Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Restaurierung Graupner NAUTIC

    tug_baer - - Yachten bis 50 Meter

    Beitrag

    Moin Ingo, schönes altes Schätzchen hast Du da ergattert. Der Motor ist ein Monoperm Super, Hersteller Marx - Lüder, die alte 3 - polige Ausführung. Wenn er wieder läuft (dazu darf der Umpolschalter am Motor nicht wie im Bild auf Mitte = Stop stehen), dann auf jeden Fall sehr gut entstören, Deine Fernsteuerung wird es Dir danken. Gruß Gerrit P.S Beim Maßstab kann man nur schätzen, ich tippe so auf 1 : 15 bis 1 : 18

  • Moin Andreas, schau doch Mal in die Rubrik Vorbilder, da müssten ein paar Bildchen zu finden sein, ansonsten krame ich nochmal im Archiv. Gruß Gerrit

  • Moin Christian, kriegst Post wegen Dachs Plan und SMB (Siegle Modellbau) existiert nicht mehr. Gruß Gerrit

  • Graupner Segelboot "Havel"

    tug_baer - - Segelschiffe

    Beitrag

    Hallo Jungs, zur "ausgeschnittenen Ecke": Kann aus meiner bescheidenen Sicht zwei Gründe haben: - 1.) die in der Nachkriegszeit "unleidlichen" Hoheitszeichen - 2). Der Autor wird in Hamburg lokalisiert, daraus (und aus der Bestellnummer) schließe ich das der Plan ursprünglich bei Delius & Klasing verlegt wurde. Das wiederum wollte Graupner damals sicher nicht so ohne weiteres preisgeben, also entwarf man eine eigene Mappe und schnitt bei den Planblättern die Ecke mit der Verlagsangabe heraus zur…

  • Moin Sebastian, kleiner Denkanstoß: Muss es denn ein eigener Koffer für den Sender sein? Meine Lösung: rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…b8884096b084dafc6b6a6d6ad Manchmal steht auch das Modell in der Senderkiste: rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…b8884096b084dafc6b6a6d6ad So weit meine 5 Cent zum Thema Gruß Gerrit P.S: wenn ich "schöner Koffer" frei übersetze, dann sehe ich da ein "Beauty case", wäre ja auch ein Ansatz, oder

  • Moin Lars, die beiden Fragezeichen kannst Du getrost weglassen, und an den Ausstellungsobjekten werden beide leicht zu erkennen sein. Gruß Gerrit

  • Moin Horst, freu mich drauf, allerdings würde ich vorschlagen, das Du/ Ihr Nordsee (/Elbe) lieber bei Brunsbüttel schau(s)t, das hält den Umweg kleiner (und verbessert's Timing) Gruß Gerrit

  • Baubericht -Süderoog- VSP Schlepper in 1:20

    tug_baer - - Hafen

    Beitrag

    Moin Andi, zur BUTJADINGEN gibt es einen Bauplan von Manfred Sievers. Ob "seine" Rumpflinien 100% orginalgetreu sind, vermag ich nicht zu beurteilen. Dort ist jedenfalls der Rumpf symetrisch gezeichnet und auch die Flosse bietet keinen Anhaltspunkt für irgendwelchen "Drallausgleich". Nun ist im Vorbild ja auch die Propellerdrehzahl recht klein so das dort wahrscheinlich ein kleiner "Vorhalt" im Seitenschub ausreichend ist. im Modell (mit wesentlich höherer Propellerdrehzahl) wird das anders auss…

  • PARAT von Graupner

    tug_baer - - Schlepper / Schubschiffe

    Beitrag

    Moin Rupert, wenn diese (2) Bauer Ringlimiter im Schiff eingebaut sind, dann funzen sie selbstverständlich auch mit nur einem Kanal (und V- Kabel) für den Seitenschub. Gruß Gerrit

  • PARAT von Graupner

    tug_baer - - Schlepper / Schubschiffe

    Beitrag

    Moin Rupert, auch von mir , saubere Arbeit. Zur "Kanalfrage": zusätzlich zu Fabian's Ansatz (1 Kanal für beide Motorsteller) kannst Du noch darüber nachdenken, beide seitlichen Schubkomponenten auf einen Kanal zu legen (ist im Original auch so), damit wären dann "nur" 4 Kanäle für die Antriebe belegt. Das geht natürlich nur, wenn Du keine "Software- Ringlimiter" im Sender einsetzt und beide Antriebe sorgfältig mechanisch getrimmt sind. So weit 5 Cent von mir dazu Gruß Gerrit

  • Passagierliner Vaterland in 1:100

    tug_baer - - Passagierschiffe

    Beitrag

    Zitat von awr13: „Hallo Zusammen, mal eine Verständnisfrage, was sind das für Wülste aussen an den Rettungsbooten. rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…b8884096b084dafc6b6a6d6ad Danke im Voraus “ Moin Andreas, für mich sieht das aus wie zusätzliche Auftriebskörper (Korkfüllung), gleichzeitig auch als Fender. So weit 5 Cent von mir dazu. Gruß Gerrit

  • Moin Joerg (und alle anderen), weiteres zu diesem Thema ist hier nachzulesen. Ein Bildchen (vom September 2018) soll daher an dieser Stelle genügen. Gruß Gerrit rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…b8884096b084dafc6b6a6d6ad

