mit einer einzigen Schlitzreihe in Höhe des Decks gerechnet.
      Wozu also die parallele zweite?
    • Also, der obere Schlitz ist für das Aufbaudeck und die Schanz,
      der untere Schlitz ist die Höhe des Containerdecks.

      An diesen Stellen werden die Spanten nachher mit dem Fein Multimaster abgesägt und dann die Decks darauf befestigt.

      Warum beide Schlitze in allen Spanten? Faulheit beim zeichnen im CAD Programm und beim Fräsen macht das nicht viel aus.

      Der Kleine Modellbauer in der Modellwerft ist übrigens der gleiche
      wie vor dem Spantengerüst. :juhu:
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe
    • So, hier ein kleines Update.

      Das Spantengerüst der hinteren Rumpfhälfte ist nun fertig.

      Die restlichen 9m² Multiplexplatten sind gestern auch eingetroffen.
      Jetzt können die Feiertage kommen. Bilder gibts wieder,
      wenn der vordere Teil angefangen ist.

      Was meint ihr, reicht bei einer 140er Schiffschraube eine 5er Antriebswelle?

      Schöne Weihnachten an alles Forumsmitglieder

      Joachim

      So, hier nun die Bilder:
      Dateien
      • Spant_01.jpg

        (59,69 kB, 643 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spant_02,.jpg

        (70,06 kB, 640 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spant_03.jpg

        (64,58 kB, 640 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50

      Urlaub auf dem Bauernhof: Übernachten Sie von April bis Oktober im Camping Pod unter dem großen Walnußbaum. Mehr Infos unter Glamping Hohenlohe