Hobbyking Swamp Dawg Air Boat - Sumpfboot - Umbau zum "Scaler"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hobbyking Swamp Dawg Air Boat - Sumpfboot - Umbau zum "Scaler"

      Hallo zusammen,

      heute kam dann mal mein Bausatz des Swamp Dawg.

      Erster Eindruck - Für das Geld, kann man sich nicht beschweren. Einziges Manko - wenn man kleinlich ist - Es ist keine Anleitung dabei gewesen. Das könnte vielleicht für einen Anfänger zu Problemen führen. Aber jeder der schon mal einen Bausatz zusammen gebaut hat, oder sich das Boot auf Fotos anschaut, sollte der Bausatz an sich selbstredend sein.

      Hier mal noch ein Bild im Anhang. Der Darauf zu sehende Regler, ist ein 30A Flugregler - der hat nen zehner gekostet und ist auch HK. Der Servo wie auch Motor und Luftschraube waren teil des Kit's. Insgesamt habe ich inkl Versand 60,50 € bezahlt. Da kann man nichts sagen.

      Was ist geplant? Ich weiß nicht wie der Begriff "Scaler" belegt ist im Bootsbau. Im Crawler Segment nimmt man den Begriff Scaler her für realitätsnahe Fahrzeuge oder originalgetreue Fahrzeug. Ich fahre einen Axial Dingo - das ist ein Land Rover Verschnitt der dann jetzt noch einen Passenden Anhänger bekommt und das Boot soll auch passend werden - Bild ebenfalls im Anhang...

      Nun warten wir auf die Dinge die da kommen und ich werde über die einzelnen Fortschritte berichten...

      Eines ist jedoch sicher . Die Sitze sind eines der ersten Sachen die rausfliegen - Dei sind einfach grottenhässlich ;)

      Grüße Wolfi
      Dateien
      Mfg Wolfi

      Jeder Tag an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.....
      (Charly Chaplin)

      Werft: Robbe Prinzess / Swamp Dawg Air Boat / Graupner Bugsier 3 / Redshark U-Boot / 10€ Boot "Soxn" / Italeri PT-596 Elco 80 / Elke - HF 408

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • Hallo zusammen,

      ich verwende erstmal meine 2s Akkus die ich im E-revo und im Wraith fahre - meine kleinen Zippys... Die gehen grad so noch rein... Ich bin irgendwie nicht der Freund von tausend Akkus kaufen. aber vielleicht hat jemand derweil noch nen konkreten Tipp zum Thema 3s Akkus, die da rein passen... viel Platz ist ja nicht....

      Erste Resümee - Der Bootsbausatz ist jetzt mal soweit fertig gebaut. Hat bei mir komplett mit Elo löten circa zwei Stunden gedauert. Sprich für den geübten Modelbauer handelt es sich definitiv um Modellbau Fastfood... jetzt geht's ans verschlimmbessern...

      Pro & Contra - Für das Geld nach wie vor unschlagbar. Lediglich die etwas merkwürdigen Kreuzschlitzschrauben hätte man als Inbusschrauben liefern können. Die sind etwas schwierig zu händeln und sehr klein und wutzlig die Schrauben. 5.- € mehr bezahlen und dafür Inbusschrauben geliefert bekommen, wäre für mich ok gewesen... Aber irgendwo muss das sparen ja herkommen...

      Leider kann ich im Moment keine Probefahrt machen, da es wie aus Eimer schüttet hier in München... Vielleicht hört es ja noch auf... dann schau ma mal... Ich werde auf jeden Fallweiterberichten... und selbstverständlich Bilder nachliefern....

      Grüße Wolfi
      Dateien
      Mfg Wolfi

      Jeder Tag an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.....
      (Charly Chaplin)

      Werft: Robbe Prinzess / Swamp Dawg Air Boat / Graupner Bugsier 3 / Redshark U-Boot / 10€ Boot "Soxn" / Italeri PT-596 Elco 80 / Elke - HF 408

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • ich hab in meinem diese Akkus: T1600.2S.20LS vom Hobbykönig. 1600mAh bei 2S. Fahrzeit ca. 20 Minuten, wenn man nicht permanent Vollgas fährt. der Passt gut unter die Sitzabdeckung. Empfänger und Regler sowie mein eigenbau controller sind unter der Zwischenplatte installiert. Die habe ich rundherum abgedichtet. Außerdem hab ich mir noch 2 LED's an den Bug gebaut die ich über die Fernsteuerung einschalten kann. Das richtige Gimmic ist aber die Spannungsüberwachung: Wird die Batterie leer fangen die LED's an zu blinken, sodaß ich noch genug Zeit habe zum Ufer zu kommen bevor der Regler abschaltet. Ein paar mal gerade noch ans Ufer kommen hat mir da gereicht :)

      Bei den Batterien nehm ich lieber die Turnighy, die sind gematcht. Die Zippys leider nicht. Am Anfang hatte ich die auch genommen aber recht schnell ersetzt.

      Normalerweise hab ich 2 Batterien, sodaß ich gut 40 Minuten Fahrzeit habe, aktuell ist aber nur eine verfügbar, da ich meinem Sohn eine Bruder DC5(Planierraupe) auf Fernsteuerung umgebaut habe und die Batterie greifbar war und perfekt ins Gehäuse passt ist sie nun dort verbaut. Bisher ist er schon mindestens 2h damit herumgefahren und die Batterie ist immer noch nicht leer. Aber die Raupe hat auch nur 4 Servos und den Empfänger zu versorgen, das braucht nicht viel strom.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucky Fu ()

    • RE: Hobbyking Swamp Dawg Air Boat - Sumpfboot - Umbau zum "Scaler"

      @Smokemaster

      Hallo Wolfgang

      Was den Begriff "Scaler" angeht,so wirds wohl allgemein gültig sein.
      Auch bei den Airboats reden wir zumindest von "Scalenahe",wenns um Eigenbau geht.
      Das wird/ist bei RtR-Modellen kaum anders,obwohl diese Boote schon viel näher an einem möglichen Original sind als mancher eigenbau.

      Thema : 3S Akku
      Tunigy Akkus wurden immer wieder als minderwertig verschrien. Meinereiner hat nur gute Erfahrungen mit diesem Hersteller gemacht. Vernünftige Akkupflege vorraus gesetzt,halten die Akkus genauso lange wie ein - wie ich finde "gut bezahlter" Markenakku.
      Ich fahre in meinen Airboaten LiPo`s von verschiedenen Herstellern und habe so einen guten vergleich.
      Gefahren wird ein 3S / 2200mAh LiPo. Fahrzeit mit einem 40Amp. Motor u. 8x6" 4Blatt Prop ca. 8 min. bei Vollgas.
      Im "Mischbetrieb" werden auch mal 12 min. erreicht.

      Hier hängt die Fahrzeit eigentlich vom eigenen "Fahrstil bzw. "Fahrwunsch" ab.
      Will sagen : Möchte ich mein Boot nur übern Teich "jagen",geht das zu lasten der Fahrzeit. Fahre ich jedoch eher moderat verlängert sich die Fahrzeit.

      Thema : Tuning
      Denke das hier jeder nach seinem Gusto Dinge verändert oder nicht.
      So soll das ja auch sein!!
      Ob dir nun die Sitze oder andere Sachen gefallen oder nicht liegt vollkommen bei dir.
      Gestatte mir jedoch einen Tip...
      Sollte der Prop "geändert" werden,schau dich mal bei der Fa. Ramoser um.
      Ich habe mittlerweile 2 dieser "Verstellprops" und bin wirklich überzeugt!

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • RE: Hobbyking Swamp Dawg Air Boat - Sumpfboot - Umbau zum "Scaler"

      Original von Mikel
      ...
      Tunigy Akkus wurden immer wieder als minderwertig verschrien. Meinereiner hat nur gute Erfahrungen mit diesem Hersteller gemacht. ...


      Das kann ich bestätigen, bei mir halten die bisher auch sehr gut durch. Mit den nicht gemätchten pendants, den zippys hab ich jedoch schon schlechte Erfahrungen gemacht. die Gefahr, eine Zelle unter die Tiefentladung zu ziehen ist doch recht hoch.

      Bei den großen Turnigy gabs aber auch bei mir schon ein Problem mit einer tiefentladenen Zelle im Pack. Aber die gab es problemlos im Garantietausch bei Hobbyking ersetzt.

      Was zu dem boot noch zu sagen ist: Es ist recht klein und leicht, will heißen: Du wirst jedes Gramm zusätzlich bemerken. ein kleinerer, leichterer Akku wird wahrscheinlich sogar effektiver sein, klar wird der schneller leer sein aber die Agilität und damit der Fahrspaß steigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucky Fu ()

    • Hallo zusammen,

      also ich kann weder von den Turnigy noch von den Zippy akkus was schlechtes berichten... Ich fahre die Turnigy Nano-Tech's in meinem 1:8er 4WD Buggy... da wird nicht wirklich geschont.... un die 2200er Zippys fahre ich im mini E-revo, Wraith und jetzt noch in dem Airboat... ich hatte bisher keine Akkuausfälle, ausser welche durch meine eigenen Fehlbedienung...

      Wollte ich nur mal kurz am Rande so auch meinen Senf dazu abgeben ;) Es muss nicht immer teuer sein....

      NACHTRAG:

      in ersten Post habe ich die fehlende Anleitung muckiert. Im Paket lag/liegt auch keine bei. Jedoch kann man diese bei Bedarf mit Ersatzteilliste bei HK runterladen....

      Grüße Wolfi
      Mfg Wolfi

      Jeder Tag an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.....
      (Charly Chaplin)

      Werft: Robbe Prinzess / Swamp Dawg Air Boat / Graupner Bugsier 3 / Redshark U-Boot / 10€ Boot "Soxn" / Italeri PT-596 Elco 80 / Elke - HF 408

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • Hi zusammen,

      was tut sich an der Airboat Front - Ich habe das selbe Thema auch in meinem Stamm-Forum "Rockcrawler" gepostet - und das Topic ist durch die Decke gegangen. Seit Montag - heute ist Donnerstag - 1500 Hits und fünf Seiten mit 91 Antworten. Stand jetzt.

      Ich hoffe es ist erlaubt einen Fred aus einem anderen Forum zu Verlinken - wenn nicht bitte Link löschen...

      Hier der direkte Link auf den Fred: rockcrawler.de/index.php/Threa…mpfboot-Umbau-zum-Scaler/

      Aber es wäre unfair hier nicht weiter zu berichten. Also versuche ich hier mal grob zusammenzufassen was wir im Nachbar Forum eruiert haben.


      - Akkus - Wir sind uns eigentlich einig, dass das Swamp Dawg am besten mit 3S Akkus zu fahren ist, da es dann Reserven hat. An 2S ergibt sich jedoch ein sehr schönes und scaliges Fahrbild. Man steht jedoch permanent auf Vollgas. Hier scheiden sich jedoch dann auch die Geister in die "Race-Fraktion" und die "Scale-Liebhaber". Verbaubar sind zwei Akkus a maximal 105x32x20mm (LxBxH) - hier müssen jedoch die seitlichen ungenutzen Stege der RC-Box entfernt werden. Alternativ könnte man folgenden Raum bereitstellen: 92x55(70)x20mm (LxBxH - 70mm Breite nur bei Entfernung beider seitlichen Stege)

      - Luftschraube - hier sind wir inzwischen bei einer Carbonschraube mit 5,5x4,3 oder 5,5x5,5 angekommen - genauere Testergebnisse folgen noch... Maximal verbaubare Luftschraube ist ein 5,5er. Der Original Motor hat eine Welle mit 3mm

      - Gyro - Des Weiteren starten wir gerade die Diskussion über das verbauen eines Gyros. Hierzu existiert auch ein Video wo ein Gyro in einem Swamp Dawg verbaut ist. Das Boot reagiert perfekt mit Gyro - Wahnsinn....

      - Spinner - Der Original Spinner ist nicht die Welt und sollte bei Tuningmaßnahmen mitgewechselt werden.

      - Servo - Das original Servo ist nicht die Wucht, aber nach momentanem Stand kann es bei ordentlichem Einbau sowie fettung des Lenkgestänges an der Dichtung verbleiben..

      momentanes Fazit:
      Im Grunde ist das Boot ja eigentlich der absolute Modellbau-Hammer - mal Funke rausgelassen - kann man sich ein entspanntes scaliges Airboot aufbauen für 60,- € - wenn man bereit ist bis zu ,sagen wir mal, 150/200,- auszugeben hat man das dance Monster Powerboot dance inkl. Gyro, vier 3S 1500der Akkus, Carbonschraube, gescheiter Spinner, stärkerer Motor etc. (wahrscheinlich auch inkl. Funke), quasi volles Programm - wo im Grunde nur noch die "Landeklappen" fehlen.... Super...


      So - das war die kurze Zusammenfassung von Susi - Ich werde weiterhin berichten...

      Grüße Wolfi
      Mfg Wolfi

      Jeder Tag an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.....
      (Charly Chaplin)

      Werft: Robbe Prinzess / Swamp Dawg Air Boat / Graupner Bugsier 3 / Redshark U-Boot / 10€ Boot "Soxn" / Italeri PT-596 Elco 80 / Elke - HF 408

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • Hi,

      ein Gyro erfasst permanent die Lage des Bootes bzw des Fahrzeuges und versucht diese stabil zu halten. Sprich es lenkt automatisch dagegen wenn es ausbricht... schneller wie Du das im Grunde sehen kannst...

      Hier mal zwei Videos dazu:

      youtu.be/nDHSAvZTZhw

      youtu.be/YpupEzXHF5Y


      Sind wohl Videos von nem Ami der das Boot auf Gyro umgebaut so in Serie verkauft - aber das kann man sich deutlich billiger selber bauen.... Von den Einfuhrsteuern mal ganz abgesehen...

