Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 381.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spinnenkatamaran

    lab - - Vorbilder

    Beitrag

    Zitat von LLKK: „Das Problem liegt darin, das ich nur hinten zu tief bin.Ich brauchte eigentlich nur hinten mehr Auftrieb. “ Oder hinten weniger Gewicht. Wenn Du die Schwimmkörper nicht aus dem Schaumstoff herstellst, sondern jeweils als ein Element, könntest Du die Motoren weiter in die Mitte verlagern. Vielleicht 3D-Leichtdruck mit einem dünnen Anstrich Epoxi. Im Flugmodellbau drucken sie ja ganze Flugzeugmodelle extrem leichtgewichtig. Lässt sich bei der Federkonstruktion vielleicht noch etwa…

  • Sehr schön - ich freue mich auch immer über neue Arduino-Projekte! Schön wäre es ja, wenn das ein oder andere Programm dann auch den Weg in ein öffentlich zugängliches Archiv finden würde, damit andere es auch nutzen können oder sogar Verbesserungen anbringen ... Ich habe z. B. meine Skripte auf GitHub hinterlegt - das bringt mir auch noch ein Backup und eine Versionsverwaltung (ohne Anspruch auf Fehlerfreiheit, Perfektion oder Support ) - github.com/labomat/SteeringAid (Steuerhilfe für Kurvenfa…

  • Ich würde - sonniger Tag vorausgesetzt - im Britzer Garten auch beim Wassern helfen...

  • Zitat von r41065: „Der SPort war von Anfang an Bidirektional.. Hinzugekommen ist unter 2.2 nur die Möglichkeit direkt aus Lua Befehle zu senden.... Ralf “ Stimmt. Hatte ich verwechselt.

  • Zitat von r41065: „Zitat von lab: „Ich würde ja gern dieses Protokoll zur Steuerung meiner Sonderfunktionen verwenden: pikoder.de/Arduino_Digital_RC.html Damit können über eine serielle Verbindung bis zu 255 (!) Servo oder Schaltkanäle verwaltet werden (und mit ein bisschen Tricksen wären auch noch deutlich mehr Schaltkanäle möglich) ... Kann man das irgendwie in den Übertragungsweg einer OpenTx einschleusen? Gruß, Kai “ Als rein seriellen Übertragungsweg gibt es von FrSky die UART- Konverter, i…

  • Habe hier auch noch das hier gefunden - entspricht wohl dem, was in der Schiffsmodell beschrieben wurde: - banggood.com/RMILEC-Multi-unit…PWMPPMSBus-p-1215681.html - banggood.com/16CH-Receiver-PWM…-Controller-p-996918.html Gruß, Kai

  • Es ist ein digitales Signal -> das Protokoll heisst MiniSSC. Ich denke auch, dass die Funktion "nur" programmiert werden "müsste" - ich weiss nur (noch) nicht, wie ... Ich hätte eben gern eine Art auf Funktionsmodellbauer zugeschnittenes Protokoll, mit dem Servo- und Schaltzustände (ggf. mit niedrigerer Priorität) in nahezu beliebiger Anzahl und nach Möglichkeit in Funktionsobjekten (z.B. Kran - besteht aus 2xServo (Drehenund Heben), einmal Umschalter (Winde) und einmal ein/aus (Beleuchtung)) üb…

  • Ich würde ja gern dieses Protokoll zur Steuerung meiner Sonderfunktionen verwenden: pikoder.de/Arduino_Digital_RC.html Damit können über eine serielle Verbindung bis zu 255 (!) Servo oder Schaltkanäle verwaltet werden (und mit ein bisschen Tricksen wären auch noch deutlich mehr Schaltkanäle möglich) ... Kann man das irgendwie in den Übertragungsweg einer OpenTx einschleusen? Gruß, Kai

  • Zitat von StefanK: „das Prinzip, ständig alle Kanäle zu übertragen, hat sich allerdings in der Praxis bewährt. siehe z.B. den CAN im Auto, der das so seit über 25 Jahren erfolgreich anwendet. Man muss sich wenig Gedanken machen, wenn mal ein Telegramm verloren geht oder der Empfänger abstürzt und neu startet. Er hat sofort wieder automatisch alle aktuellen Zustände zur Verfügung. Natürlich ist das ein digitales Format und die 64bit pro Botschaft lassen sich beliebig verwenden. “ Das ist wahr und…

  • So etwas liegt natürlich permanent bereit Zitat von Suppenhuhn: „Wer aber schon mal bereit sein will, der sollte sich zum testen einen Arduino Mega für den Schreibtisch beschaffen. Im Modell würde dann ein Arduino mini zum Einsatz kommen. Zusätzlich wird noch eine Inverterschaltung für das serielle Signal (SBus) benötigt. Diese besteht aus einem Transistor und 2 Widerständen. “

