Welche Baukästen.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Baukästen.....

      Hallo zusammen,

      Ich möchte gerne einen historischen Windjammer bauen, einen 3-Master, so um die 1m Länge.
      Handwerkliches Geschick ist vorhanden, eine kleine Werkastatteinrichtung auch. Diese kann bei Bedarf auch gerne noch ein wenig wachsen.

      Da es jedoch mein erstes Segler-Standmodell wird, würde ich gerne einen Baukasten mit allen notwendigen Teilen (Holz, Messing, Beschläge, etc.) kaufen. Wichtig wäre vor allem eine ausführliche, möglichst auch gut bebilderte Bauanleitung (am besten in deutsch oder englisch, aber die Sprache wäre im Zweifelsfalle egal). Das eigentliche Bauen kann wie schon angedeutet auch durchaus etwas schwieriger sein.

      Könnt ihr da etwas empfehlen :???:

      Schon mal vielen Dank für die Info
      :wink:
    • RE: Welche Baukästen.....

      Hallo Andreas,

      doch kein Funktionsmodell :hm: ?

      Original von PoetikBiker vom 16.06.2013

      Ich wollte das erste mal seit ca 25 Jahren wieder mal ein Schiff bauen. Irgend ein Funktionsmodell, ein Arbeitsschiff z.B.


      Grüße

      Michael
    • Nein, ich habe das Funktionsmodell aus verschiedenen Gründen verschoben. Einer ist, das ich das Standmodell als Deko für einen Partykeller haben möchte.

      Für die mir angebotene Titanic habe ich zu lange gezögert, die hat mir ein Kollege vor der Nase weggeschnappt :BH:
      Mir kam privat halt einiges dazwischen, so daß ich bisher nicht anfangen konnte, Aber jetzt soll es losgehen...

      Jetzt wird es also ein Standmodell, und so einen Windjammer fand ich schon immer faszinierend (naja, ich segle ja auch selber)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von PoetikBiker ()

    • Und bevor jemand fragt...

      Die "Zwarte Zea" hatte ich schon recht weit gebaut - wie ich finde...
      Ich wollte demnächst ein Foto hier hochladen. Deck und einige Aufbauten waren fertig, als nächstes wären Mast und Schornstein, dann die Reling dran gewesen.

      Doch dann hatte das gute Stück einen Arbeitsunfall. Im Zuge von Renovierungsarbeiten im Keller (Stichwort Partykeller -> siehe Windjammer als Deko) ist ein Regal umgestürzt. Leider genau auf das Model. Es war nahezu zertrümmert, eine Reparatur nicht wirklich sinnvoll.

      Aber es hat auch eine gute Seite. Der Baukasten wurde mir von jemandem geschenkt, mit dem ich mich zwischenzeitlich verkracht habe. Das hatte auch Auswirkung auf die Motivation beim bauen. Ich bin also gar nicht böse über dieses Missgeschick...
    • Segelschiff

      Hallo Andreas,

      eine gute Alternativ für einen schönen Segler als Standmodell und vielleicht später auch mal für eine genüßliche Ausfahrt ist der Neufundlandschoner von Robbe:

      Hier mein Modell in Fahrt:

      [IMG]https://lh5.googleusercontent.com/-hpHJxGTNG7A/TeLFCpowjiI/AAAAAAAAC-k/uQkrUlfAhno/s800/R%2525C3%2525B6merberg2.JPG[/IMG]



      und hier ein Link auf ne Beschreibung:

      VALDIVIA (Robbe)


      .........
      Gruss

      Michael

      "wenn ich hier Modellboot fahre läuft hier niemand über´s Wasser, egal wer sein Vater ist"
    • Hallo Andreas,

      wow, da sind echt schicke Modelle dabei - in das Admiralsschiff "H.M.S. Victory" habe ich auch einmal verguckt aber da ich von solchen Modellen leider gart keine Ahnung habe, ist es bei einem Traum geblieben . . .

      Ich würde es mir nicht zutrauen, auch nur eines von den schönen Modellen zu bauen . . . und ich baue schon seit einigen Jahren Schiffsmodelle.

      Ich denke, das ist eine sehr große Herausforderung - es wird Dein erstes Modell in dieser Art . . . aber wenn Du die Zeit und das handwerkliches Geschick doch hast . . .

      Ich würde jedoch erst einmal ein einfaches und günstiges Modell in dieser Art bauen, um zu sehen, ob es mir liegt.

      Viel Erfolg bei Deiner Auswahl - ich bin gespannt!

      Freundliche Grüße

      Michael
    • Original von schwellmax
      Ich würde jedoch erst einmal ein einfaches und günstiges Modell in dieser Art bauen, um zu sehen, ob es mir liegt.
      Michael


      Im Prinzip ein sehr vernünftiger Vorschlag, aber auch ein einfacheres Model kostet Geld und vor allen Dingen Zeit!
      Daher tendiere ich dazu, gleich eines der größeren Modelle zu bauen.

      Zur Zeit bin ich in Urlaub in Frankreich und habe den ganzen Tag Bausätze gegoogelt. Der Favorit ist zur Zeit:

      schiffsmodelle-shop.de/catalog…434deb31850fcb52011aa1f82

      Der endgültige Entschluss wird in ca. 2 Wochen gefällt, wenn ich wieder zu Hause bin.
      Bei Bedarf halte ich euch auf dem laufenden, auch was den Baufortschritt angeht...

      Gruß
      Andreas
    • Hallo Andreas,

      . . . da hast Du Recht, auch ein einfaches Modell kostet natürlich Geld und Zeit . . .

      Ein schönes Modell hast Du Dir zum bauen ausgesucht - Viel Freude damit und ich hoffe doch, dass wir da ein paar Bilder sehen werden . . .

      Grüße

      Michael
    • Original von schwellmax
      Ein schönes Modell hast Du Dir zum bauen ausgesucht - Viel Freude damit und ich hoffe doch, dass wir da ein paar Bilder sehen werden . . .
      Michael


      Werdet ihr!
      Ich werde eine ausführliche, bebilderte Reportage auf meiner Homepage veröffentlichen, und Bilder von "Milestones" auch hier Posten...
    • So, das Model ist bestellt. Wenn ich dann (in 2 Wochen) wieder nach Hause komme, sollte es bereits da sein.

      Allerdings werde ich nicht sofort mit dem Bau beginnen, sondern zuerst einmal meine Homepage überarbeiten und die Voraussetzungen für den Baubericht schaffen, wenn möglich so, das interessierte Leser ihre Meinung und Kommentare da eingeben können...

      Aber ich freue mich auf das Modell!

      Grüße
      Andreas