Neutralstellung bei Navy-twin-Sticks ungleich ... Warum? Wie beheben?

    • Neutralstellung bei Navy-twin-Sticks ungleich ... Warum? Wie beheben?

      Problem:
      Der rechte der beiden Sticks rastet mechanisch etwas vor dem linken in der Neutralstellung ein - so ca. 2-3mm ... sind also nicht synchron.
      Der Versuch, meine 2 Motoren gleichartig/gleichzeitig anzusprechen, scheitert somit immer.

      Rechts beschleunigt später ... und bremst natürlich auch früher wieder ab beim Zurücknehmen.
      Bzw. läuft Rechts immer noch (und zwar dann rückwärts) , während Links schon wieder in Neutralstellung steht ... :cry:

      Kann man diese - aus meiner Anfänger-Sicht rein mechanische - Fehlstellung irgendwie beheben? Und vor allem: Wie?

      Besten Dank vorab!
      In der Werft:
      robbe ("Schütze") - Schnelles Minensuchboot Klasse 340 - M1059 SPICA (1. MSG, Flensburg)
    • Moin Volker,

      grundsätzlich ist mir der funktionale Aufbau klar. Habs aber gerne mal probiert - und siehe da: Nix!
      Die beiden Rastblech-Streifen haben kein Langloch, sind somit also in der Horizontalen nicht veränderbar - der "Rastpunkt" bleibt nach jedem Lösen oder wieder-Zuschrauben gleich.

      Ich denke eher, es könnte sich was an der grunds. Stellung der beiden Hebel verändert haben - da ich jedoch von Potis etc. nix verstehe, trau ich mich nich richtig ans Demontieren ran ...

      Noch jemand einen Hinweis?!
      In der Werft:
      robbe ("Schütze") - Schnelles Minensuchboot Klasse 340 - M1059 SPICA (1. MSG, Flensburg)
    • Hallo Jürgen,
      ich habe zuerst an die Trimmung gedacht, aber das nützt ja nichts gegen die ungleiche Rastung der Knüppel. Sind das nicht 2 gedreht eingebaute , ansonsten aber gleiche Bauteile? Vielleicht kannst Du an deren Befestigung etwas ändern? Ich habe an meinem neuen Twin eine Fehlstellung von etwa einem halben Millimeter, das ist noch zu verkraften. Aber bei 2mm wäre das m.E. ein Fall für die Gewährleistung.
      Ich drück Dir die Daumen!
      Steffen