Baubericht Airboat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      wollte euch noch paar aktuelle Bilder zeigen leider habe ich nicht viel geschafft wird wahrscheinlich auch den Januar über so bleiben, da ich einige Prüfungen vor mir habe :pf: :bw:

      Aufjedenfall habe ich einen Rammschutz vorne aus einem Stock einer Silvesterrakete gefertigt und dann das Ruder zurecht geschliffen und mir zwei kleine Platten zugesägt auf denen ich später den Motorträger verschrauben wollte.
      Außerdem habe ich das ganze mal gewogen mit einem Teil vom Deck mal probeweise draufgelegt waren es 473g. Denke das ich mit allem Holz Aufbau und Lackierung maximal bei 600g landen werde.. :kratz:
      Da ich mir im neuen Jahr noch einiges an Material bestellen muss habe ich mal bisschen gestöbert und wollte mal eine Motor-Regler Kombination in den Raum werfen klick.
      Auf die Gefahr hin, das ich komplett daneben liege :kratz: Wäre eben praktisch wenn ich dann Beizeiten alles zusammen bestellen könnte dann spare ich etwas Versand :chat:

      Gruß Mario
      Modelle:
      WS 14 von Engel (Fahrvideo)
      Hanseat von Engel
      San Diego mit 28mm Kehrer Jets
      Airboat "Das Grüne Biest" (Fahrvideo)
      Robbe Katja
      Forenmodell Binnenschiff (Fahrvideo)
      Forenmodell Kümo
    • Die Kombi an 3s sieht gut aus, dazu einen 7x5 oder 8x5 Dymond E-Prop.
      Mein FSB läuft an einem 7x5 Prop.

      Wenn das Modell was werden soll, ist Schnellbau nicht wirklich wichtig,
      sondern eher entspanntes basteln.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • Danke Bernhard :2:
      Ja ich mach mir da auch keine Eile eben immer nur so wie ich Zeit finde deshalb geht das nicht so schnell..

      Edit: Was meinst du mit Dymond E-Prop? sind das 3 Blatt Luftschrauben und müssen die linksdrehend oder rechtsdrehend sein? Danke schonmal

      Gruß Mario
      Modelle:
      WS 14 von Engel (Fahrvideo)
      Hanseat von Engel
      San Diego mit 28mm Kehrer Jets
      Airboat "Das Grüne Biest" (Fahrvideo)
      Robbe Katja
      Forenmodell Binnenschiff (Fahrvideo)
      Forenmodell Kümo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mario190 ()

    • Hallo Mario,

      habe gesehen das Staufenbiel die nicht mehr hat, alternativ wären diese, die sehen so ähnlich aus bis gleich zu meinem 7x5 und 8x4

      7x4,5 : ebay.de/itm/Elektro-Luftschrau…%3D10%26sd%3D221089664503

      oder den Typ in 8x4 möglichst keine höhere Steigung.

      Also in jedem Falle 2Blatt.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • Hallo Bernhard,
      danke für die schnelle Antwort. Brauch ich bei den Propellern noch irgendwelche Spinner oder Mitnehmer oder ist das immer schon beim Propeller dabei?
      Sorry für die doofe Frage :pf:

      Gruß Mario
      Modelle:
      WS 14 von Engel (Fahrvideo)
      Hanseat von Engel
      San Diego mit 28mm Kehrer Jets
      Airboat "Das Grüne Biest" (Fahrvideo)
      Robbe Katja
      Forenmodell Binnenschiff (Fahrvideo)
      Forenmodell Kümo
    • Hallo Mario,

      was Du noch brauchst, ist der Mitnehmer: modellhobby.de/Zubehoer/Elektr…=categorypage&rdebox=box1

      Damit kannst Du den Prop anschrauben. Da Du den Prop als Zugpropeller nutzt, sollte dieser ein linkslaufender sein, weil sich dann die Kontermutter im Betrieb nicht lösen kann, sondern eher fester wird.

