Feuerlöschkreuzer Weser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feuerlöschkreuzer Weser

      Hallo Zusammen,
      Wie im Neue Matrosen Thema angekündigt habe ich mich der alten Weser von meinem Papa angenommen.

      Die erste Befundaufnahme: Oh mein Gott.
      - Reling fast überall defekt.
      - Sendeturm (hab ich noch nie daran gesehen, aber Abrisstellen dafür gefunden) fehlt komplett
      - Wasserspritzen sehen auch nicht mehr toll aus
      - Rettungsboot, Rettungsinseln, Kran auf dem Achterdeck fehlen auch komplett.
      - Ankerwinde inkl. Anker hat das Ding warscheinlich nie gesehen. Das Ankerloch dafür besteht zwar.
      - Jenste Details (Im Vergleich zu Bildern auf Google) fehlen auch....

      Technik:
      - Verbaut sind drei Revell Marbuchi 540-er SE
      - Wasserpumpe mit 12v
      - Bleiakku, sauschwer
      - 1 Servo von Graupner
      - 1 Klickschaltung, für was auch immer (Denke für die Wasserpumpe und die Drehung der Löschmonitore)
      - 1 irgendwas. Könnte mir vorstellen, dass es ein Spannungswandler ist....
      - Ruderanlage sieht auch nicht mehr prickelnd aus, scheint aber soweit zu funktionieren.
      - die alte Fernsteuerung ist zwar vorhanden. Läst sich aber nicht wirklich in Gang setzen. Ohne Sender nützt sie mir nicht viel....

      Soweit das jetzt.

      Plan:
      - Neue Reling, Sendeturm, Lampen, Details etc. finden, bzw. nachbauen => Hat jemand einen 3D Drucker??
      - Da die Lackierung vom Hauptteil soweit in Ordnung ist, werde ich mich auf die Reling und Kabinen beschränken.

      Technik:
      - Wenn ich einen kleinen elektrischen Bagger oder so finde, modifiziere ich diesen für das Schiff und werde ihn ansteuerbar machen. Ansonsten eine Atrappe finden :)
      - Alle drei Löschmonitore sollen sich synchron bewegen und spritzen (hab gehört hier sind die Scheinwerferwasserpumpen von Autos gut :) ) Da die Löschmonitore echt übel aussehen muss ich mir überlegen, was ich da mache (Nochmals Frage, hat einer einen 3D Drucker??)
      - Den Sendeturm werde ich wohl löten müssen.
      - Auf den Sendeturm gibt es die beiden Flutlichter, natürlich am liebsten leuchtend.
      - Anstelle des Radars erlaube ich mir die Modifikation zu einem Blaulicht. Evtl. lasse ich das dann auch sein, wenns doof aussieht....
      - Wenn ich es hinbekomme gibt es noch Sirenengeheul mittels Piezo oder kl. Lautsprecher.
      - Die Motoren werde ich sein lassen, sofern sie noch laufen. Ansonsten werde ich wohl auf Brushless umsteigen. Das gibt zwar einen Kraftverlust, aber dafür sind sie weniger anfällig für Unterhalt. Und bei 3 Motoren gleichzeitig angesteuert sollte das mit der Kraft auch ok sein.
      - Den Bleiakku werde ich ersetzen. Werde aber bei 12v bleiben. Ein Zeitgemässer Bleiakku sollte etwas leichter sein, als dieses Uhrgestein der 80-er.

      Soweit die Zukunft.....

      Bisher erledigt:
      - Alle Teile die herumgeflattert sind zusammengesucht und in Kiste verpackt.
      - Sämtliche Elektronik bis auf Motoren demontiert, und ebenfalls in die Kiste verpackt. Man weiss ja nie.....
      - Löschmonitore entfernt und auf Durchgängigkeit geprüft.
      - Einkaufsliste zusammengestellt.....

      Von aussen habe ich leider noch keine Bilder gemacht.
      Aber vom Innenleben.

      Soweit so gut......
      Nun wird es erst richtig spannend. Aber das beim nächsten mal.... :lol: :wink:
      Dateien
      • Bug1.jpg

        (89,32 kB, 503 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Heck1.jpg

        (61,31 kB, 502 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Motoren 2.jpg

        (61,37 kB, 498 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Rumpf1.jpg

        (61,93 kB, 496 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Rumpf2.jpg

        (50,12 kB, 499 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Heck3.jpg

        (63,41 kB, 503 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Suppenhuhn ()

    • Hallo und :welc: im Forum Andreas,

      da gehst Du ein schönes Projekt an mit der Restaurierung.

      Hast Du die Baupläne zum Schiff?

      Falls nein , schick' eine Pn, dann wird Dir geholfen.

      Kleine Anmerkungen von mir dazu:

      -"Sendeturm" ist der Turm für den Lichtmast

      - Motoren: die RS 540 würde ich raus schmeissen und durch 5 polige Bürstenmotoren ersetzten. warum keine BL?
      - 3 Motoren an einem Regler geht mit BL nicht, da braucht jeder Motor einen
      - das Regelverhalten der meissten Fahrtsteller ist im Bereich kleinster Drehzahlen (beim anlegen z.B.) eher "bescheiden"

      - auf den Bildern sind noch die alten (schwarzen) Propellerwellen zu sehen. Die Dinger rosten früher oder später fest, besser durch VA Wellen ersetzen.

      So weit 5 Cent von mir

      Gruß Gerrit
      Oft ist es in der Werkstatt einfach produktiver als hier am "Daddelkasten" :pf: :wink:
    • So ganz kann ich nicht mitreden. Aber ich komme soeben vom Teich und bin
      mit Weser8rumpf) gefahren. Da mir so vieles zum aufrüsten fehlt , baue ich sie einfach etwas um. Aber zunächst zu meinem Vorschreiber. Die Motoren sollten wirklich raus. Dazu habe ich einfach preiswerte Johnson eingebaut. Dazu Blei Akku mit 7,2Ah Fahrzeit war ca 1Std.Ach so, die Kupplungen und Wellen (nicht die Stevenrohre) solltest Du auch tauschen.Übrigens gibt es Pumpen mit 2 ausgängen. Ich würde dazu keine vom Schrott suchen. Gibt es in der Bucht schon für ca.12 Euronen.
    • Ich habe in meiner Elbe, 2 Stück 5polige Motraxx 555-1 drin. Das sind schöne Langsamläufer und beide zusammen ziehen bei Vollast gerade mal 3,5A. Als Akku habe ich mir einen LiFePo 10Ah gegönnt. Gute und fein regelbare Regler gibts bei Modellbau-Regler.de. Ich habe den Volksregler 3 zusammengelötet und bin sehr zufrieden damit. Auch der Support dort ist vorbildlich. Durch die 18 kHz hört man auch kein Pfeifen. Ich habe schon öfters gelesen, dass BL Motore unten raus sich nicht fein regeln lassen, aber das noch nicht selbst erfahren.
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Hallo Zusammen,

      Vielen Dank erst mal für die ersten Tipps :)

      Ich werde sobald wie möglich wieder daran Arbeiten und mich wieder melden.

      Lg
      Andy
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Hallo Andreas,

      nur ein ganz kurzer aber eventuell wichtiger Tipp für dich, da ich selber schon einmal damit Bauchgelandet bin:

      Deine Annahme, dass ein moderner Bleiakku leichter ist, als einer aus den 80igern, kann sich als grundfalsch entpuppen.

      Oftmals ist es so, dass die Akku´s bei gleichen Einbaumaßen heute deutlich mehr Kapazität haben, aber auch schwerer sind!!!

      Prüfe das also genau, bevor du Geld ausgibst!

      Gruß
      Chris :)

      P.S.: Viel Erfolg bei der Restaurierung, die Weser ist ein schönes Schiff :)
      Mein aktuelles Projekt:

      Umbau und Wiederinbetriebnahme meines Bergungsschleppers "Poseidon"


      ***Erst wenn man weiß, was man vorher nicht wußte, weiß man, was man alles nicht gewußt hat, als man noch glaubte, alles zu wissen***


      ***Alles zu Ordnen ist der Rettungsanker derer, die Angst haben, sich im Chaos nicht behaupten zu können!***
    • Fragen über Fragen......

      Hallo Zusammen,

      Bin wieder mal dazu gekommen an meiner Weser zu arbeiten. War zwar definitv zu kurz aber immerhin :)

      Die Plattformen für die Elektronik musste ich nun komplett entfernen.
      Das Holz erschien mir nicht mehr stabil genug und zudem wurde da Platz verschwendet, welchen ich nötig haben werde :)

      Auf Anraten in euren Komentaren habe ich mir die Antriebswellen vorgenommen und diese demontiert. Nun ist aber das Hohlrohr hinten am Heck leicht ausgebrochen (Die Stützen, auf dem Foto markiert).
      Was ich aber sowieso noch fragen wollte ist, brauch ich da auch neue Hohlrohre, oder ist das sowieso ein "Set" das man dann neu einbaut und verklebt?

      Auch musste ich feststellen, dass die Ruderrohre nicht mehr gut verklebt sind und lottern. Daher mal beide Ruder raus und nun schon die nächste Frage: Würdet Ihr bei diesen Originalen bleiben, oder auch Dort für Ersatz besorgt sein?

      Und ganz wichtig, wie finde ich passende Antriebswellen und Ruder?

      Ich bin mir auch am überlegen, wie ich am besten die Löschmonitore anschliesse.
      1. Sollte jeder Monitor einen eigenen Servo haben? (Da dürfte ja so ein Micro Servo reichen für die Drehung)
      2. Vorher war die Wasserpumpe Zwischen den Motoren und der Batterie montiert. Das heisst, ich muss jedes mal die Wasserpumpe demontieren wenn ich an die Batterie will. Klar kann ich die ja auch im Schiff drinn laden. Aber dennoch wäre es doch Praktischer, wenn ich die Pumpe da aus dem Weg hätte.....

      Ich bin zur Erkenntniss gekommen, dass es wieder eine 12V Batterie wird. Hab mir gestern im Baumarkt mal eine angesehen, die von der Grösse her passen könnte. Doch worauf sollte ich für so ein Modell achten?
      Hat jemand eine Empfehlung? Was habt Ihr bei euch so drinn?

      :???:

      So das sind erst mal genug Fragen, um hoffentlich auch weiter zu kommen.
      Die Baupläne hängen an der Wand und als nächstes versuch ich mich mit Relinglöten, dann mit dem Arbeitsturm, etc...... damit ich diese dann ready habe......

      Greetings aus dem Trockendock im Thurgau
      Dateien
      • 1.jpg

        (63,21 kB, 443 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (46,83 kB, 442 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (41,63 kB, 434 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.jpg

        (53,31 kB, 433 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.jpg

        (52,23 kB, 433 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.jpg

        (42,44 kB, 435 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Suppenhuhn ()

    • Was ich noch vergessen habe:

      Die Motoren schnurren und auch die Pumpe tut was sie soll.
      Da doch nochmal die Frage: würdet Ihr die Wechseln?


      Und an nen Admin, hab bemerkt das ich mein Thema im falschen Thread habe, kann das bitte jemand umplatzieren? :)
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Meine Weser

      Hallo Leute,

      in einigen Stunden fahre ich los, um meine in der Bucht ersteigerte Weser abzuholen.
      Wird wohl auch ein Renovierungs- und Restaurationsprojekt.
      Gefunden habe ich bei Graupner schonmal die Bauanleitung.
      Leider aber keinerlei Pläne. Wenn hier jemand da eine Quelle hat, bin ich da sehr dankbar für.

      Die Antriebsfrage stellt sich mir aber auch noch. Bisher bin ich auf dem Trip mit den drei 540ern. Aber nach drei BL Langsamläufern hab ich auch schon vorsichtig Ausschau gehalten. Nur fehlt mir da die nötige fachliche Kompetenz, da ich im Schiffsmodellbau Anfänger bin.

