Chrissie, das Luftkissenboot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chrissie, das Luftkissenboot

      Tag allerseits,
      hat schon jemand die Chrissie aus der Modellwerft gebaut?
      Das soll ja ein ziemlich leicht und schnell zu bauendes Luftkissenboot sein, dass gut fährt. Ich werde es demnächst vielleicht mal in Angriff nehmen, Material braucht man ja außer Depron und einem Propeller nichts, was man nicht im Bastelkeller liegen hat.
      Gruß tob!
    • Hi,

      Hast du mal ein paar pics ?
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2019 vom 30.08. - 31.08.18 :welcome:


      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe
    • Außer Depron und einen Propeller nichts? :kratz:

      Hat das Ding denn keine Schürze? Ist das so ein beinahe Hovercraft, zwar mit Hubmotor aber ohne eine richtige Hubfunktion?

      Ich hatte mal das Conrad Hovercraft. Kostet sicherlich etwas mehr, aber ist dafür Originalgetreuer. Und ich war mit dem Modell sehr zufrieden, wenn es auch Out of the Box nicht viel Kraft hatte und nicht die Slipanlage hochkam. Auf dem Wasser lief es 1a :2:

      Eine interesante HP ist auch diese hier: hovercraftmodels.com/
    • Ja, ich habe es gesehen und auch den Artikel gelesen.

      Ich würde aber den Hovercraft von Veroma vorziehen.

      Ich glaube nämlich das die Chrissie bei leichtem Wind schon fliegen geht, sprich sich nicht mehr richtig steuern läßt weil sie zu leicht ist. :pf: :kratz:
    • Hallo!

      Auch ich habe den Artikel gelesen (Abo).
      Schönes kleines Modell! :co:

      Was mir auffiel war, daß die Schürze anscheinend (nur) aus einer flachliegenden Folie mit einem quadratischem Fenster besteht.
      Reicht das auch aus um kleine Steine/Wellen zu überfahren?

      mfg Harald (Ich bin zur Zeit einfach mal dabei überall reinzuschauen.)
      Allzeit gute fahrt, Mast und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel (nicht über dem Deck!!!). Auf das Ihr immer ein Schlauchboot in der Nähe habt!
    • Hallo, zusammen.
      Dieser Artikel war´s gewesen, den ich rausgoggelte, um mich dann hier anzumelden.
      Also:
      Ich hab´s in Arbeit!
      Depron habe ich erst mal nicht so gefunden wie ich es brauchte. Drum habe ich Selitron-Platten aus dem Baumarkt genommen. Dürfte den Zweck genauso erfüllen. Sind halt grün und haftbeschichtet. Die Steuerelektronik habe ich heute in der Post gehabt, und der Motor (Graupner Speed320, wegen dem etwas höheren Gewicht, das ich immer erreiche) mit Propeller und Spinner dürften am Freitag bei meinem Händler liegen.
      Ist nicht so, dass ich alles in meinem Keller schon hätte.
      An der Bemalung fehlt es mir noch. Mal sehen, ob sich das Teil tatsächlich bewegt......
    • Also, ich hab´s in Betrieb.
      Rennt wie Sau, das Teil. Der Hub reicht aus um Kanten von 1 cm (ev. mehr) zu überwinden. Ich habe jetzt den Speed 320 drauf.
      Man kann aber auch langsam Zentimeterweise durch die Wohnung schippern und ohne anzustoßen oder stecken zu bleiben unter Stühlen durch fahren. Wenn man mal das mit dem Drehpunkt überrissen hat, isses leicht. Das Teil ist ein super Trainingsfahrzeug für die jenigen die mal was größeres haben wollen.
    • Die ersten richtigen Testfahrten sind absolviert.
      Es ist wie immer:
      Schreiben die Vorschriften eine gewisse Hecklastigkeit vor, bin ich in der Beweispflicht das es mit Buglastigkeit der bessere Weg ist.
      Kein Schmarrn, ist wirklich so.
      Bei Hecklastigkeit sammelt die Chrissie jeden Dreck vom Parkplatz in der Schürze auf, den sie kriegen kann. Ganze Steine und alle Kippen (echt praktisch...).
      Wenn du aber Buglastig trimmst, sorgt die nach hinten ausweichende Luft für zusätzlichen Vortrieb. Je schneller Chrissie wird, um so mehr geht sie in die Waage. Beste Fahreigenschaft hat sie bei 3/4 Gas.
      Das auf dem Parkplatz.
      Auf dem Wasser verhält sich ähnlich, nur dass mehr Vorlastigkeit gebraucht wird. Wenn Chrissie die hintere Schürze im Wasser versenkt, könnte sie auch einen Anker werfen. Also muss zuerst der Arsch aus dem Wasser. Dann gibt’s auch Fahrt, und damit Auftrieb vorne.
      Ich muss jetzt erst mal die ganzen Bauteile anders aufräumen, das ich die Steine zum Trimmen weg lassen kann....... :kratz:
    • Hallo,
      sind wir schon zu dritt.
      Ich habe diese Woche auch den "Schiffspropeller" vorgekramt und die Chrissie angefangen zu bauen. Denke daß sie nächste Woche fährt... :pf:
      Mit der Folie für die Schürze hab ich auch noch keinen Plan, versuche es aber zuerst mal mit einem guterhaltenen, knickfreien Einkaufsbeutel.

