Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 285.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • .......in Ehrfurcht erstarrt....... :geil: :geil:

  • ....bevor dieser Thread thematisch völlig aus dem Ruder läuft. Glückwunsch und vor allem Hochachtung an und für Gabi für dieses tolle Schiff. Ich bin davon noch sehr weit entfernt. Möge die Macht mit euch sein Oliver

  • Zitat: „Original von Chief EB Zitat: „Original von diddy Mach mal einen Test. Du hast ein Objekt mit RAL Farbe, Du besorgst Dir ein Modell und die Ral Farbe, lackierst es und stellst es vor das original. Es sieht dunkler aus. Es ist NICHT dunkler, es sieht nur so aus, weil das Modell im Kleinen die Farbe konzentrierter wiedergibt. Ich weiß, es hört sich komisch an, ist aber so.“ Ich habe dafür keine logische Erklärung - will es aber trotzdem nicht abstreiten. Ich habe mich ja auch nur gewundert,…

  • ..........sehr beeindruckend ..der Schiffsmodellbau ist tot, es lebe der Schiffsmodellbaukauf

  • Zitat: „ @Norbert momentan verwende ich Drachenschnur. Ich mache aber noch einen Versuch mit 0,3 mm und 0,6 mm Drahtseilen. Davon verspreche ich mir noch eine Verbesserung im Öffnungs-/Schließverhalten. Aktuell kommt es immer wieder zu Brummtönen in der Segelwinde. Diese hat einen analogen Antrieb (mit Absicht); eine digitale wäre wahrscheinlich schon hinüber. “ Die Versuche mit den Drahtseilen war ...die Segelwinde hat und weiter geht´s Oliver

  • Guten Abend allerseits, auch ohne Geschäftsreise ist nicht viel passiert. Ich habe die Heckklappe ausgebaut und die Innenverkleidung entfernt, um diese neu zu bauen. Ich habe nämlich Bilder vom Original gefunden; daher war das nötig. Die Mastaufnahme an der Flybridge ist auch dran; ich finde die Sechskant Schrauben von Knupfer einfach genial. ...ein paar Bilder

  • ......es wird immer besser. Zwischendurch gab es einen Ausfall des Hauptrotorreglers mit einem Aufschlag danach. Ich habe den Regler beim Vö.... reklamiert und einen neuen Heli bekommen. Grüßle Oliver

  • ....aufgrund einer längeren Geschäftsreise ist nicht viel passiert. 2 RNLI Rettungsmänner haben sich schon mal an Bord umgesehen.

  • Hallo Michael, was ist denn aus diesem Versuch geworden? Ich möchte für meine TAMAR Class ebenfalls so ein rutschfestes Deck machen. Grüßle Oliver

  • Hallo Frank, vielen lieben Dank, jetzt weiß ich, was zu tun ist. Für unter 4 € pro Dose kann man im Internet bestellen Grüßle Oliver

  • Hallo Frank, erst mal lieben Dank für deinen Erfahrungsbericht. Eine Frage/Bitte habe ich nur noch zu den Belton Molotow Dosen. Wie seidenglänzend kommt die Lackierung heraus Mein aktueller Bau (Tamar Class Lifeboat) soll seidenglänzend werden. Ich habe mit diesen Molotow Dosen keine Erfahrung. Danke und Grüßle Oliver

  • Zitat: „Original von schaumburger @Oliver: Du kannst vielleicht riechen, ob das Acryl, Alkydharz, Kunstharz, Nitro oder was auch immer ist, ich kann das nicht. Ich kann höchstens riechen, ob das auf Wasser- oder Lösemittelbasis ist, und selbst das nicht, da ich grundsätzlich mit Voll-Atemschutz mit Aktivkohlefilter lackiere. Generell scheint mir das mit dem Lackieren so ein bisschen wie Alchemie oder Zauberei zu sein, jeder hat so seine Geheimrezepte, aber niemand rückt so richtig damit heraus, …

  • Zitat: „Original von schaumburger Leider steht da aber auch nicht genau drauf, was das für ein Lack ist, nur "hochwertiger Qualitätslack".“ ........den Unterschied kann man riechen

  • Hallo Wolfgang, wenn sich der gesamte Lackaufbau vom Untergrund löst, dann ist der Decklack zu "scharf" in der Lösemittelzusammensetzung. Das passiert gerne, wenn z.B. der der Decklack auf Lösemittelbasis ist und die Grundierung auf Wasserbasis. Dann dringt das Lösungsmittel durch die Grundierung bis zum Untergrund. Wenn dieser Untergrund aus Polystyrol ist, quillt dieser an und die Grundierung löst sich. Das ist dann dasselbe, was Kuddellmuddell schon geschrieben hat. Grüßle Oliver

  • Zitat: „Original von schaumburger Danke für diese Diskussion, die finde ich sehr interessant und für mich aus den gemachten Erfahrungen sehr wichtig. Könnte denn bitte ein Lack-Fachmann, wenn wir den hier haben mal die Begrifflichkeiten erklären? Die gehen mir hier anscheinend etwas durcheinander: Nitro, Acryl, Kunstharz, Alkydharz,... Was ich so im www gelesen habe, deckt sich nicht mit allen hier gemachten Aussagen. Ich habe bisher die besten Erfahrungen mit Standox Basic Coat aus dem Automobi…

  • Zitat: „Original von Redfive Hallo Oliver, also kann ich Acryllacke ohne bedenken für meinen GFK Rumpf nutzen sagst du, sollte ich den untergrund speziell vorbehandeln ausser ihn ordentlich reinigen? Gruß Sven“ Hallo Sven, Reinigung ist natürlich Pflicht. Ich bevorzuge Isopropanol (IPA), da es weder GFK (Duroplast) noch andere modellbautypische Kunststoffe wie ABS, PS (Thermoplast) angreift. Nach der Reinigung mache ich einen feinen Schliff mit 1000 er Schleifpapier. Probleme sind bei GFK normal…

  • Zitat: „Original von Offshorer Es könnte aber auch statische Aufladung des Rumpfes im Spiel gewesen sein, z.b durch vorheriges gründliches Abwischen mit einem Lappen.“ ...entschuldige Ralf, aber das stimmt gar nicht. Eletrostatische Aufladung beeinflußt die Benetzung eines Untergrundes, das (Kunst)harz oder Bindemittel ermöglicht die Grundhaftung Grüßle Oliver

  • Hallo und guten Abend, klären wir zunächst die Begriffe. Acryl ist genauso ein Kunstharz wie Polyester, Polyurethane, Alkydharze und viele andere. Es ist heute möglich, fast jedes Kunstharz als Lack sowohl wasser- als auch lösemittelbasierend zu formulieren (wie wir Lackleute sagen). Beständigkeit gegenüber Witterung ist eine Frage des sog. Harzes, also Acryl oder Acrylat ist sehr beständig gegen Bewitterung und daher ideal für uns Modellbauer. Verschiedene Farbtöne und Flexibilitäten sind leich…

  • ....dank dir Tacki für den Zuspruch; es funktioniert auch alles so leidlich. Einige Ungenauigkeiten in der Passung stören noch die Mechanik. @Norbert momentan verwende ich Drachenschnur. Ich mache aber noch einen Versuch mit 0,3 mm und 0,6 mm Drahtseilen. Davon verspreche ich mir noch eine Verbesserung im Öffnungs-/Schließverhalten. Aktuell kommt es immer wieder zu Brummtönen in der Segelwinde. Diese hat einen analogen Antrieb (mit Absicht); eine digitale wäre wahrscheinlich schon hinüber. ....i…

  • ...ich habe noch mal umgebaut, nach dem ein weiterer Test mit den 2 Winden nicht wirklich zufriedenstellend verlief. Jetzt ist es wieder eine Winde, die zentral zieht. Auch ist der Rohbau des Schlauchboot Abteils fast fertig. ...noch ein paar Bilder