Blutiger Anfänger stellt sich vor

    • Blutiger Anfänger stellt sich vor

      Guten Tag liebe Community

      Dann will ich auch mich einmal vorstellen.

      Meine Name ist Thomy, 52, und ich komme aus der schönen Zentralschweiz.
      Nach einigen Versuchen als Modell(zusammen)bauer von Flugzeugen habe ich die Schnauze voll von meinen sehr bescheidenen (Miss)Erfolgen als Bruchpilot. :bw:

      Da ich an einem wunderschönen See wohne, liegt es nahe die modellbauerischen Tätigkeiten auf nicht flugfähige Modelle zu beschränken. :id2:

      Zusätzlich erleichterte es die Entscheidung, dass mein Filius als Schulabschlussprojekt den Bau eines Modellschiffes gewählt hat.
      Somit sind wir zu zweit am Bauen einer Riva Aquarama 1:10 :thumbsup:

      Ja, ich weiss, sehr ambitioniert. Ob das Teil je schwimmen lernt, kann ich noch nicht sagen,
      aber ich bin sicher, dass hier im sehr guten und informativen Forum den einen oder anderen Typ für mich abfällt und umgesetzt werden kann/muss.

      Ich möchte mich schon im Voraus entschuldigen, falls ich mal eine sehr anfängerhafte, dumme Frage stelle.

      Viele Grüsse

      Thomy
    • Hallo Thomy

      Ein herzlich Willkommen auch von mir.
      Denke immer daran: Wer fragt erscheint unwissend, wer nicht fragt bleibt es!
      Also: Nur zu immer fleissig fragen.
      Für die Materialbeschaffung kann ich dir Modellbau Wieser in Zürich wärmstens empfehlen. Ich beziehe so gut wie all mein Baumaterial dort.

      Grüsse aus Turicum
      Im Dienst
      Smit Rotterdam
      Frachter Hammonia
      Megayacht Antipodean
      Megayacht Obsession
      Raketenzerstörer Sovremennyy
      Raketenkreuzer Slava
      Korvette Braunschweig

      Auf der Werft
      Raketenzerstörer Sosnatelny
      Fregatte Sachsen
      Megayacht Highlander

      Kaiser K-425
    • Schaut doch schon ganz gut aus Thomas :)

      Allerdings birgt die freihändige Beplankung die Gefahr, dass sich der Rumpf beim Trocknen verziehen kann :( Daher baut man üblicherweise über Kopf auf Spant und hat als Basis ein stabiles Helling-Brett).
      Alternativ empfehle ich, immer 1 Leiste rechts und dann links am Rumpf anzukleben. Nicht 1 Fläche.
      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Riva Iseo 1/10 - Riva Aquariva 33 by Marc Newson 1/10 - Riva 86 Domino in 1/22 - Range Rover Projects 1/10

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • Moin

      Danke für den Hinweis.
      Ich habe mir wohl Gedanken gemacht über einen Heling, wusste aber nicht so genau wie ich das bewerkstelligen sollte.
      Überkopf war auch geplant, brachte jedoch keine stabile Lage zu Stande, zu ungeduldig und zu blöd dazu.
      War auch irgendwie zu fummelig, die Planken unten festzumachen, immer in der gebückten Haltung.
      Muss wohl einen höhenverstellbaren Tisch zulegen.
      So habe ich zwecks Stabilisierung den Rumpf in der Seitenlage mit Metallbügeln befestigt. Ich hoffe dies hat gereicht, werde dann die noch überprüfen.
      Auch habe ich die Beplankung mittels Dampf in Form gebracht.
      Im Moment sieht es recht stabil aus.

      Wieviel Verzug darf es denn haben?
      Wird ein eventueller Verzug durch die Beplankung auf der anderen Seite wieder etwas ausgeglichen?

      Gruss aus der Schweiz
      Thomy
    • Thomy65 schrieb:

      Moin

      Danke für den Hinweis.
      Ich habe mir wohl Gedanken gemacht über einen Heling, wusste aber nicht so genau wie ich das bewerkstelligen sollte. Antwort: Vorher Bauberichte im Forum lesen und FRAGEN :) Dafür ist das Forum da.

      Überkopf war auch geplant, brachte jedoch keine stabile Lage zu Stande, zu ungeduldig und zu blöd dazu.

      War auch irgendwie zu fummelig, die Planken unten festzumachen, immer in der gebückten Haltung.
      Muss wohl einen höhenverstellbaren Tisch zulegen. Antwort ist Nein!

      So habe ich zwecks Stabilisierung den Rumpf in der Seitenlage mit Metallbügeln befestigt. Ich hoffe dies hat gereicht, werde dann die noch überprüfen. Antwort: Nicht so geschickt ohne formgebendes Unterteil.

      Auch habe ich die Beplankung mittels Dampf in Form gebracht.
      Im Moment sieht es recht stabil aus.

      Wieviel Verzug darf es denn haben? Antwort: Möglichst garkeinen!

      Wird ein eventueller Verzug durch die Beplankung auf der anderen Seite wieder etwas ausgeglichen? Antwort: Nicht wirklich :-)


      Gruss aus der Schweiz
      Thomy


      Wenn der Kiel jetzt in Längsrichtung zur Banane wird, muss man eventuell mit Spachtel etwas nachhelfen. Also zeige uns bitte weiterhin Fotos und stell Fragen. Hier wird dir geholfen :)



      Und mach bitte einen Baubericht auf :clap: :bild:

      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Riva Iseo 1/10 - Riva Aquariva 33 by Marc Newson 1/10 - Riva 86 Domino in 1/22 - Range Rover Projects 1/10

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • Hoi Thomy,

      Ich weiss ja nicht, woher dein Plan kommt. Aber meistens sind bei solchen Booten an den Spanten "Füsschen" mit eingezeichnet, die man auf der Helling fixiert, so dass dein Boot schön gerade ausgerichtet dasteht. Hab' ich mir aus dem Forum hier ein Bild hergeklaut:

      (Das Bild stammt übrigens aus Andreas' Riva-Baubericht.)

      Was du jetzt machen könntest, bevor du weiterbeplankst: all das nachholen. Sprich: Füsschen an die Spanten dranmachen, da du ja jetzt keine hast, und das ganze schön ausgerichtet auf ein stabiles Hellingbrett schrauben.
      Wenn das Konstrukt bereits verzogen ist, kannst du es wahrscheinlich noch richten - allerschlimmstenfalls musst du halt evtl. die Beplankung (und wenn's ganz dick kommt, vielleicht auch die Stringer) wieder runterreissen.
      Oder du lässt es sein, und machst so weiter. Schlussendlich ist es eine Frage des persönlichen Perfektionismus, ob man sich an so etwas stört oder nicht. Fahren wird das Boot auch so.

      Gruss
      Rainer
      Ich hab' auch keine Ahnung, ich tu nur so.
    • Ohhhh
      Der Anfänger :lol:

      Also dann will ich mal das ganze Teil aufschrauben, nach Kontrolle scheint es nicht so schlimm zu sein.
      Ich benütze jedoch Metallwinkel und richte die korrekt aus.
      So sollte die zweite hälfte dann auch beplankt werden können

      Frage: Soll ich nur schleifen, denn ich möchte Glas darüberlegen bevor das Mahagoni draufkommt, oder muss ich jetzt schon spachteln?

      Gruss
      Thomy
      IMG_0974 (1).JPG