Forenmodell(e) 2014

  • Da für das Jahr 2014 zwei verschiedene Forenmodelle aufgelegt werden (Ganz besonderer Dank hierfür an Wolfgang), starte ich diesen Faden als Begleitthread zu den Bauberichten.


    Hier können Fragen gestellt werden, themenbezogene Diskussionen geführt werden. Und ab und an sicherlich auch mal OT gequasselt werden. Bitte haltet die Bauberichte sauber, sie dienen anderen Usern als "Bauanleitung" und da stören themenfremde Beiträge nur.


    Vorab schon mal, ich werde mir wieder ein paar nette Kleinigkeiten als Motivationshäppchen einfallen lassen.

  • So, ich habe die Diskussion hierhin per Zitat (damit die Chronoligie erhalten bleibt) kopiert.


  • Quote

    Original von Lichtbringer
    Moin Kurt,


    wie ich oben erwähnte ... die Venture für den Film ist eigentlich das 1956 in Holland gebaute Küstenmotorschiff MYPUCK (und danach noch einige andere Namen, zuletzt wimre hieß sie Manauima, oder so). Dieser Dutchcoaster dürfte ziemlich dem Bauplan entsprechen.
    Sie bekam für den oldtimer-look am Bug ein Gestell angeschweißt, das dann beplankt wurde um die neue alte Linienführung zu erhalten. Soweit ich weiß blieb der Restrumpf, Heck, Ruder, Schraube dabei weitgehend unverändert - lediglich die Aufbauten wurden auch modifiziert und auf alt getrimmt....


    Abweichen vom Forenstandard würde mein Modell ja eh, allein schon durch den kleineren 72er Maßstab. Da wäre ein geänderter Bug nur eine weitere kleine Änderung. ;)

  • Quote

    Original von Kurt Kremer
    Hallo Michael,


    den Maßstab ändern ist kein Problem. Nur darf nichts verändert werden was die Form angeht. Sonst ist es kein Forenmodell mehr.
    Das ist nun mal die Regel bei unseren Forenmodellen.


    Gruß Kurt

  • Quote

    Original von Lichtbringer
    Also das bauen/umbauen nach den Plänen wäre trotzdem OK, aber man dürfte es dann eben nicht mehr "Forenmodell" nennen?

  • Quote

    Original von streetduck
    Moin Michael.


    Baue doch einfach das Forenmodell und dann einen Zugangsschacht oben bei den Ankerklüsen mit dem du dann eine andere Modellnase an flanschen kannst. :fg:


    Verzeihe mir bitte. :lol:



  • Quote

    Original von streetduck
    Moin.


    Siehste Micha, jetzt habe ich wegen dir schelte von Kurt bezogen. :lol: :lol:


    Nee, Spaß bei Seite, ich bin gespannt wie viele den/das KüMoFMo bauen werden.
    Ich habe zwar auch dafür gestimmt aber ich bin echt unschlüssig ob ich dieses Jahr beim bauen mitmache.

  • Hallo Venture-Bauer und -Planer,


    Vielleicht ist es einem Deckschrubber wie mir gestattet ein paar Anmerkungen zum geplanten Forenmodell zu machen?


    Das Modell 2013 hat mir schon aus dem Grunde besonders gut gefallen, weil es ein "Schiffstyp" war. Also eine Basis, das Modell je nach Gusto nach einem existenten Kempenaar zu bauen. So hat jeder sein eigenes, persönliches Schiff.
    Bei der Venture, zugegeben ein reizvolles Projekt, sehe ich das anders. Der Reiz liegt ja vornehmlich darin, das Modell dem Original mit all seiner Patina möglichst nahe zu bringen. Dem einen wird das in höchster Perfektion gelingen, dem anderen ( mir) weniger.
    Ich glaube, dass dadurch ein Bauausführungs- und Detailwettbewerb entstehen könnte.
    Ich stelle mir vor, dass dann auf dem Forentreffen jede Menge Ventures auf dem Gewässer sind, die alle mehr oder weniger gleich aussehen.
    Bitte korrigiert mich, wenn meine Gedanken dazu völlig abwegig sein sollten. Ist mir bei Recherchieren von Fotos nur so eingefallen.
    Wie wäre es, die verschiedenen "Evolutionsstufen" des Schiffs, vor und nach "King Kong" einzubringen?


    Ich möchte nochmal erwähnen, dass mein Beitrag konstruktiv gemeint ist!


    Grüße aus dem völlig verregneten Solingen


    Gernot, der sich gleich ans Laminatlegen begeben muss...

  • Finde ich persönlich gar nicht! Meiner Meinung nach kann man aus jedem Schiff, mit einwenig Fantasie und Distanzierung von Originaltreue, ein totales Unikat bauen.
    Ich weiss nicht wo es stand, aber irgendwo habe ich mal was von einer Piraten-Radio-Station gelesen!? Total genialer Gedanke! Oder wenn man Richtung Greenpeace oder SeaSheppard denkt, kann man sich da auch austoben...
    Man kann ja auch aus der Reihe fallen wenn man total einfach und unspektakulär baut, dann sollte man es aber dicht machen und nen Tauchtank verbauen.... :lol:


    Ich denke mit ein wenig Fantasie lässt sich aus diesem Boot einiges zaubern und für diejenigen die auf Originalität stehen, die haben ein mMn wunderschönes Modell vor sich...


    Greets


    Danny

  • Hallo Gernot,


    ich glaube jetzt gehen die Gedanken völlig in eine falsche Richtung.
    Das Forenmodell (eines davon) ist NICHT die "SS Venture" sondern
    das "Küstenmotorschiff"
    lt. Plan von Schaumburger (Wolfgang)


    Die Diskussion ging nur los weil Michael gerne die Venture bauen möchte und dafür den Rumpf ändern muss.
    Wenn eine Änderung am Rumpf vorgenommen wird, entspricht das nicht mehr
    unseren Regeln des Forenmodells.


    Ich selbst bin auch ein Fan der Venture und kann Michael voll verstehen.
    Nur gibt es Regeln beim Forenmodell und die sollten eingehalten werden.


    Dies nur nochmal zur Klarstellung


    Gruß Kurt


  • Hallo Danny,


    das sag ich ja auch. Aus dem Kümo kann man so viel machen. Wie beim Kempenaar. Wir haben soviele Facetten gesehen in Greeven und in den Bauberichten.


    Wie Du gesagt hast, Greenpeace, Forschungsschiff, Frachter, Versorger, Hilfsschiff, Feuerschiff, Naturschützer und und und.
    Es gibt so viel.


    Beim kempenaar habe ich selbst 2 Möglichkeiten verworfen weil es von den maßen nicht gepasst hätte. Obwohl ich bei einer Variante "MS Franziska" nur noch 2 Spanten hätte einfügen müssen.
    Bei der anderen Variante hätte ich 2 Spanten rausnehmen müssen.


    Wenn jeman in einem anderen Maßstab bauen möchte damit es zu seiner "Flotte" passt ist das ok.
    Wichtig ist das die Rumpfform nicht verändert wird.


    Gruß Kurt

  • Hallo,


    und nun auch noch mal von mir,


    - Rumpf ist nach Plan vorgeschrieben
    - Deck, Aufbau und Decksausrüstung kann nach eigenem Ermessen gestaltet werden.


    Wer es anders möchte, kein Problem. Ist dann nur keine Forenmodell mehr.


    Und dann habe ich noch eine große Bitte:


    Bombardiert Wolfgang bitte nicht mit PNs ob er Planänderungen und neue Fräsdateien zur Verfügung stellen kann. Wolfgang hat nur ein begrenztes "Freizeitfenster" dieses wird durch das FoMO schon zur Genüge strapaziert.
    Also bitte seht von derartigen Ansinnen ab. Sonst stehen wir beim nächsten Fomo im Regen. :bad:


    In diesem Sinne, auch wenn ich dadurch für manche zur :sp: werde. Im Übrigen gilt für mich ich ab heute erst einmal :ulb:

  • Entschuldigt bitte! Ich war buchstäblich " auf dem falschen Dampfer"


    Dass das eigentliche Forumsmodell ein Kümo wird, habe ich nicht gweusst! Asche auf mein Haupt!
    Dass ein Kümo genauso viel Freiraum für Individualität bietet, ist mir völlig klar. Dann freue ich mich richtig auf das Forumsmodell 2014 und die vielen Bauberichte. Ich profitiere so viel von diesem Forum, lese viel und lerne viel.
    Vielleicht traue ich mich ja auch...
    Vielleicht kennt einer von euch die Bücher von Howard Pease noch, die ich in den 60er-70er Jahren gelesen habe.. "Schiff ohne Mannschaft" zum Beispiel, ich werde es nochml lesen und nach meiner Phantasie diesen Kümo, der in der Südsee Kopra transportiert hat, bauen.


    Nix für ungut!


    Grüße


    Gernot

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!