Flugzeugträger AKAGI von De Agostini

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flugzeugträger AKAGI von De Agostini

      Hallo! Heute möchte ich mich auch einmal an einen Baubericht heranwagen.
      Ich habe mir als projekt nebenher das Modell des Trägers Akagi von De Agostini abboniert.

      Nun erst einmal zum Original: das Schiff war 1920 als Schlachtkreuzer geplant und wurde 1922 zum Flugzeuträger umgebaut.Der Stapelluf erfolgte 1925 und seine Indienststellung begann 1927.In den 30er Jahren wurde er des öffteren modernisiert.Berühmt wurde der Träger durch den Einsatz bei Pearl Hrbor unter Vizeadmiral Nagumo.
      Sein Schicksal ereilte Ihn am 5Juni 1942, als er von eigenen Zerstörern versenkt wurde,damit er
      nicht in Feindliche Hände fällt.
      Die Länge betrug 260,68m,die Breite 31,20m und der Tiefgang 9,80m bei einer Verdrängung
      von 26900 ts.

      Das Modell besteht aus Holz,Metallguss und Ätzteilen und hat eine länge von 107cm,eine Breite
      von 17cm und eine Höhe von 17,5cm.
      Die Teile werden in Blisterpackungen geliefert und sind Baugruppenweise verpackt.

      Angefangen habe ich mit den ersten Holzteilen bestehend aus Spanten,Kielteilen und zwei Boden-
      platten.Ich habe sie erst probeweise zusammen gesteckt um die Passgenauigkeit zu überprüfen
      und anschließend ausgerichtet und mit Holzleim verklebt.
      [img]http://up.picr.de/12409804xg.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12409810pk.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12409812nt.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12409816sh.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12409822mw.jpg[/img]
    • Original von schwellmax
      Moin Moin,

      Kannst Du schon sagen, wieviel Zeitschriften das Abo umfasst - ich finde es bemerkenswert, dass die sich an ein solches Projekt gewagt haben - es ist sicherlich nicht ganz ohne, den Träger zu bauen und auch die Größe ist für ein Abo-Bausatz recht groß - was beides den Kreis der Nachfrager begrenzt - denke ich.

      Auf jeden fall ein interessantes Projekt - bin mal gespannt, wieviel Hefte benötigt werden, bis der Bau abgeschlossen ist.

      Viel Erfolg und keine Angst vor dem Schleifen - mit der proxxon geht das etwas leichter . . .

      Michael


      Das dauert....

      und kostet....

      Die Akagi ist exklusiv für ModelSpace-Kunden in 25 monatlichen Lieferungen erhältlich

      25 monatl. Lieferungen je 28,00 €


      Quelle:model-space.com/de/ships/our-model-ships/akagi/
    • Moin Ralf,

      danke Dir für die Info und natürlich für den Link - ich kannte weder diesen Bausatz im Abo noch diese Seite von ModelSpace :kratz:

      Im Maßstab 1:250 sind bei den Flugzeugen sogar die Gravuren zu erkennen - alle Achtung und :resp: - das macht so einen guten Eindruck - und wenn dann das Modell nach dem Bau so aussieht, ist es ein schöner Blickfang.

      Eine Bauzeit von zwei Jahren ist natürlich schon mal ordentlich lang für ein "Baukastenmodell" aber das begründet sich ja sicherlich in den Kosten, die monatlich verteilt werden müssen.

      Ich kenne mich mit solchen Modellen nun gar nicht aus und kann auch nicht beurteilen, ob der Preis ok ist . . . denke da immer an die Sylt von robbe . . . da weiß ich das ja auch nicht . . .

      Nicht schlecht und scheinbar eine gute Detaillierung - das Bauen macht bestimmt viel Spaß!

      Michael

      Da bleibe ich auf jeden Fall mal an dem Baubericht und lese gespannt die nächsten Abschnitte.

      Liebe Grüße

      Michael
    • Flugzeugträger AKAGI

      Hallo Frank.Das sieht ja schon sehr gut aus,und vor dem Schleifen habe ich keine Angst(gehöhrt doch mit dazu *pfeiff*).
      Was dern Preis anbelangt habe ich auch erst lange überlegt,aber dann habe ich mal für mich nachgerechnet,ich habe bis vor einem halben Jahr geraucht und lag zum schluss bei 1,5 Schachteln am Tag,das sind 7,50€, nach nicht ganz 4tagen habe ich eine monatliche lieferung eingespart.

      So, habe heute etwas weitergebastelt und zwar mit dem Schornstein:
      bestehend aus 3 Teilen Metallguss und 15 Ätzteile für Handläufe und 8 Steigeisen.
      Zuerst habe ich die Teile auf Passgenauigkeit überprüft,dann entgratet und mit Sekundenkleber
      verklebt.Übrigens ist die Passgenauigkeit bisher sehr gut.
      Ebenfalls sind die Ätzteile hervorragend.
      Anschließend habe ich alles grundiert.


      [img]http://up.picr.de/12428919lu.jpg[/img]

      [img]http://up.picr.de/12439492su.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12439490ph.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12439489ue.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12428952pq.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12428969li.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12428977dj.jpg[/img]
    • Flugzeugträger AKAGI

      Original von schwellmax
      Moin Moin,

      Kannst Du schon sagen, wieviel Zeitschriften das Abo umfasst - ich finde es bemerkenswert, dass die sich an ein solches Projekt gewagt haben - es ist sicherlich nicht ganz ohne, den Träger zu bauen und auch die Größe ist für ein Abo-Bausatz recht groß - was beides den Kreis der Nachfrager begrenzt - denke ich.

      Auf jeden fall ein interessantes Projekt - bin mal gespannt, wieviel Hefte benötigt werden, bis der Bau abgeschlossen ist.

      Viel Erfolg und keine Angst vor dem Schleifen - mit der proxxon geht das etwas leichter . . .

      Michael


      Hallo Michael.Die Lieferung besteht aus 4Packungen mit den Teilen und die Bauanleitung gibt es als PDF Datei zum herunterladen.
      Gruss Uwe
    • Flugzeugträger AKAGI

      Original von Dicker63
      Sehr schön, bereite Dich auf viel Schleifarbeit vor. Hier nur mal der Bug.

      Hallo Frank.Das sieht super aus und es freut mich das noch jemand das gleiche Modell baut.
      In welchem Baustadium bist Du denn schon?
      Das schleifen gehört doch mit zum Hobby,wenn es auch manchmal zeitraubend und staubig ist.
      Gruß Uwe
      [img]http://www.abload.de/img/aga35qtrw0.jpg[/img]

      und das Heck
      [img]http://www.abload.de/img/aga40ulpr6.jpg[/img]
    • Flugzeugträger AKAGI

      Hallo Michael.Da muss ich Dir beipflichten, momentan sitze ich oft im Gästezimmer aber noch in der Nähe zur Family (es bleibt immer noch ein kleiner Kontakt).
      Ausserdem ist das Modell, wie schon oben geschrieben ein Modell nebenher,denn zur Zeit plane ich
      auch noch den Bau des Amphibischen Angriffsschiffes LHA5 Peleliu in 1:150
      Gruss Uwe
    • Flugzeugträger AKAGI

      Habe mich gestern dem nächsten Bauteil gewidmet und diesesmal ist es die Insel.
      Sie besteht aus insgesamt 24 teilen (davon 1 Ätzteil für die Fensterrahmen und ein
      Klarsichtstreifen für die Fenster).
      Nach dem zusammenbau hatte ich mir überlegt die Insel zu beleuchten (Led`s)
      und habe deswegen die Bullaugen mit 1,5mm ausgebohrt und die Rändermit einem schwarzen Edding
      nachgemalt, anschließend habe ich in den Boden eine öffnung
      für den späteren Led einbau geschnitten.



      [img]http://up.picr.de/12429080af.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12543975og.jpg[/img]

      [img]http://up.picr.de/12439416ks.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12429056vy.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12544003bi.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12544011ti.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12544015el.jpg[/img]

      auf Bild 3und4 kann man auch noch die Teile für das 200mm Geschütz und den Torpedobomber
      Nakajima 27B5N sehen
      die nächsten Projekte werden die beiden Flugzeuge und das Hauptgeschütz im Zwillingsturm sein.
    • Flugzeugträger AKAGI

      Habe heute mal wieder etwas Zeit zum schreiben.
      Zuerst noch ein paar Details zum Original,auf der Akagi waren 63 Flugzeuge stationiert,
      bestehend aus 18 Jagdflugzeuge vom Typ Mitsubishi A6M
      sowie 18 Sturzkampfbomber vom Typ Aichi D3A und
      27 Torpedobomber Nakajima B5N.
      Die Bewaffnung bestand aus 6 mal 20cm L/50 in Doppellaffetten
      12 mal12cm L/45 und 28 mal 25mm L/60
      nachdem ich die Flugzeugmodelle aus Ihren Verpackungen genommen hatte war ich
      überrascht wie Detailgetreu diese ausgeführt waren, es sind sämtlichen Nähte ,Stöße,Ruder und
      Klappen eingraviert.Alle Teile sind in Metallguss hergestellt und die Kabinen sind aus klarem
      Kunststoff. Die Passgenauigkeit ist hervorragend und gibt keinen grund zum bemängeln.
      Die Tragflächen des Nakajima Torpedobombers können in eingeklappten oder Flugbereiter stellung
      gebaut werden, wobei ich beim ersten Modell die letzte wariante gewählt habe.
      Leider kann man auf den Bildern die Detaillierung nicht genau erkennen.
      Das Jagdflugzeug besteht aus 10 teilen und der Torpedobomber aus 11 teilen.
      Das 20 cm Geschütz wird aus 4 teilen zusammen gesetzt und besteht aus dem Turm dem Podest
      und 2 Geschützrohren. Die beiden Rohre werden in die dafür vorgebohrten Löcher geklebt.
      ich habe bisher alle klebearbeitenbei den Metallteilen mit Sekundenkleber durchgeführt
      und das hält sehr gut.