      Grüße aus EF
      Jürgen
      ... und es geht doch!
      -----------------------------
      "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand, jedermann ist überzeugt daß er genug davon habe." (Rene Descartes, 1596-1650)
    • Hallo Jürgen,
      ich hab gestern mal gekramt nach diversen Folien und habe mich nun für eine blaue Tüte entschieden. Ein Müllsack wäre wohl doch etwas zu dünn und Kaufland oder MediaMarkt will ich nicht unbedingt draufstehen haben. :pf:
      Nun muss ich nur noch das Loch reinschneiden, da bin ich aber am überlegen, ob ich nicht vielleicht oben ins Deck Löcher schneide statt in die Folie, das würde ja das Dreckaufsammeln und "im Wasser hängenbleiben" beseitigen. Was denkst du dazu ?
      gruß tobi
    • Hallo,
      oben ins Deck Löcher schneiden ??? :kratz: Wie, Wo?
      Wegen Folie, Löcher und Trimmung schau mal auf die erste Seit, da hat Castoldi das Fahr (Flug-?)verhalten der Chrissie genau beschrieben...
      Deine Lackierung sieht gut aus, weiß noch nicht welche Farben ich nehme...

      hier paar Bilder von meiner:

      [img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/07/2030307/1280_6334363830633765.jpg[/img]das kommt rein...
      .
      [img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/07/2030307/1280_3061363531376632.jpg[/img]von unten...
      .
      [img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/07/2030307/1280_3062363561633935.jpg[/img]von oben...
      morgen geht's weiter.

      Grüße aus EF
      Jürgen
      ... und es geht doch!
      -----------------------------
      "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand, jedermann ist überzeugt daß er genug davon habe." (Rene Descartes, 1596-1650)
    • Hallo,
      Chrissie macht Fortschritte:
      .
      [img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/07/2030307/1280_6363633964313633.jpg[/img] .
      [img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/07/2030307/1280_6638333033633963.jpg[/img] .
      beinahe das Wichtigste Bauteil ist die "Schürze", bei Versuchen ohne waren die Fahrleistungen nur mäßig.
      .
      [img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/07/2030307/1280_3031626639386434.jpg[/img] .
      mittlerweile ist schon der Lack drauf...
      .
      [img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/07/2030307/1280_6263353262663438.jpg[/img]
      die Rückansicht...
      Bei der Motorisierung hab ich vom 250er auf den 320er Speed gewechselt, war doch für draußen bischen kraftlos, in der Halle mag's ja mit dem 250er gehen...
      so, morgen kommen die Feinheiten und die Lichter dran.
      Akku und Empfänger sind mit Klettband angepappt, kann man leichter verschieben wegen Trimmung. Dazu hab ich ein stück 1mm Polystyrol-Platte mit Uhu-Por aufgeklebt und dann dadrauf die Kletten -> damit die Kraftverteilung beim "abreißen" besser ist und mir nicht die Kletten ander Klebestelle abreißen, Selitron hält nun mal nicht viel Zugkraft an der Klebestelle aus.
      Das Ruder hab ich auch vergrößert, das originale hatte nicht so die Wirkung :kratz:

      Bin mal gespannt auf eure Ergebnisse
      Grüße aus EF
      Jürgen
      ... und es geht doch!
      -----------------------------
      "Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand, jedermann ist überzeugt daß er genug davon habe." (Rene Descartes, 1596-1650)