Meine DS Linienrekonstruktionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ralph noch ein interessanter Kutter
      Die Umfänge, m:
      Die Länge: 26,1
      Die Breite: 5,3
      Der Ablagerung: (lade- - 2,6)
      Die Geschwindigkeit des vollen Laufs, der Bande: 62
      Die Weite der Seefahrt: 300 Meilen
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tep80 ()

    • Dieses antimagnetische Schiff
      Die Umfänge, m:
      Die Länge: 64,7
      Die Breite: 11,6
      Der Ablagerung: 3,7
      Die Geschwindigkeit des vollen Laufs, der Bande: 13,5
      Dateien
      • 01.jpg

        (72,6 kB, 900 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 02.jpg

        (90,12 kB, 893 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 03.jpg

        (93,49 kB, 890 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 04.jpg

        (79,88 kB, 891 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 05.jpg

        (74,86 kB, 891 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • s2.jpg

        (91,96 kB, 890 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • foto
      Dateien
    • Noch ein Schlepper damen 2310
      duwsleepvaart.nl/duwsleepsite/damen/BULAT.pdf
      Dateien
      • 013%D0%B0.jpg

        (65,75 kB, 887 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 013%D0%B2.jpg

        (89,6 kB, 879 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • attachment (6).jpg

        (63,94 kB, 871 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bulat.jpg

        (87,46 kB, 872 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bulat_1.jpg

        (52,48 kB, 860 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • patriot (2).jpg

        (68,97 kB, 874 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Kutter ist gut.

      Mir gefallen allerdings die russischen Flusstragflächenboote vom Typ "Kamjeta" besser.

      Die Sowjetunion hat nach dem Krieg die Entwicklung des Tragflächenkonzepts zwar maßgeblich weiterentwickelt und war führend auf diesem Gebiet,
      die Grundlagen wurden aber bereits vor dem Krieg weitgehend in der VWS Berlin (i.e. Berlin Model Basin, heute leider nur noch als architektonisches Denkmal existent) gelegt.


      Lebst Du eigentlich in Peter?

      Dann weisst Du ja besser als ich, dass Euer Stadtgründer auch ein Schiffbauer war und u.a. den genialen Schweizer Mathematiker Leonhard Euler für sein Flottenprogramm an den Hof geholt hat,
      der dort prompt quasi die Schiffstheorie begründet hatte.

      Ist eigentlich Deutsch oder Englisch für Dich einfacher?


      Uff, ich sehe gerade, dass Du fleissig weitere Schiffszeichnungen gepostet hast.
      Die kann ich jetzt aber nicht auch noch alle machen.
      Ich will auch noch andere Anfragen bedienen, die sich schon etwas stauen.
    • Ralph wenn Ihnen sind die Zeichnungen dieser Schiffe nötig geben Sie mir Ihre E-Mail und ich werde Ihnen sie abschicken
      Ja lebe ich in Saint-Petersburg
      Dateien
      • 4.jpg

        (75,4 kB, 884 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 342?.jpg

        (81,06 kB, 892 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 136653946.jpg

        (75,46 kB, 862 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • d_meteor.gif

        (20,4 kB, 877 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4286.jpg

        (74,31 kB, 859 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von tep80 ()

    • Schöne Bilder und Zeichnungen.

      An die Komet-Boote habe ich bleibende Erinnerungen aus frühester Kindheit.
      Meine Eltern haben damals, es muss vor 1970 gewesen sein, weil ich noch nicht zur Schule ging,
      mit mir einen Sommerurlaub in Bulgarien, nahe Burgas, verlebt.
      Dort im Hafen konnte man die Boote ständig an- und ablegen sehen.
      Und einmal sind wir auch mit einem gefahren, was für mich der wesentliche Eindruck dieses Urlaubs gewesen sein muss.

      Wo hast Du die ganzen Zeichnungen her?

      Ich muss Dir mal eine Mail/PN schicken...

      Ach so, ist "Du" ok?
    • Ahts A101 Normand Master

      Einen schönen Karfreitag!

      Auch auf die Gefahr hin, dass es hier keinen interessiert oder die vielen sich wiederholenden gleichartigen Schiffe mittlerweile langweilig wirken mögen,
      möchte ich weitere AHTS Risse, die ich anhand der Data Sheets der jeweiligen Schiffe, die man frei von den Websites der Offshore Shipping Operators herunterladen kann, hier vorstellen.

      Das Thema AHTS lässt mich deshalb nicht los, weil ich diesen Typ als Vorbild für ein Modell schon sehr faszinierend finde
      und irgendwann, wenn meine Verhältnisse es endlich zulassen, ein RC Modell eines solchen bauen möchte.
      Betrachtet also die vielen AHTS Risse von mir hier als meine Suche nach dem geeigneten Vorbild, das mich derart fasziniert, dass man eine mitunter mehrjährige Modellbaubeschäftigung mit dem richtigen Schiff gewillt ist durchzustehen.


      Diesmal fand ich die NORMAND MASTER, ein AHTS vom Ulstein Typ A101, eines weiteren Blickes für würdig.
      Auf der Website des Betreibers - Solstad Offshore ASA - kann man dieses Spec Sheet der NORMAND MASTER (NM) herunterladen,
      dessen enthaltener kleiner Generalplan mir als Hintergrundbild in DS diente.


      [img]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_profile_bgimg_sac.png[/img]


      Wie man auf dem Screenshot oben, aber auch auf den vielen schönen Fotos bei Shipspotting.com von der NM sehen kann,
      wirkt das Schiff ziemlich bullig und ein wenig gedrungen, was durc den relativ flachen Aufbau des Deckshauses noch zusätzlich unterstützt wird,
      so dass man dem Schiff gar nicht seine tatsächliche Grösse auf den ersten Blick ansieht, meine ich.
      Immerhin wäre ein Modell in 1:50, was mir als Baumaßstab schon vorschwebte, über 1,7m lang, also bestimmt kein Modell, das man mal eben unter den Arm klemmt.


