Brown water Ship Us Army

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brown water Ship Us Army

      Hallo
      Ich habe ein ganz ungewöhnliches Projekt vor .
      Ein Trupper und Versorger für die Flüsse Vietnams .
      Vorne ist ein Landungsdeck für Die Bell uh1d drauf . Dies möchte ich in 1:35 bauen .
      Wäre dankbar für alle Infos ( ausser ,Mußt du Googlen . das mach ich den ganzen Tag )



      Die Boote gehören der 9th und tragen den namen tango
    • Original von Roude_Leiw
      Hallo,

      Hast du eine Bezeichnung/Klasse für das Boot? Vielleicht finde ich was raus.

      MfG,

      Sven


      Hallo
      Das sind Tango Boote und waren umgebaute lcu nach dem 2 kw
      sie wurden gebaut für die 9th in vietnam und dienten zur Mun und Truppen bewegung in den Deltas .Unter dem Deck befindet sich Platz für einen m113 oder Truppen
    • ... Mal dumm gefragt.. ab welcher Größe gibt es den Huey als Koax RC Modell? (also nur zum starten und für den Scale Betrieb nen Plastik UH1 drauf).

      Wird sicher interessant, und vor allem stimmt es 1:35 bekommt man für den Militärkram wirklich einen Haufen Zeug!

      Viel Erfolg!

      Eva
    • Hallo Eva
      Mein bruder hat die bell uh 1d beim bund geflogen
      Er hat auch schon mal versucht die bell von dragon in 1:35 flugfetig zu bekommen . geht garnicht .aber mit den Ätzteilen sie sie richtig klasse aus .
      na ja ,sie hat auch ihren preis .
    • Original von Eva
      ... Mal dumm gefragt.. ab welcher Größe gibt es den Huey als Koax RC Modell? (also nur zum starten und für den Scale Betrieb nen Plastik UH1 drauf).

      Wird sicher interessant, und vor allem stimmt es 1:35 bekommt man für den Militärkram wirklich einen Haufen Zeug!

      Viel Erfolg!

      Eva


      Allerdings wird der Truppentransporter m113
      rc fähig gemacht .Die Rampe zum runterfahren und Panzer raus.
      die bell bekomm ich nicht hin mit drehbaren rotoren .Würde mit 2 wellen gehen aber wenn das teil auseinanderfliegt hab ich ein problem . An der Bell bin ich jetzt 1 Monat drann .
    • Seid ihr sicher das der Hubschrauber auf dem recht kleinen Boot wirklich landen konnte ? Aus Stabilitäts- und Gewichtsgründen halte ich das eigentlich für unmöglich. Ich denke eher das es sich um ein Hubschrauber-Arbeits-Deck gehandelt hat. Also zum absetzen/aufnehmen von Personen und Material über die Winde.
      Viele Grüße, Holger

      Schiffsmodell-Gewässer rund um Köln, meine Flotte
      Es ist mir egal wer dein Vater ist. Solang ich hier Boot fahre läufst du hier nicht über das Wasser.
    • Hm, ich finde dieses Bild nicht sonderlich überzeugend. Genau genommen hab ich mir das genau so vorgestellt als ich mein erstes Posting schrieb.

      1.) Das Bild bestätigt meine Meinung :
      - Der UH1D passt größenmäßig nicht zum Boot, ich halte das aus Stabilitätsgründen für höchst bedenklich. Das Boot hat auf dem Bild deutlich Schlagseite.
      - Eine Landung mit einem Hubschrauber dieser Größe auf dieser kleinen Fläche dürfte nur für die Elite der Hubschrauber-Piloten bei Windstille möglich sein. Bewegt sich das Boot oder bekommt der Hubschrauber böigen Wind ab wird das ganze zu russ.Roulette.

      2.) Wenn es sich tatsächlich um eine Landung handelt scheint es sich eher um einen Probeflug gehandelt zu haben. Die Kleidung und die Körperhaltung der Personen spricht gegen einen militärischen Einsatz im Moment des Bildes.

      3.) Offensichtlich läuft der Rotor/Heckrotor mit nicht unerheblicher Drehzahl. Man scheint also das ganze durch den Antrieb des Hubschraubers in Balance halten zu wollen.
      Bei allen Bildern die ich heute nacht per google gefunden habe sehe ich nur Hubschrauber im Anflug oder im (sehr tiefen) Schwebeflug. Amerikanische Militärpiloten sind darauf geschult Lasten im sehr tiefen Schwebeflug abzusetzen. Es könnte also sein das hier dieses Verfahren angewandt wurde.
      Viele Grüße, Holger

      Schiffsmodell-Gewässer rund um Köln, meine Flotte
      Es ist mir egal wer dein Vater ist. Solang ich hier Boot fahre läufst du hier nicht über das Wasser.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von meckisteam ()

    • Hallo
      Filmchen
      Ich würde auch vermuten, das eine Landung für das normale Personal nicht vorgesehen war. Die Landefläche zu klein, Geländer an einer Seite, Bootsgröße ....
      Ich will mal sarkastisch sein, das packen 95% der Piloten nicht - auch nicht stoned und drunken!
      mfg HF



      Telemetrie?
      "Ich FASSTe so lange, bis Sender die gecrashten Teile online bestellen können!"
    • @meckisteam

      Die im Programm 4 modifizierten ATC wurden mit einer abnehmbaren Landeplattform ausgerüstet und als ATCH bezeichnet. Diese waren tatsächlich zur Aufnahme eines UH-1 Helicopters fähig. ATCH wurden oft als "kleinster Flugzeugträger der Welt" bezeichnet. Sie dienten zur Aufnahme von Verwundeten. Zur normalen Crew befanden sich zusätzlich ein Chirug und ein weitere Arzt oder zwei Sanitäter mit an Bord.

      Im Programm 5 von 1968 wurden dreiviertel aller ATCH mit verstärkten Plattformen umgerüstet. Diese widerstanden den Beschuss durch 82mm Granatwerfer-Munition. Weitere Modifikationen an Panzerung und Bewaffnung erfolgten ebenfalls.

      @godflighter

      Wieso ist die Landfläche zu klein? Wie groß muß denn die Landezone für einen Huey sein? Hubschrauber sind für Punktlandungen gebaut. Wofür sonst. Hast Du schon mal einen ADAC-Heli beim landen an einer Unfallstelle oder ähnliches Live gesehen? Jeder ausgebildete Helicopterpilot muß sein Fluggerät an einem bestimmten Punkt absetzen können.

      Der Film ist nicht sehr hilfreich. Hier können technische Defekte oder ähnliche Umstände dazu beigetragen haben.

      Wieviel Clips gibt´s im Netz, bei denen die mit dem Auto Parklücke nicht getroffen wird. Trotzdem kann man damit recht gut einparken.

      Henrik

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vikingberlin ()

    • Hallo Henrik
      Das wir dir Holger niemals glauben ,da kannst du noch so viel bilder und Texte schreiben wie du willst .
      Die meisten sind nach dem Vietnam Krieg an die Süd Vietnamesen verkauft worden . Einige davon gibt es noch heute . Schau mal bei Google alle Bilder von flüssen in Vietnam , da schwimmen die teile.Aber leider kann man sie als solches nicht mehr erkennen.Was mich so fassziniert an den Tango Booten ist die vielfältigkeit .Unter dem Deck kannst du 10 sitzreihen und jede menge Lazarettbetten aufbauen ,oder Wahlweise passt da auch ein ganzes Dukw in den Laderaum .
    • Hallo Olaf, dann läßt er es eben sein. Fakt ist, das diese Boote so im Einsatz waren und Starts und Landungen von Hueys stattgefunden haben. Es gibt zahlreiche Seiten im Netz zum Thema "Riverine Forces" , da werden bestimmt auch noch irgendwo Filmaufnahmen existieren.
      Ich habe etwas Literatur zu dem Thema, da ich selbst mal ein PBR Mk.II von Tamiya in 1:35, als RC-modell umgebaut hatte. Außerdem besaß ich mal ein CCB im annähernd gleichen Maßstab (1:32).

      Übrigens sind die Boote nicht verkauft worden, sondern 1970 - 71 als Militärhilfe der VNN überlassen worden. Das betrifft auch die berühmten PBRs.

      Henrik
      Dateien
      • piber_g.jpg

        (56,32 kB, 145 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo
      Ich akzeptiere gern deine Vorstellung, das alle amerikanischen Helipiloten im Vietnamkrieg wahre Helden an den Steuerknüppeln waren. Da ich nur RC Heli fliege, kann ich leider nicht genau einschätzen was praktisch von den Jungs verlangt werden sollte. Punktlandungen auf einer so kleinen, dazu noch instabilen Fläche - das sollten wie gesagt höchstens 5% hinbekommen.
      Die Boote sind nicht schlecht, ein Modellnachbau lohnt sich bestimmt.
      mfg HF



      Telemetrie?
      "Ich FASSTe so lange, bis Sender die gecrashten Teile online bestellen können!"
    • Och, ich lasse mich gerne überzeugen. Meine Skepsis hat Gründe : ein Freund von mir fliegt seit 15 Jahren einen Polizei-Hubschrauber. Ich hatte ihm die Bilder gezeigt. O-Ton : "Das werden nur wenige Hubschrauber-Piloten schaffen. Und das auch nur unter optimalen Bedingungen."
      Viele Grüße, Holger

      Schiffsmodell-Gewässer rund um Köln, meine Flotte
      Es ist mir egal wer dein Vater ist. Solang ich hier Boot fahre läufst du hier nicht über das Wasser.