Anfänger baut Aeronaut Princess

    • Danke für die schnelle und informative Auskunft.

      Also Motoren habe ich von 500KV bis 1970KV, alle bis 6S belastbar.
      Daher bin flexibel bei KV und Zellenanzahl, die Motorisierung ist dann nur eine Frage der Kühlung.

      Dank eurer Infos habe ich ja jetzt Daten mit denen ich arbeiten kann.
      Messing finde ich sowieso schöner und passender für dieses Boot daher werde ich mir eine andere Schraube zulegen.

      Bei Krick habe ich folgende Schraube entdeckt:
      MS-Propeller Serie 154 2Bl-45-L-M4

      Eine 2Blatt Messing mit 45mm Durchmesser und 40mm Steigung, denke damit müßte ich dann besser bedient sein.
      Bei maximal 12000 U/m die für die Schraube angegeben sind und ich mich nicht verrechnet habe, dann wäre das denke ich schon eine flotte Gangart.

      Ob ich dann 500KV bei 6S oder 1100KV bei 3S verwende wird dann noch entschieden.

      Grüße Roman
    • Ich fahre einen Brushless Outrunner Roxxy C35-48-06 (700 U/min/Volt) mit 3S sowie einer
      35er 3Blatt Schraube. Da ich nicht der Racer bin reicht mir das völlig aus.
      Schau mal hier: Anfahren - spät aber nicht zu spät

      Gruß
      Dateien
      • DSC01676.JPG

        (208,44 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC01677.JPG

        (158,5 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Miguel
    • In meinem Princess-Fred findest du auch den einen oder anderen Anhaltspunkt zur Motorisierung. Für eine masstabsgerechte Geschwindigkeit von 25-30 km/h brauchst du etwa 300-400 W; wenn du einen Prop mit 40er Steigung an 500 Kv/6s oder 1100 Kv/3s betreibst, kommst du auf ca. 20 km/h, da werden wohl auch 150 W reichen.
      Ich hab' auch keine Ahnung, ich tu nur so.
    • Neu

      Ich kann Dir noch nen Tipp auf die Reise geben. Wenn das Motörchen über ausreichend Drehmoment verfügt ist es ratsamer einen langsameren Motor mit höhere Steigung auf der Schraube zu nutzen, als einen hochdrehenden mit einer Schraube mit geringer Steigung. Dabei geht es in erster Linie um die Geräuschentwicklung.
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer