Auf dem Weg zum eigenen Soundmodul ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf dem Weg zum eigenen Soundmodul ...

      Hallo zusammen,

      wie viele ja schon wissen, bin ich gerne im Bereich Elektronik unterwegs. Leider leidet der Modellbau darunter und so versuche ich immer, Projekte miteinander zu verbinden.

      Seit vielen Jahren versuche ich, meine Modelle im bezahlbaren Rahmen mit Klängen / Sounds auszustatten. Das fing an mit einer Moped-Hupe, über die klassische Nebelhorn Schaltung von Conrad bis zum Soundmodul von ELV für die ich auch Schaltungen entworfen habe, damit ich die Sounds mit der Fernsteuerung abrufen kann. Doch das Richtige war nie dabei.

      Seit gut einem Jahr bin ich nun mit dem Arduinos unterwegs (arduino.cc ) und so langsam stellen sich die ersten Erfolge ein. Mein 8-fach Multiswitch funktioniert recht gut.

      Also, auf zur nächsten Hürde : ein eigenes Soundmodul :juhu:

      Als erstes wurde eine ToDo Liste erstellt :

      - Plattform soll Arduino Uno / Nano sein
      - Speicher soll eine SD-Card sein, damit ein schneller Modellwechsel möglich ist
      - Konfiguration über Textdateien auf der Speicherkarte
      - DieselSound mit Anlaß- und Abstellgeräusch. Der Motorsound sollte natürlich in der Geschwindigkeit abhängig von der Drehzahl des Motors sein

      Weitere Funktionen sollen erst später folgen. Erstmal die Basics. Herausgekommen ist eine Schaltung auf einem Steckbrettt und ein erstes Lebenszeichen aus dem Lautsprecher.

      Video bei RCmovie

      Im Anhang noch ein Bild des Aufbaus.

      Gruß
      Marco
      Dateien
      • sounduino1.jpg

        (25,25 kB, 853 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Meine Modelle:
      - Classic von Aeronaut
      - La Marie Amelie von Steingräber
      - Mini-Prop von Graupner
      - Sumpfgleiter "US CoastGuard"
      - Graupner/Nauticus Jugendboot mit Lipo
      - Feuerlöschboot Dolly von robbe
    • Entwicklungsfähig. Ich bleibe zunächst mit den Augen dabei!!!
      Grüsse Dietmar

      Modell z. Zt. in Planung: Stromaufsichtsboot Fulda
      ________________________
      zur Zeit in Bau: Damen Stan Tug 1606 von Harztec
      ____________________________
      zuletzt fertiggestellt: Hafenaufsicht ARGUS Lotsenboot Schnatermann (Sievers)
      Schubschiff American Beauty Dumas
      AHTS Versorger Pacific Buccaneer 1 : 50 (Kagelmacher)
      Smit Nederland (Billing Boats) Schottelschlepper Karl (Hegi)
      Kleinschubschiff 2230, Schlepper Damen Tug 1907
      Opduwer Klorus, Festmacher L&R6
      Polizeiboot WSP 3 von Sievers
      Hafenschleppeer TORBEN Aeronaut
      Schlepper Bogdan, Sea Helper ModelMast
      KÜMO Geundiek
      __________________________________
    • Hallo miteinander,

      hier noch ein paar Informationen zum Datenformat der Sound Files : eigentlich wollte ich standard WAV-files nehmen. Diese haben aber einen Nachteil: damit die Software erkennt, welches Format und welche Parameter die Datei hat, gibt es einen sog. Header. Dieser ist 19 Bytes lang und enthält die genannten Informationen. Ich müsste also jedesmal wenn ich eine Datei öffne erst einmal diesen Header überspringen. Das macht beim Loop des Motor Sounds nun wirklich keinen Sinn. Und würde man den Header nicht entfernen, würde es jedesmal im Lautsprecher "knacken".

      Daher habe ich mich entschieden, die Sounds in 8Bit Mono, 12,5KHz zu konvertieren und diese dann RAW, also ohne jegliche Informationen, zu exportieren. Der Dateiname endet dann auch auf .raw - praktisch.

      Das ganze geht wunderbar mit dem kostenlosen Tool Wavosaur ( Link ) wo man auch gleich die Sounds alle in eine Lautstärke bringen kann ("Normalisieren").

      Gruß
      Marco
      Meine Modelle:
      - Classic von Aeronaut
      - La Marie Amelie von Steingräber
      - Mini-Prop von Graupner
      - Sumpfgleiter "US CoastGuard"
      - Graupner/Nauticus Jugendboot mit Lipo
      - Feuerlöschboot Dolly von robbe
    • Hallo miteinander,

      da ich mit der fliegenden Verkabelung auf dem Steckbrett immer mal wieder Probleme hatte, habe ich das ganze auf einer Lochrasterplatine aufgebaut. Dabei sind Eingänge und ein Verstärker vom Typ TDA7052B hinzugekommen.

      An der Software hat sich noch nichts getan - dafür war es mir zu warm. Löten im kühlen Keller war ja noch ok.

      Marco
      Dateien
      • sounduino#1.jpg

        (98,57 kB, 706 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Meine Modelle:
      - Classic von Aeronaut
      - La Marie Amelie von Steingräber
      - Mini-Prop von Graupner
      - Sumpfgleiter "US CoastGuard"
      - Graupner/Nauticus Jugendboot mit Lipo
      - Feuerlöschboot Dolly von robbe
    • Ah, fast vergessen :

      Das µSD-Card Modul kommt von DealExtrem : Link. Da ist dann gleich ein Spannungsregler und ein Pegelwandler mit an Board, da die SD-Card nur mit 3,3V läuft, mein Arduino aber mit 5V.

      So, nun aber einen schönen Abend noch
      Marco
      Meine Modelle:
      - Classic von Aeronaut
      - La Marie Amelie von Steingräber
      - Mini-Prop von Graupner
      - Sumpfgleiter "US CoastGuard"
      - Graupner/Nauticus Jugendboot mit Lipo
      - Feuerlöschboot Dolly von robbe
    • diese Seite habe ich heute im Netz gefunden :-))
      ist möglicherweise für den einen oder anderen von Interesse.
      Wie aber stelle ich eine Endlosschleife her???
      Gruß Norbert

      ___________________________________________________________
      geht nicht gibt es nicht, alles ist möglich
      ...wenn auch manchmal über Umwege ;)

      " Mega-Yacht" "Shangri-La" fertig für GREVEN 2017

      "NORTHWESTERN" Baubericht
    • Hallo Norbert,

      weiter oben im Thread ist der Link zum Tool "Wavosaur". Damit kann man Sounds trimmen und auch im Loop verlängern.

      Gruß
      Marco
      Meine Modelle:
      - Classic von Aeronaut
      - La Marie Amelie von Steingräber
      - Mini-Prop von Graupner
      - Sumpfgleiter "US CoastGuard"
      - Graupner/Nauticus Jugendboot mit Lipo
      - Feuerlöschboot Dolly von robbe
    • Hallo zusammen,

      es geht wieder ein Stück weiter. Ich habe die Software nun ein bisschen erweitert. Hinzugekommen sind :

      - Diesel drehzahlabhängig (rudimentär - es wird noch keine Mittelposition gelernt)
      - ein Zufallssound (Möwengeschrei)
      - ein Nebelhorn auf Anforderung mittels Taster
      - digitale Mischung von max. 2 Sounds
      - angeforderte Sounds (Nebelhorn) haben Vorrang vor den Zufallssounds (diese werden dann beendet).

      So langsam wirds. Ist aber doch ein Haufen Arbeit. Kein Wunder das die Serien-Module so teuer sind.

      Hier noch der Link zum nächsten Video : RCmovie

      Marco
      Meine Modelle:
      - Classic von Aeronaut
      - La Marie Amelie von Steingräber
      - Mini-Prop von Graupner
      - Sumpfgleiter "US CoastGuard"
      - Graupner/Nauticus Jugendboot mit Lipo
      - Feuerlöschboot Dolly von robbe
    • Hallo Mikel,

      darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. :kratz: Ich baue das Soundmodul für meine Kutter und andere Modelle, da ich das Geld für ein kommerzielles Modul nicht habe / nicht ausgeben möchte.

      Bei einer Kleinserie müsste ich dann als "In-Verkehr-Bringer" für die Einhaltung der ganzen Bestimmungen etc. gerade stehen.

      Mal schauen - noch ist das Modul nicht fertig.

      Marco
      Meine Modelle:
      - Classic von Aeronaut
      - La Marie Amelie von Steingräber
      - Mini-Prop von Graupner
      - Sumpfgleiter "US CoastGuard"
      - Graupner/Nauticus Jugendboot mit Lipo
      - Feuerlöschboot Dolly von robbe
    • Hallo zusammen,

      hier jetzt ein kleines Update. Es sind bis jetzt folgende Funktionen integriert :

      - Mortorsound mit Start/Stop/Loop
      - max. 20 Zufallssounds, die im Abstand zwischen 30sec und 5min wiedergegeben werden
      - 3 Sounds auf Abruf (über Schalteingänge / z.B. Multiswitch)
      - Motor Start / Stop über Schalteingang (z.B. Multiswitch)
      - Drehzahlabhängigkeit über RC Kanal via Y-Kabel vor dem Regler
      - Steuerung des Motorsounds und des ersten Abrufsounds auch über 2. RC Kanal möglich (wenn kein Multiswitch vorhanden / z.B. Kleinmodelle)
      - LiPo Überwachung (2S) mit Sprachausgabe "Der Akku ist leer" und Abschaltung

      Einige Funktionen sind über TXT Dateien auf der Speicherkarte konfigurierbar (z.B. der LiPo Schutz).

      Es gibt einen ersten Layoutentwurf einer Platine mit der Größe 5cm x 5cm. Fotos folgen.

      Gruß
      Marco
      Meine Modelle:
      - Classic von Aeronaut
      - La Marie Amelie von Steingräber
      - Mini-Prop von Graupner
      - Sumpfgleiter "US CoastGuard"
      - Graupner/Nauticus Jugendboot mit Lipo
      - Feuerlöschboot Dolly von robbe
    • Also zur Zeit plane ich, daß das Soundmodul von einem separaten LiPo Akku gespeist wird. Daher auch die Akku Überwachung. Wer mag kann ja auch Morsezeichen oder "Spiel mir das Lied vom (LiPo)Tod" wiedergeben. Und wer darauf verzichten möchten schaltet die Überwachung einfach aus.

      Marco
      Meine Modelle:
      - Classic von Aeronaut
      - La Marie Amelie von Steingräber
      - Mini-Prop von Graupner
      - Sumpfgleiter "US CoastGuard"
      - Graupner/Nauticus Jugendboot mit Lipo
      - Feuerlöschboot Dolly von robbe