Motoren für Graupner Nordic

    • Neu

      Hallo,
      vielleicht wäre diese Antriebskonfiguration hilfreich:
      das-modellbauforum.de/fm/index…?postID=167050#post167050

      Was gut für eine 34 kg Megayacht ist, kann für eine Nordic doch nicht schlecht sein. Vor allem dann, wenn die Modelle in etwa die gleiche Geschwindigkeit erreichen sollen. Und vom UW-Rumpfdesign entspricht fast jede MY heute eigentlich einem gestreckten Hochseeschlepper.

      Ab einer Drehzahl von 3.000 U/min verwende ich nur biologisch abbaubares Nähmaschinenöl. Ab 1,-€ für 200 ml.
      Eine Fettschmierung der Welle, welche das gesamte Stevenrohr ausfüllt, kann im Betrieb sehr wohl durch die innere Reibung Temperaturen von über 100° C erzeugen. Dabei geht natürlich ein sehr großer Teil der Wellenleistung drauf, die eigentlich den Propeller drehen und für Vortrieb sorgen soll.

      M.f.G. Jörg