RC-Modellbau-Schiffe Forum
private Nachrichten Galerie von RC - Modellen Galerie der User-Modelle Download - Area Download - Area suchen Hilfe Lexicon


Portal Forum Portal Portal Kontakt Linkliste Landkarte Chat Spende Kleinanzeige

Spendenticker

RC-Modellbau-Schiffe Forum » Lexikon » Buchstabe: C » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]

Lexikon # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Buchstabe: C
» C

Suche:
» C-Schein
» Caballa
» Cabin Steward
» Caisson
» Canot
» Canvas
» Cap
» Carabus
» Cargo
» CARGORAIL
» Cassiopeia
» Cat
» Cat-Ketsch
» Cat-Schoner
» Catboot
» CCA-Formel
» Charter
» Charter-Party
» chartern
» checken
» Chef-Ingenieur
» Chemikalientanker
» Chief
» Chief Mate
» China-Max
» chow
» Cirrus
» Clapotis
» Clubbing
» Clubstander
» Clupeiden
» Coaster
» Cockpit
» Code maritime
» Coffee-Grinder
» Coffeynagel
» Coil
» Commerzlast
» CONDOCK carrier
» Consolfunkfeuer
» Container
» Container- Terminal
» Containerladebrücke
» Containerschiff
» Containerstapelungskonus
» Cookstraße
» Coracle
» Cordonazo
» Cork Water Club
» Corvus
» Costabirne
» Coxswain
» CQD
» creek
» Crew
» Cross Trade
» Cumshaw
» Cumulus
» Cunningham- Kausch
» Cunningham-Hole
» Curryklemme
» Cutter
» Cuttermesser
» Cutty Sark

C   [ drucken ] 24.07.2009 20:50 von: Hans01

Der Buchstabe C = Charly als Morsezeichen = - . - . / lang kurz lang kurz



Dieser Eintrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:48 von: Hans01

C-Schein   [ drucken ] 28.10.2009 21:00 von: Hans01

C-Schein

Der C-Schein ist der Führerschein des Deutschen Segler- Verbandes; unbegrenzt gültig für Seefahrt auf Yachten.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:48 von: Hans01

Caballa   [ drucken ] 23.11.2009 09:41 von: Hans01

Caballa

Die Caballa ist eine spanische Makrele, die in spanischen Gewässern vorkommt.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:48 von: Hans01

Cabin Steward   [ drucken ] 10.06.2009 22:33 von: dider

Zimmerkellner


Caisson   [ drucken ] 23.11.2009 09:43 von: Hans01

Caisson

Der Caisson ist ein vierkantiger Ponton, der dort versenkt werden soll, wo er einen Teil einer zu bauenden Mole, eines Deiches oder dergleichen darstellen soll. Beim und nach dem Versenken wird er sofort mit Sand und Steinen angefüllt.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:49 von: Hans01

Canot   [ drucken ] 06.10.2009 08:56 von: Hans01

Die Canot ist eine französische Bezeichnung für ein kleines, meist offenes Boot mit Spiegelheck.
Auch ein Beiboot von Galeeren, eine kleine Schaluppe mit acht Ruderern.


Canvas   [ drucken ] 21.09.2009 13:07 von: Hans01

Canvas

Das Canvas: Segelleinen (Segeltuch) aus Hanf gewebt, aus dem griechischen abgeleitet von Cannabis, dem Wort für Hanf.


Cap   [ drucken ] 21.09.2009 13:08 von: Hans01

Cap

Das Cap: von lateinisch: Caput, "Haupt"; englisch: Cape, französisch: Cap, italienisch: Capo, spanisch: und portugiesisch: Cabo; niederländisch: kaap,
der vorspringende Teil eines Ufers oder einer Küste, manchmal eine Landspitze.


Carabus   [ drucken ] 21.09.2009 13:09 von: Hans01

Carabus

Der Carabus ist aus dem griechischen und lateinischen, kleiner Kahn aus Flechtwerk mit Lederüberzug, ähnlich einem Coracle.


Cargo   [ drucken ] 06.10.2009 09:09 von: Hans01

Cargo

Das Cargo oder auch Kargo genannt, ist die Ladung eines Schiffes.


CARGORAIL   [ drucken ] 07.01.2009 22:02 von: Rene58

CARGORAIL ist die Schutzreling (sehr massiv gebaut) auf dem Ladedeck bei Offshore Versorgern und Ankerziehschleppern.


Cassiopeia   [ drucken ] 21.09.2009 13:12 von: Hans01

Cassiopeia

Die Casiopeia: in mittleren nördlichen Breiten zirkumpolares Sternenbild des nördlichen Himmels.
Wegen der Anordnung seiner Hauptsterne zu einem "W" wird dieses Sternenbild auch "Himmels-W" genannt.
Die Bezeichnung C. wird von der gleichnamigen griechischen Sagengestalt hergestellt.


Cat   [ drucken ] 16.05.2009 00:26 von: Hans01

1. Segelboot mit nur einem Segel, das am Mast als Gaffel- oder Hochsegel gefahren wird.
2. Abkürzung für Katamaran; auch Kat



Dieser Eintrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:49 von: Hans01

Cat-Ketsch   [ drucken ] 17.05.2009 12:38 von: Hans01

Die Cat-Ketsch ist ein Anderthalbmaster mit einem Großsegel und einem Besansegel ( aber ohne Vorsegel )



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 17.05.2009 15:01 von: dider

Cat-Schoner   [ drucken ] 17.05.2009 12:40 von: Hans01

Der Cat-Schoner ist ein Schoner ohne Vorsegel



Dieser Eintrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 24.05.2009 00:20 von: tieroptikus

Catboot   [ drucken ] 16.05.2009 00:27 von: Hans01

Das Catboot ist ein kleines Segelboot ( Jolle und Fahrtenboot )


CCA-Formel   [ drucken ] 06.10.2009 09:06 von: Hans01

CCA-Formel

Die CCA-Formel ist die Vermessungsformel des amerikanischen Cruising Club of America für Hochseeyachten.


Charter   [ drucken ] 06.10.2009 20:29 von: Hans01

Die Charter ist der Mietzins ( Miete) eines Schiffes durch den Befrchter von Reederei oder Kapitän für eine Zeit oder eine Reise.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:49 von: Hans01

Charter-Party   [ drucken ] 23.11.2009 09:47 von: Hans01

Charter-Party

Die Charter-Party ist der Mietvertrag für das Schiff. Auch Pachtvertrag.
Es ist der Kontakt zwischen Reeder und Verfrachter.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:49 von: Hans01

chartern   [ drucken ] 18.01.2009 02:11 von: Hans01

Als chartern bezeichnet man, ein Schiff oder Boot mieten. Der Mieter wird Charterer genannt.


checken   [ drucken ] 06.10.2009 20:19 von: Hans01

checken bedeutet: zahlenmäßiges Erfassen der Ware nach vorgegebenen Kennzeichen,
checken ist die Aufgabe von Kontrollfirmen in den Seehäfen.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:50 von: Hans01

Chef-Ingenieur   [ drucken ] 06.10.2009 20:25 von: Hans01

Der Chef-Ingenieur ist der Leitende Teschnische Offizier eines Schiffes



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:50 von: Hans01

Chemikalientanker   [ drucken ] 06.10.2009 20:23 von: Hans01

Der Chemikalientanker ist ein Schiff, das zur Beförderung flüssiger Chemikalien als Massengut gebaut und eingesetzt wird.


Chief   [ drucken ] 27.05.2009 22:05 von: Hans01

Chief ist die engliche Bezeichnung für Leitender, z.B. Chief-Ingenieur, Chief-Steward



Dieser Eintrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:50 von: Hans01

Chief Mate   [ drucken ] 23.11.2009 09:49 von: Hans01

Chief Mate

Der Chief Mate ist erster nautischer Offizier. Der Begriff kommt aus dem englischen.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:50 von: Hans01

China-Max   [ drucken ] 23.11.2009 09:50 von: Hans01

China-Max

Der China-Max ist der chinesische Wäscher an Bord Hamburger Schiffe. Beim Norddeutschen Lloyd in Bremen war ihr Rufname „Fritz“. Der Chef aller „Maxen“ in Hamburg war der „Obermax“.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:51 von: Hans01

chow   [ drucken ] 23.11.2009 09:56 von: Hans01

chow

1. Der chow ist ein Seemännischer Slang für Essen, der Fraß.
2. Typisches Seemannsgericht Neuenglands aus Fischen oder Muscheln sowie Kartoffeln, Zwiebeln und Gewürzen.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:51 von: Hans01

Cirrus   [ drucken ] 21.09.2009 13:10 von: Hans01

Cirrus

Der Cirrus sind, Federwolken in Höhen über 6000 m; dünne streifige Schleier aus Eiskristallen.


Clapotis   [ drucken ] 23.11.2009 09:57 von: Hans01

Clapotis

Die Clapotis ist eine extreme Form der Kreuzsee, bei der zwei Wellen frontal aufeinandertreffen.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:51 von: Hans01

Clubbing   [ drucken ] 23.11.2009 10:01 von: Hans01

Clubbing

Das Clubbing ist das Sich-im-Strom-treiben-lassen, wenn dabei der Anker kurz gesteckt ist und über Grund schleift


Clubstander   [ drucken ] 23.11.2009 09:59 von: Hans01

Clubstander

Der Clubstander ist ein dreieckiger Wimpel mit Emblem oder den Farben des z.B. Segelclubs.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:52 von: Hans01

Clupeiden   [ drucken ] 23.11.2009 10:03 von: Hans01

Clupeiden

Clupeiden ist ein Sammelname für alle dem Hering verwandten Fische



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:52 von: Hans01

Coaster   [ drucken ] 23.11.2009 10:04 von: Hans01

Coaster

Der Coaster ist ein englischer Ausdruck für Küstenmotorschiff (Kümo)



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:52 von: Hans01

Cockpit   [ drucken ] 06.10.2009 20:34 von: Hans01

Das Cockpit ist eine Vertiefung im Deck von Segelbooten vor dem Ruder, Auch Sitzgrube oder auch Kockpit genannt.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:52 von: Hans01

Code maritime   [ drucken ] 07.10.2009 09:56 von: Hans01

Code maritime

Code maritime ist eine scherzhafte Bezeichnung für die aus vielen Sprachen zusammengesetzte Umgangssprache der Seeleute.


Coffee-Grinder   [ drucken ] 07.10.2009 09:56 von: Hans01

Coffee-Grinder

Der Coffee-Grinder: Umgangsbezeichnung für eine große Winsch.
Auf Hochseeyachten mit Muskelkraft zu bedienende Winsch mit zwei Kurbeln, um die Segel zu setzen, trimmen und einholen zu können.
Aus dem Englischen; wörtlich: Kaffeemühle.


Coffeynagel   [ drucken ] 07.10.2009 09:57 von: Hans01

Coffeynagel

Der Coffeynagel ist ein Belegnagel zum Befestigen von schwächeren Tauen an Nagelbänken, Geduld oder Reling.
Bis 1830 aus Holz, danach in der Regel aus Metall; auch Koffeinagel genannt.


Coil   [ drucken ] 21.09.2009 13:55 von: Hans01

Coil

Coil(s) Das oder die: schwergewichtige Ladung in Rollenform, z.B. Eisendraht oder lange, gerollte Stahlbleche.


Commerzlast   [ drucken ] 07.10.2009 09:57 von: Hans01

Commerzlast

Die Commerzlast 1 Cl =2,242 BRT;
Eine Hamburger Commerzlast zu 2.906,4 kg = 6000 Pfund a´ 484,4 g.


CONDOCK carrier   [ drucken ] 23.11.2009 10:06 von: Hans01

CONDOCK carrier

Der CONDOCK carrier = CONtainer and DOCK carrier: Container- und Dockschiff: Besonderer Schiffstyp, der durch das Fluten von Tanks abgesenkt werden kann und über die geöffnete Heckklappe die unterschiedlichste schwimmfähige Ladung durch direktes Einschwimmen in den Laderaum übernehmen kann



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:52 von: Hans01

Consolfunkfeuer   [ drucken ] 06.10.2009 20:41 von: Hans01

Das Consolfunkfeuer auch Konsolfeuer genannt ist: früher Funkmessverfahren zur Standortbestimmung auf See.
Im Langwellenbereich auf 300 kHz.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:53 von: Hans01

Container   [ drucken ] 16.09.2009 14:26 von: Hans01

Container

Der Container ist ein Großbehälter mit Mindestens 7m³ Fassungsvermögen für Frachtgüter, die Abmessungen sind genormt.
Breite und Höhe betrugen anfänglich einheitlich acht Fuß, später wurde die Höhe auf 8 1/2 Fuß geändert.
Für die Seeschifffahrt haben sich die FE (Länge 40ft) und TEU (Länge 20 ft) durchgesetzt.
Das Gewicht eines Beladenen 20"-Containers liegt zwischen 12 und 17 Tonnen, maximal 20 Tonnen, das eines 40"- Containers bei 24 Tonnen, maximal 30 Tonnen.
Container wurden 1956 in den USA erfunden, Am 6.September 1977 trat die Internationale Konvention über sichere Container (CSC 1972) in Kraft.



Dieser Eintrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:53 von: Hans01

Container- Terminal   [ drucken ] 16.09.2009 17:09 von: Hans01

Container- Terminal

Das Container-Terminal ist ein Spezialhafen nur für Container; verfügt über Kais, Gleisanschluss, Straßen, Ladebrücken,Lagerflächen, Transportfahrzeugen ( Van-Carrier) und Verwaltungseinrichtungen.
Bremerhaven hat das größte zusammenhängende Container-Terminal in Europa.


Containerladebrücke   [ drucken ] 16.09.2009 17:10 von: Hans01

Containerladebrücke

Die Containerladebrücke ist eine speziell für den Containerumschlag konstruierte, auf Schienen fahrende Ladebrücke.
Sie stehen am Kai und reichen weit über das Wasser, um an alle Containerstellplätze des Schiffes zu gelangen.

Die Containerladebrücke ist eine speziell für den Containerumschlag konstruierte, auf Schienen fahrende Ladebrücke.
Sie stehen am Kai und reichen weit über das Wasser, um an alle Containerstellplätze des Schiffes zu gelangen.


Containerschiff   [ drucken ] 16.09.2009 17:08 von: Hans01

Containerschiff

Das Containerschiff, Containerfrachter ist ein Spezialschiff nur für Container; anfänglich vor allem in den USA, seit 1966 weltweit eingesetzt.
Das Volumen der Ladung im Raum eines C. beträgt etwa 50 bis 65% dessen eines Frachters mit gleich großem Schiffskörper.
Ein C. hat eine möglichst weit achtern liegende Brücke und ein durchgehendes Deck.



Dieser Eintrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:53 von: Hans01

Containerstapelungskonus   [ drucken ] 23.11.2009 10:07 von: Hans01

Containerstapelungskonus

Der Containerstapelungskonus ist ein dem Bajonettverschluss ähnlicher Drehzapfen, der in ein Loch des darunterliegenden Containers einrastet als Sicherung gegen Verschieben.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:54 von: Hans01

Cookstraße   [ drucken ] 21.09.2009 13:56 von: Hans01

Cookstraße

Die Cookstraße ist eine Seestraße, die James Cook 1769 entdeckte, eine 50 Seemeilen breite Meerenge zwischen der Nord- und Südinsel Neuseelands.


Coracle   [ drucken ] 23.11.2009 10:08 von: Hans01

Coracle

Das Coracle ist ein Boot aus Rohrgeflecht mit Haut oder einer Persenning bezogen


Cordonazo   [ drucken ] 21.09.2009 13:57 von: Hans01

Cordonazo

Der Cordonazo ist ein tropischer Wirbelsturm der an der mexikanischen Westküste auftritt.


Cork Water Club   [ drucken ] 23.11.2009 10:09 von: Hans01

Cork Water Club

Der Cork Water Club ist der erste Yachtclub der Welt (1720 in Irland gegründet)



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:54 von: Hans01

Corvus   [ drucken ] 21.09.2009 13:58 von: Hans01

Corvus

Der Corvus ist eine Enterbrücke auf römischen Kriegsschiffen.


Costabirne   [ drucken ] 21.09.2009 14:00 von: Hans01

Costabirne

Die Costabirne ist ein stromlinienförmiger Körper hinter dem Propeller zur Verbesserung seines Wirkungsgrades.


Coxswain   [ drucken ] 23.11.2009 10:14 von: Hans01

Coxswain

Coxswain kommt aus dem englischen und bedeutet: Gefechtsrudergänger, Steuermann



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:54 von: Hans01

CQD   [ drucken ] 13.02.2009 20:19 von: Hans01

CQD ist ein altes Seenotrufzeichen.
Seenotruf nach dem Morsealphbet, wurde nur in den ersten Jahren des Seefunkverkehrs benutzt; später bis heute = SOS


creek   [ drucken ] 23.11.2009 10:15 von: Hans01

creek

creek kommt aus dem englischen und Bedeutet: Stromloses, flussähnliches Gewässer



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:54 von: Hans01

Crew   [ drucken ] 17.05.2009 12:41 von: Hans01

Crew ist die englische Bezeichnung für die Besatzung



Dieser Eintrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:54 von: Hans01

Cross Trade   [ drucken ] 28.10.2009 20:58 von: Hans01

Cross Trade

Die Cross Trade kommt aus dem Englischen für regelmäßigen Dienst der Schiffe einer Reederei zwischen nicht nationalen Häfen.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:55 von: Hans01

Cumshaw   [ drucken ] 28.10.2009 21:03 von: Hans01

Cumshaw

Das Cumshaw ist ein Begriff aus dem Pidgin-Englisch;
Geschenk, das meist mit einer Gefälligkeit des Beschenkten in Verbindung steht.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:55 von: Hans01

Cumulus   [ drucken ] 28.10.2009 21:09 von: Hans01

Cumulus

Haufenwolke. Auch Kumulus genannt., von 600 bis 800 m Höhe können sich Türme bis 2500 m bilden.
In kleinen Formen Schönwetterwolken, in großer Form oft Vorläufer von Schauern, Böen und Gewittern.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:55 von: Hans01

Cunningham- Kausch   [ drucken ] 17.05.2009 12:43 von: Hans01

Das ist eine Kausch im Vorliek eines Segels zum Ansetzen z.B. eines Vorliekstreckers


Cunningham-Hole   [ drucken ] 28.10.2009 21:13 von: Hans01

Cunningham-Hole

Die Cunningham-Hole dient zur Spannung des Großsegel-Vorlieks bei modernen Segelyachten.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:56 von: Hans01

Curryklemme   [ drucken ] 25.01.2009 01:19 von: Hans01

Die Curryklemme ist benannt nach Manfred Curry und ist eine Klemme zum schnellen Einklemmen und Lösen einer Leine. Sie ist oft auf Segeljollen und Segeljachten eingebaut.



Dieser Eintrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 17.02.2009 07:38 von: AStreety

Cutter   [ drucken ] 23.11.2009 10:19 von: Hans01

Cutter

Der Cutter ist ein Fräserartiger Schneidkopf am Rüssel bestimmter Saugbagger.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:56 von: Hans01

Cuttermesser   [ drucken ] 25.11.2009 23:44 von: Hans01

Cuttermesser

Das Cuttermesser eignet sich beispielsweise dazu, beim Tapezieren die Tapete oder ähnliches zu schneiden (to cut=schneiden). Das Cuttermesser hat abbrechbare Klingen und kann als Scherenersatz genutzt werden.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:56 von: Hans01

Cutty Sark   [ drucken ] Wikipedia 31.10.2009 02:05 von: Hans01

Cutty Sark

Die Cutty Sark ist ein englischer Tee- und Wollklipper. Fertiggestellt im Jahre 1869, war es eines der schnellsten und letzten Segelschiffe, das für den Handel eingesetzt wurde. 1954 wurde es in einem speziellen Trockendock in Greenwich, London als Museumsschiff aufgelegt, brannte jedoch im Mai 2007 nahezu vollständig ab. Nach der Restaurierung soll es 2010 wiedereröffnet werden.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12.12.2009 09:56 von: Hans01

Lexikon Version 2.0 by wbbcoderforum


Impressum | Sitemap Board

WAP-ZUGANG für Mobil-Geräte

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style by stevius