Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Zitat von Dispatcher: „Was ist nun Fakt? “ Nix, ich bin raus, denn es ist alles gesagt und der Fragesteller hat es verstanden. Natürlich hast Du Recht, ein I-MAX B6 kostet unter 30 Euronen und reicht zunächst. Was für ein "Forum" das hier geworden ist. Die "Alten" ziehen sich zurück und das Rad wird neu erfunden. Schade eigentlich.

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Über 30 Jahre Praxis und auch ich habe in dieser Zeit die physikalischen Gesetze nicht ändern können. Schade eigentlich, ich wäre reich geworden . Ich habe echte Fahrzeuge als Beispiel gewählt, kein moderner Spielkram Und das "Starthilfeproblem" liegt NICHT am Saft! Erst recht nicht bei modernen Fahrzeugen! Du wirst mir bittebitte nicht erzählen wollen, dass moderne Motoren schwerer bzw. mit mehr Strom anzulassen sind? D.h. das alle Anlasser nur noch Stromsäufer sind nach über 100 Jahren Auto? N…

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Maik, der 14Ah Starterakku meines Moppeds bringt kurzzeitig LOCKER 100A! Damit kann ich nen PKW Diesel starten. Ich meine damit nicht etwa zehn Sekunden! Und er stirbt NICHT dabei! Das bringt er mehrmals täglich ÜBER JAHRE! Kosten für Ersatz: Etwa 25 Euro! Ein olles "Recyclingakku". Wenn ich mehr will (Lebensdauer über 10 Jahre) nehme ich "Hawker Energy" Dann starte ich mit einem 12V/8Ah Akku nen Unimog. Soviel zu Bleiakkus, mein (fast) alltägliches Brot.

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Hä, wa? Ok, ja, Scheffe!

  • S/S Bohuslän

    BlackbirdXL1 - - Passagierschiffe

    Beitrag

    @Haggy:

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Nachtrag: SPANNUNGSBEGRENZUNG auf 14,3V wenns schneller gehen soll, ansonsten auf 13,8V und der Drops ist gelutscht und nix geht kaputt! Bei Spannungsbegrenzung ist der Strom völlig egal, das kann auch ein 10A Lader für ein 1Ah Akku sein. Oder eine 600 Watt Lima. Völlig egal! Sooo schlecht sind Bleiakkus wohl doch nicht? Tolerant, robust und im Gegensatz zur landläufigen Meinung auch hochstromfähig. Oder bitte WER schmeißt den Motor eures Autos an, der mal eben 1200 Watt bei 12V bringt?

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Abba, nee aber, ein Bleiakku ist zu 100% recyclebar. LiPo's und Co auch?

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Zitat von Scouter: „Zitat von Uweq: „warum mit 14,8 Volt laden bei einer Lima ? “ Die meisten Spannungsregler von Lichtmaschinen in Autos haben 13,8V, es gibt auch welche mit 14V und drüber, sind aber afaik eher unüblich. “ Falsch, die meisten Regler haben über 14 Volt. Und sie sind NICHT unüblich, sondern die Regel. 13,8V ist lediglich die Ladeschlussspannung eines normalen Bleiakkus. Aus technisch nachvollziehbaren Gründen ist die Reglerspannung höher, schadet aber dem Akku nicht.

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Zitat von Möhrchen: „Wie kommst du darauf, dass ein solcher Lader den Akku nicht überladen kann? Angenommen, statt 12V Pb sind nur 6V Pb angeschlossen - der Lader drückt immer weiter mit 500mA, selbst wenn der Akku bereits voll geladen ist. Vielleicht habe ich diesbezüglich auch Nachholbedarf, aber mein elektrotechnisches Akkuverständnis sagt mir, dass das nicht ganz hinhauen kann... “ Alles bezieht sich auf max. 1/10 Ladestrom! Und diese Lader hatten meist mehrere 50er und nur einen 500er Ansch…

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Wir verstehen uns, so sehe ich das

  • Baubericht M/p Mady-Jeanne

    BlackbirdXL1 - - Fischerei

    Beitrag

    Zitat von Obelix: „Zitat von missyd: „komischerweise schreibt so gut wie nie jemand was rein ... “ Motzen wird hier schwierig “ Volltreffer!

  • S/S Bohuslän

    BlackbirdXL1 - - Passagierschiffe

    Beitrag

    +- 2mm ist nicht der Zeit geschuldet, das war einfach nur für teuer Geld verkaufter Müll. Denn präzise gefertigte Baukästen im Rahmen der technischen Möglichkeiten gab es damals schon. Ohne Brandstellen die man erst wegschleifen muss damit Kleber oder Lack hält. Ich habe Baukästen aus den 70er/80er Jahren gehabt, wo einfach alles passte! Und ich habe lasergeschnittene Baukästen gehabt, wo der "Würgefaktor" SEHR hoch war! Teuer Geld, viel einfachere Fertigung, man bekommt Bullshit!

  • Baubericht M/p Mady-Jeanne

    BlackbirdXL1 - - Fischerei

    Beitrag

    Zitat von missyd: „Ich hoffe mein Baubericht interessiert überhaupt noch jemanden denn komischerweise schreibt so gut wie nie jemand was rein .... vielleicht sollte ich auch so eine ElkeTönFalke bauen .... “ WAS soll man dazu schreiben außer das man mit verkrampfter Kinnladenhaltung dumm da steht? Ich lese IMMER mit und bin begeistert, hauptsächlich wegen Deiner Arbeitsweise. DU hast es doch wohl nicht nötig, dass man Dir "stehende Ovationen" versucht über ein Forum zu vermitteln? Nu abber .....…

  • Brauche Hilfe bei Boot mit 2 E Motoren

    BlackbirdXL1 - - Akkus

    Beitrag

    Wozu sonst sind Foren da? So muss datt und nich anners!

  • Zitat von wulpes62: „Ich komme zwar im 3-D Zeichnen schon recht gut klar, aber das habe ich nicht selbst gezeichnet. Bei diesen vielen kleinen Deteils gehört schon eine menge Fleiß und Können dazu, das würde ich so gut bestimmt nicht hin bekommen. Habe es nur auf meine gewünschte größe scaliert. Nun muß ich erst einmal überlegen wie daraus ein funktionstüchtiges Modell wird. Gruß Jürgen “ Locker bleiben, wenn Fragen, dann fragen. Antworten bekommst Du hier immer.

  • DAS ist doch mal ne interessante Geschichte!

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Anmerkung: Im Gegensatz zu anderen Akkus sollte ein Bleiakku möglichst immer auf voller Ladung gehalten werden. Also nach der Benutzung sofort wieder aufladen. Das verhindert das Sulfatieren und der Akku lebt deutlich länger. Beim Auto ist das ebenso: Die Starterbatterie wird sofort nach dem Anlaßvorgang wieder auf Ladeschlussspannung gebracht. Dabei liegt diese Spannung beim Auto höher als nötig (meist 14,3V anstatt 13,8V), um Leitungsverluste auszugleichen und um die Ladung zu beschleunigen. M…

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Nein, Ladefaktor ist 1,2 bis 1,4 fach. Das was rausgenommen wurde, muss um diesen Faktor multipliziert wieder reingepumpt werden. Beispiel: 12V/10Ah, Akku leer, Ladestrom 1/10= 1A. 12 - 14 Stunden mit 1A sollten es dann sein. Bei 1/20 Ladestrom (da geht kein Bleiakku von kaputt! NEVER!) dementsprechend 24 - 28 Stunden. Wäre das nicht so, hätten wir eine verlustfreie Energiequelle, welch ein Traum!

  • Zwei alte Ladegeräte kombinieren

    BlackbirdXL1 - - Ladegeräte

    Beitrag

    Schwer verständlich sind die nicht. Es gab keine Lipos und sowohl Bleiakkus als auch NiCad Akkus konnte man problemlos mit begrenztem Strom laden. Damit war ein Überladen dieser Akkus quasi unmöglich, WENN man mit ca. 1/10 C geladen hat. Im Prinzip geht das mit jedem Trafo. Einfach Trafo mit genügender Spannung unter definierter Last, GleichRiechtEr dazu, passenden Kaltleiter (Glühlampe) dahinter, fertsch. Beispiel: Ich hab nen billiges Autoladegerät, also Trafo mit Gleichrichter, 6A bringt das.…

  • Brauche Hilfe bei Boot mit 2 E Motoren

    BlackbirdXL1 - - Akkus

    Beitrag