Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 563.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Superyacht die 2.

    leoville - - Yachten bis 50 Meter

    Beitrag

    Ist so still hier, weil es uns immer den Atem verschlägt, wenn du neue Details postest. Ich stand schon in FN vor deinen Kisten und hab den Mund weder auf- noch zugekriegt.

  • Also bei den bürstenlosen Reglern gibt's Strombegrenzung z. B. bei MGM Compro, und bei YGE. Wenn ich im Regler drin den Strom sowieso messe (für Logging/Telemetrie), dann hab' ich ohnehin einen Shunt drin, und kann die Info auch gleich für die Strombegrenzung nutzen. Und: gross sind diese Geräte nun wirklich nicht - aber teuer sind sie schon. Ah, noch etwas. Wenn ich den Regler zu klein ausgelegt habe, deshalb dauernd in der Strombegrenzung fahre, ergo im Teillastbereich, dann kann ich mir so na…

  • Boah. Da sieht das Epoxy schon fast aus wie lackiert... Keine Fliegen, kein Staub, makelloser Hochglanz. Schon noch goil. Aber nix anderes haben wir erwartet.

  • Fleixe's Hegi Catalina vom Flohmarkt

    leoville - - Yachten

    Beitrag

    ..oder auch Canopy Glue von ZAP - speziell für solches Zeugs gemacht. Wird glasklar, bleibt etwas elastisch, und hält ziemlich gut - braucht aber recht lang (>12h), um richtig fest zu werden.

  • BL Regler ausgestiegen

    leoville - - Regler

    Beitrag

    Zitat von Möhrchen: „2.) Nie im Leben, niemals und unter keinen Umständen lässt du einen T4 mit ner 2,5er Strippe an. Selbst wen. Die nur 10cm lang wäre - absolut ausgeschlossen und unmöglich, LEBENSGEFÄHRLICH obendrein!!! “ Hm. Gemäss Wikipedia beträgt die Schmelzstromdichte von Kupfer 3060 A/mm2. Also müsste das theoretisch schon gehen - ganz kurz, und wird heiss, und don't try this at home, usw. Aber unplausibel find' ich das jetzt nicht. Noch etwas schlauer gemacht. Sinnvoller als die Schmel…

  • @Möhrchen: Ja, hab' ich dich tatsächlich voll missverstanden, sorry. Du meintest ein Balanceruder, gell? Und @Datom: ja, ich glaube, genauso könnte man das lösen.

  • Zitat von Möhrchen: „Zum Entlasten des Servos hätte ich persönlich das Ruderblatt um 20% vor den Angelpunkt gesetzt. “ Mm... würd' ich jetzt nicht machen. Wenn das Servo zu schwach ist, muss ein längerer Hebel dran, zum Preis eines geringeren Einschlags. Ansonsten ist in diesem Video ausgesprochen anschaulich erklärt, warum das Servohorn genau auf die Scharnierachse gehört. Mit den anderen Punkten gehe ich mehr oder minder einig, denke aber, dass das der Verfügbarkeit der Baumaterialien geschuld…

  • Motor für Kehrer Jet

    leoville - - Tipps, Tricks und Hilfe

    Beitrag

    @JB007 Hi Jens, Natürlich hab' ich nach P = U x I gerechnet - wie auch sonst? Du sagst richtig, dass I in der Gleichung nicht bekannt ist. Darum geht's aber gar nicht direkt. Ich wollte nur deine Aussage relativieren, dass "der eine....TFL ist ein 320g Motor mit max 2200W ..... weist du wie das an der Welle reist". Wenn das so wäre, dann wäre es mit dem von dir vorgeschlagenen Leopard eher noch schlimmer - und er scheint bei dir im Daycruiser gut zu funktionieren. (Ok, mit 3s dann vielleicht etw…

  • Motor für Kehrer Jet

    leoville - - Tipps, Tricks und Hilfe

    Beitrag

    Zitat von JB007: „Und was ich mit Bums meinte....der eine....TFL ist ein 320g Motor mit max 2200W ..... weist du wie das an der Welle reist, ohne Drehmoment Stütze würde ich sowas nicht verbauen....außer einem programmierbaren Regler mit Sanftanlauf.... “ Also warum der TFL-Motor mehr Anlaufbums entwickeln soll als der von dir vorgeschlagene Leopard, ist mir nun wirklich ein Rätsel. Der TFL-Motor verträgt kurzzeitig 50 A (740 W an 4s), der Leopard kann 70 A ab (1036 W), allerdings dreht der TFL …

  • Motoren und Regler, Akku

    leoville - - Motoren

    Beitrag

    Zitat von Obelix: „Zitat von BlackbirdXL1: „bei "Rumpfgeschwindigkeit" ist Schluss, diese ist in diesem speziellen Fall auch nur schwer einzuschätzen “ Ich hab die Lösung: Einfach den Menschen verlängern, dann wird die Rumpfgeschwindigkeit höher “ Gilt Rumpfgeschwindigkeit denn auch bei U-Booten? (Frage ist ernst gemeint - hab' ich zwar keine Ahnung von, aber scheint mir irgendwie nicht plausibel.)

  • Non dicevi di voler continuare in inglese? Your thing is looking extremely majestic, BTW - very impressive to see it on video.