      Ich werde den Bericht hier mit Interesse verfolgen und wenn gewünscht auch meine Fortschritte an der Weser hier einstellen.

      Gruß Niko
    • Hallo Niko,

      Schön, dass ich nicht der einzige bin, mit null ahnung und grossen vorstellungen....
      Am besten ist es, Du machst ein eigenes Thema dazu auf, dann bekommen wir hier kein durcheinander :)

      Und wie so schön alle schreiben:
      Wir wollen fotos :)
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Beginnen wir erstmal mit den Rudern. Jetzt verstehe das bitte richtig. Die Ruder selber sind nicht schlecht nur der Rest... Will sagen die gesamte Anlenkung. Hier löte ich immer auf die vohandene 3mm Stange ein 4mm Röhrchen auf.Dazu dann Anlenkhebel in 4mm besorgen. Der Ruderkoker muß raus, dafür 5mm (innen natürlich 4mm) vorher auf Leichtgängigkeit probieren.Klötzchen einkleben. Koker durch, kleben.ZUr Verbindung der Ruder kannst Du evtl. das alte Gestänge verwenden......
    • Original von RÖWI
      Beginnen wir erstmal mit den Rudern. Jetzt verstehe das bitte richtig. Die Ruder selber sind nicht schlecht nur der Rest... Will sagen die gesamte Anlenkung. Hier löte ich immer auf die vohandene 3mm Stange ein 4mm Röhrchen auf.Dazu dann Anlenkhebel in 4mm besorgen. Der Ruderkoker muß raus, dafür 5mm (innen natürlich 4mm) vorher auf Leichtgängigkeit probieren.Klötzchen einkleben. Koker durch, kleben.ZUr Verbindung der Ruder kannst Du evtl. das alte Gestänge verwenden......


      What? Koker?
      Also da ich die Aufmachung selber auch nicht toll fand, bin ich da ja ganz Deiner Meinung, dass ich da was ändern muss.
      Dachte zwar eher an oben kürzen damit das da hinten nicht mehr so eine Fummelei ist....

      Die Ruderblätter an sich sind in Ordnung aber was ich jetzt an Deinem Tipp nicht verstehe ist, was ich da wo drauf setzen soll....

      Ich möchte eigentlich mehr sichergehen, dass weder bei Ruder noch bei Welle Wasser eindringt. und darum der derzeitige Ausbau.....
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Hallo Röwi,

      Danke hab Dir auf die PN geantwortet.

      Vielen Dank für die Hilfe!
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Hallo Zusammen,

      Hab mal wieder ein paar Minuten Zeit gefunden für die Weser.

      Rumpf ist jetzt total leer....

      Dann hab ich noch die Überreste der Reling abgeschliffen.
      Jetzt muss noch der Rest der Farbe weg und dann bekommt sie einen komplett neuen Anstrich. Bevor sie dann aber gespritzt wird, werd ich erst alles für die Elektronik etc. vorbereiten, damit ich nach dem Lakieren nicht nochmals drüber muss, weil ich irgendwo einen Schaden gemacht habe.... :pf:


      Zur neubestückung hab ich mir überlegt, dass ich Montageleisten reinmachen kann, auf diesen kann ich dann die Elektronikhalterungen, etc. verbauen. Dies hätte den Vorteil der Flexibilität. Weiss aber noch nicht genau wie ich das machen werde.... Fotos diesbezüglich folgen....

      Hier noch zwei Bilder vom leeren Rumpf....

      Also bis bald und Ahoi!
      Dateien
      • 1.jpg

        (66,3 kB, 385 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (59,06 kB, 382 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Nachdem ich nun länger nicht mehr dazu gekommen bin an der Weser weiter zu machen, hab ich mir heut erst mal Gedanken gemacht, wie ich all die Funktionen im Schiff verdrahten will.
      Im Bild seht ihr meinen Plan für den Strom.
      Denkt Ihr das sollte so gehen, oder brate ich mir da die ganze Elektronik an?

      Greets
      Andy
      Dateien
      • Elektroplan.jpg

        (71,45 kB, 363 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.