Baubericht VII/C der zweite Anlauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hi Micha,

      warum brechen dir denn die Bohrer ab?aus was für einem Material ist das Boot? aus Glasfaser (GFK wie das alte Schaffer Boot)

      Gruß Theo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rudergänger ()

    • so mal ein kleines Update.

      Zur Zeit bastle ich nicht so viel, ist wohl eher ein Winterhobby. Im Sommer, wenn man das überhaupt so nennen kann, habe ich meist andere Sachen zu erledigen.

      Momentan bastle ich, wenn ich mal Zeit und Bock habe, an meiner AZIZ.
      Diese habe ich ja nach meinem VIIer angefangen, leider kam mir dann der Schiffsbruch dazwischen. Und irgendwie langweilt mich der Rohbau. Sobald die AZIZ fertig ist, baue ich wiede ran meinem VIIer weiter.

      Gruß und Bilde rfolgen
    • Wirklich ein schönes Boot.
      Das VII er von Engel ist wirklich das detaillierteste und schönste
      U-Boot das ich bisher gesehen habe. Allerdings auch das teuerste.
      Stimmt es das man da knapp 2000 Euro hinlegt ?
      Ouhh Mann.

      Habe meine Robbe U-47 statisch auch begonnen. Bekomme nur
      meinen Bajonett Verschluß nicht zu wenn der Dichtring dran ist.
      Weiß jemand vielleicht woran das liegt ?

      Deinen Baubericht verfolge ich weiter ....bin echt gespannt.

      Gruß Stephan
      Fahrbereit:
      Schnellboot S100 1/25
      Bremen 9
      U 564 (Robbe Typ VII)
      Robbe U31 Typ 212 statisch
      Scarab 38 Schaffer

      In Arbeit:
      Minensucher 1/50 Eigenbau
      Perkasa Strahl ( Hasse Modell )
    • Hallo,

      hast du inzwischen mal weitergebaut? Verfolge deinen Bericht schon länger und warte gespannt auf ein Update :2:


      Original von Graf Spee
      Wirklich ein schönes Boot.
      Das VII er von Engel ist wirklich das detaillierteste und schönste
      U-Boot das ich bisher gesehen habe. Allerdings auch das teuerste.
      Stimmt es das man da knapp 2000 Euro hinlegt ?
      Ouhh Mann.

      Habe meine Robbe U-47 statisch auch begonnen. Bekomme nur
      meinen Bajonett Verschluß nicht zu wenn der Dichtring dran ist.
      Weiß jemand vielleicht woran das liegt ?

      Deinen Baubericht verfolge ich weiter ....bin echt gespannt.

      Gruß Stephan


      Woher hast du denn den Verschluss? Ist auch kein Staub, oder Schmutz im Verschluss? Ist der Dichtring leicht eingeölt?
    • RE: Baubericht VII/C der zweite Anlauf

      Hallo Michael !
      Ich habe etwas durchgeblättert im Forum und ich kann nachvollziehen,was den Verlust eines Bootes bedeutet. Ich habe eineinhalb Jahre an einer einmeterfünfzig langen Galeere gebaut,die bei der Jungfernfahrt durch meine Dummheit unterging.
      Nun, ich bin sowieso ein Freund der grauen Flotte,daher ist der Verlust verschmerzbar.
      Schlimmer ist es wenn ein Uboot sich verabschiedet !
      Das steht mir noch ( vielleicht )bevor !!!
      Aber Hochachtung ! Wie ich sehe packst du es nochmal.
      MEINE ANERKENNUNG ! und viel Glück !

      Gruss: hanse
    • So mal ein paar Bilder von meinem jetzigen Projekt.

      Das U-Boot werde ich erst weiterbauen, wenn der Rumpf komplett fertig ist.
      Das war mein Projekt bevor mein Bötchen abgesoffen ist.
      Dateien
      • IMG_5596.jpg

        (56,66 kB, 449 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5598.jpg

        (62,07 kB, 446 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ringostar ()

    • HalliHallo,

      ich habe wieder angefangen an meinen VIIer weiterzubauen..
      Jetzt habe ich fast alle Flutschlitze ausgefräst, die Feinarbeit muss noch gemacht werden.

      Das schöne Wetter hat mich inspiriert endlich mal wieder weiter zu bauen.
      Ich hoffe das ich das Schiffchen noch diesen Sommer ins Wasser bringe.
      So viel ist es ja gar nicht mehr, wenn die Flutschlitze mal drin sind.

      Technikgerüst ist auch so gut wie fertig. Ich muss nur noch die Tmax einbauen und anschließen. Ich denke mal das kommt nach den Schlitzen, auf jeden Fall bevor ich das Heck anklebe.Sonst kann ich nich probieren ob die Wellen schön leicht laufen. Das wird noch ein geficke, Wellen sollen leicht laufen, der Übergang muss und sollte aber auch passen. Und ich habe nur zwei Hände.

      Baut eigentlich noch einer zur Zeit das Boot?
    • Hi,

      danke für den Tipp.

