Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche Antriebskombi ?

    Larger - - Rennboote & Powerboote

    Beitrag

    40mm ist heftig zu groß für so ein kleines Boot. Ich vermute auch, das bei dem Impeller unnötig viel Leistung verbraten wird. Wie schon gesagt, die Blätter sind arg dick und auch nicht besonders strömungsgünstig. Das betrifft auch den Ansaugkanal. Aber wenn es funktioniert und Spaß macht... Heiko

  • Welche Antriebskombi ?

    Larger - - Rennboote & Powerboote

    Beitrag

    Was für einen Durchmesser hat denn der Impeller? Eine sinnvolle Drehzahl für Jetantriebe im Modellboot liegt bei etwa 25.000U/min Last. Ein 240A Antrieb in so einem kleinen Boot ist absolut oversized. 4S ist ok, wobei das auch kein 6000er Akku sein sollte. Bei 50cm Rumpflänge spielt das Gewicht schon eine Rolle. Ich hatte zu Nickelzeiten mal einen ähnlich großen Rumpf mit 28er Kehrer Jet, 700er Motor und 14 Zellen. Das war schon arg schwer und nicht besonders schön zu fahren. Die Antriebsleistun…

  • Falsche Motorenwahl

    Larger - - Springer Tugs

    Beitrag

    und der wird weiter schrumpfen, weil die BL- Technik in immer mehr Bereiche vordringt Billigere Akkuschrauber Scheibenheber usw Diese Blechbüchsen werden industriell als Sack- oder Schüttware gehandelt Das was wir als 400er 600er und Co bei den üblichen Modellbaufirmen für viel Geld kaufen/ gekauft haben, das ist nur wegen des Aufklebers Speed**** so teuer Heiko

  • Falsche Motorenwahl

    Larger - - Springer Tugs

    Beitrag

    Pollin verkauft Restposten und Insolvenzware. Wenn Du den Motor haben willst am besten mehrere für spätere Projekte kaufen, weil niemand weiß wie lange man den Motor kaufen kann. Wenn die Kiste leer ist, dann ist meistens Schluß weil kein Nachschub kommt. Diese Blechmotoren werden noch immer massenweise produziert. Hersteller von Akkuschraubern zB. die davon tausende kaufen, zahlen wohl nur 50Cent und weniger /Stück. Hat mir mal jemand erzählt, der bei Siemens viele Jahre in der Kleinmotorenspar…

  • Hallo Olli, Um Props selbst zu laminieren braucht es neben einem geeigneten Urmodell einiges an Erfahrung. Die Props werden aus Rovings laminiert, die zum Teil von der Blattspitze um die Nabenbohrung herum wieder zur Blattspitze gelegt werden und zum Teil von einer Blattspitze bis zur anderen. Da der Füllgrad über die Länge unterschiedlich ist, gehört da einiges an Versuchen dazu bis alles passt. Auswuchten der fertigen Luftschraube ist natürlich Pflicht. Aber es funktioniert. Sogar Speedflieger…

  • Nein, nicht die Oberseite. Wenn Du von hinten schaust, steigt die Lauffläche von innen nach aussen oben. Das muss sich komplett durchziehen bis zur Spitze. Dann ist die längere Seite des Schwimmers innen. Bei Dir ist sie jetzt aussen. Das macht keinen Sinn. Ähem, ich sehe gerade, bei Deinen neuen Zeichnungen ist das so. Nur auf den Fotos ist noch die alte Version. Dann passt das. Heiko

  • Schönes Projekt. Aber für den Schiffstyp deutlich zu schnell Gruß Heiko

  • Sieht schon besser aus. Aber die Spitzen der Schwimmer müssen anders herum aufgekimmt sein. Klein und Wellen passt aber nicht wirklich zusammen Heiko

  • EinLong Tail wäre für das Maschinchen auch geeignet. Die Jungs fahren die Dinger teilweise mit 2AA Zellen und einem kleinen 280er auf Getriebe. Ruder ist nicht nötig, da die Welle lenkt, wie bei den Originalen. Hier ein Beispiel mit kleinem BL getarnt als Verbrener, aber gelenkt. Auch die Eintauchtiefe lässt sich über ein Servo steuern. Das hier sind die Props der Echten. Die Modellprops sehen genau so aus, werden aber aus Messingblech selbst gelötet. Für die kleinen Modelle etwa 30mm Durchmesse…