  • Ich frage mich ja, warum überhaupt PPM übertragen. PPM ist ein ziemlich ineffizientes Format - sehr viel eleganter wäre doch eine direkte serielle Datenübertragung. Letztlich muss man eigentlich nur die Kanäle übertragen, die sich tatsächlich ändern. Und mehr als vier Kanäle (bei Kreuzknüppeln) oder zwei (bei Schaltern und Potis) kann man ja ohnehin nicht gleichzeitig bedienen. Wenn man nicht permanent die Zustände aller Kanäle überträgt, sondern nucr die Änderungen, könnte man theoretisch belie…

  • Calypso in 1:32

    lab - - Forschung / Vermessung und spezielles

    Beitrag

    Für meine erste Version in 1:45 sah das so aus. In 1:32 wird es etwas größer. Ich habe aber auhc inzwischen von jemandem eine STL für eine Miniaturkreiselpumpe bekommen. Dir wollte ich auch einmal ausprobieren. Im Moment komme ich aber partout nicht zu bauen rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…5229de88c32d159fc51dd36a8

  • Calypso in 1:32

    lab - - Forschung / Vermessung und spezielles

    Beitrag

    Trotz der Bedenken des freundlichen Forumsteilnehmers mit viel freier Zeit kommt hier schon eine Antwort 1. Antriebskupplung: Ich habe Schrumpfschlauch verwendet - das hat ganz gut geklappt. Im Notfall mit etwas Klebstoff Allerdings habe ich das System mit den Miccromotoren inzwischen verworfen, da die Motoren trotz Gewindestange nicht genug Kraft entwickelt haben, um die Denise anzuheben. Der neue Plan ist jetzt, mit (alten) Drahtauslösern aus dem Fotobereich zu arbeiten und die Motoren (größer…

  • Im Moment würde ich definitiv einen Original Prusa i3 Mk3 ordern. Kosten bei etwa 800 € (als Kit: shop.prusa3d.com/en/3d-printer…nal-prusa-i3-mk3-kit.html) - allerdings erst ab November erhältlich. Dafür mit jeder Menge brandneuester Technik und schon das Vorgängermodell hat in seiner Preisklasse alle Konkurrenten verputzt ...

  • Zitat von Achim.M: „Nur mal als Frühstückslekture . graupner.de/RC-Elektronik/RC-Zubehoer/Einbau-Module/?p=1 Teilweise zwar noch nicht lieferbar, aber auch ohne die Pistenking-Module reichlich Funktionen. “ Ja, das geht schon in die Richtung. Allerdings ist mir beim Lesen der Preisempfehlung glatt das Frühstücksbrötchen im Halse stecken geblieben...

  • Zitat von Suppenhuhn: „Das Problem ist immer das selbe. Auf der einen Seite gibt es die Verfechter der F-14 und ähnlicher Systeme. Das sind im Regelfall die User, die überhaupt nicht im Stande sind, einen Mischer zu verstehen bzw das dahinter stehende Prinzip zu verstehen. “ Also ich weiss schon, wie ein Mischer zu verwenden ist (und schätze die Funktion) und besitze auch eine Computerfunke (mit einer Taranis nicht die einfachste). Gleichzeitig nutze ich für meine Funktionsmodelle eine Promars a…

  • Das ist jetzt nicht schlecht! Wie sieht es nun aus, wenn potenziell mehr als ein Servo betrieben wird? Als Funktionsmodellbauer möchte man ja vielleicht ein Dutzend Proportionalfunktionen haben. Allerdings können aufgrund biologischer Limits (zwei Hände) höchsten vier Proportionalfunktionen - vermutlich realistischer zwei - tatsächlich gleichzeitig betrieben werden. Wenn das Protokoll effizient genug ist (und nicht wie PPM alles immer wieder überträgt) - könnte das ja funktionieren.

  • Puhh. 30Bytes. Das.ist.wenig. Und warum möchtest Du nach der digitalen Übertragungsstrecke noch ein Nautik-Modul anschließen? Anstatt die Signale gleich selbst zu verarbeiten und einfach nur Ausgänge anzusteuern?

  • Superinteressant! Jetzt bleibt nur noch die Frage, wie ich die Daten von meinen Schaltern in die Steuerung bekomme. Ich würde kleine Einheiten mit eigenem Arduino Nano bauen, der dann seine Schalter- oder Poti-Werte an den Controller der Fernsteuerung schickt - z.B. per I2C ... Kannst Du dazu auch etwas sagen? Und wie groß ist die Übertragungsgeschwindigkeit? In dem letzten der verlinkten Threads ist von 1/2 Sekunde für die übertragenen Schalter die Rede. Das ist natürlich - für Kranbewegungen z…

  • Ich habe hier eine Anleitung gefunden, die mir recht solide zu sein scheint: youtube.com/watch?v=_kz9XG72mlc