      Die löcher sollen aber max 1,2mm sein.
      Und bei dem Bohrer sehe ich das Problem, wenn ich einmal zu tief reinkomme ist der ganze Schlitz versaut.
      und ausserdem sollten die Schlitze oben und unten gleich dick sein.

      Hast du das Boot gebaut?

      Wenn ja, bist du nie zu tief in den Schlitz eingesunken? Also mir wäre das zu riskant.

      Danke dir aber trotzdem.

      Gruß Ringo
    • Ahoi,

      Sehr schöne Arbeit bisher.

      Mir persönlich gefallen diese Boote auch am Besten, Solide einfache Konstruktion, aber effektiv, nja mehr oda wenger...

      Schade das die Boote so Sauteuer sind, sonst würd ich glatt auch eins bauen.

      Aber ich denke, das Preiß Leistungsverhältnis passt bei Engel Modellen, vorallem die Master Scale Boote.

      Sieht man an deinem Boot.

      Naja weiterhin viel erfolg und gutes gelingen!

      Werde mit interesse weiterlesen..

      M.F.G Fishbone
      Meine Flotte:

      In Bauphase:
      Zerstörer Typ 36 A SK5 Z 25 1:100

      Da bin Ich Zuhause:
      Der Norden ruft DMC
    • Na endlich geht es weiter.

      Ja schön anzusehen Dein Boot. Die Flutschlitze auszubohren stelle ich mir
      auch nervenaufreibend vor.
      Bin gespannt wenn Dein Boot das erste Mal Wasser sieht.
      Mach da bloß Fotos von.

      Gruß Stephan
      Fahrbereit:
      Schnellboot S100 1/25
      Bremen 9
      U 564 (Robbe Typ VII)
      Robbe U31 Typ 212 statisch
      Scarab 38 Schaffer

      In Arbeit:
      Minensucher 1/50 Eigenbau
      Perkasa Strahl ( Hasse Modell )
    • HI,

      ich baue das Boot ja jetzt schon zumzweiten Mal.
      Das erste liegt vor der Haustüre im Main Donau Kanal.

      Ganz klar, das Boot ist sein Geld wert. Allerdings gibt es hier verschiedene Baustufen. Das erste VII war glaube ich ich eins der ersten die verkauft wurden. Ich musste fast jeden Teil zurückschciken, weil die Teile fehlerhaft waren. Zum Schluss als alles fertig war, hat sich dann noch das Getriebe aufgelöst(der von engel verwendete Kleber war nicht wasserbestäbdig!).

      Das war schon nervig.

      Positiv war jedoch: Die Firma Engel hat immer kostenlosen Ersatz geliefert. Und da es eins der ersten Boote waren die ausgeliefert wurden, sehe ich mal darübe rhinweg.
      Das zweite Boot ist weitgehend fehlerfrei und kann auch ohne Bedenken weiterempfohlen werden.
    • Hallo Michael !
      Da habe ich mich verschätzt ! Ich dachte dass die Schlitze mind.3 mm breit wären,dann wäre mein Vorschlag akzeptabel gewesen.

      Ich werde mich hüten ,nochmal ein Uboot zu bauen !Wenn der Seehund fertig ist,verbrenne ich alle Pläne ! Ich bleibe lieber über Wasser mit der grauen Flotte !
      Ich habe mitbekommen,dass Ubootbau das komplizierteste ist,wie beim Fliegen der Hubschrauberbau,das tue ich mir nicht mehr an !
      Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Arbeit und viel Erfolg !

      Gruss: hanse
    • So , heute wollte ich weiterbauen,
      musste mich aber ums schwein kümmern.

      oscar hat mir keine 5 Minuten meine Ruhe gelassen. Ständig wollte er Aufmerksamkeit und wenn er sie nicht bekoomt, nölt er rum.
      Schlimmer wie ein kind. Kauf euch blos kein Wildschwein.

      lustig ist er ja, aber sowas von anhänglich.

      und wenn die Sau erst einmal sauer wird. ihr glaubt gar nicht wie so ein Schwein abgehen kann. Das sind momentan 35kg pure Kraft. Der schaut so suß aus, kann aber mal ganz schnell nen anderen Hund aufschlitzen egal wie gross der ist.

      oscar:
      Dateien
      • IMG_5656.jpg

        (72,51 kB, 484 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5658.jpg

        (58,73 kB, 485 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ja süss ist er und nervig!

      Und jeder Depp spricht dich an wenn ich mit der Sau im Wald gassi gehe.
      Kommst keine 5 Meter weit.

      Gestern habe ich an den Schlitzen weitergefeilt. DIe Schlitze um die Bugkanone sind echt stressig. Ein blödes geficke,ich denke aber mal,dass ich ich es heute Abend gar fertig bringe.
      Am WE will ich eigentlich das Heck ankleben und den Turm weiterbauen.
      In 4 -6 WE soll das Teil ins Wasser.

      Dann geh ich mit der Sau an einen See, er kann graben und stubbern und ich kann U-boot fahren.