Hafen&Schute genormt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hafen&Schute genormt

      Ich habe schon seit Greven eine Idee, wie wir den Hafenmangel bekämpfen können, ohne das jeder ein einzelnes Hafenanlagenteil rumstehen hat mit dem er alleine nichts anfangen kann.

      Jeder der Lust hat und noch ein Schleppobjekt sucht könnte eine einfach Kistenförmige Schute mit flachem Deck bauen. Bug und Heck werden in gleichem Winkel angeschrägt. Breite und die Höhe ab Wasserlinie werden genormt. Die Länge und der Tiefgang ist variabel und so für jeden in seinem Maßstab anzupassen. Auch das Baumaterial könnte jeder selbst wählen.

      Jetzt kommt der "Trick": Jede Schute bekommt an den vier Ecken des gerade Rumpfbodens (also bevor zu den Seiten hin die Schrägen beginnen) ein 1,5 mal 1,5 cm großes Loch, dass wie bei den Ständerbohrplattformen von oben bis durch den Rumpfboden geht. treffen sich nun mehrere Modellbauer mit ihren Schuten oder wollen allein am See einen Anleger haben, stecken sie Stöcker, Stangen oder was auch immer durch die vier Löcher in den Grund. Sind mehrere Schuten da können ganze Häfen gebastelt werden. Klampen auf den Schuten ermöglichen das zusammenbinden. Zudem könnten man z.B. Gabäude/Leuchtfeuer oder einfach Container mit Magneten draufpappen. Deren evtl. Stromversorgung müsste dann über Batterien im Häusle laufen.

      So nun, da das Ganze nur sinnmacht, wenn ein paar mitmachen und auch wirklich die gleiche Breite und Höhe über Wasser haben würde mich interessieren was ihr davon haltet, was ich vielleicht nicht bedacht habe (zutiefe Gewässer usw.) und ob vielleicht sogar jemand auch so ein Teil bauen würde. Zudem bin ich auf eure Vorstellungen über die beiden Maße gespannt ...

      Max
    • RE: Hafen&Schute genormt

      Hallo Max,

      ich finde die Idee sehr gut.:top:
      Und wenn das Gewässer mal zu tief ist kann man immer noch einen Anker (Stein etc.) verwenden welcher am Poller der Schute angeschlagen wird.

      Jetzt solltest du mal mit den Maßen rüberkommen. :pf:
    • Moin Moin
      Hallo Gemeinde und Max

      Zur Befestigung auf dem Wasser der Schuten hätte ich eine Anmehrkung.
      Man könnte doch aus dem Angelsektor Rutenständer mit Erdbohrer nehmen
      anstatt der Stöcker.
      Diese könnte man dann bis (Beispiel 10cm unter der Wasseroberfläche)
      enden lassen und dann mit einem Bändchen von der Schute aus befestigen.
    • RE: Hafen&Schute genormt

      Moin Lutz,

      Original von Kapitain BLaubaer
      Hallo.....

      duerfen auf dem Ponton / Schute auch Aufbauten und/oder eine Reeling drauf verbaut sein???

      :???:


      Hier geht alles:

      Original von Airbornesystem
      Zudem könnten man z.B. Gabäude/Leuchtfeuer oder einfach Container mit Magneten draufpappen. Deren evtl. Stromversorgung müsste dann über Batterien im Häusle laufen...


      Poller und Reling sollten auch möglich sein. Wichtig sind nur die einheitlichen Maße, so wie ich Max verstanden habe.

      Wichtig: Nicht dass jemand meint das wäre jetzt das Forenmodell 2013, dem ist nicht so.
    • Moin Ralf,

      dann sollte hier auch noch einmal ganz klar das Maß / die Maße herausgestellt werden. Sonst wird es beim zusammensetzen wahrscheinlich an der einen oder anderen Stelle eng zu gehen....

      und das sieht dann sche.........aus........
      Kapitaen Blaubaer :moin:
      :wink: "Noch einer der Remstalskipper"
      ______________________________________________________

      Werftaufenthalt: zuviele :pf:
    • Hallo Lutz,

      MAX HAT DAS INS LEBEN GERUFEN UND TRÄGT JETZT AUCH DIE VERANTWORTUNG. :pf:

      Wobei die Breite ja vorgegeben ist durch das Plattenmaß.

      Original von Airbornesystem Eine Standart Hobby-Lobby plasteplatte ist 32 cm lang. Das wäre meine Favorisierte Breite. Als Freibord vielleicht 4 cm? Die Löcher wie gesagt 1,5 mal 1,5 cm. Wenn als Schute genutzt kann man die ja verdecken. Max
    • Hallo zusammen,

      Ich denke, wenn die Breite 32 cm ist, sollte die Länge 64 cm sein. Dann kann man die Pontons wie Dominosteine aneinanderleger und an zwei "Kopfenden" Bug oder Heck wieder eine Schute Quer legen. Wer größer bauen wil, sollte dann 96 cm Länge bauen, da passen dann 3 quer dran.

      Wolfgang
      Dateien
      • Schuten-2.jpg

        (15,91 kB, 824 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wolfgang
    • Eine echt Gute Idee :)

      ´Die Abmessungen sind passend würde ich sagen, bei beliebigem Tiefgang kann man ja auch mit Gewichten etc. die Freibordhöhe verändern.

      Um die Funktionsweise nochmal zu zeigen habe ich nach Absprache mit Max noch eine kleine Computeranimation hergestellt die ich heute Abend noch hochladen werde...