R.N.L.I 1414 Fenster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • R.N.L.I 1414 Fenster

      Hallo Miteinander
      Wir, mein Sohn und ich sind rund 3/4 Jahren am Bau des Lifeboat`s.
      Bei den Fenstern kommen wir irgend wie nicht weiter. Das Plastik Zeugs aus dem Bausatz gefällt und auch nach mehreren versuchen nicht.
      Leider steht mir keine cnc Fräse zur verfügung und nun bitte ich euch um gute Tipps.
      Die Fensterrahmen sollen einfach, also nicht zwingend auf die letzte Schraube Massstäblich sein, aber doch eine gute Figur an dem Modell hinterlassen.
      [IMG]https://www.flickr.com/photos/photoglyn/7233105574/in/photolist-8GaPh5-8G7Ah6-7s9TyZ-e8T3QZ-e8YGLs-c2axU3-c2az67-c2ayD5-6NgD71-hqWk5h-hqVJWC-hqWmXp-hqVui1-hqUKnR-hqVMu2-hqWAfB-hqWDD3-hqVkVu-hqVZKL-hqWKqb-hqWMZP-hqVx3i-hqWqBu-c2ayvA-c2azo7-c2axc5-c2axts-c2ayJQ-c2ay6Y-c2ay1E-c2axmJ-8xZQ6B-c2axCo-c2ayQh-c2ax5o-c2awD3-c2ayhN-hqVCxB-hqWmex-d4sihC-5W6G4Y-5W6FUL-7CE49S-4szCYU-4svAna-4szCF7-4svzTR-4szCKm-4szDeW-4szD6h/lightbox/[/IMG]
    • RE: R.N.L.I 1414 Fenster

      Hallo Arno,
      dann erst mal willkommen hier im Forum.
      Also, bei ausländischen Rettungseinheiten werde ich immer hellhörig.
      Aber - musste erst mal suchen, um was es bei euch geht. Ein paar mehr Informationen und auch mit Bild wären ganz hilfreich. Und noch was vornweg, euer Lifeboat hat richtigerweise die Nummer 14-14 als Schreibweise.
      Jetzt weiß ich ja nicht, wie gut ihr im Umgang mit Laubsäge und Alu seid. Wenn JA, dann hätte ich eine Vorgehensweise für euch.
      Anbei ein Bild von einem ähnlichen Fenster, welches auch noch klappbar ist. Werkzeug nur Laubsäge und Schlüsselfeilen.

      [IMG]https://lh6.googleusercontent.com/-HWoCQCPnp3A/U0wfC3DSeII/AAAAAAAABVY/VrfsyCZ-L3g/s600/CF07.8.2.jpg[/IMG]

      Gruss Micha
    • Hallo,
      Ich könnte kein Bild hochladen. Ich habe mich mit der Forensoftware vermutlich noch zuwenig auseinandergesetzt.

      Über mich:
      Ich bin noch lange keine 40, habe eine geduldige Frau und bin faszinierter Modelleisenbahner. Darüber findet ihr auf unser Homepage mehr.

      Mit dem Sohn, mache ich so ein Vater Sohn Projekt. Das erste ist vollendet und heisst Ronja, mit dem Jüngeren bin ich jetzt eben an dem Lifeboat.

      Meine Kinder sollen ein Spielzeug haben das Sie irgendwann mal in ihren eigenen Haushalt Zügeln können und sich dabei an die schöne Bauzeit erinnern. In Sachen Elektronik, so wie Geduld und ausdauer sind beide auf gutem Weg. Es steckt aber noch viel mehr dahinter, so auch Geld. Klar unterstütze ich das ganze, aber die Kinder Zahlen so viel dran das sie mit gutem gewissen sagen dürfen das es ihr eigenes Schiff ist. Sie lernen aus einfachen Materiellien teile zu erbauen die sonst teuer im Modellbauladen gekauft werden. So z.b der Suchscheinwerfer. Ca 5 Euro und für ein Kinderschiff sicherlich gut ausehend. Der Servo ist aus dem Heli der leider von mir geschrottet wurde.
      Mit 14 Kanälen und Soundmodul denke ich wird das ein schönes Schiff.
      Hier eine kleine Vorschau Vorschau Auf diesem Kanal sind auch Videos der Ronja

      Dein engefügtes Bild ist seh nahe dem Vorbild erkläre mal wie du das gemacht hast.
      Viele Grüsse Arno
    • Hallo Arno,
      nun weiß ich, worum es genau geht.
      Hier mein Bauvorschlag:
      Als Erstes Zeichnung zum besseren Verständnis
      [IMG]https://lh6.googleusercontent.com/-3wTK6rh9gxc/U0_xe_8HWfI/AAAAAAAABWA/VaE_F1mDHWA/s720/IMG_2514k.jpg[/IMG]

      Was ich hiermit meine, sollte eigentlich klar sein.

      Als Material für die Rahmen schlage ich 0,5mm Alublech vor. Bezug über Modellbauhandel, Baumarkt oder woher auch immer.

      Als erstes wird eine Schablone von der Rahmeninnenseite benötigt. Entspricht auch der Größe des Fensters. Hierbei schon auf Maßhaltigkeit achten. Mit Winkel und Messschieber alle Maße kontrollieren. Es ist keine Hexerei, solch ein Teil auf 1/10tel mm genau herzustellen.
      Dann beginnt der eigentliche Bau. Zuerst brauchen wir den senkrechten Steg Nr.3
      Umfang vom Fenster messen oder berechnen, etwas Zugabe und aus dem Blech einen Streifen sägen. Ich betone ausdrücklich sägen, weil schneiden immer!!!!!! zu einem verzogenen Materialstück führt. Kreissäge mit feinem Blatt ist natürlich vorzuziehen, wer denn eine hat.
      Der Blechstreifen kann ruhig 0,5mm breiter sein. Es kommt erst mal nur auf eine absolut gerade Kante an. Durch Feilen und Kontrolle mit Lineal und Lichtspaltmethode ist so was auch keine Hexerei.
      Dieser fertige Streifen wird nun um die Schablone gebogen. Die Rundungen können auch noch mit einem passenden Bohrerschaft sehr genau hergestellt werden. Nach aller Biegerei muss der Streifen möglichst genau um die Schablone passen. Und wenn alles ohne Spannung passt, kann auch endgültig abgelängt werden. Die Enden werden jetzt mit UHU-plus300 zusammengeklebt.
      Dann wird der Rahmen Nr.4 ausgesägt. Zuerst nur die äußere Form. Ruhig mit 1mm Zugabe. Das Teil bleibt noch im Rohzustand. Darauf wird jetzt der Rahmen 3 geklebt.
      Aber sparsam mit dem Kleber umgehen. Innen, wo einmal das Fensterglas eingesetzt wird, kann eine ganz kleine Klebenaht stehen bleiben. Außen möglichst allen Kleber abwischen. Zum Aushärten des Klebers kann auch mit Wärme nachgeholfen werden. Ich setze z.B. in die Nähe der Klebestelle einen Lötkolben an und heize das Blach so auf. Dabei kann man auch sehr gut sehen, wie der Kleber richtig verläuft.
      Wenn Teil 3 mit 4 jetzt fest ist, wird die äußere Kante bündig gefeilt. Danach der Streifen 3 genau auf Höhe gefeilt. Kontrolle durch Messschieber.
      Danach mit dem Messschieber das Maß Breite des Rahmens 4 durch "Anriss" auftragen. (Ich weiß, dafür gibt es auch spezielle Anreißmessschieber, aber man verzeiht mir, dass ich dafür meinen normalen Messschieber verwende. Der übrigens über die Jahre hinweg noch genau so scharfe Spitzen hat, wie ein Neuer.)
      An diesem Anriss wird nun der Rahmen 4 fertig ausgesägt und fertig gefeilt.
      Jetzt Rahmen 2 aussägen. Außen mit Übermaß. Rahmen 3 auflegen, festhalten, Innenmaß anreißen und aussägen. Innenmaß bist auf "fast 0,0" fertig feilen, denn dort komt man später nicht mehr mit der Feile hin. Stört aber auch nicht, wenn 1-2/10tel stehen bleiben.
      Dann Rahmen 3 auf 2 aufkleben. In der Kehle außen darf jetzt aber kein Kleber stehen bleiben. Peinlichst sauber abwischen.
      Nach dem Aushärten kann die Außenkante an 2 fertig gefeilt werden. Kontrolle mit dem Tiefenmass vom Messschieber.
      Und zum Schluss alles auf Blech 1 auflegen, Innenmaß anreißen und Außenmaß mit Zugabe. Aussägen, Innenmaß fertig feilen, Teil 2 auf Teil 1 kleben. Wieder darf kein Kleber in der äußeren Ecke zwischen 2 und 1 zu sehen sein.
      Nach Aushärten noch Außenkante an 1 fertig feilen.
      Fertig!
      Ich weiß, das ist eine Heidenarbeit, aber alles ohne CNC oder oder sonstige Fräserei hergestellt. Und nur mit Mitteln, die eigentlich jeder Modellbauer sowieso in seiner Werkstatt hat.
      Noch ein paar Tipps zum Alu kleben. Alu immer leicht mit 600er Schleifpapier anrauhen und mit Aceton abwaschen. An fertigen Verklebungen kann das Harz nur vorsichtig mechanisch entfernt werden. Entweder durch schleifen, feilen oder vorsichtiges abkratzen mit einer Klinge. Auch ein Glasfaserpinsel leistet mir da sehr gute Hilfe (Für den allerletzten Rest)
      Auf keinen Fall mit Kleinfräsern. Das geht sofort bis in das Alu durch.

      [IMG]https://lh6.googleusercontent.com/-OKf6-UXHcMU/U0_99q7AZII/AAAAAAAABWY/38W0QWOskmw/s720/IMG_2515k.jpg[/IMG]
      Hier zwei Rahmen in unterschiedlicher Form. Allerdings nur mit einfachem innerem Rahmen.

      [IMG]https://lh4.googleusercontent.com/-6MLTQ0AOD90/U0_99hjGBHI/AAAAAAAABWU/I3NI46cQI0A/s720/IMG_2516k.jpg[/IMG]
      -und Einer noch mal von innen.

      Übrigens alles aus Alu, weil die Originale auch aus Alu sind und man sich die Farbgebung sparen kann. (Und nebenbei mein persönliches Lieblingsmaterial)
      Schutzüberzug aus Klarlack sollte aber doch noch sein. Läuft sonst unnötig an.
      Für die Schrauben an den Rahmen habe ich jetzt erst mal keinen Vorschlag. Das würde zu weit führen. Ist auch schon wieder ein eigenständiges Thema (M6 Schrauen im M1:20? !!!!!!!!)

      Dann viel Erfolg und Glück beim Nachmachen
    • fertige Fenster

      Beim betrachten der Seiten von modelslipway ist mir aufgefallen, daß die Trent nun mit aus metall gegossenen Fensterrahmen geliefert wird.
      Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt das man sie auch nachbestellen kann.
      Einen Satz der Fenster habe ich mir gerade für ca. 20€ bestellt.
      Allzeit gute fahrt, Mast und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel (nicht über dem Deck!!!). Auf das Ihr immer ein Schlauchboot in der Nähe habt!