Diskussion : Hier könnt ihr eure Meinung sagen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Rentner55
      Hallo Mikel

      Das E N D E wird dann wohl ein Schlepper mit Luftschraube.......

      :iro2: :iro2: :iro2: :iro2: :iro2: :iro2: :iro2: :iro2: :iro2: :iro2:


      Manfred

      Ich habe das ja schon mal vorgeschlagen........ :lol: :lol: :lol:

      Oder : Wir machen einen Wetbewrb .....Wer baut das verückteste Aurboot.... :pf: :pf:


      Hallo Airbootgemeinde

      Ich möchte hier einen Vorschlag von Manfred aufgreifen .
      Obwohl er,das "Augenzwinkernd" gemeint hat,denke ich man könnte/sollte doch mal überlegen... :kratz: :kratz: :kratz:

      1. Designmässig offen
      2. Gegen jede "Regel"...nur vernünftig fahren soll es.

      Nicht als Wettbewerb gedacht und denoch eine Aufforderung :

      "Wer baut das wohl verrückteste Airboot?"

      Was haltet ihr davon? :kratz: :kratz:

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Original von graupner RC
      Wenn es keine Zeitvorgabe gibt bin ich sicher dabei.


      Nein! Ohne Zeitvorgabe!
      Hier geht es hauptsächlich um das Design und die "Fahrfunktion".
      Wie Manfred ( Rentner55 ) schon "augenzwinkernd" beschrieben hat : Z.b. "Schlepper mit Propantrieb".
      Hier soll die Fantasie mal die "hauptrolle" spielen.
      -
      Nach meinem Urlaub werden wir das genauer ausloten... :kratz:

      Vieleicht macht ihr euch mal Gedanken,was da so geht... :kratz: :dno:

      Na klar, könnte man fast jedes Boot mit einem Luftschraubenantrieb bauen.
      Deswegen-das kann ich hier schon mal sagen - ist die einzigste "massgabe" das es ein sinnvolles Modell sein sollte.
      Man könnte auch sagen : Eine art "DESIGNSTUDIE".

      Also: Lasst mal euren "Gedanken" freien Lauf!!

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Freie Aufgabe

      Hallo Airbootgemeinde

      Hier nun,möchte ich das Thema " Freies Airbootmodell" auf greifen.

      Doch bevor das bauen beginnt,erstmal meinungen texten...

      Hier noch mal alle "Vorgaben" :

      1. Kein nachbau eines echten Airbootes!
      2. Jedes Design ist möglich!
      3. Fahrtüchtigkeit ist ein muß !!
      4. Kein Zeitrahmen,jedoch sollte das Modell zum nächsten Sommer ( 2014 ) fahrbereit sein.

      Es geht hier nicht um einen Wettbewerb ! Sondern darum zu zeigen was geht.

      Frage : Wer ist dabei? Und was "schebt" euch vor?

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Hi.

      Glaube da bin ich bei :co:

      Werde mal in meine Restekiste schauen und mir gedanken machen was ich bauen kann.Eine genaue Idee habe ich zwar gerade noch nicht aber da fällt mir schon was ausgefallendes ein.

      Denke werde mal was bei mein Bruder durch die Styroporschneidemaschine jagen.

      Gruß Ralf!
      Zu Wasser,zu Lande und in der Luft.
      Ralfitech
      www.fmc-albatros.de
      www.AMC-Paderborn.de
    • Hi.

      Denke hier ist es wohl richtig.

      Mal mein Gedanke :lol:

      Einen einfachen und günstigen Rumpf für ein Sumpfboot
      wo jeder dann einen Aufbau machen kann wie er lustig ist.
      Da mein Schlumpfboot super läuft will ich/wir(mein Bruder) den Rumpf nehmen.Aber die Seiten dann abgeschrägt.

      Da mein Bruder eine PC gesteuert Styroporschneide Maschine hat werden wir den Rumpf aus Styropor schneiden und mit Bals beplanken.So bekommt man aus einen Block gleich einige Rümpfe und man dann auch gleich alle Rümpfe auf ein mal beplanken und Pressen.

      Werden die Tage mal ein Prototyp bauen mit 70cm. länge

      Plan war halt bei intresse einen Schwung Rümpfe zu machen wo wir hier dann eine Flotte Sumpfboote erschaffen können und vieleicht auch so noch den ein oder anderen mal zu locken ein Sumpfboot zu bauen.

      Und dann hatte ich halt noch den Gedanken wie z.B. mit den Gleitflächen Beiträge zu machen für Grundlegende Sachen wie z.B. Ruder anlenken usw.Könnte mir vorstellen das es bestimmt den ein oder anderen helfen kann.

      Was meint Ihr da zu?

      Gruß Ralf!
      Zu Wasser,zu Lande und in der Luft.
      Ralfitech
      www.fmc-albatros.de
      www.AMC-Paderborn.de
    • Hallo zusammen,

      Ich habe zwar nicht vor, so ein Teil zu bauen, finde die Idee aber nicht so abwegig.

      Bei einem Urlaub in Venezuela habe ich mal so ein Teil als kleinen Lastkan gesehen (kein Schlepper)
      Wenn du in irgendwelchen Flüssen im Busch unterwegs bist, macht das durchaus sinn. Wenig Tiefgang, flacher Rumpf und auch bei viel "Grünzeug" am Ufer zu be- und entladen.

      :kratz: und die gepanzerten Echsen überleben mit etwas Kopfschmerzen) :juhu:

      Leider kein Foto.

      wäre toll, wenns einer probiert.

      Wolfgang
      Wolfgang

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von knipser25 ()

    • Original von snopy205

      Mal mein Gedanke :lol:

      Da mein Bruder eine PC gesteuert Styroporschneide Maschine hat werden wir den Rumpf aus Styropor schneiden und mit Bals beplanken.So bekommt man aus einen Block gleich einige Rümpfe und man dann auch gleich alle Rümpfe auf ein mal beplanken und Pressen.

      Was meint Ihr da zu?

      Gruß Ralf!


      Hallo Ralf

      Deine Idee in allen Ehren...

      Doch wäre hier die "Gefahr" - wenn man es so sagen kann - immer den gleichen Rumpf zu haben.
      Dazu kommt,das Styropor sich als "Baumaterial" nur schlecht eignet.
      1. Es lagert Wasser ein.
      2. Es ist grobporig in der Struktur.
      3. Styropor ist nicht stabil genug.

      Wenn überhaupt ein "Standart" Rumpf erstellt werden sollte. Also ein Rumpf der sich für alle Typen eignet,dann sollte dieser Rumpf aus Styrodur ( z.b. Jackodur ) bestehen!
      Hier hätte man alle Negative "ausgeschaltet".
      Und... Styrodur braucht nicht beplankt / versiegelt werden,sondern kann in direkten Wasserkontakt kommen.

      Die WICHTIGSTE Frage ist jedoch : "Wer möchte einen Rumpf aus Styrodur haben?"

      Ich wäre dabei,wenn die Parameter stimmen. :dno:

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Original von Mikel
      @Knipser25

      Hallo Wolfgang

      Endgegen deiner Äusserung , nicht bauen zu wollen , möchte ich sagen : "Selbst... ist der Skipper!!!" :dno:

      Denn : Die Erfahrung beim bauen,macht es doch aus... Oder nicht? :dno:

      Grüsse
      Mikel


      lieber Mikel, würde ich sofort machen, wenn da nicht seit fast 3 Jahren ein Schwimmkran in der Werft wäre und auch der Motorsegler HYDRA noch nicht fertig ist.

      Komme da schon oft an die Grenzen von Zeit und Zaster, leider. Bis zur Rente sind noch ein paar Jahre !

      Wolfgang
      Wolfgang
    • Original von Mikel
      Hallo Airbootgemeinde

      Hier mal ein paar "Modellvorschläge" .
      Alles Originale,doch zum nachbau geeignet.

      ( Bildquelle : Canadian Airboats )

      Grüsse
      Mikel



      mikel, habe mal deine modellvorschläge angeschaut und daraus ist dies geworden, knuffi I........deine meinung war der ausschlag für diese namensgebung :lol:........bin schon wech :pf:

      anmerkung: aufgrund der kurzen bauform ist es bei vollgas sehr schlecht steuerbar und neigt zum unterschneiden, ist aber nicht weiteres schlimm, macht irre spaß............
      grüßle
      gerti

      KNUFFI
      :2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von myzabatino ()

    • Hi.

      Zu den Rümpfen.

      Ich werde meinen aus Styropor machen und mit Balsa beplanken und natürlich auch den Schacht von innen so das das Styropor kein kontakt zum Wasser hat.Und dann halt alles ein mal mit Matte überziehen.

      Wie Mikel schon sagt ist der Styroporrumpf natürlich nichts wenn er blank benutzt wird und Styrodur ist natürlich besser.

      Was aber auch nicht das Problem ist.

      Der Rumpf kann natürlich auch in Styrodur geschnitten werden.
      Auch die Größe kann man per Mausklick ändern.

      Werden die Tage mal einen Proberumpf machen.

      Gruß Ralf!
      Zu Wasser,zu Lande und in der Luft.
      Ralfitech
      www.fmc-albatros.de
      www.AMC-Paderborn.de
    • .........gerade was aussergewöhnliches gefunden nur mal so zum drüber nachdenken :kratz: :kratz:

      @ ralf
      wenn man einen werkstoff mit epoxy überzieht ist das material unwichtig so meine erfahrung..........man nimmt das was eben vorhanden ist wenn man seine idee gleich umsetzen möchte........

      grüßle
      gerti

      ---

      Bild wurde aus Urheberrechtlichen Gründen endfernt. Bitte ausschliesslich Bilder einstellen für die ihr das Urheberrecht oder eine schriftliche Erlaubniss des Urhebers habt.

      Grüsse
      Mikel ( Mod. )
      :2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von myzabatino ()

    • Hallo

      Wenn ich das Wohnboot mit Luftantrieb so sehe kommt mir ein Gedanke...........

      .......... :pf: :pf: Ich baue an meine Pollux eine Luftschraube dran... :pf: :pf:

      @ Mikel
      Wie schon einmal geschrieben,der Schlepper mit Luftschraube ist nicht weit.......

      Wie Asterix schon bemerkte : Die Ammis sind ............

      Manfred
      Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen:
      Intelligenz ohne Moral (John Osborne 1929-1994)
    • Original von myzabatino

      @ ralf
      wenn man einen werkstoff mit epoxy überzieht ist das material unwichtig so meine erfahrung..........man nimmt das was eben vorhanden ist wenn man seine idee gleich umsetzen möchte........

      grüßle
      gerti


      Hallo Gerti

      Lass mich hier kurz "meine Erfahrung" dazu sagen... :dno:

      Man baut voller freude,einen Rumpf aus Styropor. Wohl wissend das er "versiegelt" werden muß. Diese versiegelung erfolgt mit epoxy und Matte.
      Alles prima,alles gut.
      Dann die ersten Fahrten... :juhu: Boot fährt wie gewünscht.
      Doch...das da "Hindernisse" im Wasser waren,die den Rumpf bzw. die versiegelung beschädigt haben,wurde nicht bemerkt. :dno:
      ( Es war auch nur ein kleiner Riss... )
      Ich bin an diesem Tag,so lange gefahren bis die Akkus alle leer waren.
      Dann nach Hause und das Modell "abgestellt"...
      Für mich war die Welt in Ordnung!
      Den Wassereinbruch habe ich nicht bemerkt. War auch nicht viel...
      Hat aber gereicht um das Styropor rund um den Riss faulen zu lassen.
      ( Klar,hat ein paar Tage gedauert. )
      Und als ich das nächste mal fahren wollte,sagte mir meine Nase,das etwas nicht stimmte...
      -
      Fazit : Der Rumpf wurde neu erstellt,weil wortwörtlich "verfault"!
      -
      Natürlich kann man jetzt sagen : DAS war Pech!
      Oder : Vieleicht bei der Versiegelung "geschlampt"?...

      Doch letztendlich wäre die "Arbeit" nicht nötig gewesen,hätte ich gleich Styrodur verwendet.
      Hier mag jeder für sich endscheiden. Doch ich bin vom Styropor "geheilt"!

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • @ All

      Unser Ralf ( snoopy205 ) hat hier einen - wie ich finde,recht guten Vorschlag - unterbreitet.
      Er hätte die möglichkeit "Leichtbau-Rümpfe" maschienell zu fertigen.

      Nun ist die Frage : Wer möchte so einen Rumpf haben ?
      Und : Ist das überhaupt eine Option für uns?

      Die Parameter müssten noch festgelegt werden. ( Ich denke,das eine Rumpfgröße von ca. 70 x 30 cm hier schon "praktikabel" wäre .Doch will ich das nicht allein entscheiden! )
      Nach rücksprache mit Ralf,wäre auch ein "Bausatz" möglich. Also Einzelteile die jeder selber zusammen kleben kann.
      Als Bausatz würde jedoch nur eine scale-nahe version Sinn machen. Also eine offene Wanne. ( Z.b.: Mein Barbie-Airboot oder das Florida-Airboot von Kay . )
      Denn ein geschlossener Rumpf,könnte aus dem "vollen" geschnitten werden.

      Was meint ihr dazu?

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf: