Arbeitsboot auf Basis Adolph Bermpohl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arbeitsboot auf Basis Adolph Bermpohl

      Hallo zusammen,
      nachdem mein Resteboot/Arbeitsboot , meine "Baden" ganz gut geworden ist, habe ich mich dazu entschlossen, mein bisheriges Arbeitsboot auf Basis A. Bermpohl neu auf zu bauen. Diese Boot ist mir vor gut einem Jahr schier auf Tauchstation gegangen. War mein Fehler, war echt zu blöde einen Anschluss für eine Pumpe dicht zu machen. Konnte das Boot gerade noch retten, bevor es in einem Regenrückhaltebecken den Tiefseetaucher gemacht hätte. Der Aufbau wahr eh selbst gestickt. Als Antrieb waren 1 Schottelantrieb von Graupner und 2 Getriebemotoren von Robbe mit 1:3,5 eingebaut. diese habe ich komplett entfernt. Als Antrieb wird es einen Bühler ( danke noch mal an Jörg) mit einer starren Kortdüse und als Versuch 2 Ruder dahinter geben. Will das Boot auch in gewiesen Maße als Versuchsträger für mein X-Bow Konzept nehmen.
      So, das wär's fürs erste, Bilder folgen.
      Bild vom Boot "Alte" Form und vom aus gebauten Antrieb.
      Schönen Abend noch.


      Reiner
      Dateien
      • Bermpohl.jpg

        (103,34 kB, 260 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Antrieb alt.jpg

        (119,11 kB, 242 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Do what have to be done :kratz:
      Mitglied der IG X-Bow

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baywatch 62 ()

    • Arbeitsboot

      Hallo Reiner!
      Du weißt sicherlich das für die Windkraftanlagen die Eiswette u. Ossi Barck in Emsstrom u.a. umgebaut wurden. Kurz, ich dachte wenn es die A.B. noch gäbe könnte man das auch davon machen.
      Ich baue eine auf zwei Schrauben z.Zt. um.
      Vg Siggi
    • RE: Arbeitsboot

      Hallo Siggi,
      danke für deine Antwort. Nein, das wusste ich nicht. Habe mich eigentlich bisher nicht mit Offshore beschäftigt. Erst seit mein Interesse an der X-Bow Klasse geweckt wurde. Bin dahin gehend noch ein richtiges Landei. Habe bisher meine Modelle immer frei Schnauze gebaut. Ich werde mal suchen ob ich dahin gehend etwas im Netz finde.
      Reiner
      Do what have to be done :kratz:
      Mitglied der IG X-Bow

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baywatch 62 ()

    • RE: Arbeitsboot

      Hallo nochmal,
      mich hat das Bootlefieber wieder gepackt, nachdem meine neuste Kreation so gut geworden ist. Habe heute Mittag auf Grund des Wetters bei uns Zeit gefunden, die ganzen Löcher im Heck des Bootes zu verschließen. Anschließend wurde dann die feststehende Kortdüse sowie die Welle eingebaut. Ebenso die 2 Ruder. Bin aber noch mit der Ansteuerung der Ruder noch nicht fertig. Ebenso weiß ich noch nicht , wie ich den Motor an die Welle anschließe. Ob mit einer Flexwelle von Graupner oder mit einer Gummikupplung von Robbe. Bei der Flexwelle habe ich halt die Bedenken, dass sich die Welle auf Grund der Länge anfängt zu schwingen. Da muss ich noch testen.
      Schönen Abend noch.

      Reiner
      Dateien
      Do what have to be done :kratz:
      Mitglied der IG X-Bow

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baywatch 62 ()

    • Hallo zusammen,
      ich wollte gestern das Modell weiter voran treiben. Habe deswegen angefangen, die Ruderblattaufnahmen im Rumpf zu verstärkt und wollte dann die Ruder und den Motor ein bauen und in Funktion bringen. Dabei habe ich zu meinen Entsetzen fest stellen müssen, dass die gesamte Kortdüse und das Stevenrohr schief und krumm im Rumpf saß.
      Zu allem viel mir der Rumpf vom Tisch :bw: :bw: und platze an mehreren Stellen auf.
      Wahrscheinlich war der Rumpf zu alt. :kratz: Auf Grund der Schäden und des verkorksen Einbau der Antriebsanlage habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen das Modell komplett zu entkernen und in die Tonne zu klopfen. :ccc: :cry: :cry:
      Aber das Bott bekommt einen neuen Zweck. Mein Nachbar hat das mit bekommen und meinte, dass Böötchen wäre ein tolles Spielzeug für seinen Neffen. Er will die Löcher schließen, und dass Boot als Spielzeugboot am Bodensee für den Kleinen nutzen. War mir auch recht so. Deswegen, gibt es zukünftig keine Bilder und Berichte mehr von diesem Boot.
      Ich wünsche noch einen schönen, warmen und Mücken freien Abend.
      Aber ich melde mich demnächst mit einem anderern Projekt wieder.

      Viele Grüße vom tiefen warmen Süden der Republik.

      Reiner
      Do what have to be done :kratz:
      Mitglied der IG X-Bow