      Grüße Wolfi
      Mfg Wolfi

      Jeder Tag an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.....
      (Charly Chaplin)

      Werft: Robbe Prinzess / Swamp Dawg Air Boat / Graupner Bugsier 3 / Redshark U-Boot / 10€ Boot "Soxn" / Italeri PT-596 Elco 80 / Elke - HF 408
    • Hallo Wolfgang

      Die beiden Videos sind wohl imposant,zugegeben.
      Der Skipper wird wohl eher zur "Speedfraktion" gehören... :kratz:
      Für mich ist das Boot deutlich übermotorisiert. :dno:
      Es fährt nicht sondern "springt" übers Wasser. Beim Thema `Fahrbild`gehöre ich wohl eher zu den "Scalern". :dno:
      Doch egal! Jeder wie er mag,soll hier die Premisse sein!
      ---
      Das Thema "Gyro" wäre jedoch intressant!
      Gerade für die Leichtbaumodelle,die oft dazu neigen ihren "eigenen Weg" zu fahren.
      Was der Skipper gar nicht möchte... :gr:
      Du schreibst das man das relativ kosten günstig selber bauen kann.
      Da ich von diesem Thema so gar keine Ahnung habe,hier nun die...

      Frage: Wie würde das aus sehen und was kosten ?
      Denke das ich hier nicht alleine bin bzw. das für einige hier sehr intressant sein wird.

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Guten morgen,

      mit selbstbauen meine ich das man ein Gyro selber ins Boot bauen kann - sprich man kauft sich halt ein Cargyro eines Drifters für 30,- € und baut es ins Boot....

      @Mikel - Oder meintest Du ich baue das Gyro selber...? Das krieg ich natürlich auch nicht hin ;)

      Grüße Wolfi
      Mfg Wolfi

      Jeder Tag an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.....
      (Charly Chaplin)

      Werft: Robbe Prinzess / Swamp Dawg Air Boat / Graupner Bugsier 3 / Redshark U-Boot / 10€ Boot "Soxn" / Italeri PT-596 Elco 80 / Elke - HF 408

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • Original von Smokemaster
      Guten morgen,

      @Mikel - Oder meintest Du ich baue das Gyro selber...? Das krieg ich natürlich auch nicht hin ;)

      Grüße Wolfi


      Hallo Wolfgang

      Als Antwort nutze ich "Augenzwinkernd" ein Filmzitat : "Ja neeee,is klar!" :pf: :pf: :pf:
      ( Du kennst die Serie... GRINS! )

      NEIN! Spaß beiseite!
      Vieleicht macht man dazu einen eigenen Threat auf. :kratz:
      Und klärt zb. :
      Wo kauft man am besten?
      Wie wird das eingebaut?
      Wie ist die Anschlußbelegung?
      Welche Fs. ist zwingend notwendig?
      U.s.w.

      Denke mal das wird "hier" sonst zu viel.

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Hallo Miteinander ,

      das mit dem Gyro interessiert mich auch , habe mal gesucht und bin am überlegen mir das : hobbyking.com/hobbyking/store/…S_Gyro_EU_Warehouse_.html zu bestellen , habe aber absolut keine Ahnung von dem Teil .
      Darum würde auch das :
      " Wo kauft man am besten?
      Wie wird das eingebaut?
      Wie ist die Anschlußbelegung?
      Welche Fs. ist zwingend notwendig ? "

      für mich interessant sein .
      Extra Threat muß nicht sein .

      Gruß , Spezi
    • Moin,

      extra Fred muss nicht sein - gehört ja dazu das Boot zu tunen. Der HK Gyro ist halt scho a weng günstig... ob der was taugt....? Außerdem ist es ein 3d Heli Gyro - Ich denke ein Car-Gyro ist sinnvoller...

      Ich würde jetzt zu dem von SKYRC tendieren - der kostet zwar 3x so viel, aber ich habe mit deren Produkte bisher gute Erfahrungen gemacht und man kann das Regelverhalten über einen dritten Kanal der Funke einstellen... is natürlich scho sexy wenn ma zum einstellen ned immer des Boot auf und zu schrauben muss... und man kann es je nach Bedingungen möglicherweise anpassen...

      Bucht 271734584340 hier mal die Buchtnummer zu dem Gyro den ich meine...

      Grüße Wolfi
      Mfg Wolfi

      Jeder Tag an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.....
      (Charly Chaplin)

      Werft: Robbe Prinzess / Swamp Dawg Air Boat / Graupner Bugsier 3 / Redshark U-Boot / 10€ Boot "Soxn" / Italeri PT-596 Elco 80 / Elke - HF 408

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • Hi,

      was meinst Du mit FS? Fernsteuerung? Das Gyro wird im Grunde nur auf der Lenkservoleitung dazwischen gehängt....

      Grüße Wolfi
      Mfg Wolfi

      Jeder Tag an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.....
      (Charly Chaplin)

      Werft: Robbe Prinzess / Swamp Dawg Air Boat / Graupner Bugsier 3 / Redshark U-Boot / 10€ Boot "Soxn" / Italeri PT-596 Elco 80 / Elke - HF 408

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()