Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 477.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bilder Seezeichen Kontrollboot 64/SK64

    Wikinger - - Vorbilder

    Beitrag

    Einen Tipp hätte ich noch. In diesem Club gibt es ein gut gebautes Modell der Landtief. Findest du in der Bildergalerie. Frag einfach mal nach Bernd. Vielleicht hat er noch weiterführendes Bildmaterial.

  • Bilder Seezeichen Kontrollboot 64/SK64

    Wikinger - - Vorbilder

    Beitrag

    Hallo Jörg, Eine Foto-CD von der Landtief bekommst du hier: CD-Landtief Gruß Micha

  • Hallo Wolfgang, Habe ein baugleiches Boot von Conr. Hab gerade nachgesehen, gibt es dort nicht mehr. Zum Boot - der Rumpf ist ganz gut aus GFK gefertigt. Optisch alles ganz ansprechend. RC ist nicht sie Welt. Ruderservo ist noch das Beste dran, hab ich auch so belassen. Segelwinde hat leider einen doppelt so langen Stellweg. Lässt sich auch nicht einstellen. Es sei denn durch Umlenkrollen auf dem Deck, aber da ist der Seilsalat schon vorprogrammiert. An meiner Graupner-Computeranlage funktionier…

  • Hiermit werden alle Modellbauer mit Rettungsbooten zum 3. Internationalen Rettertreffen nach Oyten eingeladen. Modelle egal welcher Maßstab, egal welche Rettungsorganisation. Näheres und die Anmeldung zum Treffen bitte hier: 3.Intern. Rettertreffen Gruß Micha

  • Flip

    Wikinger - - Forschung / Vermessung und spezielles

    Beitrag

    Hallo, Interessantes Projekt, was hier auf die Beine gestellt wird. Das "Flip"- Projekt als Modell gab es aber schon mal. Der Schiffsmodellclub Ehrenfriedersdorf hatte dieses schon mal als Funktionsmodell in der Wettkampfklasse F6 in den 80er Jahren umgesetzt. War absolut sehenswert. SMC Ehrenfriedersdorf Aber noch was am Rande, die "Flip" ist doch nur eine antriebslose Forschungsstation. Wird also immer geschleppt. Wird das auch so umgesetzt, oder erhält das Modell einen eigenen Antrieb? Gruß M…

  • Baubericht Hochseeschlepper A14 "Thale"

    Wikinger - - See

    Beitrag

    Hallo Klaus, Wieder mal ganz großes Kino, was du hier so zeigst. Auch solche kleinen "unbedeutende" Teile mit einer "extra dafür ausgedachten Technologie" , da muss einfach was Perfektes dabei rauskommen. Aber noch eine kleine Anmerkung von mir. Wenn man keinerlei Unterlagen vom Original oder sonstigem Vergleichsobjekt hat, ist es wahrhaft nicht ganz leicht nur nach eigenen Vorstellungen das Teil zu gestalten. In meinen Augen eigentlich ganz gut gelöst. Aber das Verhältnis von dem Trägerblech mi…

  • Schiffsschrauben selber bauen ...

    Wikinger - - Technik im Detail

    Beitrag

    Hallo Chris, Zitat: „Stumpf an die Nabe anlöten ??“ Nee, nee, so wird das nichts. Die Blätter stumpf an die Nabe löten würde nur im Hartlötverfahren halten. Früher ohne Fräse habe ich auch nur nach Anriss die Schlitze mit Handsäge eingebracht. Waren zwar alle keine hochdrehend "Rennschrauben", sondern nur für normale Verdränger und Halbgleiter. Also auch reine Handarbeit führt hier zum Ziel. Gruss Micha

  • Hallo Chris, kannst ja mal hier bei mir reinschauen. Gruss Micha

  • Baubericht Hochseeschlepper A14 "Thale"

