Preiswerte Kolbenpumpe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Preiswerte Kolbenpumpe

      Mikel's Wunsch sei mir Befehl *pfeiff*:


      Ich habe für meinen Clyde Puffer

      MFM Clyde Puffer

      eine Kolbenpumpe für den Dampfmaschinen-Wasserausstoss gesucht.

      Fündig wurde ich in der Bucht bei den Seifenspendern.

      Diese Sensor-Seifenspender sind mit Seifenbehälter preiswerter, wie die Nachfüllpacks...
      Also macht man der liebsten aller Ehefrauen eine Freude mit einem Seifenspender plus Nachfüllpack, und behält gleich mal einen Spender für sich...

      Alles zerlegt ergibt sich eine hübsche Kolbenpumpe, eine Lichtschranke mit Steuerelektronik, ein Kleinstschalter, ein Mikroswitch, 4 Alkali-Batterien und halt Plastereste...

      OK... eine Kleinmenge and Schrauben bleibt auch über...


      Der verwendete Spender läuft mit 6V (4 Alkali Batterien liegen im Blister mit bei!).
      Ab 3V läuft die Pumpe mit Wasser Huuuuub für Huuuuub.
      Im Pumpeneingang hat's ein Rückschlagventil. Ob man die Pumpe "senkrecht" stehen haben muss, prüfe ich mal noch. In meinem Clyde steht sie halt so :pf:

      Im Spender funktioniert die Pumpe folgendermassen:
      Der Sensor löst die Pumpe aus, und ein Mikroswitch (an den gelben und grünen Kabeln) resetet die Elektronik nach einem Hub.
      Dann musst Du weg vom Sensor, damit es wieder mit einem neuen Hub losgeht.
      Die Elektronik scheint also eine gewisse "Intelligenz" zu haben.

      Die kann man ev. auch irgendwo als Lichtschranke mit "reset" einsetzen.



      Leo
      Dateien
      • 0.jpg

        (40,26 kB, 1.113 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1.jpg

        (32,96 kB, 1.102 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (30,77 kB, 1.097 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dante ()

    • Kolbenpumpe, Seifenspender

      Bitte um Hilfe, wie muss ich anschließen,damit sie Hub für Hub arbeitet, ohne dass man die Hand unterhaltet? Welche Kabel muss ich wie am Akku anschließen? Marke: Dettol Seifenspender
      4 Kabel sind zur Auswahl:
      Bei Kabel Orange & Grün war der Sensor angeschlossen
      Die Kabel rot & schwarz gingen zum Batterie fach.

      Bitte, bitte um Hilfe dbzgl.
      Danke vorab!
      Andy F.
    • Hallo Peter,

      da das Video von meiner Pumpe handelt, kann ich dir sagen: die max. ununterbrochene Laufzeit lag bei mir bisher bei ca. 30 min. und es gab bisher auch keine Probleme damit (ich fahre aber auch nicht Stundenlang am Stück)

      Im Video klingt die Pumpe deswegen etwas laut, weil noch kein Aufbau drüber ist. Mit Aufbau und ein paar Meter von Steg weg, hörst du fast gar nichts mehr. Und wenn du vielleicht ein Soundmodul für das Motorgeräusch verwendest, dann ist das Pumpengeräusch wahrscheinlich gar kein Thema mehr.
      Klar, ganz lautlos funktioniert die Pumpe nicht, das ist schon mal von der Bauweise nicht möglich. Geschmiert habe ich die Pumpe auch mit Wellenfett, das bringt nochmals ein halbes Dezibel :lol: (im Ernst, mit Wellenfett ist es wirklich um eine Spur leiser).

      Also, mach dir keine Sorgen wegen der Pumpe: die hält schon und mit "etwas Geräusch" kann man durchaus leben !
      • Im Hafen: African Queen II, Z-Class Racer - 1959, Griechisches Fischerboot Naxos, 12 Foot Outboard Runabout, Luftschrauben-Gleitboot "Silbervogel", Arbeitsboot mit 2x Jetantrieb, Fischkutter „Rita“
      • In der Werft: Baggerponton

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rennev21 ()

    • RE: Preiswerte Kolbenpumpe

      Hallo aus Brande, ist das dann eine selbs tansaugende Pumpe?
      Original von Dante
      Mikel's Wunsch sei mir Befehl *pfeiff*:


      Ich habe für meinen Clyde Puffer

      MFM Clyde Puffer

      eine Kolbenpumpe für den Dampfmaschinen-Wasserausstoss gesucht.

      Fündig wurde ich in der Bucht bei den Seifenspendern.

      Diese Sensor-Seifenspender sind mit Seifenbehälter preiswerter, wie die Nachfüllpacks...
      Also macht man der liebsten aller Ehefrauen eine Freude mit einem Seifenspender plus Nachfüllpack, und behält gleich mal einen Spender für sich...

      Alles zerlegt ergibt sich eine hübsche Kolbenpumpe, eine Lichtschranke mit Steuerelektronik, ein Kleinstschalter, ein Mikroswitch, 4 Alkali-Batterien und halt Plastereste...

      OK... eine Kleinmenge and Schrauben bleibt auch über...


      Der verwendete Spender läuft mit 6V (4 Alkali Batterien liegen im Blister mit bei!).
      Ab 3V läuft die Pumpe mit Wasser Huuuuub für Huuuuub.
      Im Pumpeneingang hat's ein Rückschlagventil. Ob man die Pumpe "senkrecht" stehen haben muss, prüfe ich mal noch. In meinem Clyde steht sie halt so :pf:

      Im Spender funktioniert die Pumpe folgendermassen:
      Der Sensor löst die Pumpe aus, und ein Mikroswitch (an den gelben und grünen Kabeln) resetet die Elektronik nach einem Hub.
      Dann musst Du weg vom Sensor, damit es wieder mit einem neuen Hub losgeht.
      Die Elektronik scheint also eine gewisse "Intelligenz" zu haben.

      Die kann man ev. auch irgendwo als Lichtschranke mit "reset" einsetzen.



      Leo
      Fertig gebaut - Flugzeugträger Nimitz 1:200 - Flugzeugträger Carl Vinson 1:200 - Flugzeugträger Graf Zeppelin 1:200 - Schlachtschiff Bismarck 1:200 - Schlachtschiff Yamato 1941, 1:200 - Schlachtschiff Yamato 1944, 1:200 - Schlachtschiff Missouri - Schnellboot S100 1:25 - PT 109, 1:35 - PT 107, 1:25 - Bergungsschlepper Waker 1:75 - Bergungsschlepper WAKER 1:50 - Feuerlöschboot Düsseldorf 3 Div. Formel 1 Boote Auf Helge Sunseeker " Snapper " 1:30
    • Hoi miteinander ..

      ich habe mit großem Interesse den Beitrag verfolgt weil ich auch auf der Suche nach einer geeigneter Pumpe für die Britannia von MFM gesucht hab ..

      nun habe ich zwar nur einen Nachfolger von Leo s Spender bekommen können doch Sie funktioniert genau so gut .. :lol:

      nun gibt es bei der Version ein paar Änderungen ..

      - das Getriebe liegt im unteren Teil frei .. ist gefettet .. und etwas laut .. doch ich denke das es später dann im geschlossenem Rumpf nich mehr zu hören is ..
      - eine Rückstoßklappe ist nicht zu sehen .. ein Bild vom Getriebe folgt noch ..
      - betrieben wird der Spender von 2 1,2V Batterien ..

      ich habe das mitgelieferte Seifengel gegen fast sauberes Wasser getauscht .. die Motorkabel am Stecker abgeschnitten .. etwas verlängert und an einen 3,6V akku gesteckt ..

      und es läuft .. recht gut wie ich find .. hihi ..

      was meint Ihr .. ??[attach=NaN][/attach]
      Dateien
      • 121.jpg

        (138,64 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )