Cracker Box von Kuhlmann

    • Cracker Box von Kuhlmann

      Moin!

      Nach dem der Bau meiner Coolman in 1:12 abgeschlossen ist steht nun wie angekündigt eine Cracker Box an!

      Paket angekommen...

      IMG_7351.JPG

      Helling verleimt, aufgeschraubt und Spanten gesteckt..

      IMG_7416.JPG

      ...und von der Dame des Hauses vom Schreibtisch verbannt worden :lol:
      Für dieses Projekt muss ich auf den Dachboden umziehen, also stand als nächstes auf dem Plan, dort eine kleine Werkbank zu bauen.

      IMG_7480.JPG

      Dann konnte es auch schon weiter gehen.

      IMG_7808.JPG

      Holz von Horschig ist nach sehr kurzer Versandzeit angekommen: Jatoba, Nussbaum, Ahorn und Wenge.

      IMG_7927.JPG

      IMG_7981.JPG

      Das Boot ist nun von innen und außen mit Eposeal versiegelt und morgen schaffe ich es hoffentlich, die erste Deckshälfte aufzubringen. Würde das mit Eposeal 320 machen... Bin auch am überlegen die Welle schon einzukleben... Vielleicht hat da noch jemand einen Ratschlag, ich würde mich freuen :thumbup:

      Viele Grüße
      Tim
    • Hallo

      So, dann bin ich auch mal hier dabei.
      Gibst ja wieder ganz schön Gas.

      Hast Dir schon Gedanken über das Design gemacht? Denk mal, sonst hättest ja nicht das Holz schon bestellt. Ich bin gespannt.

      Ich habe die Welle usw. noch nicht eingeklebt, da das beim schleifen im Weg ist. Ich werd alles erst nach der Lackierung einkleben.
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit Dampfm. Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Im Bau :
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
      Kaiser K-425 1/10
    • Moin,

      freut mich, dass Du auch hier wieder dabei bist, Christian :d: Ich hoffe, nicht als einziger!

      Die "Serviceklappe" habe ich mittlerweile schon zum Teil beplankt.

      IMG_8021.JPG

      Die Deckshälften sind nun auch beide drauf.Vorher gab es aber noch ein bisschen Farbe und Poolnudeln für den Auftrieb.
      Am Deck habe ich den Ausschnitt für das Cockpit ein bisschen abgeändert...

      IMG_8036.JPG

      IMG_8069.JPG

      Soeben habe ich noch schnell einen Leuchtstrahler aufgebaut und Deck sowie die Seiten mit Eposeal versiegelt.

      IMG_8074.JPG

      Dementsprechend geht's bald an die Edelholz-Beplankung - will ja schließlich bald fahren :lol:
      Bei der Beplankung wollte ich mich ein bisschen an Andreas CB orientieren, aber mit anderen Hölzern und auch weiteren anderen Details...
    • Bei Kuhlmann gabs zur CB mal den Einbau für RC-Brett und zwei Lipo-Bretter. Die waren z. T. eingebaut und ein Teil wird nachträglich eingeschraubt. Das wär natürlich eine Lösung gewesen.
      Ich würd auch evtl. nachträglich ein Brett verschraubt einbauen. Allerdings mit eingebautem Deck wohl etwas mühsamer. Vielleicht zum Bug hin einsteckbar und hinten zwei Schrauben, dann könntest das bei Bedarf losschrauben und rausziehen. So in der Art ist das RC-Brett von Kuhlmann auch gemacht.
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit Dampfm. Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Im Bau :
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
      Kaiser K-425 1/10
    • Moin!

      Das ist natürlich auch noch eine Variante mit dem verschrauben. Werde das mal auf mich zukommen lassen und mich vorerst um die Beplankung kümmern. Die Lösung wird wohl auch ein bisschen von den RC-Komponenten abhängig sein, welche ebenfalls noch ein bisschen warten müssen.

      Danke auch für die Bilder Axel, das Video kannte ich bereits und war für mich mit ein Grund für den Bau der CB :thumbup:

      Der Cockpitboden ist fertig geworden und Leder für den Innenraum bestellt. An die Wartungsabdeckung werde ich von unten Magnete anbringen zum herausnehmen.

      IMG_8129.JPG

      Auch den Spiegel habe ich beplankt.

      IMG_8123.JPG

      IMG_8130.JPG
    • Danke! Die grobe Kontur habe ich mit Feinbohrschleifer + Trennscheibe geschnitten und anschließend mit 80er Schleifpapier verschliffen.

      Mal noch eine allgemeine Frage: Die Beplankung nun mit z.B. Ponal Express o. Wasserfest anzubringen ist vermutlich keine so gute Idee, richtig?
      Arbeite einfach nicht gerne mit Sekundenkleber & Co. ... was ich am Spiegel mal wieder feststellen musste.
    • Wenn ich mich recht erinnere, habe ich mit Ponal gearbeitet.
      Hinterher wurde laminiert.
      Was soll da passieren?
      Grundsätzlich verklebe ich die Planken/Leisten lediglich mit einem Tropfen Ponal an den Spanten fest, dann wird laminiert, somit verkleben auch die Planken/Leisten miteinander.
      Das ganze Gewese mit "aus Holz wird Plastik" und Eposeal finde ich mehr als übertrieben. Früher hat man Pond Yachts mit Kasein Leim und einfachem Lack auf Öl-Basis schwimmen lassen, die halten heute noch.
    • Ponal zieht mehr oder weniger tief ins Holz ein. Wenn Du dann an einer Stelle stark ins Holz schleifst, warum auch immer, und dann auf Ponal kommst, hast einen Fleck, der nicht wieder weg geht. Das passiert mit Sekunde nicht.