      Gibt es den nur rechtslaufend, auch nicht schlimm, dann eben nur schön fest anziehen.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von funinaction ()

    • Hallo Bernhard,
      okay Super nur ist mir das mit dem Zugpropeller nicht ganz klar. Wenn ich den Motor So wie bei Wolfgang montiere, also Motorwelle Richtung Heck, muss ich dann den Propeller Links oder rechtsdrehend wählen oder spielt das keine Rolle?

      Gruß Mario
      Modelle:
      WS 14 von Engel (Fahrvideo)
      Hanseat von Engel
      San Diego mit 28mm Kehrer Jets
      Airboat "Das Grüne Biest" (Fahrvideo)
      Robbe Katja
      Forenmodell Binnenschiff (Fahrvideo)
      Forenmodell Kümo
    • Sorry Mario,

      gut das Du nachfragst, hatte im Kopf das der Motor Richtung Bug montiert ist.
      Achse zum Heck ist perfekt für normalen rechtslaufenden Prop.
      Links ist immer sonder, rechts standard.

      Also standard rechtslaufend 7x4,5 oder 8x4

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • @Mario u. Bernhard

      Der Staufenbiehl Motor ist schon i.O. !
      Doch möchte ich euch beiden hier einen BL-Motor zeigen den ich vor kurzen gekauft habe.
      BL-Motor

      Dieser Motor treibt - von einem 3S LiPo befeuert - einen 8 x 4" 4Blatt Prop ( Ramoser ) in seine Endgeschwindigkeit.
      Da ihr jedoch nur 2Blatt Props verwendet,würde hier vieleicht mehr Fahrzeit raus kommen. Und Mario hätte die möglichkeit den Prop mal "auf zu rüsten",ohne gleich auch einen neuen Motor kaufen zu müssen.
      Der Motor wurde in 3 Testläufen mit meinem "Barbie-Airboat" geprüft und hat allen meinen Anforderungen genügt!

      Wie gesagt : Nur ein Tip ! :dno:

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Mario, die Motorenwahl kommt ganz drauf an, wo du am Ende hin willst.
      Wenn du nach einer gewissen Übungsphase in etwa die Fahrleistungen erreichen willst, wie meins in dem Video, wird die gewählte Kombi nicht reichen, da bin ich ganz bei Mikel.
      Im Video habe ich den 8'' Ramoser noch etwas schärfer gestellt, liegt bei ca. 5'' Steigung.
      Damit liegt der Stromverbrauch gemessen bei ca. 25 A. Das sind bei einem vollen 3S über 300 W, da könnte selbst dem von Mikel vorgeschlagenem Motor schon war werden.
      Ich würde auf jeden Fall auf einen 35/36er Motor mit min 100 gr gehen, besser der Motor langweilt sich anfangs, als dass er schon beim Üben ins Schwitzen kommt.
      Nicht vergessen, das Teil wird nachher über 1,6 kg haben, die es auch braucht um kontrollierbar zu bleiben.
    • Hallo zusammen,
      @Mikel Danke für den Tipp, der vorgeschlagene Motor ist doch sehr ähnlich zu diesem hier oder? :kratz:

      Aufjedenfall möchte ich ja noch etwas Spielraum nach oben haben, deshalb dachte ich an die Nummer größer den GTX 3534 finde die Motoren ganz gut, da ich dort direkt die Regler Kombi mit dabei habe für mich als Anfänger sehr praktisch :chat:
      @ Wolfgang der dürfte doch auch zu den Angaben von dir passen 35er Motor 109g 440W

      Gruß Mario
      Modelle:
      WS 14 von Engel (Fahrvideo)
      Hanseat von Engel
      San Diego mit 28mm Kehrer Jets
      Airboat "Das Grüne Biest" (Fahrvideo)
      Robbe Katja
      Forenmodell Binnenschiff (Fahrvideo)
      Forenmodell Kümo
    • Hallo Mario

      Eigentlich...wollte ich mich ja raus halten. :dno:
      Doch jetzt möchte ich dich ein wenig "bremsen"!

      Ich habe den BL-Motor vorgeschlagen um euch einen Tip zu unterbreiten.
      Hatte dabei auf ein Feetback von Wolfgang oder Bernhard gewartet.
      Dazu kommt,das der von mir gezeigte Motor wesentlich günstiger ist.
      Selbst eine nummer größer ist fast 10,- günstiger... :dno:

      Wenn ich,du wäre würde ich genau dieses Feedback abwarten.
      Dazu kommt und das hat Wolfgang schon richtig gesagt,der Motor kommt zum Schluß. Wenn du GENAU sagen kannst wie schwer dein Airboat ist und was es leisten soll.
      Was die Geschwindigkeit angeht so bin ich ganz bei Wolfgang.

      "Mach langsam !!" Zumindest am Anfang!

      Die hier "alt eingesessenen" Airboatskipper haben alle diese Erfahrung machen müssen. Schnell... Zu schnell hat man die Kontrolle verloren.
      Und ein Boot das man ständig reparieren muß macht keinen Spaß. :bad:
      ---
      Also...baue in Ruhe fertig! Dann wiege die Geschichte.
      Und dann : Höre was Bernhard oder Wolfgang sagen.

      Beste Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Hallo Mario

      Hier mal ein Preisgünstiger BL-Regler.
      Würde für deine belange reichen. Kann Vorwärts u. Rückwärts.
      Er kühlt sich selber,ist also gut für den "unter Deck" einbau.
      Für den Preis unschlagbar.
      Einzigstes Manko... : Längere Lieferzeit. Doch du baust ja noch. GRINS!

      BL-Regler

      Selbst getestet und für gut befunden.

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Hallo Mario,

      eigentlich hatte ich eine ausführliche Abhandlung geschrieben, warum ich Dir das folgende Setup empfehle, das ist leider plötzlich weg, bevor ich es zu Ende schreiben konnte.
      Daher die Kurzform:

      Ich habe alle Motordaten und Erfahrungen verglichen, von Mikel, Wolfgang und mir...
      daraus ergibt sich für mich folgende Empfehlung:

      Motor GTX 3528 an 3sLipo mit anfangs 7x4,5 EMP Prop,
      nach gutem eindriften zu steigern auf 8x4 bis 8x5
      Über 8" würde ich nicht gehen, damit kannst Du auch die Motorbefestigung auf 8" + 5mm vom Deck festlegen.

      Damit ist das Modell ausgereizt.

      Die EPM Props sind baugleich mit den von mir eingebauten Dymond E-Props,
      diese haben eine extreme breite Fläche, die sonst kein Prop hat und sind dabei recht günstig.

      Einen Strom von über 25-30A solltest Du möglichst vermeiden, da Du sonst Kabel mit Querschnitten von 4-6mm² benötigst und Dein Akku recht schnell leer gelutscht ist.
      Außerdem wirst Du nur recht kurze Vollgaszeiten haben, da das Modell unkontrollierbar wird.

      Der GTX 3528 hat 350W/27A/1130kv
      Der Dr.Troge hat 280W/40A/1000kv
      Der HQ3638 hat 320W/30A/1060kv

      Die für Dich entscheidenden Faktoren: Akkuspannung, Motorleistung
      daraus ergibt sich der Maximalstrom:

      GTX 3528 350W : 11,1V = 31,5A zuviel...also 11,1V x 27A = 299,7W maximal
      Dr.Troge 280W : 11,1V = 25,22A entspricht 280W nicht 40A
      HQ3638 320W : 11,1V = 28,8A entspricht 320W nicht 30A

      Du siehst also das die Motoren von 3s aus betrachtet sehr dicht beieinander liegen.

