Expeditionsfloß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Expeditionsfloß

      Hallo zusammen,
      im vergangenen halben Jahr habe ich mich intensiv mit dem Bau eines Off-Roaders (Axial Wraith) beschäftigt. Da der Schiffsmodlelbau aber meine eigentliche Passion ist kam nun der Gedanke, den Aktionsradius des Fahrzeugs per Floß auf das Wasser zu erweitern. Pate standen Vorstellungen von Fähre, Landungsboot, Explorer-/Expeditionsfloß u.ä.
      Ursprünglich - lange vor der RC-Car-Phase - war mal ein Schiffbrüchigenfloß geplant, mit Barbie und Ken, wobei Ken ein wenig in Richtung Borg verändet werden sollte :pf: und Fässchen vom Rum-Rosinen-Eis als Schwimmkörper.
      Es war schon eine interssante Erfahrung, als erwachsener Mann Barbie und Ken auf dem Flohmarkt zu kaufen - aber nachdem der Zweck -Schiffsmodell, Schiffbrüchigenfloß - erklärt war, wurde ich doch wieder normal freundlich behandelt :lol:
      Nun ja, jetzt wird es ein Explorerfloß im Maßstab 1:10 passend zum Wraith, LxB ca 90 x 60 cm mit absenkbarer Rampe (=> Landungsboot) und diversen weiteren Spielerein.
      Als Schwimmkörper werden 9 Abflußrohre mit 50mm Durchmesser und Muffe dienen. Das hat den Vorteil, daß man Motore, Akkus etc. dicht und dennoch jederzeit zugänglich in den Rohen unterbringen kann. Und sie haben genügendn Auftriebskraft, um den Wraith und das übrige Floßmaterial locker zu tragen.
      Angetrieben werden soll das Ganze von zwei Schottelpropellern, die noch aus den alten Tagen stammen, als das Schiffbrüchigenfloß Thema war - mal schauen, ob es funtioniert.
      So, jetzt geht es erst mal in den Baumarkt, Sanitärabteilung...

      Bilder vom Floß gibt's, sobald davon was fotografierwürdiges in der Werkstatt steht. Den Wraith kann man schon mal über den Link in meiner Signatur anschauen.
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2
    • Moin zusammen,
      mittlerweile hatte ich Zeit, mir noch ein paar Gedanken über das Floßkonzept zu machen und endlich auch mit dem Bauen zu beginnen. Auch wenn es als Spaßmodell weitgehend aus der Vorstellungskraft heraus gebaut wird - ein wenig "Planung" muss schon sein*pfeiff*.
      Die Skizzen sind im letzten Sommerurlaub entstanden, als ich so richtig gut erholt war, und haben bislang, obgleich sie das Projekt nur rudimentär darstellen, für die Grundkonzeption recht gute Dienste geleistet.
      Dateien
      • 004 Explora_2.jpg

        (108,45 kB, 1.200 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 005 Explora.jpg

        (90,83 kB, 1.194 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 006 Explora_2.jpg

        (115,75 kB, 1.194 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von veitha ()

    • Weiter geht's...
      das das Floß ja primär den Wonder Wraith transportieren soll - der so heißt, weil er von Wonder Woman gefahren wird (und auch ansonsten ein wunderbares Fahrzeug ist :lol:), wird selbstverständlich die restliche Expeditionscrew aus diesem Comicumfeld rekrutiert.
      Der Erste, der heute dafür bei mir angeheuert hat, ist Green Lantern Hal Jordan, Ex-Testpilot und seit vielen Jahren Superheld, damit beschäftigt die Welt und alles Mögliche sonst noch zu retten.
      Also, Hal erschien in meiner Werkstatt und hat erst mal die Dame am Steuer begrüßt. Der gefällt das Wägelchen allerdings so gut, dass sie da gar nicht mehr aussteigt - schade eigentlich... :pf:
      Dateien
      • 001 Explora.jpg

        (110,79 kB, 1.191 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 002 Explora_2.jpg

        (107,92 kB, 1.193 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 003 Explora.jpg

        (110,68 kB, 1.186 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von veitha ()

    • Okay,
      mit d i e s e m Helfer geht der Floßbau bestimmt flott voran...

      Erst mal die Rohre ablängen und anschrägen für eine schöne Bug- und Heckgestaltung.
      Dann werden die Platten angenietet, womit die Rohre später an den Querträgern (Holzleisten) befestigt werden sollen. Auf die Querträger kommt dann später - wieder in Längsrichtung - der "richtige" Decksbelag aus echten "Holzstämmen" - zumindest ist das der Plan. Hal ist skeptisch. "Trägt das denn das Auto und uns alle samt Ausrüstung ?" "Na klar, Hal, rechne doch mal nach !" "Häh ?" "Oh Mann, ex-Testpilot, naturwissenschaftlich ausgeibldet oder ? Archimedes läßt grüßen :wink: - über 16 kg Tragfähigkeit dank Abflußrohr :top:." "Ok, hast recht - ich vertrau dir - lass uns einfach weiterbauen." (Hat er das jetzt etwa nicht gecheckt :frage:)
      Jetzt noch 18 Deckel aus 3mm Plexiglas aussägen, um die Rohre zu verschliessen und das Ganze verschleifen.
      Dateien
      • 007 Explora_2.jpg

        (103,14 kB, 1.169 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 008 Explora_2.jpg

        (115,65 kB, 1.167 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 009 Explora_2.jpg

        (110,93 kB, 1.163 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 010 Explora_2.jpg

        (104,24 kB, 1.164 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 011 Explora.jpg

        (105,66 kB, 1.170 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 012 Explora.jpg

        (86,11 kB, 1.166 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2
    • Hallo Hermann.

      Da hast du dir ja ein interressantes Projekt ausgesucht. Sehr schön auch die einbezogene Crew!!! :clap:
      Nur ein blöder Gedanke, sind Schottel-Antriebe für ein Landungsboot nicht ein wenig ungünstig? So von wegen Tiefgang? Du hast dir da sicher mehr Gedanken zu gemacht und ich kennen deine Gewässer auch nicht. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

      Gruß Sven.
      Gefion (Freier Nachbau einer Kapitänsbarkasse der Tirpitz)
      Mjölnir ein Segelboot (Miramare)
      Morgana eine Pirol aus dem Hause Robbe

      Werft:
      Eisbrecher Stettin

      Home
    • Hallo zusammen,
      mit den Schwimmkörpern bin ich vorangekommen und jetzt habe ich mich erst mal um die Antriebe gekümmert. Ausgangsbasis sind zwei Stück dieser Oldtimer.
      Dateien
      • 016 Explora.jpg

        (106,19 kB, 1.082 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 017 Explora.jpg

        (103,94 kB, 1.086 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2
    • Da ich als Schwimmkörper ja Abflußrohre verwende, bietet es sich an, darin auch Teile der Technik unterzubringen, primär die Antriebe und die Akkus. Dazu werden vier der neun Rohre mit Muffen versehen. Das ist schon systembedingt dicht und man kommt gut an die Einbauten ran zwecks Wartung etc. Die elektrische Kontaktierung erfolgt mit wasserdichten Stecksystemen.
      Die Antriebe wurden folgendermaßen modifiziert. erst mal erhielt der Schaft eien O-Ring, weil ich der ursprünglichen Konstruktion bzgl. Dichtigkeit nicht traue. An das obere Schaftenden wurde ein Zahnrad montiert, das Gegenstück sitzt auf einem Servo zur Richtungssterung.
      Hal fand mal wiede gut, dass er auch mithelfen durfte - mit seinen 1:10-Fingern hat der echt einen Vorteil :juhu:
      Dateien
      • 018 Explora.jpg

        (107,83 kB, 1.068 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 019 Explora_2.jpg

        (110,15 kB, 1.039 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 020 Explora.jpg

        (112,26 kB, 1.074 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 021 Explora.jpg

        (100,77 kB, 1.069 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von veitha ()

    • Bei dem Einbau in die Muffe musste ich dann doch nochmal umdenken - ganz so enfach war es nicht, wie ich mir das ursprünglich vorgestellt hatte. Der Antrieb wird jetzt in einem Teil-Rohrstück verschraubt, über die entsrprechend ausgesparte Muffe "geschnappt" und mit der Muffe verschraubt. Bei der Endmontage wird zwsichen dem Rohrstück und der Muffe mit Vakuumfett abgedichtet.
      Hal grummelt wieder irgendwas wie "Die Triebwerke an meinen Testfliegern früher waren aber größer" war aber dann mit dem Ergebnis und dem Funktinstest doch sehr zufrieden.
      Dateien
      • 023 Explora_2.jpg

        (102,18 kB, 1.062 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 024 Explora_2.jpg

        (119,35 kB, 1.069 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 025 Explora_2.jpg

        (110,09 kB, 1.042 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 022 Explora_2.jpg

        (118,59 kB, 1.037 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 026 Explora_2.jpg

        (112,27 kB, 1.054 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 027 Explora.jpg

        (101,67 kB, 1.034 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2
    • Original von Eichner
      Hallo Hermann.

      Da hast du dir ja ein interressantes Projekt ausgesucht. Sehr schön auch die einbezogene Crew!!! :clap:
      Nur ein blöder Gedanke, sind Schottel-Antriebe für ein Landungsboot nicht ein wenig ungünstig? So von wegen Tiefgang? Du hast dir da sicher mehr Gedanken zu gemacht und ich kennen deine Gewässer auch nicht. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

      Gruß Sven.



      Hi Sven,
      z.Z. gehe ich davon aus, dass die 50 - 60 mm, die die Schottel aus den Rohren herausragen, kein Problem darstellen. Wahrscheinlich baue ich vor den Schottelantrieben auch noch eine Gitterstruktur als Abweiser ein - schließlich soll das Floß ja Gegenden erkunden, die noch nie ein Mensch gesehen hat :pf:
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von veitha ()

    • Moin Moin Hermann,

      Es hätte mich auch gewundert wenn du dir um die Schottel keine Gedanken gemacht hättest. Das mit dem Schutzgitter sollte wohl funktionieren. :hm:

      Schön das Hal wieder tatkräftig mithilft. So 1:10-Hände wünsche ich mir auch manchmal! :clap:

      Was ist mit Madame, die macht sich die Finger wohl nicht Schmutzig???

      Eine großartige Idee ein Floß zu bauen, werde gerne weiter mitlesen. :lol:

      Gruß Sven
      Gefion (Freier Nachbau einer Kapitänsbarkasse der Tirpitz)
      Mjölnir ein Segelboot (Miramare)
      Morgana eine Pirol aus dem Hause Robbe

      Werft:
      Eisbrecher Stettin

      Home
    • Hi Sven,
      Madame muss immer nur Auto fahren; das liegt aber grundsätlich daran, dass sie dezent mit dem Sitz verschraubt ist - sicher ist sicher :lol:

      Aber Werft und Floß werden demnächst noch durch zwei weitere Besatzungsmitlgieder auf die volle Crewstärke aufgrüstet. Sobald diese beiden von ihrer aktuellen interstellaren Mission zurück sind, heuern die bei mir an.

