RC-Modellbau-Schiffe Forum
private Nachrichten Galerie von RC - Modellen Galerie der User-Modelle Download - Area Download - Area suchen Hilfe Lexicon


Portal Forum Portal Portal Kontakt Linkliste Landkarte Chat Spende Kleinanzeige

Spendenticker

RC-Modellbau-Schiffe Forum » Lexikon » Buchstabe: Y » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]

Lexikon # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Buchstabe: Y
» Y

Suche:
» Yacht
» Yachtclub
» Yachtdesign
» Yachthafen
» Yachtheck
» Yachtie
» Yard tackle
» Yard-arm blinker
» Yardstick
» Yarn
» Yawl
» Yawljigger
» Yellowmetall
» Yeoman
» Yo-heave-ho!“, „Yo-ho!“
» Yoldia-Meer
» York-Antwerpen-Regeln
» Youngster

Y   [ drucken ] 24.07.2009 22:48 von: Hans01

Der Buchstabe Y = Yankee als Morsezeichen = - . - - / lang lang kurz lang



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:08 von: Hans01

Yacht   [ drucken ] Wikipedia 16.01.2009 14:25 von: MrNobby

Eine Yacht beziehungsweise Jacht, (aus gleichbed. niederl. jacht, dies verkürzt aus mittelniederdeutsch jachtschip: Jagdschiff, „schnelles Schiff") ist (heute) ein Wasserfahrzeug für Freizeitzwecke mit einer Kajüte. Es gibt sowohl Motoryachten als auch Segelyachten.





Begriff

Erst ab einer gewissen Länge des Fahrzeugs wird im allgemeinen von einer Yacht gesprochen. Unter etwa 7 Meter Länge spricht man eher von einem Boot, darüber eher von einer Yacht. Eine typische Yacht ist heute um 10 bis 15 Meter lang und mit mehreren Kabinen ausgestattet. Ab einer Rumpflänge von 15 Metern (ca. 50 Fuß) spricht man bei modernen Yachten selten auch von Maxiyachten, und Yachten, die länger als 24 Meter (80 Fuß) sind, werden als Mega-Yachten oder Superyachten bezeichnet. Bei Maxi- und Megayachten spielt Komfort eine sehr große Rolle. In der Regel sind Yachten, egal ob Motor- oder Segelyachten, ab einer Rumpflänge von 21 Metern (70 Fuß) unter Verantwortung von semi- oder vollprofessionellen Besatzungen gestellt. Eine Crew beginnt meistens bei zwei Personen: Kapitän und Stewardess, in der Besatzungsanzahl sind mit steigender Größe der Yacht kaum mehr Grenzen gesetzt und können bei Megayachten mehr als 60 Crewmitglieder, unter anderem Köche und Ingenieure umfassen.

Übliche Baumaterialien für Yachten sind Kunststoffe (meist glasfaserverstärkte Kunststoffe (GFK)), Holz, Stahl, Aluminium und selten Beton (Ferrozement).

Bauart, Einrichtung, Motorisierung und Ausrüstung einer Yacht richten sich sehr nach dem bevorzugten Revier und der Stärke der Nutzung. Yachten die in der EU in Betrieb genommen werden müssen der CE- Norm entsprechen und entsprechend Ihrer Konstruktion und Ausrüstung in eine der Kategorien A bis D eingeordnet werden

Als Alternative zur eigenen Yacht wird die Charter von Yachten zunehmend beliebt, weil damit (subjektive) Nachteile einer eigenen Yacht vermieden werden (Pflegeaufwand, Anschaffungs- und laufende Kosten, Distanz zum Liegeplatz, Klima- und Revierabhängigkeit).

Geschichte

Erste Yachten wurden im 17. Jahrhundert in den Niederlanden gebaut und zwischen den Königshäusern als Geschenke ausgetauscht. Optisch glichen sie den heute noch üblichen holländischen Plattbodenschiffen. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Meer dem Handel, der Fischerei und der Kriegführung vorbehalten. Seefahrt zum Vergnügen existierte bis dahin noch nicht. Ende des 19. Jahrhunderts wurden verstärkt klassische Yachten zum Freizeitsegeln und für Regatten gebaut.

Bekannte Yachten

* Britannia, die 83. und vorerst letzte königliche Yacht des Britischen Monarchen

* Germania, erste Krupp-Yacht von 1908

* Illbruck, deutsche Yacht, 2001/2002 Siegerin des Volvo Ocean Race
* Alinghi, Schweizer Yacht, 2003 und 2007 Siegerin des America’s Cup



Dieser Eintrag wurde 3 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:08 von: Hans01
(Quellenangabe: Wikipedia)

Yachtclub   [ drucken ] 08.10.2009 09:16 von: Hans01

Yachtclub

Der Yachtclub ist eine Vereinigung von Schiffseignern und Segelkameraden in einem Verein.


Yachtdesign   [ drucken ] 01.12.2009 21:18 von: Hans01

Yachtdesign

Das Yachtdesign ist der Yachtentwurf, Yachtzeichnung



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:08 von: Hans01

Yachthafen   [ drucken ] 01.12.2009 21:18 von: Hans01

Yachthafen

Der Yachthafen ist ein Hafen, dessen Anlegestellen, Liegeplätze und Einrichtungen auf die Bedürfnisse der Freizeitschifffahrt (Segelyachten und Motoryachten) ausgerichtet sind.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:08 von: Hans01

Yachtheck   [ drucken ] 31.01.2009 11:35 von: Hans01

Yachtheck mit einfallendem Spiegel. ( Spiegel ist oben schräg Richtung Bug geneigt. )
Ist er auswärtsgeneigt, spricht man von ausfallendem Spiegel. ( Spiegel ist oben vom Bug weg geneigt )



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 26.07.2009 17:59 von: dider

Yachtie   [ drucken ] 01.12.2009 21:19 von: Hans01

Yachtie

Yachtie slang. abfälliger Ausdruck für einen überheblichen oder unerfahrenen Yachteigner



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:08 von: Hans01

Yard tackle   [ drucken ] 01.12.2009 21:22 von: Hans01

Yard tackle

Yard tackle, engl. = Ladetalje des über Bord stehenden Ladebaumes bei Arbeiten mit gekoppelten Bäumen



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:09 von: Hans01

Yard-arm blinker   [ drucken ] 01.12.2009 21:21 von: Hans01

Yard-arm blinker

Yard-arm blinker kommt aus dem englischen und ist eine Signallampe auf der Rahnock



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:09 von: Hans01

Yardstick   [ drucken ] 08.10.2009 09:16 von: Hans01

Yardstick

Yardstick: von dem Engländer Zillwood Milledge 1951 entwickelte Handikap- Methode, nach der Jollen und Yachten, Einrumpf- und Mehrrumpfboote gegeneinander segeln können.
Jedes Boot erhält eine empirisch ermittelte Yardstick- Zahl, durch die die gesegelte Zeit geteilt wird.


Yarn   [ drucken ] 01.12.2009 21:23 von: Hans01

Yarn

Yarn engl. = Takelgarn, Seemannsgarn



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:09 von: Hans01

Yawl   [ drucken ] 31.01.2009 10:14 von: Hans01

Die Yawl ist ein Eineinhalbmaster mit einem Groß-und einem kleinen Besanmast, auch Treiber genannt, der außerhalb der Konstruktionslinie steht. ( Der Besanbaum geht über das Heck hinaus.)



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 31.01.2009 10:17 von: dider

Yawljigger   [ drucken ] 01.12.2009 21:24 von: Hans01

Yawljigger

Yawljigger engl. = ist der Treiber, das Toppsegel



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:09 von: Hans01

Yellowmetall   [ drucken ] 01.12.2009 21:26 von: Hans01

Yellowmetall

Yellowmetall engl. = eine messingartige Kupferlegierung, wird im Yachtbau vielfach für Bolzen, Nägel usw. verwendet



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:10 von: Hans01

Yeoman   [ drucken ] 01.12.2009 21:29 von: Hans01

Yeoman

Yeoman ist der Bootsruderer der engl. königlichen Staatsbarke auf der Themse



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:10 von: Hans01

Yo-heave-ho!“, „Yo-ho!“   [ drucken ] 01.12.2009 21:30 von: Hans01

„Yo-heave-ho!“, „Yo-ho!“

„Yo-heave-ho!“, „Yo-ho!“ englischer Ruf für: Hauruck



Dieser Eintrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:10 von: Hans01

Yoldia-Meer   [ drucken ] 24.05.2009 20:50 von: Hans01

Yoldia-Meer ist der Urname für die Ostsee in der Nacheiszeit vor ca. 8400 Jahren. Der Name stammt von der kleinen Muschel Yoldia Arctica.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 24.05.2009 21:34 von: dider

York-Antwerpen-Regeln   [ drucken ] 01.12.2009 21:32 von: Hans01

York-Antwerpen-Regeln

Die York-Antwerpen-Regeln ist die Regeln für die Schadensverteilung nach einer Havarie.



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:10 von: Hans01

Youngster   [ drucken ] 01.12.2009 21:33 von: Hans01

Youngster

Der Youngster aus dem englischen bedeutet: Seekadett, frisch von der Militärakademie an Bord



Dieser Eintrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 23.12.2009 22:11 von: Hans01

Lexikon Version 2.0 by wbbcoderforum


Impressum | Sitemap Board

WAP-ZUGANG für Mobil-Geräte

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style by stevius