Die ultimative Rumpfform

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die ultimative Rumpfform

      Hallo Sumpfgemeinde !

      wie der Titel schon sagt bin ich auf der suche nach dem ultimativen Rumpf für mein 2. Sumpfboot.
      Mir gehts es nicht so sehr um die Bauweise oder das Design, sondern eher um die Geometrie für die besten Fahrergebnisse.
      Habe ja auch schon selber etwas rumgebastelt und bin noch nicht so richtig zufrieden mit den Fahrleistungen .

      bei der Größe schwebt mir ne länge von ca 60-70cm vor, alles andere ist noch offen.

      Was ich nicht auf die Reihe bekomme ist die exakte Geradeausfahrt und das Drifftvermögen unter ein Rumpf zubekommen.

      Wäre allso sehr dankbar für eure Unterstützung und Erfahrungen, am besten Skizzen oder Bilder mit Bemaßung.

      Hier mal nen Video von meinem 2.Fahrversuch : youtube.com/watch?v=l1ZhCVWtosE

      leider hat der WindowsMovieMaker das Video ins ruckeln gebracht.

      bis dahin
      Ciao Tino
    • RE: Die ultimative Rumpfform

      Hallo Tino

      Hab mir das Video angesehen. :resp: :resp: :resp:
      Bin schwer begeistert. Du hast ein feines Airboot gebaut!
      Was den geradeaus lauf angeht,so überprüfe bitte die stellung deiner Ruderblätter.
      Hier genügt schon ein wenig "schräg" und dein Modell fährt eine Kurve.
      Am besten wäre wenn beide Ruderblätter ein wenig ( ca. 1% ) zur mitte stehen würden. ABER!! Beide gleich stark!!!
      Ähnlich einem Trichter...
      Das Fahrverhalten als solches ist doch OK! Da gibt es eigentlich nichts zu "meckern"!

      Frage : Welche Fahrzeit hast du? Mit welchem Akku und Motor ?

      Grüsse: Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Dankeschön.


      Bei der Fahrt auf dem Video hatte ich folgendes Setup:

      Motor Graupner Speed 700 BB Turbo 8,4Volt
      Regler Graupner V30R
      Propeller Graupner Cam Slim Prob 9x5 (23cmx12cm)
      und als Akku 3S Lipo Nvision2500mA 30C

      Fahrzeit damit lag bei ca 15min, danach regelt der Lipobalancer (Robbe MC14) runter.
      mit den Ruderblättern das werde ich mal testen, hatte diese auch schon um die Hälfte der Fläche verkleinert, da bei der ersten Fahrt das Sumpfi kaum zu steuern war. Nur bleibt das Problem das der Rumpf nicht drifftet und bei ner Kehre ne ganze Menge Wasser über den Bug und das gesamte Deck gespült wird.
      Bin schon dabei nen neuen Rumpf zu konstruieren, möchte aber noch paar nützliche Hinweise abwarten.

      mfg Tino
    • Original von graupner RC
      Bin schon dabei nen neuen Rumpf zu konstruieren, möchte aber noch paar nützliche Hinweise abwarten.
      mfg Tino


      Hallo Tino

      Stell doch bitte mal Bilder ein.
      Vom "alten Rumpf",so wie er jetzt ist.
      Und von deiner neuen konstruktion.
      Dann kann man besser was sagen.

      Was das "Driftverhalten" angeht,so denke ich das dir die nötige Schräge - "Driftkeile" - fehlt.

      Grüsse: Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • das wäre mal ein bild von meinem derzeitigen Rumpf
      <!--StartFragment--> Bilder Upload | DSCI0075.JPG<!--EndFragment-->

      , ja sehr ausgefallen habe mich da an meinen Schiffsrümpfen orientiert . Grundgedanke war das Sumfpi schneller ins gleiten zu bringen was auch ganz gut funktioniert, nur leidet halt bei dieser meiner Bauform der Geradeauslauf und das Drifftverhalten.
      Der neue Rumpf ist bis jezt nur im Kopf und ne Handskizze.
    • Hallo Tino

      Du solltest deine Bilder wirklich direckt hier hochladen! Das wäre einfacher! Für dich und für uns.

      Doch zum Thema :
      Dein Rumpf ist doch OK. Zumindest von der Form her.
      Wir haben in Dortmund ,beim 2. Sumpfitreffen, ein Modell mit einem solchen gestuften Rumpf gesehen.Das lief prima.

      Was bei einem gerade geführten Rumpf hilft,sind "Driftkeile".
      Dabei werden die unteren Seitenkanten von hinten nach vorn V-förmig angeschrägt.
      Wie gesagt : Bei einem GERADE geführten Rumpf!!
      Wie das bei einem gestuften Rumpf aussieht... :kratz: :kratz: :kratz:

      -"Driftkeile" werden eingesetzt damit sich das Boot bei kurvenfahrt nicht "einhakt",sondern in die Kurve gleitet. ( Driftet ) -

      Frage: Wie ist die Gewichtsverteilung?
      Soll heisen : Wo liegen Akku und Empfänger bzw. Fahrtregler?

      Grüsse: Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • ja ... mh mit den Bildern hier verlinken bzw Vorschaubild reinsetzen hab ich noch nicht ganz geschnallt

      Also der schwerpunkt liegt exakt im hinteren Drittel, 20cm von hinten bei 60cm Rumpflänge.
      Denke mal an meinen ersten Rumpf werde ich nicht viel ändern da das wiederrum mit Gewichtszunahme enden würde weil dieser schon laminiert ist. Giwicht liegt bei ca 2100Gramm.


      bin aber fleißig am grübeln ...und am bauen
    • Hallo Gemeinde !!!

      Soo ich bin am bauen und konstruieren....

      der neue Rumpf bekommt ne gang leichte V-Form , auch wenn das nicht typisch ist für nen Sumpfboot.
      Auf die gesamte Rumpfbreite von 30cm habe ich ein V von ca.1,5cm pro Seite von der Mitte, ich hoffe ihr könnt mir folgen .
      Bug wurde auch länger gezogen, also flacher. Auf die forderen 20cm habe ich den Bug 3cm abgeflacht.

      Aber nun was anderes , wenn ich schon mal neu bauen sollte auch das Gewicht deutlich nach unten gehen. Mein 700BB Turbo samt Halter ist einfach viel zu schwer.

      Habe mal im Netz gestöbert, was sagt ihr zu diesem Antiebsset, als Propeller kommen wieder 9x5 ,9x6 zum Einsatz, den 9x7,5 kann ich glaube ich ins Regal legen.

      hier mein Favorit oder das was ich mir so vorstelle:

      natterer-modellbau.de/shop/Ant…sset-M-fuer-3s::8160.html

      Falls ihr Vorschläge zum Antriebsset habt würde mich das interessieren. Link wäre nett.
      Wichtig die Teile sollten verfügbar sein.

      Bilder folgen, muß erst verkleinern.
    • soo hab mal schnell paar Bilder gemacht.
      und Linien nachgezeichnet um die Form besser zuerkennen, die roten werden die Driftkeile.
      das Rosa Syrodur wird der weitere Aufbau , Bug hoch ziehen und die Seiten

      ist alles noch nicht endgültig nur der Fahrer bleibt ...war das Weihnachtsgeschenk von meinem Sohn
      Dateien
      • kleiner bild.jpg

        (22,57 kB, 362 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCI0149.jpg

        (22,97 kB, 357 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCI0150.jpg

        (30,36 kB, 358 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCI0151.jpg

        (32,54 kB, 361 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bin heut mal wieder zum basteln gekommen.
      Rumpf ist jetzt im Rohbau soweit fertig , morgen werde ich nach die letzten ecken schleifen und auch mal ein Bild einstellen.
      Wenn dann noch genug Zeit ist wird die Innenseite noch laminiert.

      Ein neues Antriebsset ist auch bestellt nicht das oben genannte sondern eine Nummer größer, das könnte ich auch mit 4sLipo befeuern und hätte dann nen gigantischen Schub denn ich sicherlich nie ausnutzen werde aber somit hat man Reserven und der Motor läuft nicht immer Vollgas.
      Daran kommt erstmal ein Apc Prob 9x6 , der hat laut Berechnung einen Schub von 1120g an 3s Lipo und ich komme auf ne Fahrzeit von ca 8 min Vollgas.

      Gewichtsmäßig spare ich bis jetzt schon mal einiges ein da ich ohne Schubdüse bauen werde.

      Grüße Tino
    • Wie versprochen ein paar Bilder vom Rohbaurumpf ohne GFK
      Dateien
      • rumpf1.jpg

        (85,97 kB, 230 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • rumpf2.jpg

        (82,81 kB, 226 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • rumpf3.jpg

        (82,19 kB, 229 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • rumpf4.jpg

        (86,07 kB, 229 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • rumpf5.jpg

        (85,43 kB, 228 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Heute wieder was weiter gekommen.
      Laminat ist voständig drauf und durchgetrocknet.
      Der laminierte Rumpf wurde auch schon schön geschliffen bis auf die Unterseit.
      Sollte sich die Eigenschafften der relativ rauhen struckturierten Oberfläche bestädigen wird die Unterseits noch mal angeschliffen und bekommt eine Top-Laminatschicht die nicht weiter nachbehandet wird.
      Jetzt geht es erstmal ans spachteln der anderen Flächen des Rumpfes , kleine Fehler beim laminieren sind nun mal nicht auszuschließen bei so vielen Ecken und Kanten.
      Danach noch mal Schönschliff und Endschicht drauf. Lack oder Epoxidharz das muß ich noch überlegen.

      Im übrigen hatte ich das Epxidharz diesmal eingefärbt mit Mixol Abtönkonzentrat, das hat sich auch prima mit Epoxi mischen lassen .Bislang habe ich das Mixol nur mit Polyesterharz verwendet.