    Wikinger - - See

    Beitrag

    Hallo Klaus, Grad die Automatikmeldung über einen neuen Beitrag von dir bekommen, und natürlich auch gleich reingeschaut. Und - wie immer- erst mal offene Maulsperre bekommen. Lüfterlamellen sind ja auch so eine kleine Vorliebe von mir. Da sehe ich bei deinen Teilen auch richtig Herzblut drinnen stecken. Absolut akkurat und sauber gebaut. Irgendwie werde ich bei deinen Teilen den Gedanken nicht los, du verarschst uns hier immer wieder und präsentiert uns Fotos vom Original. Aber das beweist du u…

  • Laminieren in Silikonformen

    Wikinger - - GFK - Formenbau

    Beitrag

    Mein Harz für das Gelcoat dicke ich mit Thixotropiermitel ein. Da hier und auch anderswo auf Grundierwachs hingewiesen wird, mache ich es halt auch so. Wollte mich halt nur vergewissern und auch 2. 3. 4. und 5. Meinung einholen. "Versuche" bei der ganzen Harzerei, habe ich gemerkt, gehen in der Regel schief und die Arbeit nach "Lehrbuch" verspricht meistens den vollen Erfolg. Also ich melde mich wieder. Gruß Micha Ach so, mein Hauptlieferant ist in der Regel auch R&G.

  • Laminieren in Silikonformen

    Wikinger - - GFK - Formenbau

    Beitrag

    Erst mal Danke für die guten und ausführlichen Antworten. Die Sache mit der reichlich angedickten Gelcoatmasse kam mir auch schon in den Sinn, aber dem steht wieder entgegen, dass die Masse dann nicht mehr selbstständig verläuft und man die ganzen Pinselstriemen auf der Oberfläche hat, und man wieder reichlich Lufteinschlüsse unter der ersten Mattenlage hat. Hier hilft dann ja auch nur wieder eine weitere angedickte Harzschicht um die Kehlen auszugleichen. Folglich ist die Gelcoatschicht dann r …

  • Laminieren in Silikonformen

    Wikinger - - GFK - Formenbau

    Beitrag

    Hallo, habe folgendes Problem. Will in einer Silikonform mit Epoxy und Glasgewebe laminieren. Aber beim Einstreichen der Form mit angedicktem Epoxy als Gelcoatschicht läuft mir dieses stellenweise wieder zusammen. Man könnte sagen, es perlt von der Silikonoberfäche ab. Ich konnte mir nur so behelfen, dass ich nach dem Antrocknen noch ein zweites Mal darüber gestrichen habe, um die Fehlstellen zu füllen. Diese ganze Vorgehensweise gefällt mir insofern nicht, da ich keine definierte dünne Gelcoats…

  • Wasserlinie abkleben

    Wikinger - - Farben und Lacke

    Beitrag

    Da war Peter grad einen Tick schneller. Generell kann ich zum Abkleben auch das Maskierband von 3M nur wärmstens empfehlen. Lässt sich auch flach im Bogen verlegen und hält so fest, wie es halten muss und vor allem, lässt sich leicht und rückstandsfrei entfernen. Und zum eigentlichen Problem für solche Ecken, wo mit Band nichts mehr geht, dann auf die flüssige streichbare Maskierfolie zurückgreifen. Für solche kleineren Stellen reichen unsere zittrigen Finger allemal noch aus um halbwegs gerade …

  • Baubericht Hochseeschlepper A14 "Thale"

    Wikinger - - See

    Beitrag

    Hallo Klaus, wieder ein paar Details mehr an deinem Modell. Und natürlich ganz sauber umgesetzt. Ich glaube, bei so einem Profil hätte ich nicht mal an eine Suche gedacht, wo man so was her bekommt. Für das Abkleben der schrägen Farbstellen fällt mir auch nichts Besseres oder Einfacheres ein. Eventuell wäre es noch was geworden, indem man von der betreffenden Stelle eine umlegbare Schablone erstellt, die Striche damit anzeichnet und mit flüssiger Maskierfolie dann händig mit Pinsel "abklebt". Di…

  • Hallo Christian, bin eben auf deinen Bericht gestoßen. Dachte mir, da kommt dir doch was bekannt daran vor? Richtig, vor etwas längerer Zeit wegen dem Formenbau.... Also jetzt geht es richtig los? Ohne Zweifel ein ausgefallenes Objekt/Projekt. Kann da im Augenblick nur wenig mitreden. Einzig als ich mit Lesen begann und du was von 5kW schreibst, kamen mir ein paar Zweifel an dem Getriebegehäuse aus dem Drucker. Welche Zweifel sich dann ja auch bestätigt haben. Ich würde hier wohl eher was als Fr…

  • Baubericht Hochseeschlepper A14 "Thale"

    Wikinger - - See

    Beitrag

    Hallo Klaus, einfach nur klasse, was du uns hier zeigst. Ich glaube hier aber mehr als nur die Fertigtrommeln zu entdecken. Alleine die Vorrichtungen und Hilfskonstruktionen zum Fräsen und Zusammensetzen sind schon ein Beitrag wert. Da sehe ich einigen Gehirnschmalz drinnenstecken :kratz:, um auf so was zu kommen. Scheint ja auch alles mit "Handkurbelfräse" hergestellt worden sein. Und die absolut gleichen Teile sprechen ja für so eine Technologie. Ich liebe deine Bauweise Gruss Micha

  • Fräse Optimum BF 20L

    Wikinger - - Geräte

    Beitrag

    Zitat: „Wenn Du also mal eine gaaanz langen Brocken hast. “ Danke für das Angebot - dann weiß ich wo das Tischlein steht. Mir fällt ein, für ER-Spannzangen gibt es auch einen Anschraubflansch (oder wie das Ding auch immer heißen mag). Damit umgehst du die fehlende MK-Aufnahme. Können wir aber später immer noch mal in Ruhe drüber quatschen. mach erst mal ein paar Späne. Und noch was - so wie die Fräse aus der Kiste kam, sollte sie erst mal "fast" komplett zerlegt werden und alles gründlich gerein…

  • Fräse Optimum BF 20L

    Wikinger - - Geräte

    Beitrag

    Hallo Ralf, Gratulation zur Anschaffung!!!!!! Hast es also doch wahr gemacht. Mir kam es ja damals so vor, als ob die BF20 nicht ganz deine Vorstellung war. Auf jeden Fall, wirst es nicht bereuen. Dein Zubehör sieht ja schon sehr vielversprechend aus. Was dir aber bestimmt noch fehlen wird sind Direktspannzangen. Damit laufen die Fräser noch runder und sauberer. Hat denn dein Teilapperat auch eine MK2-Aufnahme? Für meins habe ich zwar auch noch ein Vierbackenfutter, aber ehrlicherweise noch nie …

  • Warum eine Form bauen?

    Wikinger - - GFK - Formenbau

    Beitrag

    Hallo, hätte hier zu diesem Thema auch noch drei Cent beizusteuern. Ich rede jetzt mal nur für mich und die mir gesetzten Prioritäten beim Rumpfbau. Ich gehöre ja auch zu den Verfechtern des Formenbaus auch für Einzelstücke. Meine Lieblingsobjekte sind ja Seenotrettungskreuzer der modernen Form. Und die haben am Rumpf jede Menge scharfe Ecken und Kanten. Würde ich nun so einen Rumpf aus Holz bauen und mit Gewebe überharzen, so sind diese Ecken immer in gewisser Weise rund. Aber auf keinen Fall s…

  • TAMIYA M-05 PRO Chassis KIT

    Wikinger - - RC - Cars

    Beitrag

    Hallo Ralf, nicht dass du jetzt nach 25 Jahren eine Legende zu neuem Leben erweckst. Aber zeitgemäß als Elektroauto darfst du das. Wenn das so weiter geht, werdet ihr wohl am Gablenzer Teich demnächst noch eine Rallystrecke anlegen? Aber dran denken, dein Haupthobby ist Nicht dass du zu viel fremdgehst!! Sonst gibt es noch Ärger mit Horst. Gruss Micha