Hull Model of French ETV ABEILLE BOURBON or ABEILLE LIBERTE

deadwood -

Maquette de Coque de DELFTship pour Remorqueur d'Intervention ABEILLE BOURBON

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wir bleiben vorerst bei Schleppern, da sie sich unter Schiffsmodellbauern im allgemeinen grösserer Beliebtheit als Frachter erfreuen.

Ausserdem habe ich bei diesem hier eine gewisse Hoffnung, dass er evtl. nicht das Schicksal weitgehender Nicht-Beachtung wie die wohl meisten meiner Uploads hier teilen wird,
weil ich deswegen schon verschiedentlich mit der Bitte um zur Verfügung-Stellung kontaktiert worden bin.
Nicht völlig unverständlich, denn diese französischen Notschlepper haben zum einen ein für Schlepper bzw. reine Arbeitsschiffe schon ausnehmend attraktives, ja beinahe Yacht-ähnliches Design.
Zum Anderen findet man im WWW atemberaubende Fotos und Videos dieser ETV (bzw. RIAS - Remorqueur d'Intervention, d'Assistance et de Sauvetage),
wie sie sich durch die sturmgepeitschten Küstengewässer der Normandie pflügen mit, schon beim Betrachten Seekrankheit erregendem, Stampfen und ordentlich Gischt und "Schaum".
Gemeint sind die beiden französischen Arbeitsbienen (Abeilles) ABEILLE BOURBON et ABEILLE LIBERTE.

Ich bin für die Rekonstuktion der Linien durch einen hilfsbereiten Schiffsmodellbauer von hier an einen zweiseitigen französischen Schiffsmodellbauplan geraten,
so dass ich mir die Ausgabe von knapp 40 € sparen konnte (Link der Bezugsquelle findet sich im ZIP).
Da der Plan aber die Spanten darin nur einzeln als Modellbauspanten herausgezeichnet dargestellt waren und der ganze Plan ebenfalls eher einen Eindruck machte,
als wäre er vom Planzeichner ebenfalls mehr oder weniger frei nach Fotos entstanden,
verzichtete ich gänzlich auf die umständliche Übertragung der Modellbauspanten und liess meiner Phantasie bei der Approximierung freien Lauf.
Deshalb (und weil ich kein Schiffsmodell danach gebaut habe) kann ich gar nichts zur Güte des französischen Modellbauplans hinsichtlich Strak und Stimmig- bzw. Passgenauigkeit sagen.
Müssten an einem Nachbau Interessierte selbst herausfinden.

Unter diesen Beschreibungstext hänge ich mal stark verkleinerte Kopien der beiden Blätter dieses MRB (Model Reduit Bateau) Modellbauplans
sowie eines kleinen Generalplans vermutlich von einem Werbe-Spezifikationsblatts des UT-515 Designs von Ustein / Rolls Royce.
An Letzteren bin ich leider erst gekommen, nachdem ich fertig war mit meinem Riss und nun bin ich zu faul, da nochmal nachträglich korrigierend Hand anzulehen.
Ich denke aber, dass die Unterschiede kaum auf den ersten Blick ins Auge springen bzw. nicht so gravierend sein sollten.
Wer lustig ist, kann ja mit der fbm Datei hier beliebig ausschweifend nachbessern.

Bitte beachtet wieder besonders das Copyright dieser aus meiner Sicht Fremdwerke, während meines (i.e. DS Modell) unter der sehr freizügigen CC BY-NC-SA 3.0 License über diese Platform verbreitet wird.
Bilder
  • ABEILLE_BOURBON_MRB_Plan_Sheet_1_thumb.jpg

    59,22 kB, 708×506, 123 mal angesehen
  • ABEILLE_BOURBON_MRB_Plan_Sheet_2_thumb.jpg

    75,86 kB, 708×506, 130 mal angesehen
  • Abeille_Bourbon_UT-515_GAP_sheet_1_thumb.jpg

    103,31 kB, 575×768, 82 mal angesehen
  • Abeille_Bourbon_UT-515_GAP_sheet_2_thumb.jpg

    122,96 kB, 559×768, 78 mal angesehen
  • Version

    - 132,09 MB - 34 mal heruntergeladen

  • Huskz -

    Hallo deadwood,

    ich kann nur sagen, Hut ab vor soviel Einsatz. Ich ignoriere deine detaillierten Bauberichte auf keinen Fall. Sowohl die ABEILLE BOURBON als auch die Thor sind sehr schöne Schiffe. Habe mir beide runtergeladen und werde einen Bau von zumindest einem der Schiffe umsetzen. Hängt bei mir immer davon ab, ob ich irgendwie zu einem passendem Rumpf komme. Werde wohl im ersten Schritt versuchen die Rumpfdaten in CAD zu übertragen und dann sehen, ob ich es mit dem 3D-Drucker hinbekommen.

    Danke dir
    Gruß Jürgen