  • Graupner Segelboot "Havel"

    tug_baer - - Segelschiffe

    Beitrag

    Zitat von Caepsele: „... Oder man hat den Text unverändert auch noch in der Nachkriegzeit verwendet? Gruß aus Monnem Harry “ Moin Harry, das ist sehr gut möglich, denn fast alles, was so kurz (weniger als 2 Jahre) nach der Währungsreform (von der Reichsmark zur D- Mark) auf den Markt kam, hatte seine Ursprünge noch vor der großen Zerstörung. Ob Du allerdings heute noch ein "wohlsortiertes Fachgeschäft" mit einem solchen Bauplan findest, da habe ich doch so meine Zweifel. Gruß Gerrit

  • Graupner Segelboot "Havel"

    tug_baer - - Segelschiffe

    Beitrag

    Moin Harry, in meinen Graupner- Listen finden sich Spuren dieses Bauplanes (und Materialsatzes) zwischen 1950 und 1959. Der Nummernkreis (22xx) wurde damals eigentlich für Zukaufpläne (z.B. von Delius & Klasing oder Otto Maier Verlag) verwandt. Die Eigenkonstruktionen von Graupner hatten damals alle Nummern 20xx. Die HAVEL stammt aber eher nicht von Maier (taucht in keiner bekannten Liste auf), vom "Design" des Deckels her könnte der Entwurf evtl. von Krick (entweder noch Leipzig (bis 194x) oder…

  • Graupner p6094 Technik frage

    tug_baer - - Deutschland nach 1945

    Beitrag

    Hallo Nino, die alte Dachs hatte üblicherweise 40 mm Propeller montiert, Kunststoff mit einer Steigung von 21 mm ( = 0,53 x Propdurchmesser). Die alten 540 er Motoren in der 6 Volt Ausführung sollten unter Dauerlast mit maximal 7 Ampere je Motor bestromt werden (dabei arbeiten sie mit bestem Wirkungsgrad und können das auf Dauer ab). 3 x 7 Ampere (wenn es denn so wäre) bringen Deinen 40 A Regler noch nicht wirklich in Wallung (= Überhitzung). Nun ist es gut möglich das die Motoren bei 7,2 Volt u…

  • Zitat von tug_baer: „ ... Üblicherweise werden die Fahrtstörungslaternen an der Rah montiert (da Rundumlichter), das wäre meine Vermutung, dazu sollten dann aber in Linie darüber (oder darunter) insgesamt derer drei zu finden sein. ... “ Hallo Leute, eben noch mal in das alte Handbuch des Wassersports geschaut und: Die Kennzeichnung eines manövrierunfähigen Schiffes (oder Grundsitzers) mit zwei roten Rundumleuchten übereinander gibt es schon seit Dampferzeiten. Die Kennung rot / weiss / rot für …

  • Hallo Heinz- Robert, auf der unteren Backbord - rah sehe ich auch nichts ausser Antennen und Flaggenleinen fixiert. Steuerbord sieht das anders aus, da ist ein rundes Gehäuse zu erkennen. das könnte eine Leuchte sein und solches ist an Deinem Modellmast gut nachgebildet. Üblicherweise werden die Fahrtstörungslaternen an der Rah montiert (da Rundumlichter), das wäre meine Vermutung, dazu sollten dann aber in Linie darüber (oder darunter) insgesamt derer drei zu finden sein. So weit 5 Cent von mir…

  • Die Bildchen aus dem Schumacher - Buch will ich hier zumindest ausschnittsweise wiedergeben (auch wenn die Druckqualität nicht überragend ist). So weit 5 Cent von mir zum Thema Gruß Gerrit P.S Hat jemand noch die alten Schaffer - Pläne? (die müssten auch ziemlich in der Anfangszeit der JOHN T entstanden sein) rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…b8884096b084dafc6b6a6d6ad rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…b8884096b084dafc6b6a6d6ad rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…b8884096b084dafc6b6a6d6ad rc-modellbau-schif…

  • Schnelldampfer SS Bremen 1929

    tug_baer - - Passagierschiffe

    Beitrag

    Hallo Tom, schönes Teil und dazu gibt's auch jede Menge Doku: Der VDI hat schon zur Bauzeit ein dickes Heft dazu gedruckt, gibt's auch als Reprint. Graupner hat als Neuheit 1939 den Bauplan dazu (1:400) angeboten. Also dann ans Werk, es kann nur gut werden. Gruß Gerrit

  • Caldercraft Schlepper "Imara"

    tug_baer - - Schlepper / Schubschiffe

    Beitrag

    Hallo Claes, in meinem Arsenal hat sich vor geraumer Zeit mal der Baukasten JOFFREY aus gleichem Haus befunden. Gebaut habe ich ihn letztendlich nicht, aber den Baukasteninhalt kann ich noch gut erinnern: Rumpf: sehr stabil und schwer, viele Details dran (manche etwas zu deutlich) Holzteile: o.k Tiefziehteile: recht dünn Beschlagteile: Viel Zinnguss, teilweise jedoch schlecht verwendbar (wenn das Modell nicht nur die Vitrine zieren soll), manches muss leider auch nachbeschafft werden Bauanleitun…