      :lol: und der muss jetzt sein :lol:
      Früher hat man auch auf Buschtrommeln rumgehauen, macht man heute auch nicht mehr, man hat ja Handys.
      :lol:
      Nix für ungut!
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit Dampfm. Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Im Bau :
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
      Kaiser K-425 1/10
    • Thema Ponal....das ist kein Kleber der ins Material einzieht wie Harz....und wie
      Christian ja auch schon anmerkte, bei Flecken die nicht entfent wurden, sieht man
      dies im nachhinein.

      Wieso kein Eposeal...oder verdünnten Harz....? Hat doch gleich zwei Vorteile, in jede
      noch so klein erdenkliche Ritze läuft das Zeugs rein, versiegelt diese und verklebt
      somit auch noch großflächiger. Zudem dringt es eben auch ins Holz ein....und liegt
      nicht nur oben auf....
      Gruß Jens
    • Jens,
      Ich klebe generell mit Ponal Express, und zwar werden die Leisten lediglich mit einem kleinen Tropfen am spant fixiert. Die lange Schmalseite bleibt frei von Kleber. Somit wird auch die Oberfläche nicht vollgeferkelt, wie man es leider häufig sieht, mir ist es anfangs auch passiert, man lernt halt dazu.
      Da ich viel mit Balsa arbeite, laminiere ich grundsätzlich. auch meine hier gezeigte CB ist laminiert, und es ist vom Ponal nichts zu sehen, weil ich mir angewöhnt habe, sehr sauber zu arbeiten, gerade, wenn es um Sichtholz geht. Durch das laminieren werden logischerweise auch die Planken miteinander verklebt.
      Somit ist der Rumpf auch absolut dicht.
      Warum man in einen dichten Rumpf das sauteure Epo reinkippen muss, kann ich nicht wirklich nachvollziehen, es ist nur nötig, wenn ständig und dauerhaft literweise Wasser drinsteht.
      Ich nehme da einen simplen Sprühlack aus dem Baumarkt. Das ist in meinen Augen völlig ausreichend. Mein 1:1 Schiff war innen lediglich geölt, und das schwimmt seit fast 60 Jahren...
    • naja, ... sauteuer ...
      Laminieren mit Matte und Epo is ja auch nicht umsonst.

      Alle Wege führen nach Rom, heißt es. Und jeder hat seine Weise.

      Achja, Eposeal hat er ja sowieso, weil der Rumpf damit ja schon behandelt wurde.

      Aber solche Fragen sollten wir vielleicht nicht hier in Lisbeth's Thread ausführen.
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit Dampfm. Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Im Bau :
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
      Kaiser K-425 1/10
    • Also innen und außen sind sowieso schon die Eposeal-Schichten drauf. Daher auch meine Überlegung, ob Ponal überhaupt geht. Denn wie gesagt zieht der ja (wenn auch nur leicht) in die zu verklebenden Hölzer ein. Da die Unterbeplankung bereits versiegelt ist, wird dort wohl kein Leim mehr einziehen. Das ist eigentlich meine einzige Sorge... Werde am Ende aber sowieso noch mit Eposeal versiegeln, wird also hoffentlich ausreichen.

      Gleich noch eine Frage zu Deiner CB Axel: Hast Du den Scheibenrahmen gebaut oder woher kann man den beziehen?

      Liebe Grüße
      Tim
    • Lisbeth schrieb:

      Also innen und außen sind sowieso schon die Eposeal-Schichten drauf. Daher auch meine Überlegung, ob Ponal überhaupt geht.
      Probieren geht zwar über Studieren, aber... ich würd's nicht tun. Wenn das Holz schon versiegelt ist, dann geht m. E. Holzleim nicht mehr sinnvoll.

      Falls du wirklich nicht mit Sekundenkleber arbeiten willst (ich liebe das Zeug - am besten fand ich bisher Zap-a-Gap mittel, der ist auch nicht soo teuer), benutzt z. B. Nico alias penichette Kontaktkleber. Hab' ich selber keine Erfahrung mit, aber er sagt, er findet's super.
      Ich hab' auch keine Ahnung, ich tu nur so.
    • Lisbeth schrieb:

      Also innen und außen sind sowieso schon die Eposeal-Schichten drauf. Daher auch meine Überlegung, ob Ponal überhaupt geht. Denn wie gesagt zieht der ja (wenn auch nur leicht) in die zu verklebenden Hölzer ein. Da die Unterbeplankung bereits versiegelt ist, wird dort wohl kein Leim mehr einziehen. Das ist eigentlich meine einzige Sorge... Werde am Ende aber sowieso noch mit Eposeal versiegeln, wird also hoffentlich ausreichen.

      Gleich noch eine Frage zu Deiner CB Axel: Hast Du den Scheibenrahmen gebaut oder woher kann man den beziehen?

      Liebe Grüße
      Tim
      Hallo Tim hier bekommst Du die Scheibenhalter : exclusive-shipmodel-shop.de/
      Gruss Andreas