Querstromruder / Bugstrahlruder 14mm

Schneemann13 -

Zum Beispiel passend für Forenmodell P42 2021 oder Aeronaut Pilot

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Dateiart des Download
.stl
Druckdateien:
QSR-Gehäuse
QSR-Deckel 400er
QSR-Deckel 280er
QSR-Propeller 16mm für 400er
QSR-Propeller 16mm für 280er
QSR-Ausströmrohre innen 14mm aussen 19mm mit Bund für bessere Fixierung / Verklebung am Gehäuse
Motorklammern (2 Befestigungspunkte und V2 4 Befestigungspunkte für 280er Mabuchi (z.B. FC280 oder von den Maßen vergleichbar mit zwei flachen flanken)

Benötigt für den Zusammenbau und Betrieb 400er Motor:
  • 6x Gewindeschraube M3x10 (4x für den Deckel, 2x für den Motor wenn dieser M3 Gewinde hat)
  • 6x Unterlegscheibe 3,2 (4 für den Deckel, 2 für den Motor Wenn dieser M3 Gewinde hat)
  • 1x Madenschraube M3 (Propellerbefestigung)
  • 1x E-Motor 400er
  • 1x O-Ring 26,5x3,5 (Gehäusedichtung)
  • 1x O-Ring 5x2 (Motorwellendichtung)
  • 2x O-Ring 3x1,5 (Verschraubungsdichtungen für 400er Motor)
(Dichtungsmaße sind Innendurchmesser)

HINWEIS: Sollte der Motor (400er) KEIN M3 Gewinde haben, verwende bitte für die Befestigung des Motors die entsprechenden Schrauben mit passenden Unterlegescheiben die Länge der Schrauben sollte auch hier 10mm sein.


Benötigt für den Zusammenbau und Betrieb 280er Motor mit 2 geraden Flanken:
  • 2x Gewindeschraube M3x10 (oben links + rechts) / V2 4x Gewindeschraube M3x10
  • 1X Gewindeschraube M3x8 (unten links) / V2 entfällt
  • 1x Gewindeschraube M3x5 (unten rechts) / V2 entfällt
  • 4x Unterlegscheibe 3,2
  • 1x Madenschraube M3 (Propellerbefestigung)
  • 1x E-Motor Mabuchi 280 mit 2 graden Flanken
  • 1x O-Ring 26,5x3,5 (Gehäusedichtung)
  • 1x O-Ring 5x2 (Motorwellendichtung bei Verwendung des oben genannten Motors)
(Dichtungsmaße sind Innendurchmesser)

Der Zusammenbau:
Vor dem Zusammenbau alle Druckteile versäubern, und ggf. die Auflageflächen glätten (120er-180er Schleifpapier)
Die Schrauben können auch vor der kompletten Montage einmal testhalber eingedreht werden, um ein Gewinde vor zu schneiden. Anschließend die Schrauben wieder entfernen. Die dadurch ggf. entstandenen Materialüberstände um die Schraublöcher herum entfernen, damit später alles einwandfrei sitzt, und abdichtet.
Achtung, die Schraubenaufnahmen unten (am Srömungsrohr) sind nur maximal 4-5mm tief, hier die Schrauben nicht überdrehen ggf. eine zweite Unterlegscheibe einlegen, die Schraubenaufnahmen an der oberen Kannte (halbrunder Bogen) sind hingegen durchgehend.

400er Motor:
  1. In das QSR-Gehäuse den O-Ring 26,5x3,5 einlegen.
  2. Den O-Ring 5x2 auf das Motorlager Wellenseitig legen.
  3. Den Motor in den Justagering des Deckels setzen
  4. Den Motor von unten verschrauben. Hierzu erst je Verschraubungspunkt einen O-Ring 3x1,5 einlegen, anschließend eine Unterlegscheibe darauf und den Motor mit dem Deckel verschrauben. BEI VERWENDUNG KLEINER SCHRAUBEN ALS M3 FÜR DIE MOTORBEFESTIGUNG, BITTE ENTSPRECHEND PASSENDE SCHRAUBEN UND UNTERLEGSCHEIBEN VERWENDEN!
  5. Den Propeller auf die Welle schieben, und mit 1mm Abstand zum Deckel mit der Madenschraube auf der Welle sichern.
  6. Den Deckel Deckungsgleich auf das Gehäuse setzen und mit diesem verschrauben.
  7. Position im Rumpf festlegen und die Ausströmöffnungen entsprechend anzeichnen und ausschneiden.
  8. Das QSR in den Rumpf legen, die Ausströmrohre von aussen durch die Öffnungen im Rumpf schieben und mit dem QSR-Gehäuse wasserdicht verkleben.
  9. QSR Ausrichten und komplett mit dem Rumpf verkleben, Auslassrohre mit der Bordwand wasserdicht verkleben.


