2 Funktionsschalter mit Memory

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2 Funktionsschalter mit Memory

      hallo

      ich habe gerade einen Schalter gebaut mit dem man 2 Funktionen unabhängig voneinander schalten kann.

      das teil besteht aus einem microservo und zwei druckschalter bzw. ein paar ABS reste.

      [IMG]http://img.i7m.de/images/ch804.jpg[/IMG]
      anschlüsse der schalter

      [IMG]http://img.i7m.de/images/kmsrq.jpg[/IMG]
      der servokopf und die vorderseite der schalter

      ich steuere die sache über einen freien prop. kanal.

      Zu den Kosten:

      Servo: 2€
      Schalter: 2x 1,33€
      ABS: in der regel kostenlos
      -----------------------------------
      GESAMT: 4,66€
      ===================
      odyssey ............................[IMG]http://www.getdigital.de/images/produkte/t5/t5_widerstand-zwecklos.jpg[/IMG]

      --------------------------------------------------------
      Im Bau: Dolly van Robbe

      Fertig: Odyssey (wo mein profilname wohl herkommt *pfeiff*)

      Praktisches: 2 Funktionsschalter mit memory

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von odyssey ()

    • Offen gesagt:
      VIEL ZU TEUER und ZU GROß
      Ein derartiger Schalter elektronisch im Eigenbau kostet gesamt unter 2€

      Gebraucht werden folgende Bauelemente (Preise Reichelt):
      1x 74HCT4538 (-,39)
      1x 74HCT74 (-,29)
      3 Kondensatoren (-,21)
      2 Widerstände (-,10)
      2 Transistoren (MOSFET nach Schaltleistung) (-,80)
      Rest Lochrasterplatte zum Aufbau (-,10)

      Das ganze ist dann 20x15x8mm "groß"

      Durch das Ersteigern bei Ebay kostet das Teil für mich unter -,70 und ist in SMD noch 10x8x6mm groß

      Gruß Klaus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von K_Mar ()

    • Original von K_Mar
      Offen gesagt:
      VIEL ZU TEUER und ZU GROß
      Ein derartiger Schalter elektronisch im Eigenbau kostet gesamt unter 2€

      Gebraucht werden folgende Bauelemente (Preise Reichelt):
      1x 74HCT4538 (-,39)
      1x 74HCT74 (-,29)
      3 Kondensatoren (-,21)
      2 Widerstände (-,10)
      2 Transistoren (MOSFET nach Schaltleistung) (-,80)
      Rest Lochrasterplatte zum Aufbau (-,10)

      Das ganze ist dann 20x15x8mm "groß"

      Durch das Ersteigern bei Ebay kostet das Teil für mich unter -,70 und ist in SMD noch 10x8x6mm groß

      Gruß Klaus


      Stückliste ohne Schaltplan hilft hier nicht weiter, auch wenn mann die Bauteile umsonst bekommt.

      LG
      Alex
      :mattes: Einer von den Sch(w)abenstammtischler :weglach:
    • Moin Klaus,

      wenn du das noch günstiger hinbekommst... bau doch mal so ein Ding und mach mal ein paar Bilder davon und lass uns dran Teil haben.

      Ich bin grad dabei solche Ideen und Möglichkeiten für's LowBudget zusammeln, :2:
    • Original von Schiffchenschnitzer
      Moin Klaus,

      wenn du das noch günstiger hinbekommst... bau doch mal so ein Ding und mach mal ein paar Bilder davon und lass uns dran Teil haben.

      Ich bin grad dabei solche Ideen und Möglichkeiten für's LowBudget zusammeln, :2:


      ....zu dem Preis :kratz:

      das klingt doch nach einer Sammelbestellung :juhu: :juhu: :juhu:
      VG Norbert

      :wink: Viele Grüsse aus Hamburg :wink:
    • naja es geht bestimmt billiger aber was man gerade rumliegen hat nimmt man doch gerne.

      die jetzigen schalter sind wasserdicht. deswegen auch der preis für die schalter.

      aber habe ich schon eine alternative für die schalter gefunden.
      der ist super klein und kostet gerade mal 0,05€.
      den kann man gleich an den servo kleben und fertsch.
      hält aber dann nur 300 - 400 mA aus.
      Dateien
      • schalter.jpg

        (65,92 kB, 763 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      odyssey ............................[IMG]http://www.getdigital.de/images/produkte/t5/t5_widerstand-zwecklos.jpg[/IMG]

      --------------------------------------------------------
      Im Bau: Dolly van Robbe

      Fertig: Odyssey (wo mein profilname wohl herkommt *pfeiff*)

      Praktisches: 2 Funktionsschalter mit memory
    • Hallo Ihr Lieben,
      hier im Forum wurden schon diverse Schalter vorgestellt.
      Für mich selbst als Elektroniker habe ich auch an solchem Projekt
      mitgearbeitet und schätze Frei programmierbare Schalter die
      aus einem Proportionalem Kanal 4 unabhängige Ausgänge schalten.
      Heute nichts Neues.
      Natürlich gibt es immer besser schneller weiter.
      Trotzdem immer wieder meine Hochachtung dem Umsetzungsreichtum
      Wenn Elektronik noch ein entferntes "böhmsches Dorf" ist, oder die
      Funktion sofort umgesetzt werden soll, ohne Planung, Beschaffung
      und Bau eines sicherlich hochwertigeren elektronischen Schalters, den
      leider viele Modellbauer gar nicht korekt beschalten können (es sei denn,
      der Ausgang ist Potentialfrei mit einem Relais bestückt).

      Also: Danke an Odyssey

      Ebenfalls: Danke an Klaus

      Hier die Chance mit einfachen Bauteilen, ohne Programmierung,
      einen Schaltbaustein aufzubauen. Lass uns also bitte nicht dumm sterben.
      Vor allem die, die sich trauen deine Rezeptur zu verstehen
      und zusammen zu löten.
      Danke für deine Aufmerksamkeit.
      Gruß aus dem Norden, Dirk.

      :juhu: :juhu: :juhu: :juhu: :juhu:

      Egal was, Hauptsache Du tust es.