      [img]http://up.picr.de/12535482la.jpg[/img]

      [img]http://up.picr.de/12429056vy.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12429062tw.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12535520hc.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12535521ng.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12439416ks.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12439443th.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12439439rr.jpg[/img]
    • Flugzeugträger AKAGI

      Hallo. Gestern sind die neuen Teile mit der zweiten Lieferung gekommen. :juhu:
      Sie besteht aus Spanten,Böden und Kielteile für den Rumpf sowie Bauteile
      für die Insel, dabei sind:
      Antennen, Marse, 2 Brückengläser,8 Fernrohre, 4 geätzte Niedergänge,1 Relingstreifen,sowie
      1 Sturzkampfbomber Aichi D3A und ein Jagdflugzeug Mitsubishi Zero A6M,
      desweiteren eine Plattform für Ottergeräte mit 2Ottergeräten und einer Winde,
      und noch teile für die Brückeninsel.
      Ich glaube diesesmal kann man an den Flugzeugmodellen und den Plattformen sehr gut die
      Detaillierung und die Gravuren am Rumpf wie auch an den Tragflächen erkennen.

      [img]http://up.picr.de/12602441le.jpg[/img]

      [img]http://up.picr.de/12586450mv.jpg[/img]

      [img]http://up.picr.de/12602482ni.jpg[/img]

      [img]http://up.picr.de/12602455ij.jpg[/img]

      [img]http://up.picr.de/12586438tx.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12586439hq.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12602505uu.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12602532ni.jpg[/img]

      Morgen geht es dann weiter mit dem Bau, und als unterstützung habe ich meinen Sohn mit ins
      Boot gehohlt. Bilder werden folgen :chat:
    • Flugzeugträger AKAGI

      So, habe gestern wieder etwas geschafft.
      Zuerst einmal habe ich die geätzten Niedergänge über der schmalen Seite einer Schlüsselfeile
      die von der Breite her genau passend war, zurechtgebogen.

      [img]http://up.picr.de/12632436ol.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12632434ji.jpg[/img]

      Anschließend widmete ich mich den beiden Flugzeugmodellen,dem Jagdflugzeug Mitsubishi
      Zero sowie dem Sturzkampfbomber Aichi.Die Paßgenauigkeit der Teile und die Gravuren
      sind wirklich sehenswert, und bedürfen eigentlich kaum einer Nacharbeit.(abgesehen vom
      ein oder anderen entgraten).
      Die Bauanleitungen sind ebenfalls sehr ausführlich und lassen keine Unklarheiten aufkommen.

      Die beiden Fotos der Mitsubishi Zero
      [img]http://up.picr.de/12674483ax.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12674423kh.jpg[/img]

      im nächsten Teil kommen Fotos des Sturzkampfbombers
    • Flugzeugträger AKAGI

      Nun gehts hier weiter.Der Sturzkampfbomber Aichi D3B besteht aus 15 Teilen,
      dem Rumpf,dem Tragflächenteil, den 2 Flächenspitzen,2Fahrwerke,2Sturzflugbremsen,
      2Höhenleitwerksflossen,der Kanzel mit Antenne, dem Propeller und 3 Bomben.
      ausser etwas entgraten musste am Modell nicht viel nachgearbeitet werden.

      [img]http://up.picr.de/12674444df.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12674466vt.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12674483ax.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12674500mf.jpg[/img]
      [img]http://up.picr.de/12674497uo.jpg[/img]
    • Flugzeugträger AKAGI

      Original von schwellmax
      Moin Uwe,

      schöne Bilder - was mich nach wie vor echt begeistert, ist die Detaillierung (wenn ich mir da die Flugzeuge oder die Niedergänge ansehe) und das bei dem Maßstab - finde ich sehr gut!

      Weiterhin viel Spaß

      Michael


      Guten abend Michael.Schön das Dir die Bilder gefallen,leider sind einige der Fotos nicht ganz so wie
      ich sie haben möchte, liegt aber daran das die Macrofunktion der Kamera den Geist aufgegeben hat.
      :gr:
      Glaube da muss mal eine neue her.
      Gruß Uwe