      Hal wird dann zuständig für die Steuerrbord-, die rote Mera für die Backbordseite und der gutaussehenen Mann (Atom) mit den blauen Tattoos soll Steuer und Maschine kontrollieren :Badew:.
      Dateien
      • Atom.jpg

        (109,49 kB, 996 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Mera rot.jpg

        (70,93 kB, 996 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von veitha ()

    • :moin:

      Na mit ner Schraube im Rücken oder Hi... ist sie natürlich für jegliche Werftarbeit entschuldigt. :juhu:

      Eine interessante Crew stellst du dir da zusammen. Hoffe die wird nicht rebellisch.
      :chat:
      Gruß Sven
      Gefion (Freier Nachbau einer Kapitänsbarkasse der Tirpitz)
      Mjölnir ein Segelboot (Miramare)
      Morgana eine Pirol aus dem Hause Robbe

      Werft:
      Eisbrecher Stettin

      Home
    • Hallo zusammen,
      mittlerweile ist schon einiges voangegangen. Die Auftriebskörper sind montiert und haben ihren ersten Anstrich erhalten. Da ich Kunstharzlack verwende (da stand noch ein unangebrochen Dose rum) lackiere ich in der Freiluftwerkstatt - wegen Geruchsbelästigung und so... und da hat mir jetz das spontane Winterwetter eine gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Hoffe auf steigende Temperaturen zum Wochenende hin.

      Aber immerhin sind die Antrieibsgondeln fertig und vor allem auch dicht :juhu:
      Dichtigkeitsprüfung war heute anbend, alles ok mit der Wasserrohrtechnik.

      Eigentlich wäre das ja Meras Job gewesen, meinte Hal. Aber Mera hat eben noch nicht bei mir angheuert - schwimmt wohl erst mal noch mal ne Runde durch ihr olles Atlantis - na ja, man muss wirklich fast alles selbst machen.

      Neue Bilder gibt's nächstes mal, heute erst mal nur Sachstand.
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von veitha ()

    • Hallo zusammen,
      das unfreundliche Wetter hat auch sein Gutes - man kann ungehemmt modellbauen :bd:
      Der Bau der "Explora" ist vorangegangen, die Schwimmkörper sind einschließlich Antrieben und Akkus montiert und mit wasserdichten Steckverbindern kontaktiert.
      Probelauf der Sxhottels in der Wetrkstatt war erfolgreich - jetzt warten Hal und ich darauf, den ersten Testlauf im Wasser zu absolvieren.
      Die Konstruktion wiegt jetzt gut 5kg, d.h. jetzt sind noch also noch 11 kg Tragkraft zur Verfügung - bisher also alles im grünen Bereich.
      Bin gespannt, wie es in Praxis auf dem Wasser aussieht.
      Dateien
      • 028 Explora.jpg

        (98,46 kB, 576 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 029 Explora.jpg

        (101,87 kB, 579 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 030 Explora.jpg

        (85,71 kB, 578 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2
    • Hallo Michael,
      z.Z ist es 1 m lang und 67 cm breit. Die Länge verändert sich aber noch, wenn die Bugklappe montiert ist.
      Ja, Hal sieht momentan etwas verloren aus, das wird sich aber ändern, wenn die Ausrüstungskisten und der Mast montiert sind. Und wenn die restliche Crew einschl. des WonderWraith an Bord ist, wird's fast schon etwas eng.

      Gestern war erstes Probeschwimmen im Gartenteich. Der Trimm stimmt und die Tragfähigkeit ist auch ok. Allerdings musste ich feststellen, dass einer der beiden Oldtimer-Schottel (Backbord) keinen Vortrieb bringt.
      Also Antriebsgondel nochmal zerlegt, Schottel zerlegt => Kegelräder hatten sich durch Alterungserscheinungen auf der Welle gelockert. Repariert, wieder zusammengebaut, Antrieb funktioniert, Vortrieb ist ok - aber jetzt nimmt die Gondel Wasser :BH:

      Deshalb ist für heute abend erst mal kreative Pause angesagt. Morgen geht's weiter mit der Lecksuche.
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum

      fahrbereit:
      Playmobil-FK, Expeditionsfloß, SBY, Vegesack, Silver Surferine

      In Arbeit: Bermpohl, Anna2