Schaltmodul und Elektromotor - Alles viel zu kompliziert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltmodul und Elektromotor - Alles viel zu kompliziert

      Einen wunderschönen guten Morgen aus Österreich.

      Ich baue seit Jahren, eigentlich schon seit Jahrzehnten, Schiffsmodelle. Leider stehe ich mit der Technik immer wieder auf Kriegsfuß. Jetzt habe ich folgendes Problem.

      Auf einem neuen Projekt von mir, der African Queen der Fa. Billing Boats, befindet sich die Atrappe einer Dampfmaschine. Diese kann, lt. Beschreibung, mittels eines Elektromotors angetrieben werden (damit es optisch so aussieht, als ob das Schiff durch die Dampfmaschine angetrieben wird).

      Vorgesehen dafür wäre der im Link angeführte Getriebemotor Micro Pile 150:1. Dieser hat eine Betriebsspannung von max 6 Volt.

      krickshop.de/Produkte/Motoren/…rticle&ProdNr=42204&p=358

      Den Motor möchte ich über einen Schalter an der Fernsteuerung ein- und ausschalten. Als Schalter habe ich das Uno Switch 1 K der Fa. Krick vorgesehen. Siehe Link

      krickshop.de/Produkte/Neuheite…icle&ProdNr=67201&p=21462

      Dieses Schaltmodul hat eine Betriebsspannung von 4,8 bis 9 Volt.

      Jetzt kommt das Problem. Ich hätte das Schaltmodul gerne an einen 2S Lipo (7,4 V) angeschlossen.

      Zerstöre ich mir jetzt den Motor, welcher ja eine maximale Betriebsspannung von 6 Volt hat oder denke ich nur falsch ??

      Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt und mir kann jemand helfen.

      Danke im voraus.
      Gruß

      Tommy :wink:

      Fertig:
      Paula 3 Fa. Robbe
      Mary Ann Billing Boats
      Micro Magic Graupner

      In der Werft: Krabbenkutter Sirius Krick(fertig ca. 85 Prozent)
      und Princess Aeronaut (fertig ca. 99 Prozent)
      African Queen Billing Boats

      Wenn mal Zeit dazu ist. (Baukasten bereits zu Haus)

      Felix Krick
      Karl und Marie Krick
      Nina von der Krick
      Enterprise Constructo
    • Servus Tommy

      Gar kein Problem, dafür gibt`s den Widerstandsrechner:
      leds.de/widerstandsrechner
      Ist zwar für LED`s gedacht, funktioniert aber auch für Anderes :fg:

      LG Gerhard
      AUF DER WERFT
      Schlepper Bison im Endausbau
      NORDIC 1:50
      Hafenschlepper Neuhaus-Hans Weiterbau 1:20
      Schaufelradschlepper Eppleton Hall Echtdampf Status Wartet
      IM HAFEN

      Schnellboot Tiger
      Panzerschnellboot Reichskriegsmarine
      Ausflugsboot Taifun
      Springer Tug
      AUSGELAGERT
      Verkehrsboot Reichskriegsmarine
      2-Master ELBE

      Was nicht raucht hat keinen Dampf
    • Hallo Tommy,

      warum schließt Du den Motor nicht über einen kleinen Regler an, welcher parallel (z.B. über v-Kabel) zum Antriebsmotor betrieben wird. Dadurch würde sich die Dampfmaschenenattrappe in Abhängigkeit zur Fahrgeschwindigkeit bewegen? An einem Regler könntest Du dann auch die maximale Spannung für den Motor einstellen.

      Gruß
      Jörg
      Meine Homepage: Joerg´s Modellwerft
    • Danke erstmal für die Antworten.

      Dass sich die Dampfmaschinenattrappe in Abhängigkeit zur Fahrgeschwindigkeit bewegen würde, wäre natürlich toll.

      Frage an Jörg. Könntest du mir einen Tip für solch einen Regler geben. Bzw wo und wie kann man bei einem Regler die maximale Spannung für den Motor einstellen? Nur zur Info. Das Schiff wird mit einem langsam laufenden Brushlessmotor und Regler betrieben.
      Gruß

      Tommy :wink:

      Fertig:
      Paula 3 Fa. Robbe
      Mary Ann Billing Boats
      Micro Magic Graupner

      In der Werft: Krabbenkutter Sirius Krick(fertig ca. 85 Prozent)
      und Princess Aeronaut (fertig ca. 99 Prozent)
      African Queen Billing Boats

      Wenn mal Zeit dazu ist. (Baukasten bereits zu Haus)

      Felix Krick
      Karl und Marie Krick
      Nina von der Krick
      Enterprise Constructo
    • Vielen Dank. Hört sich wirklich gut an. Und die Vermischung zwischen Brushless Regler (beim Antriebsmotor) und NICHT Brushless Regler (beim Motor der Attrappe) wäre dann egal ??
      Gruß

      Tommy :wink:

      Fertig:
      Paula 3 Fa. Robbe
      Mary Ann Billing Boats
      Micro Magic Graupner

      In der Werft: Krabbenkutter Sirius Krick(fertig ca. 85 Prozent)
      und Princess Aeronaut (fertig ca. 99 Prozent)
      African Queen Billing Boats

      Wenn mal Zeit dazu ist. (Baukasten bereits zu Haus)

      Felix Krick
      Karl und Marie Krick
      Nina von der Krick
      Enterprise Constructo
    • Hallo Thommy,

      mit diesem Regler sollte es auch gehen: klick

      Welche Verbraucher Du über ein V-Kabel ansteuerst ist wurscht. Ob Brushless- oder Brushed-Regler oder Regler und Servo ist dem Empfänger egal. Du könntest auch zwei Ausgänge des Empfängers über den Sender mischen, sofern Deine Anlage das hergibt. Ob man für die African Queen aber einen Brushless-Motor einsetzen sollte weiß ich nicht ...

      Gruß
      Jörg
      Meine Homepage: Joerg´s Modellwerft
    • Vielen vielen Dank. Werde es mit einem Regler versuchen. Ihr habt mir weiter geholfen.
      Gruß

      Tommy :wink:

      Fertig:
      Paula 3 Fa. Robbe
      Mary Ann Billing Boats
      Micro Magic Graupner

      In der Werft: Krabbenkutter Sirius Krick(fertig ca. 85 Prozent)
      und Princess Aeronaut (fertig ca. 99 Prozent)
      African Queen Billing Boats

      Wenn mal Zeit dazu ist. (Baukasten bereits zu Haus)

      Felix Krick
      Karl und Marie Krick
      Nina von der Krick
      Enterprise Constructo
    • Hallo Tommy,
      wenn beide Regler BEC haben, musst Du an einem der „Seitenarme“ des Y-Kabels, also an einer Büchse, das rote Kabel abziehen. Am besten natürlich bei dem Regler mit dem schwächeren BEC.
      Ansonsten ist es kein Problem, zwei Regler mit einem Steuersignal zu versorgen. Wie immer gilt: Lange Leitungen vermeiden oder Entstören.
      Grüße
      Steffen
      Hoppla, da war Ralph 5 Minuten schneller. Na ja, als Taucher kommt er ja auch ungesehen daher
    • @ Jörg

      Ich weiß, dass ein Brushlessmotor für das Modell extrem übertrieben ist. Aber ein Graupner Brushless Speed 400 Motor samt Regler ist bereits vorhanden und darum werde ich ihn einsetzen oder zumindest probieren . Ich hoffe allerdings wirklich, dass das Boot damit nicht davonfliegt :)

      Von den Daten sieht er ja nicht so schlecht aus.

      graupner.de/Brushless-Speed-400/7281/
      Gruß

      Tommy :wink:

      Fertig:
      Paula 3 Fa. Robbe
      Mary Ann Billing Boats
      Micro Magic Graupner

      In der Werft: Krabbenkutter Sirius Krick(fertig ca. 85 Prozent)
      und Princess Aeronaut (fertig ca. 99 Prozent)
      African Queen Billing Boats

      Wenn mal Zeit dazu ist. (Baukasten bereits zu Haus)

      Felix Krick
      Karl und Marie Krick
      Nina von der Krick
      Enterprise Constructo
    • Ich würde erst mal prüfen, ob die Dampfmaschinen-Attrappe überhaupt in beide Richtungen angetrieben werden darf oder kann bevor man hier einen Regler parallel anschließt. Vielleicht geht es, vielleicht aber auch nicht. Allerdings ist eine Umschaltung der Laufrichtung nicht grade realistisch.

      Gerharddampf schrieb:

      Gar kein Problem, dafür gibt`s den Widerstandsrechner:

      leds.de/widerstandsrechner
      Ist zwar für LED`s gedacht, funktioniert aber auch für Anderes :fg:
      Motoren sind induktive Lasten und außerdem wäre die Verlustleistung des Widerstands zu beachten; je nach Stromverbrauch des Motors kann diese Recht hoch sein, so daß der Widerstand entweder zu rauchen anfängt oder als Heizung dient.
      Beim genannten Micro-Motor mit max. 200mA an 8,4V (Akku voll geladen) bräuchte man einen Widerstand von 12Ohm/0,5W - also noch relativ klein.

      (Der Rechner unter dem Link taugt übrigens nichts, die angezeigte Leistung ist mW, nicht W.)

      Man könnte auch mal über die folgende Lösung nachdenken: Dieses Schaltmodul über ein Y-Kabel an den Gaskanal anschließen. Die beiden Ausgänge verbinden und damit den Motor schalten. So läuft der Motor bei Vor- und Rückwärtsfahrt immer in die gleiche Richtung, allerdings mit voller Geschwindigkeit.
    • Neu

      Falls die Drehrichtungsumkehr ein Problem ist, könnte ich Dir eine kleine Elektronik anbieten, die ich damals mal für mein Jetmodell entwickelt habe und in letzter Zeit umprogrammiert habe, so dass sie jetzt (hoffentlich) mit allen möglichen Reglern zusammen funktionieren sollte. Leider haben gerade Brushlessregler so ihre individuellen Eigenschaften, die das ganz schön erschweren.

      ksmc.de/index.php/technik/109-…erungselektronik-duke-v30

      Je nach Version speichert die Elektronik das Neutralsignal der Anlage (oder kalibriert sich bei früheren Versionen bei jedem Einschalten erneut auf das empfangene Signal) und dreht bei "Rückwärtsimpulsen" das Signal an den Fahrtregler herum, so dass dieser vorwärts angesteuert wird.

      Gruß
      Lothar
      Es gibt 10 Arten von Menschen - die, die Binärcode verstehen und die, die ihn nicht verstehen. Dumm nur, wenn die, die ihn nicht verstehen, die 1000 anderen suchen!