  • Da muss man etwas differenzieren Axel. Hat der Rumpf eine Stufe oder nicht, sind Stringer da oder keine , wie ist das Gesamtkonzept. Monorennboote (Modell) haben in der Regel eine oder auch zwei Stufen und mindestens am Übergang zum Freibord Stringer. Da kann das Titschen ganz andere Ursachen haben und Möglichkeiten es zu unterbinden. Bei einem so schmalen Rumpf wie hier wäre die Breite der Gleifläche iO, schließlich sind die Ausleger da. Aber da kann nix Gleiten weil , wie schon geschrieben, ke…

  • Nein wird noch nichts. Schau Dir die drei Bilderlinks oben an. Und die hier forums.offshoreelectrics.com/c…tinypic.com%2F25pih35.jpg rcuniverse.com/forum/speed-rc-…-circus-canard-hydro.html

  • rc-raceboats.de/forum/attachme…mentid=22675&d=1273942867 rc-raceboats.de/forum/attachme…mentid=22677&d=1273942953 rc-raceboats.de/forum/attachme…mentid=22674&d=1273942867

  • Hallo Paul, Du hast das sehr schön gezeichnet und das wird auch schwimmen aber an der Konstruktion passt dennoch nichts. Entweder Du willst einen Monorumpf mit Stützschwimmern, so was hast Du im Prinzip gezeichnet, oder Du willst ein echtes Hydro als Canard. Beides sind verschiedene Sachen. Du hast einen Monorumpf gezeichnet, der aber nicht gleiten kann, da keine definierten Gleitflächen vorhanden sind. Wenn Du jetzt meinst, Deine Konstruktion soll nur auf der Bugsektion und den Schwimmern laufe…

  • Outrigger Hilfe

    Larger - - Rennboote & Powerboote

    Beitrag

    X445 ist zu groß, erst recht bei fast 50000 U. Ist die Octura schon bearbeitet? Ein Octura muss in Endform gebracht und feingewuchtet werden. Da gehört Erfahrung dazu. Bei Drehzahlen im Hydrobereich hat die kleinste Unwucht üble Auswirkungen. Zusatzgewicht geht nicht. Gewichtsverlagerung nur zur Feinabstimmung. Stimmt der Schwerpunkt nicht, funktioniert gar nichts. Ist das Boot nicht korrekt aufgebaut, Abmessungen Schwimmerwinkel, Wellenanordnung, Schwerpunkt, dann funktioniert auch nichts. Ein …

  • Outrigger Hilfe

    Larger - - Rennboote & Powerboote

    Beitrag

    An 2S sollte der gehen, mit 37,5er K-Prop anfangen. Was der Motor taugt und der Regler kann ich nicht sagen Heiko

  • Outrigger Hilfe

    Larger - - Rennboote & Powerboote

    Beitrag

    Der Motor kann Dir abbrennen inclusive Regler, wenn das Boot nicht in‘s Gleiten kommt Heiko

  • Outrigger Hilfe

    Larger - - Rennboote & Powerboote

    Beitrag

    Hallo Andreas, anhand DEiner Bilder würde ich sagen, das funzt eher nicht. Der angedachte Motor gehört in was um die 80 cm Gesamtlänge rein. bei 4S und damit fast 50000U ist das, bei einem getesten Boot ehhr was für wirkliche Spezies. Zitat " Standard 0815 Outrigger einfach Ein Outrigger ist eine Kiste mit Zwei Schwimmern. Die Schwimmer befinden sich vorne am Boot , links und rechts Paralel zum Rumpf. Die "Kiste" ( Rumpf ) wird mittels 2 Carbonrohren mit den Schwimmern Verbunden. Die Kiste ist s…

  • Airboat Nr. 9

    Larger - - Luftkissen- & Sumpfboote ( Airboat )

    Beitrag

    Hi Mikel Mach doch mal bitte ein Foto von der Rumpfunterseite und ein weiteres direkt von der Seite mit einem Lineal in Längsrichtung auf der Unterseite Heiko

  • gaaaanz großes Kino Heiko

  • Airboat Nr. 9

    Larger - - Luftkissen- & Sumpfboote ( Airboat )

    Beitrag

    Warum so kompliziert. Mach an jedes Blatt ein Ruderhorn nach vorne vor die Drehachse Heiko