  • Für etwas mehr Leistung und Drehzahl sind die gelöteten Messing-Teile von Raboesch sowieso nicht zu gebrauchen. Da gibt's dann andere Optionen, aus Bronzeguss, Edelstahl, Aluminium u. ä. Für Scale-Boote hier in diesem Thread die Bezugsquelle. Und das Schöne daran: die Teile von Protean, gewuchtet und poliert, sind nicht mal viel teurer als die Raboeschs...

  • Hi Francesco, About the mixing... If I understand you correctly, your throttle channel is set as follows: - 0% is full backward (= engines forward, reversing flaps down) - 50% is idle (engines off, reversing flaps presumably up) - 100% is full forward (=engines forward, reversing flaps up)? Correct? May be standard technique for all I know (never built a jet boat wit reverse flaps), but I like the idea... Saluti Rainer P.S. Anche se commento di rado: seguo attentamente questo rapporto,e ammiro i…

  • Gesucht: Motor für Barrel Back 1:5

    leoville - - Motoren

    Beitrag

    Ah, ok. Leider kann ich dir dazu nichts Aussagekräftiges liefern; meine Messfahrten dauern nie länger als ein par Minuten. Aber mir scheint es eh schwierig zu sein, hier Allgemeingültiges aufzustellen. So empfehlen z. B. Scorpion und Hacker für zwei in Drehzahl, Abmessungen, Belastbarkeit usw. gut vergleichbare 10-polige Aussenläufer komplett unterschiedliche Timings von 5° (Scorpion) und 15-20° (Hacker). Entweder hat einer von beiden einen Schuss , oder es spielen Aspekte eine Rolle, von denen …

  • Gesucht: Motor für Barrel Back 1:5

    leoville - - Motoren

    Beitrag

    Hi Jörg, Der RotorStar mit 800 Kv ist ein 8-Poler. An Timing habe ich in sinnvollen Grenzen alles durchprobiert, was der Regler hergab, zwischen 7,5° und 22,5°, wegen der Heulerei, ohne übermässige Unterscheide feststellen zu können. Gelassen habe ich ihn dann wohl auf 11,25° oder 15°, kann ich leider jetzt nicht mehr sagen. (Zwischenzeitlich habe ich umgerüstet auf TP 5650 820 Kv, wobei hier die Jungfernfahrt noch aussteht.) Gruss Rainer

  • Fleixe's Hegi Catalina vom Flohmarkt

    leoville - - Yachten

    Beitrag

    Für mich als Theoretiker klingt das plausibel so, ja. Damit kämst du auf ca. 15 km/h, denke ich; das ist sicher einiges mehr als jetzt und scheint mir ziemlich masstabsgerecht.

  • Fleixe's Hegi Catalina vom Flohmarkt

    leoville - - Yachten

    Beitrag

    Zitat von fleixe: „Es hängt ja am Pilot wieviel er " Am Kabel zieht ". “ Ist leider nicht wahr - siehe in diesem Fred: Fahren über längere Zeit mit Teillast grillt dir nicht nur die Regler, sondern auch und insbesondere die Motoren. Nochmals: warum nicht zwei schnellere/kräftigere 600er stattdessen? Da brauchst nix umbauen, alte raus, neue rein. Und wenn deine Bürstenregler 30-40 A konnten, können die drinbleiben. Dann hast du etwas Solides, kost' fast nix, macht kaum Arbeit, und müsste schon ma…

  • Fleixe's Hegi Catalina vom Flohmarkt

    leoville - - Yachten

    Beitrag

    Zitat von BlackbirdXL1: „Janee, isklaar. In diesem Sinne bezogen auf den Thread: Treffer, versenkt, auf den Punkt gebracht. “ Aus deinem Mund lässt mich das erröten. Zitat von fleixe: „2x 3656/ 06 Robbe Roxxy hätte ich aber auch noch auf Lager - nur ob da 1x Regler dazu reicht ( 60 A ) ? “ Die Roxxy sind Brushless-Motoren mit 1800 Kv. Damit kriegst du die Kiste richtig zum Fliegen, wenn du: - mit der Spannung runtergehst auf etwa 2s LiPo, (evtl. 3s LiFePO4), um auf etwa 12'000 u/min Lastdrehzahl…

  • Fleixe's Hegi Catalina vom Flohmarkt

    leoville - - Yachten

    Beitrag

    Nun, wenn sonst keiner... Ich kenne die Hegi Catalina ja nur vom Hörensagen, aber gemäss Recherche ist das Boot ca. 90 cm lang, 5-6 kg schwer, im Massstab 1:15, und wahrscheinlich ein Halbgleiter. Und mir ist nicht ganz klar, was du denn nun suchst. Motoren? Oder Props? Und was genau meinst du mit "richtig Schub"? Wenn's nur Pröpse sind: schlechte Karten. Du kannst zwar dicke Schrauben draufmachen (z. B. von den klassischen Graupner Rennschrauben aufziehen, etwa 42er mit Steigungsfaktor 1.4), ab…

  • lifepo4 Akku laden

    leoville - - Akkus

    Beitrag

    "Im Prinzip" müsste das gehen, weil der Akku als 1:1-Ersatz für Bleibatterien konzipiert und mit BMS ausgerüstet ist; allerdings ist die Webseite von i-tecc da nicht so ganz klar. Um ganz sicher zu sein, würde ich mich bei i-tecc vergewissern. Mit dem AL 600plus von H-tronic (der ist es doch, oder?) wird das Laden allerdings etwas dauern: bei 600 mA brauchst du locker 24h bis voll.