      ShipSpotting.com
      [img]http://cdn2.shipspotting.com/photos/small/9/6/9/1301969.jpg[/img]
      © ian leask 27

      ShipSpotting.com
      [img]http://cdn2.shipspotting.com/photos/small/2/2/8/1335822.jpg[/img]
      © Daniel F.

      ShipSpotting.com
      [img]http://cdn2.shipspotting.com/photos/small/1/5/4/955451.jpg[/img]
      © Dave van Spronsen

      ShipSpotting.com
      [img]http://cdn2.shipspotting.com/photos/small/8/1/2/937218.jpg[/img]
      © Richard Wisse



      Vielleicht ist die NM mir in den Linien etwas zu völlig geraten, denn DS weist laut dessen Integration seiner Hydrostatik für den DWL Tiefgang von 7m immerhin einen Blockkoeffizienten von ca. 0.68 und eine Frischwasserverdrängung von knapp 7000t aus, was in 1:50 auf stolze 56kg Modellmasse führte;
      soviel nochmals zum Unter-den-Arm-Klemmen.

      Aber ich denke das ein CB von 0.68 durchaus noch im gängigen Bereich für AHTS liegt.

      Auf einigen Bildern habe ich übrigens die NM mit einem wohl so genannten A-Frame am Heck gesehen,
      was für mich schon rein optisch, das etwas für Offshore Schiffe typische Ungleichgewicht der fast ausschliesslich im Vorschiff angeordneten Aufbautenstruktur ein bisschen ausgleichen würde.



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_3D_bow.jpg[/IMG]



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_3D_fore_up.jpg[/IMG]



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_3D_fore_down.jpg[/IMG]



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_3D_keel_up.jpg[/IMG]



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_3D_aft_up.jpg[/IMG]



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_3D_aft_down.jpg[/IMG]



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_bodyplan.jpg[/IMG]



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_profile.jpg[/IMG]



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_waterlines.jpg[/IMG]



      [IMG]http://slipway.in-berlin.de/maritime/ships/normand_master/Normand_Master_Linesplan.jpg[/IMG]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von deadwood ()

    • Hallo Ralf,

      meinst Du mit Brücke, das in die Back integrierte Deckshaus?

      Habe ich selbst noch nicht probiert.
      Das sollte aber auf jeden Fall gehen, wie ich auch hier schon im Forum von den Postings anderer DS User gesehen habe.

      Ich glaube, dafür sollte man dann aber neue Layer einfügen, was mit DS möglich ist.

      Schau Dir mal z.B. den Thread über den CAD Plan zum aktuellen Forumsmodell HOLTENAU an.
      Ich glaube Genius (der mit dem Wicki Avatar) hat sowas in der Art gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von deadwood ()

    • Hallo Ralph,

      vielen Dank für den Hinweis.

      Genau so meinte ich es.
      Ich habe das Problem, den Brückenaufbau welcher ab Fensterhöhe abgewinkelt ist die Einzelelemente welche durch die Abschrägung nicht rechtwinklig sind zu zeichnen.

      Werde da wohl erst mal mit Fotokarton schnibbeln.
      Dateien
      • brücke.jpg

        (117,97 kB, 745 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Das müsste auch in einem Standard-CAD-Programm zu machen sein.
      Vermutlich ist ein solches sogar besser geeignet dafür als ein vornehmlich für die Rumpfgeometrie prädestiniertes Programm wie DS.

      Leider habe ich darin aber gar keine Praxis, zumal mir auch bislang eine geeignete (möglichst freie) Software fehlt.
      Es gibt für Linux (mein Rechnerbetriebssystem) zwar mittlerweile vielversprechende Ansätze, aber soweit ich das gesehen habe,
      haben die meisten noch ziemliche Einschränkungen, was z.B. den umfassenden Import so wichtiger Dateiformate wie DXF und DWG angeht.

      Es gibt hier im Forum aber einige, die am Rechner soetwas konstruieren können.
      Öffne doch mal einen Thread dazu.

      Übrigens, von welchem Schiff stammt der Brückenaufbau?
      Baust Du an dem gerade?
    • Vorn breit und gedrungen, ja.

      Ist eine Eigenkonstruktion, gefällt mir aber - wahrscheinlich weil er so groß ist.:lol:

      Wollte seinerzeit bei ebay keiner haben, also ging er für das Mindestgebot von 75,- Euro an mich.

      Mittlerweile habe ich zwei 90er Kortdüsen mit Beckerrudern von Hasse (Smit) gekauft. Nur wieviel Leistungsabgabe die Motoren haben sollten ist mir absolut unklar.


      edit:

      Da es ein absolutes Freiplan-Modell wird, soll es achtern mal so aussehen:

      [img]http://www.motorship.com/__data/assets/image/0020/406442/ODIM_Smart-AHTS_Vessel_backview_Torpedo_with-GA.JPG[/img]

      Wobei der Bug nicht hochgezogen wird. Da schwebt mir mittlerweile ein Aufbau ähnlich der BOURBON DOLPHIN vor.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Offshorer ()

    • Nabend !

      @ Ralf mit F : Die Konstruktion des Brückenaufbaus sollte man wohl am besten mit einem 3D-CAD-System machen : da kann man wenigstens gleich sehen ob die Winkel, Ecken und Übergänge passen.
      In 2D ist das eher was für Masochisten :k:

      Wenns nicht eilt schick mir mal ne PN.