THW Lichtmast-Anhänger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • THW Lichtmast-Anhänger

      Das FoMo wartet auf schönes Wetter zum Lackieren und die Fräse lacht, was macht man da? Man(n) sucht sich andere Objekte zum Vermessen.

      Was liegt da näher als die Hobby's Modellbau und Zivilschutz zu verbinden, wenn man schon zu beiden unbegrenzten Zugang hat. :fg:


      Das Original und ich:

      Der Lichtmast-Anhänger (kurz: LiMa) ist das Großbeleuchtungsgerät der Bundesanstalt (BA) Technisches Hilfswerk (THW) und gehört zur Fachgruppe Beleuchtung (FGr. Bel).
      Typisch Bundesbehörde gibt es für jeden Namen auch eine Abkürzung, deshalb die vielen Klammern :pf:
      Ich gehöre zur Fachgruppe Beleuchtung des THW Ortsverband Plauen und bin nach reichlich Einsatz- und Führungserfahrung durch das Hochwasser 2013 vom Maschinisten Stromersatzanlage (SEA) zum Truppführer aufgestiegen, aber im Herzen immer noch mit "meinem" LiMa verbunden.

      Der LiMa ist eine Beleuchtungskomponente aufgebaut auf einem Einachs-Anhänger mit einem 20kVA Dieselaggregat und hydraulisch ausfahrbaren Lichtmast auf 9m. Mit den 7000Watt Lichtleistung aus 4x Hochdruck-Quecksilber-Gasentladungslampen, sowie 2x Halogenscheinwerfer ist es durchaus möglich eine beachtliche Fläche auszuleuchten.

      Und worüber schreib ich die ganze Zeit so toll, darüber, "mein" LiMa.

      [IMG]http://fs2.directupload.net/images/user/150226/e6yhljv2.jpg[/IMG]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mister-XXL ()

    • Es wurde also in den letzten Tagen fleißig vermessen und neu gemessen und gezeichnet und konstruiert und kapituliert und die Computermaus gequält.

      Heraus kam bisher eine 3D Zeichnung des Kofferaufbau. Der erste Plan, den kompletten Aufbau zu drucken, habe ich zeitig wieder verworfen. Es wird eine gesunde Mischung aus beiden entstehen. Bei diesem Projekt habe bisher gelernt, dass der 3D Druck noch so toll sein kann, aber es gibt momente wo man mit der Fräse bessere Ergebnisse erzielt.


      Die Zeichnung ist im Maßstab 1:1 angefertig und wurde für dieses Modell in den Maßstab 1:16 skaliert.


      Die ersten Frästeile sind heute entstanden.
      [IMG]http://fs1.directupload.net/images/user/150226/u9zmyvml.jpg[/IMG]

      Dabei sind die Gleitflächen zur Aufnahme der seitlichen Abstütz-Beine. Hier habe ich das erste mal mit gefästen Flächen in einem Kunststoffwerkstück gearbeitet.

      [IMG]http://fs1.directupload.net/images/user/150226/vl6qua9m.jpg[/IMG]

      Kleines Detail für Verliebte, eine Sechskantschraube mit Unterlegscheibe. Es kommt erstaunliche gut raus. Dieses Teil bildet die Oberseite zur Gleitfläche und gehört ebenfalls zur Aufhängung der seitlichen Stütz-Beine.

      [IMG]http://fs2.directupload.net/images/user/150226/h4l7at6p.jpg[/IMG]

      Für perfekte 90° Ecken habe ich mir eine Nut/Feder Innenecke überlegt und in die Konstruktion eingebunden. Diese verbindet die Frontfläche mit dem Seitenteil.

      [IMG]http://fs2.directupload.net/images/user/150226/77cvneor.jpg[/IMG]

      Der Aufbau wurde natürlich voller vorfreude gleich einmal trocken zusammen gesteckt.

      [IMG]http://fs2.directupload.net/images/user/150226/f4iyo535.jpg[/IMG]
      [IMG]http://fs2.directupload.net/images/user/150226/sdhebn9i.jpg[/IMG]

      Die Seitenansicht mit Seitenklappe, eingesetztem Lüftungsgitter und dem Gestell zur Aufnahme des Lichtkreuz.

      [IMG]http://fs2.directupload.net/images/user/150226/nn8qxzqm.jpg[/IMG]

      Das Lüftungsgitter entstammt dem 3D Drucker. Die Lüftungsschlitze haben einen Anstellwinkel von 45° und wurden ohne Supportmaterial gedruckt. Schade das dieser Teil später ins Modell ragen wird und kaum noch sichtbar ist.

      [IMG]http://fs1.directupload.net/images/user/150226/lvrijofc.jpg[/IMG]
      [IMG]http://fs2.directupload.net/images/user/150226/m7jbtsvb.jpg[/IMG]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mister-XXL ()

    • Schön noch mehr Helfer hier zu wissen. bin Helfer im OV Niebüll in der FG-W.
      Haben auch eine 50KVA NEA mit grossem Lichtmast und bekommen jetzt noch ein 30KVA Aggregat.

      Schön das auch mal Geräte des THW gebaut werden und nicht imme rnur die unserer roten Kameraden.

      Was hast du für ein Zugfahrzeug vorgesehen?
    • Ja haben wir. Eine alte Wolgast. Die meisten haben aber schon die neuen Finnjet Boote mit der Bugklappe. Da wir aber die FGr-W eigenfinanzieren sind wir nicht nach StAN ausgerüstet.
      [IMG]http://fs2.directupload.net/images/150301/r4csqdsp.jpg[/IMG]
      [IMG]http://fs1.directupload.net/images/150301/uhai3tjm.jpg[/IMG]
      [IMG]http://fs2.directupload.net/images/150301/bitw7lc2.jpg[/IMG]
      War meine erste fahrt mit dem Boot. Habe zwar den SBFSee aber der KatS zusatz fehlt mir. Darum darf ich offiziell nicht fahren.
      Wenn du mehr Bilder haben willst oder eine Höhere Auflösung sag bescheid.

      ich bin ja noch am Überlegen mal unseren LKW-Kran zu bauen. Ist ein Mercedes NG80 mit Ladekran aufbau am heck. Die neuen StAN Kräne haben Den Palfinger hinter dem Führerhaus. Das ist für uns Doof.
    • @Christian Ich habe mich für das CNC System "Stepcraft 420" von Stepcraft entschieden. Zum Fräsen werkelt ein Proxxon IBS leise vor sich hin. Der 3D Drucker ist ebenfalls von Stepcraft. Qualitativ ist es wirklich Made in Germany. Software wird wir fast komplett mitgeliefert. Zum erstellen der Fräsdaten nutze ich Estlcam.

      @Axel Schöne Bilder und ein schönes Boot. Ich habe mich heimlich in das Finnjet MzAB verliebt. Aber eine eigenfinanzierte FGr. W ist natürlich nicht zu verachten.