Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Brushlessmotor Unterschied

    Time Bandit - - Motoren

    Beitrag

    Die Motoren werden beide ca. das Gleiche können, ich würde dem 2836 etwas mehr zutrauen, da ist einfach ein bißchen mehr Kupfer drin. Der dürfte imho auch 20% schwerer sein, ich glaube die haben ca. 100g während ein 3530 deutlich drunter liegen sollte.

  • Zitat von Uweq: „na dann viel spass, Denn ein Jet beruht auf dem rückstoss-prinzip, und das ist beim härteren Wasser viel grösser als bei einem luftaustritt. “ Das ist kompletter Blödsinn. Sir Isaac Newton dreht sich gerade mehrfach im Grab. Nichtsdestotrotz glaube ich auch nicht an wahnsinnig tolle Wirkungsgrade. Das liegt aber einfach an dem Weg das Wasser nach oben durch einen kleinen Kanal anzusaugen um es dann wieder nach hinten auszustossen. Jede Menge Reibungsverluste. Da muss man sehr vi…

  • Quickrun WP 1040

    Time Bandit - - Regler

    Beitrag

    1m Halbgleiter ist mit 1 Motor definitiv zu groß. Mit 2 gehts je nach Gewicht, aber richtig Spaß macht das nicht. EIn Halbgleiter mit vernünftigen Motoren/Props braucht eigentlich keine Kühlung. Mit den 32er Props wirst du länger Spaß an den Motoren haben, aber so richtig optimal sind die nie. Da gehören langsamlaufendere Motoren, Leerlaufdrehzahl bei deiner Akkuspannung ca. 7000 1/min rein. Dann wird das auch was mit dem Strom. Bei Pollin am ehesten der hier pollin.de/p/hochleistungs-glei…or-jo…

  • Quickrun WP 1040

    Time Bandit - - Regler

    Beitrag

    Der Motor wird an dem Prop innerhalb kürzester Zeit abrauchen, es sei denn du betreibst ihn nur mit 3V. Das ist eine 600er Blechbüchse mit tatsächlich relativ hohem Wirkungsgrad aber einen 40er Prop dreht der bei der Leerlaufdrehzahl niemals. Wenn du den mit mehr als 10V betreiben willst nimm einen 30er Prop, dann reicht ein 40A Regler locker. Mehr als 10-12A sollte man dem Motor nicht entlocken wollen.

  • Umrechnung von Bürste auf Brushless

    Time Bandit - - Motoren

    Beitrag

    Na am besten einen mit passender Drehzahl an 3S und gleichem Lochkreis/Wellendurchmesser. Mehr Power hat das dann immer. So ein 500er Langsamläufer (was dreht der an 7,2V ? 6000 unter Last und 10000 leer?) hat kaum Leistung. Mehr als 40W kommen da nie raus. Das übertrifft jeder BL locker. Ob man das Anfahrverhalten in einem "Crawler" haben will ist aber eine andere Geschichte.

  • Vosper Perkasa

    Time Bandit - - Übersee

    Beitrag

    Ok Unterschiede mal notiert. Die 2 äusseren Wellen enden bei mir deutlich weiter vorne Richtung Bug und sind viel flacher. Ein 50er Prop passt noch drunter. Ich mach bei Gelegenheit mal ein paar Fotos. Video gibt´s keines, ich bin meistens alleine am See (Weibchen hat einfach null Verständnis für mein Hobby) und fahren und filmen gleichzeitig funktioniert nicht, bzw. zumindest ich bin da nicht multitaskingfähig genug.

  • Vosper Perkasa

    Time Bandit - - Übersee

    Beitrag

    Ähh schlecht beschrieben von mir. Von der Seite bitte

  • Vosper Perkasa

    Time Bandit - - Übersee

    Beitrag

    Würdest du mir einen Gefallen tun und bitte ein Bild unten vom Rumpf parallel zum Kiel machen. Meine Strahl ist zwar etwas übermotorisiert (3x Ultra 1600) hat aber in Kurven ein ziemlich ekliges Fahrverhalten, was ich auch mit größerer "Trimmklappe" nicht wegbekommen habe. Da zieht dann der kurvenäussere Prop Luft und das Boot kommt plötzlich wieder gerade trotz vollem Ruderausschlag. Ich vermute das hat irgendwas mit der "Wellenanordnung" zu tun.

  • Das stimmt schon, da ist deutlich mehr Modell"bau" gefragt und oft auch sehr gut Fotos gucken und rumrätseln. Nichts für Anfänger, mit Graupner oder Robbe Baukästen nicht zu vergleichen.

  • Motor pfeift mit CTI-Reglern

    Time Bandit - - Regler

    Beitrag

    Die pfeifen auch bei 18 kHz, hört nur der normale Erwachsene nicht mehr. Aber, bei den CTI Reglern scheint ja irgendwas nicht zu passen. "Unangenehm" sind normalerweise alle Frequenzen zwischen 1 und 3 kHz und damit sollte eigentlich nichts angesteuert werden. Oder dein Motor hat eine Eigenfrequenz bei der er bei einer bestimmten Drehzahl rappelt, probier also mal einen anderen Motor, am besten keine Johnson oder Mabuchi Blechbüchse sondern was hochwertigeres. Wenn das auch pfeift --> Regler zur…

  • Empfangs Probleme ?????

    Time Bandit - - Robbe / Futaba

    Beitrag

    Empfänger auf den Tisch mit 1 kleinen Servo (am besten ein kleines Analogminiservo) und Akku dran. Dann testen. Wenn es dann schon stört ist was defekt oder falsche Quarze o.ä. Dann langsam weiter vorranarbeiten, wenn es bis dahin funktioniert. Bei dem Bauteil was stört, Ferritringe in die Servoleitungen, Motoren richtig entstören....manchmal sind es kleinste Sachen wie Knackimpulse aus einem Metallgetriebe eines Servos. Eklig und nur über Trial and Error herauszufinden.

  • Die fallende Akkuspannung wirst du kaum merken. Du willst die LED doch eh nur mit ~5mA, wenn das dann 4,5mA werden wirst du den Unterschied nicht sehen. Bei 2mA sind moderne LED nicht viel dunkler als bei 5mA. PS: 2S Lipo würd ich eher 470Ohm nehmen, bei 2 LED in Reihe, sonst kommst du über die 5mA.

  • Probier mal einen Ferritring im "Servo-Kabel" des Reglers. Das hat bei meinem zickenden Volksregler Ruhe gebracht.

  • Nachdem das NTM Propdrive Motoren zu sein scheinen, liegt es nahe mal bei Hobbyking zu stöbern. hobbyking.com/de_de/power-syst…controllers/boat-esc.html Da sind auf jeden Fall ein paar dabei die so aussehen, vielleicht findest du anhand der Abmaße was raus.

  • Zu viel, auch wenn das ein im Vergleich halbwegs langsam drehender 600er ist. Max 35mm, eher weniger und das auch nur in einem Rumpf der gleiten kann. Im Verdränger hat der Motor dann so an 2,5-3V passende Drehzahl

  • Wenn es richtig hell sein soll, dann nimm SMD "superbright" LED. Wenn man die mit 18mA betreibt blendet das auch bei grün. Abstrahlwinkel ist natürlich auch deutlich größer und die 1206 Baugrösse kann man von Hand noch recht gemütlich löten.

  • Servo MG996R

    Time Bandit - - Servos

    Beitrag

    Ich MG995 und MG996 ohne R im Einsatz. Da gibt´s immer mal wieder ein paar "blinde Hühner" dabei. Von 4 Servos geht 1 nicht (richtig). Problematisch sind meistens irgendwelche Störungen (ich vermute Knackimpulse aus dem Getriebe), dann brummen die Servos oder Multiswitch hat unter 40MHz nicht mehr funktioniert. Für den Preis dann immernoch unschlagbar, ich meine ich habe die für 4€ das Stück direkt aus China gekauft. Im Auto, Flieger oder Rennboot würd ichs nicht einsetzen für Schönschiffchen su…

  • Ich sach mal es kommt auf den Bootslack an. Das Zeug aus dem Baumarkt ist viel zu dickflüssig und braucht Jahre um komplett durchzuhärten, damit man Schleifen kann. Vosschemie G8 Super ist wie der Name schon sagt "super". Reiner PU Lack (wie übrigens die meisten 2K Lacke auch), härtet relativ schnell durch (zumindest wenn man ihn dünn aufträgt) und lässt sich mit der Originalverdünnung verdünnen zum Spritzen. Danach schleifen und polieren geht 1:1 gleich wie mit jedem 2K Lack auch. ABER das Spri…

  • Autodesk Fusion 360 ist die richtige Wahl! FreeCAD hat ziemlich eingeschränkte Funktionen (die man zugegebenermaßen zu Anfang nicht zwingend braucht) und funktioniert auch manchmal einfach nicht so richtig toll, bzw. ist ziemlich umständlich. Einen Schiffsrumpf in FreeCad ist schon hohe Kunst, bei Fusion 360 kriegt man das mit Verlaufslinien sehr einfach hin.