Arthur Tiller Aussenbord Renner 1932 1:5 by Kuhlmann

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Kollegen

      heute möchte ich darüber berichten wie das von Axel beschriebene
      schmiegen geht.

      Am besten erkennt man die Konturverändeung am Kiel.

      Vorab noch die Frage, warum muß ich das überhaupt machen.

      Ganz einfache Sache. Mein Kiel ist eckig mein Boden läuft zum Kiel hin Spitz zu.

      Damit ich eine saubere Stoßkante für meine Beplankung bekomme schleife ich den Kiel in den gleichen Dreieckswinkel wie meinen Rumpf boden.

      Des gleichen mache ich auch mit Rupfgurten an den Ecken des Rumpfes oder an Ausschnitten die mit einem Rahmen versehen sind.

      Hier nun das Beispiel.

      Grüße

      Joachim
      Dateien
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • Hallo Kollegen,

      es folgt nun die Beplankung. Von der Vorgehensweise 1. der Boden dann die Seitenwände oder anders herum gibt es sicherlich unterschiedliche Ansätze.

      Bei diesem Renner möchte ich heute den Boden meines Renners nach der ganzen Schmiegerei beplanken.

      wie schon im vorangegangenen Bild zu sehen habe ich die Beplankungsbauteile am Stoß auf dem Kiel schräg angeschliffen damit der Spalt so gering wie möglich ist.

      Nachstehend nun die Baustufenfotos.

      Da ich hier mit dickflüssigem Sekundenkleber und Aktivatorspray im Bereich
      Bug gearbeitet habe, ging das Beplanken recht schnell und zügig voran.

      Nach dem aufbringen beider Beplankungshälften habe ich die Überstände
      beigeschliffen um dann die Seitenbeplankung aufzukleben.

      Davon aber später mehr.

      Grüße

      Joachim
      Dateien
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • Hallo Kollegen,

      auch hier geht es mal weiter.

      Es sei mir vorab noch eine Anmerkung erlaubt, in der letzten Schiffsmodel wurde über den Renner als Praxistest berichtet. Ein sehr schön sachlich verfasster Bericht.

      Aber ich kann nicht umhin meine Endtäuschung über das Bauliche Endergebnis
      zu äussern. Das geht viel besser, zu mal der Autor nach Recherchen eigentlich
      über das nötige Handwerkliche Geschick verfügt.

      Nachstehend nun meine weitere Umsetzung des Baukastens.

      mit dem Weiteren Beplanken der Seitenwände und dem Einbau
      der Schottwände für die Auftriebskörper rechts und links des Cockpits.



      Grüße

      Joachim
      Dateien
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • Leider habe ich keine eigenen Baustufenbilder der Seitenwandbeplankung
      das ich mir zu mindest ein so könnte es aussehen Bild bei Heinz geholt habe.
      (siehe unten)

      Im danach folgenden Schritt wie oben geschrieben die Cockpitseitenwände und ich ziehe die Decksgurte ein.

      Grüße

      Joachim
      Dateien
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • Wie man in dem vorletzten Bild sehen kann habe ich mir den Cockpitboden schon eingepasst.
      Während der Rumpf nach den ersten Eposealanstrichen trocknet habe ich den Endausbau der Cockpitteile Boden und Armaturenbrett vorgenommen.
      Der Boden ist in Teak gehalten, das Armaturenbrett Mahagoni und dann
      natürlich mit Eposeal versiegelt

      Grüße

      Joachim
      Dateien
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:
    • Es ist richtig, wer den Artikel gelesen hat, bedingt durch die sehr aussergewöhnliche Form des Rennerrumpfs ist es wahrlich schwer
      die Decksbeplankung aufzubringen. Es geht, aber man muß sich was einfallen lassen.

      Für mich war die zündende Idee ein Tip von Rainer mit Packband zu arbeiten.
      Habe ich dann auch getan und es hatt gut Funktioniert.

      Verklebt habe ich alles mir angedicktem Epoxy.

      sieht dann nachstehend so aus.

      Grüße

      Joachim
      Dateien
      • DSC_0050.jpg

        (136,73 kB, 200 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0047.jpg

        (136,31 kB, 200 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • Im nun folgenden Schritt habe ich den Technikdeckel gebaut.

      Da ich das Ende des Deckels zum Piloten hin Schräg abfallend bauen wollte

      habe ich die Gurte Entsprechend lang über stehen lasen.

      Es sei bemerkt, das Flugzeugsperrholz des Technikdeckels und der fortlaufende
      Nasenbereich des Deckels am Rumpf sind nur unterstützende Bauteile für mich.

      Ich habe natürlich der Tradition im Hause Kuhlmann folgend das Deck
      Mahagonisiert.....versteht sich :fg:

      Bilder folgen dann noch

      Grüße

      Joachcim
      Dateien
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • So wie versprochen weitere Bilder

      Der Renner Mahagonisiert

      Als Behandlung kam Eposeal zum Einsatz... es waren etliche Schichten

      um alle Fugen zu schließen.

      Grüße

      Joahcim
      Dateien
      • 20150515_185916.jpg

        (120,08 kB, 417 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 20150515_185911.jpg

        (69,05 kB, 417 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1000124.jpg

        (144,82 kB, 418 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1000125.jpg

        (139,49 kB, 421 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 20150515_183339.jpg

        (77,4 kB, 417 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • Hi Jens,

      danke Dir, ein bisschen weiter ist es ja während Du geschrieben hast auch noch gegangen.

      Heute wird noch klargelackt und dann geht es an den Technikausbau.
      Plan ist das Boot mit in den Urlaub an den Gardasee zu nehmen.

      Das wird ein Spaß, weil Wellen hat es da ja genug zum drüberhüpfen.

      Grüße

      Joachim
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:
    • So Kollegen,

      nach 2 Lackierdurchgängen sieht der Renner so aus.
      ( Sorry werter Schiffsmodellautor, es geht auch schön)

      Reihenfolge,

      vorher nachher

      Grüße

      Joachim
      Dateien
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • Moin Armin,

      Dankeschön jetzt folgt noch einmal schleifen und Lacken, dann kommt der
      Rc-Einbau. Muß ich mal schauen wie ich die Aufteilung mache Akku Servo etc.

      Aber am meisten bin ich gespannt auf die Kraft des Motors.

      32ger Aussenläufer von HK


      Es bleibt noch was spannend.

      Grüße

      Joachim
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • RE: Arthur Tiller Aussenbord Renner 1932 1:5 by Kuhlmann

      Moin Kollegen

      jetzt gibt's was auf die Augen,

      Finish des Rumpfes des Renners mit Poliermittel

      vorher nachher.


      UND dann das fertige Modell.

      Das aber etwas vereinzelt in den Bildern

      Grüße

      Joachim
      Dateien
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:
    • So und nu ich habe fertig

      Grüße

      Joachim
      Dateien
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba: