Mehrrumpfboot Prop Baunummer 14/WP/05

  • Hi Jens,


    mit ner frischen Klinge geht das recht gut.
    zuerst mal vorsichtig so genau wie möglich vorritzen, beim zweiten mal kannst schon mehr Druck ausüben.
    Aber noch aufpassen das sich die Klinge nicht "verrennt", und ab dem dritten Durchgang hast schon ne gute Führung und Du kannst schon fester drücken.
    Entweder bist dann bald durch oder brichst den Rest ab.
    Das ausfransen auf der Rückseite ist egal (mir jedenfalls), siehst ja eh nicht.


    LG Christian

    Durch alle elektronischen Bauteile strömt Rauch, tritt er aus ist das Bauteil defekt!


    Gruß Christian

  • Mahlzeit !


    Ich hab eine Leiste mit 12mm Schenkeln verbaut.
    Zweck ist , das Wasser das an den Seitenwänden des Tunnels noch oben gedrückt wird umzuleiten. Ohne die Leiste würde das am Tunneldach sozusagen "zusammen stoßen" und den Fahrwiderstand erhöhen.
    Ich hoffe mal Du verstehst was ich meine :kratz:
    Inwieweit das beim Modell nötig ist kann ich nicht sagen aber da das Original dieses Profil hat gehört es auch an das Modell denke ich.

  • Hallo Jens.
    Ja, genau. Diesen Bereich hatte ich schräg geschliffen, so das es mit den Spannten flüchtete und die beplanckung eine gute Auflage bekam.

  • Mahlzeit Jens !


    Ja die Sperrholz "Stringer" müssen noch an die Spanten angepasst werden, da ist Schleifen angesagt.
    Pass aber auf, daß Du nicht aus Versehen in die Spanten schleifst. Das geht schnell denn die Buchensperrholz Stringer sind natürlich deutlich widerspenstiger beim Schleifen als das Pappelsperrholz der Spanten.
    Ich wird gleich mal nachsehen ob ich da ein hilfreiches Foto in meinem BB habe.
    EDIT : da ich in meinem BB kein passendes Foto fand habe ich aus den anderen Aufnahmen die ich gemacht hab mal einen Bereich vergrößert in dem man die angepassten Stringer vielleicht sieht :

  • Hallo Leute,


    hab neues Problem... :gr:


    Bei der Beplankung der Kufenspitzen haben die Beplankungsstreifen verschiedene
    Spannungen, sodass in der Mitte der Stoßkanten, die Streifen unterschiedliche hoch
    sind.


    Erkennt ihr an dem Spalt (hoffe ich jedenfalls), auf den unteren Fotos :pf:


    Was tun.... :gr:

  • Ähnliches hab ich mir auch überlegt, aber die beiden Streifen
    haben durch die verschiedenen Biegungen/Krümmungen,
    verschiedene Oberflächenspannungen, außerdem ist der
    hintere schon geklebt und der vordere, mit den Klammern soeben
    aufgeklebt worden.


    Mir leuchtet generell nicht ein, wie das hier bei solch
    Biegung/Krümmung funktioniern soll, daß das dünne Holz, dort wo
    keine Auflagefläsche ist, Stoß an Stoß auf gleicher Höhe
    stehen soll....... :kratz:

  • Jens :
    Eben : Durch die Aufklemmung drückst Du den frischen auf das Niveau des bereits festen.
    Du könntest, wenn kein Spant unter der entsprechenden Stelle ist, innen ein kleines Stück Sperrholz überlappend einkleben um eine Verbindung zu schaffen.
    Bei der 2. Lage sollten die Stöße versetzt zur ersten ausgeführt werden : da hast Du dann zumindest etwas Sperrholz an dem du mit Stoßnadeln oder Klammern festmachen kannst.


    Ich habe gerade überlegt wie ich das bei meinem Rumpf eigentlich gemacht habe :kratz: und ich denke ich habe bei der ersten Lage die Streifen in der Mitte mit Stoßnadeln an die Spanten angedrückt soweit das ging.


    So nun habe ich auch noch mal in meinen Rumpf reingeschaut : ich hab auch leichte Versätze in der inneren Beplankung aber nur so im halben Millimeter Bereich.

  • Das hatte ich auch. Konnte es mit Furnier Resten die ich auf der Innenseite aufklebte einfach lösen. Da bewährte sich das ich mir mal 4 Stk. Lange klammern besorgte. So konnte ich die Furnierstreiffen gut anpressen.

  • So nich dass ihr noch denkt, ich hätte mein Rumpf zu Brennholz verarbeitet :pf:
    gibts ein Mini-Update.


    Planke für Planke robbe ich mich zu meinem Ziel vor.........


    Laufflächen und Heckspant....check.....fertig :bd:

  • Hallo Jens !


    Ja mühsam ernährt sich das Eichhörnchen oder so.
    Deine Beplankung sieht ordentlich und sauber gemacht aus :resp:


    Ich kann Dich aber etwas beruhigen : die schwierigsten Flächen hast Du hinter Dir. Die seitliche Beplankung ist am Bug noch mal etwas knifflig, da muss man gut und mehrfach anpassen, aber selbst das ist einfacher als die Laufflächen.


    Immer schön dran bleiben : ich möchte nicht der Einzige mit nem Doppelrumpf beim Forentreffen sein !

  • Hallo Lutz,


    abgesehen davon daß du doch um die Zeit feiern solltest und schon so halb im Licher Dämmerzustand
    sein solltest, brauchst du keine Angst wegen Greven zu haben.
    Ich denke mal daß 2015 die 2 großen Themen Kümo und Wave Commander sein werden.


    Trotzdem bewundere ich deinen und evtl. andere auch gerne dieses jahr.


    Jetzt muss ich mich sputen daß ich noch fertig werde.


    Gruß Kurt


    Achso, hallo Jens, tschuldigung, du bist ja hier Themenherr. Wollte dich nicht übergehen.
    Freut mich daß es bei dir auch weiter geht. Sieht gut aus.
    Weiterhin viel Spaß


    Gruß Kurt

  • Quote

    Original von SirElkon
    Hallo Jens !



    Immer schön dran bleiben : ich möchte nicht der Einzige mit nem Doppelrumpf beim Forentreffen sein !


    Tja......ob das was wird......obwohl in welchem Jahr hast ja nicht geschrieben :lol:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!