280er Motor mit 2 geraden Flanke:
  1. In das QSR-Gehäuse den O-Ring 26,5x3,5 einlegen.
  2. Den O-Ring 5x2 um das Motorlager (280er) Wellenseitig legen.
  3. den Motor in die Klammer einsetzen. Die Klammer hat auf Grund Ihrer Form nur eine Montageposition auf dem Deckel. Bei Verwendung der Version V2 ist die Position frei wählbar.
  4. den Motor mit der Klammer auf den Deckel setzen. Hier dichtet der O-Ring innerhalb der Aussparung im Deckel das Gehäuse zum Motor hin um die Welle herum ab.
  5. Den Deckel Deckungsgleich auf das Gehäuse setzen und mit diesem verschrauben. Die Position der Schrauben ist oben aufgeführt. Bei Verwendung der Version V2 werden bitte 4x M3x10 verwendet, hier muss nicht auf die Position der Schrauben geachtet werden.
  6. Den Propeller auf die Welle schieben, und mit 1mm Abstand zum Deckel mit der Madenschraube auf der Welle verschrauben.
  7. Position im Rumpf festlegen und die Ausströmöffnungen entsprechend anzeichnen und ausschneiden.
  8. Das QSR in den Rumpf legen, die Ausströmrohre von aussen durch die Öffnungen im Rumpf schieben und mit dem QSR-Gehäuse wasserdicht verkleben.
  9. QSR Ausrichten und komplett mit dem Rumpf verkleben, Auslassrohre mit der Bordwand wasserdicht verkleben.


Achtung, bitte darauf achten, dass nicht der Deckel des QSR mit dem Rumpf verklebt wird, da hier sonst ein Tausch des Propellers (z.B. wegen Beschädigung) nicht mehr möglich wäre. Daher am besten vor dem endgültigen verkleben das QSR erst fixieren, und sicherheitshalber den Deckel mit Motor vor dem verkleben abnehmen.

Gedruckt auf Anycubic i3 Mega S mit folgendem Material und Einstellungen:
PLA 1.75
0.4er Düse
0.2er Schichtdicke
210°C Hotend
50°C Druckbett
25% Fulldichte
1mm Wandstärke
100% Fluss
Stützstruktur JA
Raft NEIN (bei mir halten alle Teile OHNE Druckbetthaftunterstützung)
Druckdauer gut 3,5 Stunden je nach Einstellungen

Schrauben und Gehäuse sind auf dem Bild passen zu ihrer Montageposition gelegt (BEI VERWENDUNG DER MOTORKLAMMER MIT ZWEI BEFESTIGUNGSPUNKTEN UND 280ER MOTOR).

Video Querstromruder





Gruß Thomas

Mitglied im SMC Fulda e.V.
An der PierIm Dock
robbe PaulaFairey Spearfish 30
Barkasse "Gerlinde"Damen FCS 2710
Springer Tug "Elefant"Lotsenboot Schilksee (Pilot)
Fahrgastschiff „Stadt Schlüchtern“Katja (pausiert)
San Diego (pausiert)
  • Version

    - 194,01 kB - 26 mal heruntergeladen

    VERSION V2

    Hier ist jetzt auch ein Deckel für 400er Motoren, sowie eine überarbeitete Motorklammer (V2) für den 280er Motor.
    Beschreibung ist angepasst.
  • Version

    - 109,2 kB - 56 mal heruntergeladen

  • BO1848 -

    beider Versionen gedruckt. Sieht gut aus. Jetzt nur noch die Dichtungen besorgen. Danke

  • BO1848 -

    Wenn es nicht zuviel Aufwand für dich ist würde mich die Version für 400 Motor interessieren.
    Lg Thorsten