Transportwagen für größere Modelle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Transportwagen für größere Modelle

      ich bin ja nicht mehr der Jüngste, und die Kräfte nehmen langsam ab. Also wie bringe ich mein 10kg Boot zum Wasser?
      Genommen habe ich ein altes "Helling-Brett, zwei Winkel, zwei Räder und ein 16mmØ Alurohr. Der Wagen lässt sich mit lösen von 3 Schrauben Kofferraum gerecht zerlegen!
      Dateien
      • comp_DSC00242.jpg

        (150,5 kB, 956 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Norbert

      ___________________________________________________________
      geht nicht gibt es nicht, alles ist möglich
      ...wenn auch manchmal über Umwege ;)

      " Mega-Yacht" "Shangri-La" fertig für GREVEN 2017

      "NORTHWESTERN" Baubericht
    • Der Transport ist ja jetzt gelöst, aber wie bringst Du es ins Wasser und vor allem Dingen, wie wieder hinaus.
      Grüsse Dietmar

      Modell z. Zt. in Planung: Stromaufsichtsboot Fulda
      ________________________
      zur Zeit in Bau: Damen Stan Tug 1606 von Harztec
      ____________________________
      zuletzt fertiggestellt: Hafenaufsicht ARGUS Lotsenboot Schnatermann (Sievers)
      Schubschiff American Beauty Dumas
      AHTS Versorger Pacific Buccaneer 1 : 50 (Kagelmacher)
      Smit Nederland (Billing Boats) Schottelschlepper Karl (Hegi)
      Kleinschubschiff 2230, Schlepper Damen Tug 1907
      Opduwer Klorus, Festmacher L&R6
      Polizeiboot WSP 3 von Sievers
      Hafenschleppeer TORBEN Aeronaut
      Schlepper Bogdan, Sea Helper ModelMast
      KÜMO Geundiek
      __________________________________
    • Original von diddy
      Der Transport ist ja jetzt gelöst, aber wie bringst Du es ins Wasser und vor allem Dingen, wie wieder hinaus.

      das geht schon noch, nur eben auf weitere Entfernungen wird es schwierig. Ist ja auch 1,35 :Badew:m lang der Pott
      Gruß Norbert

      ___________________________________________________________
      geht nicht gibt es nicht, alles ist möglich
      ...wenn auch manchmal über Umwege ;)

      " Mega-Yacht" "Shangri-La" fertig für GREVEN 2017

      "NORTHWESTERN" Baubericht
    • Original von nobbi26
      Original von diddy
      Der Transport ist ja jetzt gelöst, aber wie bringst Du es ins Wasser und vor allem Dingen, wie wieder hinaus.

      das geht schon noch, nur eben auf weitere Entfernungen wird es schwierig. Ist ja auch 1,35 :Badew:m lang der Pott



      so geht mir genauso :) habe zwei uberlänge schiffe 1,33 und 1,60
      ich bin gehörlos, daher meine Probleme beim Deutsch schreiben ... sorry.

      [IMG]http://www.r-kalmutzke.de/Thema1/Thema1_Bilder/FORUM/a_schiff20.gif[/IMG] ist schöne ruhig fahrt


      Ich war Greven dabei

      2013,2014
    • Original von flatliner1
      Mit etwas Verspätung,

      aber mal meine Lösung vorgestellt. Durch die Löcher ist das Wassern der Modelle einfacher.


      und wofür ist der Feuerlöscher :pf:
      Gruß Norbert

      ___________________________________________________________
      geht nicht gibt es nicht, alles ist möglich
      ...wenn auch manchmal über Umwege ;)

      " Mega-Yacht" "Shangri-La" fertig für GREVEN 2017

      "NORTHWESTERN" Baubericht
    • RE: Transport

      Original von RÖWI
      .......ja, das finde ich ja alles ganz toll zum nachbauen. AAber wie bekommt man denn so einen Wagen plus Schiff ins Auto? Soll ich mir nun extra Bulli kaufen?


      wiso :???:
      Schubstange wird abnehmbar gebaut ein Bolzen mit Flügelmutter reicht! Und die Räder werden auf der Achse nur mit einem Splint gesichert und sind auch abnehmbar. Dann passt das ganze sogar in einen kleinen "Panda" nebst Boot :lol:
      Gruß Norbert

      ___________________________________________________________
      geht nicht gibt es nicht, alles ist möglich
      ...wenn auch manchmal über Umwege ;)

      " Mega-Yacht" "Shangri-La" fertig für GREVEN 2017

      "NORTHWESTERN" Baubericht
    • Die Stange ist abnehmbar ja. Die Räder sind mit Naben gesichert und abnehmbar. Das ganze passt dann flach in den Kofferraum auf den Boden. Und Nein Uwe ist Rechtshänder. Ich habe die Stange so gebaut, das mir die Modelle nicht in die Hacken schlagen, beim Ziehen.

      Gruss Uwe
      Dateien
      • new_0073.jpg

        (81,65 kB, 410 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • new_0072.jpg

        (81,74 kB, 401 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Mißerfolge sind Ratenzahlungen auf den Erfolg :bw:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flatliner1 ()

    • Habe ich auch noch mal ein paar Bilder von einen Transportwagen.

      Zwar etwas größer, aber sehr praktisch.

      Ein umgebauter Klappwohnwagen ohne Innenausbau.

      Eingebaut wurde eine gefederte Plattform. Damit habe ich früher meinen Eisbrecher
      zum nächsten Gewässer transportiert.

      Grüssle
      Joachim
      Dateien
      • A0.jpg

        (38,47 kB, 397 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • a2.jpg

        (37,55 kB, 390 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • a1.jpg

        (25,49 kB, 387 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau: Forenmodell 2015 Baunummer 25 - Schubschiff "sture isbjørn" und Containerschiff CM/S Cap Trafalgar im Maßstab 1:50

      In Planung: Cap San Diego im Maßstab 1:50

      MSV Fennica im Maßstab 1:50
      Eisbrecher OTSO im Maßstab 1:50
      Forschungsplattform FINO 3 im Maßstab 1:50
    • Hallo Gemeinde

      Also,wenn ich die Bilder betrachte... Schon prima Lösungen!
      Doch,eine fehlt hier!
      Ihr habt alle entweder seperate Handwagen oder auch PKW-Anhänger im betrieb. OK!

      Ein großes Modell braucht/hat einen großen Modellständer...
      Frage : Warum einen seperaten Wagen,wenn es reicht 4 Rollen ( Schwerlastrollen / Baumarkt ) unter den Modellständer zu machen?
      Vorn 2 Lenkrollen,hinten 2 starre Rollen, ein Zugseil dran... FERTIG!
      Das Prinzip geht unter jeden Modellständer,immer!

      Diese Rollen bekommt man in allen größen,sogar mit weichen Rädern dran.
      Ich habe für den Ständer meiner "Sea-Queen" ( Bild im Avatar ) solche Rollen verwendet.
      Geht prima und spart den seperaten "Handwagen". Der ja auch "verstaut" werden möchte...
      Auch zu Hause,in der Wohnung bzw. in der Werkstatt ist es einfacher,weil ich das Modell nicht tragen muß,sondern mit sammt Ständer vor mir her "rollen" kann.

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf: