RC-Modellbau-Schiffe Forum
private Nachrichten Galerie von RC - Modellen Galerie der User-Modelle Download - Area Download - Area suchen Hilfe Lexicon


Portal Forum Portal Portal Kontakt Linkliste Landkarte Chat Spende Kleinanzeige

Spendenticker

RC-Modellbau-Schiffe Forum » RC - Schiffsmodelle » Edelholz / Mahagoniboote » Mahagoni richtig lackieren RSS-Feed » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Mahagoni richtig lackieren
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Blueeye Blueeye ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 04.03.2014
Beiträge: 381
Vorname: Alex
Wohnort: München
meine Galerie (0)
Mahagoni richtig lackieren Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend,

mit Begeisterung bastel ich gerade an meinem zweiten Boot :-) die Aeronaut Princess. So langsam gehts in Richtung lackieren und nachdem ich mein erstes Boot mit dem Zeug von Epifanes lackiert habe wollte ich mal wissen wie Ihr das so macht? Ich habe hier nun zig Boote hier gesehen die 100 x besser waren wie meins :-( Es lag mit Sicherheit aber nicht am schleifen und lackieren denn das habe ich gefühlte 129 mal gemacht. Wie geht Ihr vor? Welche Materialen verwendet Ihr? Ferner würde mich auch interessieren wie Ihr den Rumpf lackiert? Filler, Spachtel etc??? Als Newbi auf dem Gebiet freue ich mich herzlich über Eure Antworten :-)

Liebe Grüße
Alex
08.12.2014 20:21 Blueeye ist offline E-Mail an Blueeye senden Beiträge von Blueeye suchen Nehmen Sie Blueeye in Ihre Freundesliste auf
T.Rexx
Matrose


Dabei seit: 13.05.2014
Beiträge: 30
Vorname: Thomas
Wohnort: Radolfzell
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Alex,

Für meine Princess habe ich YachtCare Laminier und Verguss Epoxy von VossChemie benutzt:

https://www.segelkontor.com/farben/gfk-e...rz-1-kg/a-2556/

Die Menge reicht gut für das ganze Boot - ich habe insgesammt 2 (mehr nicht) Schichten ohne Zwischenschliff aufgetragen.( Siehe Bilder in meinem Fred)

Ich bin kein Freund der vielen Schleiferei.. dazu sind die Flächen, die wir bearbeiten zu klein

Thomas

__________________
Grüße vom Bodensee,
Thomas
08.12.2014 21:43 T.Rexx ist offline E-Mail an T.Rexx senden Beiträge von T.Rexx suchen Nehmen Sie T.Rexx in Ihre Freundesliste auf
Blueeye Blueeye ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 04.03.2014
Beiträge: 381
Vorname: Alex
Wohnort: München
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Blueeye
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas, danke für Deine Antwort :-) Leider finde ich aber keine Bilder in dem Thread?? Hast Du einen Link für mich?

Was für mich total neu ist das mit dem Harz. Mein letztes Boot habe ich eigentlich nur geschliffen und danch mit Epifanes gepinselt. Das Ergebnis ist wie gesagt ok aber das nächste Boot soll deutlich besser werden.

Es gibt ja auch einen tollen Bericht von Gernot hier wie er Boote lackiert. Allerdings ist das schon ein verdammt langer Weg :-(

Liebe Grüße
Alex
08.12.2014 22:19 Blueeye ist offline E-Mail an Blueeye senden Beiträge von Blueeye suchen Nehmen Sie Blueeye in Ihre Freundesliste auf
Miniwerft.de Miniwerft.de ist männlich
Hauptgefreiter


images/avatars/avatar-2611.jpg

Dabei seit: 15.03.2013
Beiträge: 314
Vorname: Gernot
Wohnort: Stuttgart
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Alex,

nachdem du hier das Forum um Rat fragst und mir noch parallel eine Mail schicktest, erlaube ich mir, hier zu antworten.

Über das Lackieren ist hier schon unglaublich viel geschrieben worden.
Deswegen lese dir hier im Forum einfach die Berichte durch und du wirst viele Wege finden.

Meine Epoxidvariante ist einer dieser Wege.
Und wenn du ein gutes Ergebnis haben möchtest, ist das eben Aufand.
Epoxid wird in mehrenen Schichten direkt aufs Holz aufgetragen um so genügend Material aufzubauen, damit du nachher Futter zum Schleifen hast.

wenn du etwas vor dem Epoxid auf dein Boot auftragen möchtest, verwende EPOPSEAL 300 Von Rainer Kuhlmann.
der Liter kostet ca. 40 € Das ist sehr gut und zieht sehr tief ein.
Einen Füller etc. brauchst du nicht.
Ob sich das aber bei dem dünnen Bausatzholz der Princess lohnt, kann ich an dieser Stelle aus mangel an Erfahrung nicht sagen.

Wenn du die Mühe scheust, kannst du auch einfach ein paar Schichten Eposal nacheinander auftragen und das dann vorsichtig glatt schleifen.
Als Basis für Klarlack sollte das im Zweifel auch reichen, vorausgesetzt, du nimmst es nich ganz so genau was das Ergebnis dann betrifft.

Im Anschluss kommt dann noch Klarlack oben drauf, denn dieser Lack ist sehr viel kratzfester als Eopxid.
2K Spraydosen, die cih verwende bekommst du in jedem guten Autozubehörladen oder in der Bucht.
Standox ist eine gute Qualität (gibts auch bei ebay)

Viel Spass

__________________
Viele Grüße

Gernot


Aktuell im Bau:

- Kaiser K-425 in 1:10 die Dritte, Vierte und Fünfte
- Ghost von Kuhlmann / Schweri in 1:6
- Baby Bootlegger "Miss Bootlegger" in 1:6
- Chris Craft Barrelback "Fastwood" in 1:4

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Miniwerft.de: 09.12.2014 14:59.

09.12.2014 14:28 Miniwerft.de ist offline E-Mail an Miniwerft.de senden Homepage von Miniwerft.de Beiträge von Miniwerft.de suchen Nehmen Sie Miniwerft.de in Ihre Freundesliste auf
Blueeye Blueeye ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 04.03.2014
Beiträge: 381
Vorname: Alex
Wohnort: München
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Blueeye
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gernot,

danke für Deine Antowrt :-)

Dieses mal will ich auf jeden Fall Deinen Weg einschlagen und nachdem ich ab Weihnachten rum mit einem Boot von Herrn Kuhlmann beginne habe ich super Zeit Deine Methode zu probieren. Ein paar Fragen hätte ich allerdings noch bevor ich die Bestellungen auslöse:


1. Den Rumpf filler und grundier ich vor dem Epoxid?
2. Ich streiche das komplette Boot mit Epoxid? Also Rumpf und die Mahagoni Teile?
3. Sollte ich ich vor dem Epoxid das Eposal auftragen verträgt sich das und was bewirkt das?
4. Du meinst diesen Klarlack hier? http://www.ebay.de/itm/STANDOX-Origenal-...=item51bf17a232
5. Hast Du auch einen Kauftip beim Rumpf für Grundierung und weißem Lack?

Ich danke Dir schon jetzt für Deinen Support :-)

Viele Grüße
Alex



Ich hoffe man darf hier Links einstellen ?
09.12.2014 14:54 Blueeye ist offline E-Mail an Blueeye senden Beiträge von Blueeye suchen Nehmen Sie Blueeye in Ihre Freundesliste auf
Miniwerft.de Miniwerft.de ist männlich
Hauptgefreiter


images/avatars/avatar-2611.jpg

Dabei seit: 15.03.2013
Beiträge: 314
Vorname: Gernot
Wohnort: Stuttgart
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Alex.

zu 1: Nein. Epoxid kommt direkt auf das rohe mit ca. 240 Korn geschmirgelte Holz. Bei den ersten zwei drei Schichten mische etwas Aceton bei wie in meiner Beschreibung auf Miniwerft.de erklärt.

zu 2: Ja, alle Teile die Später mit Klarlack überzogen werden.
das Epoxid ist dazu da, kleine Baufehler auszugleichen und einen stabilen Untergrund für den Klarlack zu schaffen, der sich auch in der Sonne später nicht verändert.

zu 3: Eposeal ist noch dünnflüssiger als das Acrümid.
Es zieht tiefer ein und härtet im Holz so aus, dass es quasi plastiniert wird.
Du kannst es verwenden und vertragen tut es sich, aber es ist bei dem dünnen Holz der Princess eigentlich nicht unbedingt nötig. Bei deinem nächsten Projekt dann schon eher, denn der Augbau des gesamten Boots von Rainer Kuhlmann ist wesentlich dicker und da ist es gut, wenn das Holz durch das Eposeal zusätzlich stabilisiert wird. Meine Speedster Miss Sleek werde ich in den nächsten Tagen genau so lackieren. Da kannst du das Verarbeiten und das Ergebnis verfolgen.

zu 4: Genau soetwas. Gibt es auch in etwas grüßeren Spraydosen 400 ml für den gleichen Preis bei Ebay.
Die Lackierung klappt sehr gut mit diesen Dosen. Wichtig, dünne Schichten lackieren und dir viel Zeit lassen. Hoffe, du hast einen gut belüfteten Raum, denn der Lack richt echt streng...
Alternativ macht eine Autolackiererei häufig Modellbauern auch einen guten Preis. Vermutlich kostet das lackieren deines Boots ca. 100€

zu 5: Grundsätzlich würde ich dir kein weißes Unterwasserschiff empfehlen. Denn du solltest in jedem Fall einen geraden Wasserpass lackieren. Auf keinen Fall sollte dieser gebogen sein, oder an irgendwelchen Kanten verlaufen.
Nachdem dein Boot die ersten Schichten Epoxid erhalten hat únd es wasserdicht ist, setzte es in die Badewanne und lege alle Technikkomponenten ungefähr an der Stelle ins Boot, an der sie später auch ihren Platz finden sollen.
Dann markierst du mit einem Wasserfesten Stift einge Punkte auf dem Rumpf an dem ganz genau das Wasser steht.
Nehme das Boot aus dem Wasser, trockne es ab und verbinde die Punkte nun mit einer geraden Linie. das ist dein Wasserpass. Und den würde ich lackieren.
Klassischerweise in Weiß. Das Unterwasserschiff würde ich dann in einer anderen Farbe lackieren. Dunkelgrün, Rot.....
Hersteller ist hier eigentlich nicht so wichtig, es sollte aber ein Basislack sein. Der trocknet seidenmatt aus und muss vor dem Lackieren mit Klarlack nicht angeschliffen werden.
Gehe zum Autozubehörhändler und dort kannst du nichts falsch machen.

Und was für ein Modell schwebt dir von Rainer vor?

__________________
Viele Grüße

Gernot


Aktuell im Bau:

- Kaiser K-425 in 1:10 die Dritte, Vierte und Fünfte
- Ghost von Kuhlmann / Schweri in 1:6
- Baby Bootlegger "Miss Bootlegger" in 1:6
- Chris Craft Barrelback "Fastwood" in 1:4
09.12.2014 15:21 Miniwerft.de ist offline E-Mail an Miniwerft.de senden Homepage von Miniwerft.de Beiträge von Miniwerft.de suchen Nehmen Sie Miniwerft.de in Ihre Freundesliste auf
Blueeye Blueeye ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 04.03.2014
Beiträge: 381
Vorname: Alex
Wohnort: München
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Blueeye
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gernot,

schon wieder Danke für Deine Antwort :-)

noch mal eine Frage ;-)

zu 2: Der Rumpf wird ja später nicht mit Klarlack sondern mit farbigem Lack überzogen - trotzdem Epoxid?

zu 4: Du meinst das hier? http://www.ebay.de/itm/Standox-Klarlack-...=item20ac07e9b0

Das mit dem Rumpf habe ich leider immer noch nicht ganz kapiert :-(((
Also erst Epoxi, dann fillern und grundieren und zum Schluß Farbe nach Wunsch drauf?

Sorry für die vielleicht blöden Fragen aber als Neuling auf diesem Gebiet ist das echt schwierig für mich :-(((((

Liebe Grüße
Alex
09.12.2014 16:07 Blueeye ist offline E-Mail an Blueeye senden Beiträge von Blueeye suchen Nehmen Sie Blueeye in Ihre Freundesliste auf
Blueeye Blueeye ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 04.03.2014
Beiträge: 381
Vorname: Alex
Wohnort: München
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Blueeye
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

übrigens will ich dieses Boot bauen:

http://www.segelboot-modelle.de/wb/pages...rel-back-18.php

Ich hoffe für mich als Anfänger nicht allzu schwer......zitter.......
09.12.2014 16:10 Blueeye ist offline E-Mail an Blueeye senden Beiträge von Blueeye suchen Nehmen Sie Blueeye in Ihre Freundesliste auf
Miniwerft.de Miniwerft.de ist männlich
Hauptgefreiter


images/avatars/avatar-2611.jpg

Dabei seit: 15.03.2013
Beiträge: 314
Vorname: Gernot
Wohnort: Stuttgart
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

zu zu 2: Trotzdem! Denn auch farbiger Lack braucht einen ebenen Untergrund! Und nach dem farbigen Lack kommt ja trotzdem noch eine Schicht Klarlack drauf. Bei Boot die Miss Stress hat ja auch einen farbigen Rumpf und trotzdem ist darunter Epoxid. onst erhälst du keine ebene Fläche zum lackieren.

zu zu 4: Perfekt!!! ist aber nur max. 1 Jahr lagerfähig...


Weder filler noch grudierung!
Den Job übernimmt das Epoxid.
Du lackierst auf das geschliffene und ebene Epoxid mit deinem farbigen lack und danach überzeihst du das ganze noch mit Klarlack.


PS: Die Barrel Back von Rainer Kuhlmann ist eine super Wahl! Ein herrliches Boot. das steht bei mir auch auf der Werkbank und demnächst berichte ich hier vom Bau. Das wird mein Winterprojekt in 140 cm Länge.
In 73 cm ist es aber auch ganz klasse und etwas leichter zu handeln und vor allem zu motorisieren.

viele Grüße

Gernot

__________________
Viele Grüße

Gernot


Aktuell im Bau:

- Kaiser K-425 in 1:10 die Dritte, Vierte und Fünfte
- Ghost von Kuhlmann / Schweri in 1:6
- Baby Bootlegger "Miss Bootlegger" in 1:6
- Chris Craft Barrelback "Fastwood" in 1:4
09.12.2014 16:52 Miniwerft.de ist offline E-Mail an Miniwerft.de senden Homepage von Miniwerft.de Beiträge von Miniwerft.de suchen Nehmen Sie Miniwerft.de in Ihre Freundesliste auf
Blueeye Blueeye ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 04.03.2014
Beiträge: 381
Vorname: Alex
Wohnort: München
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Blueeye
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gernot, ich wiederhole mich zwar ungern aber in diesem Fall mache ich das sehr gern: VIELEN DANK für Deinen Support. Ich werde versuchen alles genau so umzusetzen wie Du es mir erklärt hast.

Auf mein neues Boot bin ich wirklich sehr gespannt und hoffe es ist für mich machbar? Wow 1.40? das ist mal eine Ansage! ich fand die Princess mit 94 cm schon groß ;-

Liebe Grüsse
Alex
09.12.2014 19:29 Blueeye ist offline E-Mail an Blueeye senden Beiträge von Blueeye suchen Nehmen Sie Blueeye in Ihre Freundesliste auf
Blueeye Blueeye ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 04.03.2014
Beiträge: 381
Vorname: Alex
Wohnort: München
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Blueeye
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gernot,

gestern kamen meine ganzen Materialen zum lackieren. Also dachte ich mir heute
ich geh mal in Keller und experemtiere mal an Restholz. Leider habe ich das Aceton vergessen aber ich dachte mir ich ich probiers trotzem mal. Sag mal ist das normal das das Zeug fertig gemischt richtig Hitze bekommt?? Gefühlt würde ich sagen das die Mischung im Becher bestimmt so um die 80 Grad hat??

Viele Grüße
Alex
14.12.2014 15:03 Blueeye ist offline E-Mail an Blueeye senden Beiträge von Blueeye suchen Nehmen Sie Blueeye in Ihre Freundesliste auf
leoville
Hauptgefreiter


Dabei seit: 16.08.2013
Beiträge: 356
Vorname: Rainer
Wohnort: Zentralschweiz
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nö, also so richtig heiss darf Epoxy nicht werden. Ausser du hast ultraschnellen Härter und/oder einen Riesenpott voll angerührt. Aber auch dann..
Polyester ist da eher verdächtig, eine so stark exotherme Reaktion zu veranstalten.

Was für Harz/Härter hast du denn genau?

Gruss
Rainer

__________________
Ich hab' auch keine Ahnung, ich tu nur so.
15.12.2014 08:25 leoville ist offline E-Mail an leoville senden Beiträge von leoville suchen Nehmen Sie leoville in Ihre Freundesliste auf
Blueeye Blueeye ist männlich
Hauptgefreiter


Dabei seit: 04.03.2014
Beiträge: 381
Vorname: Alex
Wohnort: München
meine Galerie (0)
Themenstarter Thema begonnen von Blueeye
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rainer, ich habe genau die Materialien gekauft die Gernot vorschlägt. Hmmm wahrscheinlich habe ich da einen Fehler in der Mischung drin?!
Kurze Frage: Ich habe das Boot jetzt komplett geschliffen :-) Bevor ich mit dem Harzen anfange sollte ich doch das Boot entstauben, oder? Mit was mache ich das am besten? Langt es feucht abzuwischen?

Viele Grüße
Alex
17.12.2014 17:52 Blueeye ist offline E-Mail an Blueeye senden Beiträge von Blueeye suchen Nehmen Sie Blueeye in Ihre Freundesliste auf
AxelF
Hauptbootsmann


images/avatars/avatar-2598.jpeg

Dabei seit: 13.12.2013
Beiträge: 1.391
Vorname: Axel
Wohnort: Cuxland
meine Galerie (0)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hm.
entstauben ist klar. abwischen, abpusten, man muss es nicht übertreiben. Es kommen viele Schichten drauf, die immer zwischengeschliffen werden, also keine Panik bei Pickelchen.
Aber warum kocht Dein Harz auf? zu enger Becher bei zuviel Menge? Stauhitze bei Gelierreaktion? Abhilfe: in kaltes wasser stellen.

Die ersten Lagen würde ich immer mit passender (!!!) Verdünnung machen, sonst verläuft das Harz nur mässig.

__________________
www.classic-modellyacht-design.de

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von AxelF: 17.12.2014 18:56.

17.12.2014 18:55 AxelF ist offline Homepage von AxelF Beiträge von AxelF suchen Nehmen Sie AxelF in Ihre Freundesliste auf
penichette penichette ist männlich
Bootsmann


images/avatars/avatar-1934.jpg

Dabei seit: 20.11.2011
Beiträge: 548
Vorname: Nico
Wohnort: Region Basel
meine Galerie (4)
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Alex,

Ich gehe davon aus, dass du mit Acrüpox arbeitest.

Nach dem Schleifen (mit 240er Körnung) entstaube ich mit dem Staubsauger und einem trocknen Papier. Mit Wasser wird die Oberfläche wieder rau.

Dann musst du nur soviel mischen wie du brauchst. Das sind in der Regel relativ kleine Mengen. Das sollte auch nichts spürbar warm werden! Die benötigte Menge wirst du spätestens nach dem 2 Mal streichen kennen.
Halte auf jeden Fall das Mischungsverhältnis (Harz:Härter 2:1) ein. Bei zuviel Härter (1:1) hast du verloren, dann wird die Schicht trübe und "gummig" (beim Aushärten). Bei zu wenig Härter dauert es relativ lange, bis das Acrüpox durchhärtet.

Erwarte nach dem ersten Streichen mit Acrüpox noch nicht gleich ein super Resultat. Auch nach der ersten Runde (10 Anstriche) sieht die Oberfläche noch nicht perfekt aus. Das kommt erst bei der 2 Runde. Es ist also wirklich Geduld gefragt, aber ich kann dir versichern, es lohnt sich.

Ich wünsche dir viel Vergnügen beim Streichen und dann natürlich auch beim Schleifen.

Viele Grüsse
Nico

__________________
Riva Aquarama
Wassertaxi aus Venedig
Dampfpinasse Natela

Im Bau:
Saetta Classic 20
Footy Penichette1
Footy NRF1

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von penichette: 17.12.2014 18:59.

17.12.2014 18:56 penichette ist offline E-Mail an penichette senden Beiträge von penichette suchen Nehmen Sie penichette in Ihre Freundesliste auf
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Modellbau-Schiffe Forum » RC - Schiffsmodelle » Edelholz / Mahagoniboote » Mahagoni richtig lackieren

Impressum | Sitemap Board

WAP-ZUGANG für Mobil-Geräte

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style by stevius