      Mein AL3530 mit 340W und 1100kv benötigt 17A an einem 7x5E Prop

      Bei der von mir vorgeschlagenen Einbauart...Achse zum Heck, könnte auch später ein stärkerer Motor montiert werden, da sich die Montagemasse des Props nicht ändern.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • Hallo Mario

      Nun weist du alles was erstmal wichtig ist. Jetzt kannst du in aller Ruhe fertig bauen und dann überlegen welcher Motor in Frage kommt.
      Sollten noch Fragen offen sein hast du mit Bernhard und Wolfgang 2 Berater an deiner Seite.

      Von meiner Seite soll an dieser Stelle nur der "Regler-Tip" bestehen bleiben.

      Weihnachtliche Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Kann man eigendlich an die vorgeschlagennen Motoren auch normal Akkus anschliesen.


      Noch etwas zu mir selbst. Ich habe nach über 30 Jahren wieder mit dem Modellbau angefangen. Habe jetzt 3 Boote im treiben.
      Einmal die WSP 47 fertig, schwimmfähig allerdings nur in der Badewanne getestet
      Dann den Ramborator 60% fertig. Beides als Bausatz.
      Ich habe mir den Plan vom Airboat herruntergeladen, weil ich auch mal was ohne Bausatz bauen wollte, was auch sehr viel Spaß macht. Schreit nach mehr. Jetzt habe ich den Rumpf soweit fertig, und bin am überlegen welcher Antrieb ich verwenden soll. Je länger ich den Bau, und die Vorschläge für den Antrieb verfolge um so weniger weis ich welchen Antrieb ich nehmen soll.
      WSP 47, Ramborator Seefest , kurz vor der Testfahrt, im Bau Lotsenversetzboot Holtenau, nach Plan.
      in Planung ein Schubliner für den Ramborator
    • Hallo Helmut,
      toll das du auch das Airboat baust der Planvon Wolfgang ist es auch echt absolut wert gebaut zu werden :resp:
      Würde mich freuen wenn du auch einen Baubericht eröffnen würdest

      Bei der Motorisierung werde ich mich wahrscheinlich für den HQ 3638 entscheiden aber weiter oben wurden schon diverse Motoren sehr gut erläutert.

      Gruß Mario
      Modelle:
      WS 14 von Engel (Fahrvideo)
      Hanseat von Engel
      San Diego mit 28mm Kehrer Jets
      Airboat "Das Grüne Biest" (Fahrvideo)
      Robbe Katja
      Forenmodell Binnenschiff (Fahrvideo)
      Forenmodell Kümo
    • Original von Helmut
      Kann man eigendlich an die vorgeschlagennen Motoren auch normal Akkus anschliesen.


      Noch etwas zu mir selbst. Ich habe nach über 30 Jahren wieder mit dem Modellbau angefangen. Habe jetzt 3 Boote im treiben.
      Einmal die WSP 47 fertig, schwimmfähig allerdings nur in der Badewanne getestet
      Dann den Ramborator 60% fertig. Beides als Bausatz.
      Ich habe mir den Plan vom Airboat herruntergeladen, weil ich auch mal was ohne Bausatz bauen wollte, was auch sehr viel Spaß macht. Schreit nach mehr. Jetzt habe ich den Rumpf soweit fertig, und bin am überlegen welcher Antrieb ich verwenden soll. Je länger ich den Bau, und die Vorschläge für den Antrieb verfolge um so weniger weis ich welchen Antrieb ich nehmen soll.


      Hallo Helmut

      Um deine "Akkufrage" zu beantworte : Ja, man kann normale Akkus anschliessen!
      Dem Regler bzw. Motor ist es egal woher der Strom kommt.
      Es kommt dabei mehr auf das Gewicht der Akkus an.
      Beispiel : Ein Nihm-Akku 10,8V hat ca. 600 gr. Gewicht.
      Ein 3S-Lipo dagegen nur ca. 200 gr.
      Das wären 400gr. Unterschied!
      Und 400gr. die du mehr bewegen mußt.Verstehst du was ich meine?

      Guss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf: