Baubericht vom Funktionsmodell der "Hellenic Spirit" im Massstab 1:100

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unglaublich was du uns hier präsentierst. Ich hatte immer gedacht, ich hätte einen Knacks..... :pr:
      Weiter so, das ist wahrer Modellbau!

      Viele Grüsse aus Zürich
      Ricco
      Im Dienst
      Smit Rotterdam
      Frachter Hammonia
      Raketenzerstörer Sovremennyy
      Raketenkreuzer Slava
      Korvette Braunschweig
      Megayacht Antipodean
      Megayacht Obsession
      Megayacht Highlander
      Megayacht Aurelia
      Kaiser K-425

      Auf der Werft
      Megayacht Skat
    • Danke für die Lobenden Worte.
      Ricco, wir haben ja in Friedrichshafen ein paar Worte mgewechselt, deine Jacht ist ja wirklich auch perfekt gebaut. Und vor allem..... deine ist fertig:)

      Also dann einfach hier mal ein aktueller zwischenbericht.
      Die Rettungsboot Mechanik funktioniert leider noch nicht so zuverlässig wie ich das haben möchte. Ich habe das Problem das die Seile ohne Last sich nicht schön aufrollen. Nun baue ich eine Bremse ein die immer beim Aufrollen angezogen wird. Ich gebe also dieser Funktion noch eine Chance und hoffe damit erfolg zu haben. Die Arduino programmierung wurde mir auch schon zugespielt und ist soweit bereit.
      Die kleinen Rettungsboote, habe ich letztes Jahr in Friedrichshafen fertig gekauft........ glaubte ich!!!!! Genau hingeschaut war ich damit nicht zufrieden weil die einfach nicht vorbildlich gewesen wären.
      So baute ich in kompletter Spanntenbauweise die Boote aus Messing nach. Leider habe ich noch kein Foto von den fertig beplankten. Und grad vorweg..... diese werden ganz sicher nicht ferngesteuert:) Das grössere ist 6cm lang
      Dateien
    • 56. Teil

      Ausdauer ist gefragt. Wenn man mein Modell so anschaut hat man das Gefühl das eigentlich nur noch Farbe fehlt. Ich selber jedoch finde immer wieder Sachen die ich noch perfekter haben möchte und somit zieht sich der Bau immer mehr in die Länge. Als Erinnerung, Baubeginn war Juli 2014, ich dachte schon das dies zwei drei Jahre dauern wird. Nun sind 5 Jahre vergangen und ich habe gelernt mir die Frage nach der Beendigung nicht mehr zu stellen.

      Kürzlich zum Beispiel habe ich die Konstruktion für die Plexiglas Dachabdekung gebaut. Als erstes fräste ich eine Lehre in Holz, danach verlötete ich die Messing L und Messing T Profile 1.5x1.5mm entsprechend zusammen. Auf dem Schiff sieht das schon mal sehr gut aus. Anhand den Fotos sah ich dann dass die Beleuchtung auf dem Deck ebenfalls aus Messing sehr realitätsnah möglich wäre. Also wieder ein zwischenschritt der einige Zeit in Anspruch nimmt. Und am Ende vermutlich nur ich als Erbauer erkenne. Aber Egal, ich nehme mir diese Zeit.

      Die Leuchten sind aus 2mm messing Rohr, einem SMD Led einem Kopf aus einem Messingteller. Vier halte Füssen verbinden die Teile. Nachdem alles zusammengelötet ist werden die leuchten mit Harz grosszügig eingegossen. Nach dem abschleifen ergibt das eine recht vorbildliche matte Glasoberfläche. Ich benötige davon ca. 25 Leuchten. Auf dem Orginalbild sehr ihr die Dachkonstruktion und die Leuchten.
      Dateien
    • 57. Beleuchtete Neon Röhren
      Die Aussenbeleuchtung der Hellenic Spirit muss natürlich auch sehr genau dem Vorbild entsprechen. Wie fast immer war ich nach dem dritten versuch mit dem Resultat zufrieden.
      Insgesammt sind auf dem Schiff ca 60 solche leuchten verbaut. Vorsichtshalber baue ich mal 72 Stück davon. Ausnahmsweise habe ich mal auf die Uhr geschaut Für den Bau einer Leuchte brauche ich ca 25 Minuten.
      Also Hochgerechnet ergibt das ca. eine volle Arbeitswoche. Mit anderen Worten einige Nachtschichten im Keller die viel Freude bereiten.
      Das erste mal erstellte ich aus einer Abwicklung ein fertiges Bauteil. Das heisst meine Leuchstoffröhre besteht aus nur zwei Messing Teilen.
      Die Oberplatte ist absichtlich aus einem Einzelstück gefertigt, damit ich das 0805er Led bereits vor dem Zusammenbau anlöten kann. Damit die Anode von der Kathode sauber getrennt bleibt habe ich einfach das Blech auf einer seite Verzinnt, und dann die hälfte mit einem Papierklebband abgedekt. Mit einer Pinzette konnte ich so nur noch den Zinn Schmelzen und das Led mit leichtem Druck in den Zinn und auf das Klebband Löten. Das Lackkabel kam dan direkt an das Led und erst jetzt entfernte ich das Klebband wieder. Eine 0.4mm Bohrung ermöglichte mir den Lackdraht nach hinten zu ziehen. Mit einer Zange konnte ich das 0.3mm Messing blech biegen und das obere Blech mit dem LED einklinken.
      Alle sichtbaren Kanten Lötete ich zu und verschliff sie anschliessend.
      Nach einem Testlauf goss ich den Lichtkörper mit zwei Komponenten Kleber aus, und erfreute mich über das Endresultat. Leider habe ich hiervon noch kein Bild.
      5 Jahre nach Baubeginn ist langsam ein Ende in Sicht!!! Ich schätze mal in zwei Jahren ist die Hellenic fertig

      Am 14. und 15. September bin ich mit dem Modell In Basel am Eglisee mscb.ch/ und freue mich einige von euch zu sehen.
      Dateien
      • 1000.jpg

        (304,58 kB, 52 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1001.jpg

        (281,47 kB, 53 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1002.jpg

        (168,47 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1003.jpg

        (112,66 kB, 50 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1004.jpg

        (123,31 kB, 46 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1005.jpg

        (119,46 kB, 48 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1006.jpg

        (231,72 kB, 48 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1007.jpg

        (166,43 kB, 52 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P8115901.JPG

        (151,29 kB, 47 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Arnowomo ()

    • Wow, das kommt richtig gut. Ich sehe deine Fräse steht im Dauereinsatz.
      So LED-Licht-Technik macht schon was her und bereitet in der Herstellung auch ungeheuren Spass! Dem ist odh so, oder?

      Viele Grüsse aus Zürich
      Ricco
      Im Dienst
      Smit Rotterdam
      Frachter Hammonia
      Raketenzerstörer Sovremennyy
      Raketenkreuzer Slava
      Korvette Braunschweig
      Megayacht Antipodean
      Megayacht Obsession
      Megayacht Highlander
      Megayacht Aurelia
      Kaiser K-425

      Auf der Werft
      Megayacht Skat
    • Gefühlte 1000 Messingteile später mal wieder ein Paar Bilder. Viele Türen sind verschieden, ich beschränke mich auf ca. sechs Varianten, da sie jedoch links und rechts gebandet sind bin ich schon bei 12 verschiedenen Typen.
      Die Lüftungsgitter sind in vielen verschiedenen grössen.
      Gesamthaft habe ich nun ca zwei drittel der Messingteile fertig.
      Dateien
    • 58 Erste Airbrush arbeiten

      Weil nun die Lackier Arbeiten beginnen, befasste ich mich ausgiebig mit dem Thema. Ursprünglich wollte ich das lackieren nicht selber machen.
      Ich wog alle Vor und Nachteile ab und entschied mich das Airbrushen zu erlernen. Las mich X Stunden in die Thematik ein und rüstete meine Werkstatt auf. Der Rumpf lasse ich jedoch ein Kollege Lackieren der Autolackierer ist.
      Ein Kompressor, eine Harder und Steenbeck Airbrushpistole und ein Ultraschall Reinigungsgerät fand also Platz in meiner Werkstatt.
      20201122_150349.jpg

      20201122_150440.jpg

      20201122_150339.jpg

      Die Seitlichen Beschriftungen wollte ich wie beim Vorbild mit Blechtafeln auf meinem Modell darstellen. Dies Erleichtert die Lackiererei und erzielt sicher eine gute Wirkung. Da ich es an einem Modell bisher immer nur aufgedruckt, geklebt oder bemalt gesehen habe kaufte ich 0.5mm CFK und Fräste alle Beschriftungen aus. Nebenbei fräste ich auch eine MDF Lehre um die Buchstaben später in Position zu bringen.

      20201104_185031.jpg

      Die CFK Beschriftungen musste ich vor dem Lackieren mit Schleifpapier etwas aufrauen und Grundieren. Um die Struktur vom CFK zu verdecken nahm ich als erste Schicht weisse Farbe. Die Beschriftung wird Blau, einzelne Teile davon Gelb.

      20201122_125235.jpg

      20201122_125244.jpg

      Bei diesem Arbeitsgang versuchte ich auch die ersten Messing Teile zu brushen. Zu meinem Verwundern ging das ganz gut. Zuerst die Messingteile ind das Ultraschall Bad, danach eine Schicht Haftgrund und dann zwei mal weiss lackieren.

      20201122_125253.jpg

      20201122_150356.jpg

      Die Beschriftung stimmt mich noch nicht so zuversichtlich. Mal sehen ob das gelingt. Die Messing teile überzeugen auf jeden Fall.

      20201122_150426.jpg

      20201122_125303.jpg