Feuerlöschkreuzer Weser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • awallner schrieb:

      Hallo Veitha,

      Wie sähe das aus? Endschalter hätte ich noch aus ausbauten bei PC, etc.
      Bin Elektronisch begeistert, aber absoluter beginner. Was sind Relais, welche würde man benötigen, welche Dioden?
      Hätte noch ein Schaltmodul vom Ali für LEDs würde das reichen?
      Moin Andreas,
      ein Relais ist ein elektromagnetisch betriebenes Schaltelement, Details s. hier
      Es gibt massenhaft Hersteller, ich habe gutee Erfahrungemit Relais der Fa. Finder gemacht. Bei den einschl. Elektronikshops (Pollin, ERichelt, Conrad u.v.a.m.) kommt man da weiter.

      Die Motorumpolung mit Endschaltern sieht z.B. so aus: Motorumpolung.jpg

      Ein Schaltmodul für LED ist zum Ansteuern des Relais höchstwahrscheinlich ungeeignet, kommt auf die jew. Spannungs- und Stromwerte an.
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum


      Fahrbereit: Guggs' Du hier

      In Arbeit: Bermpohl, Chris Craft Constellation
    • Neu

      Hallo,

      ich bau auch grad an einer Weser. Ich habe die Elektronik auf zwei Ebenen aufgeteilt im Rumpf alle Teile für Funktionen und hinten die Elektronik für Motoren. Falls mal Wasser eindringt. Kan ich Sie immer noch an Land bringen. Ich kann dir gern ein paar Fotos zukommen lassen. Ich sitze grad noch am Soundmodul von Conrad. Da diese bei mir nicht sauber den Sound überträgt. Fliegt wahrscheinlich bald wieder raus. Welches Modul benutzt du genau? Das ist der letzte Punkt der noch fehlt und danach gibt es auch ein ordentliches Kabelmanagment.

      Bei den Motorhalterungen haben ich mir welche aus dem 3D Drucker gezaubert. Genauso die Einschübe für die ganzen Platinen.
      Dateien
    • Neu

      Hallo Mike,

      Erstmal willkommen im Forum :) :wink:

      Ich habe mir aus China einen Benedini TBS Micro geholt, einfach mal um zu testen.
      Fazit dazu; Ich versuchs nun mit Arduino zusammen mit den andere Zusatzfunktionen zu machen. Sonst kauf ichs mir von Benedini.de direkt. Ist einiges teurer als von China, dafür aber Original und Support.
      In anderen Foren wird das Teil echt gerühmt und gelobt. Klick
      Je nach dem was du machen möchtest, das Mini oder das Micro.

      Deine Elektronik würde mich sehr interessieren.
      Oder wie immer so schön geschrieben wird hier:
      WIR WOLLEN EINEN BERICHT mit :bild:
      Die Fotos von Dir treiben mir doch glatt die Tränen in die Augen, da ich grad an der Elektronik überall hängen bleibe....

      Stay Safe
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Neu

      Als Intensivnutzer von beiden Varianten kann ich sagen:
      Der Nachbau ist etwas trickie beim Programmieren, und es sind nicht alle theoretisch möglichen Schaltfunktionen eingebaut...
      Notfalls könnt ihr die Teile zum Proggen zu mir schicken...

      Ansonsten kann ich, wenn es nur um Schalten geht, unseren lieben LoLö empfehlen.

      ksmc.de/index.php/sparten/technik

      Leo
    • Neu

      Hallo Dante,

      Gerne würde ich auf Dein Angebot der Programmierung zurück kommen.

      Ich habs mit dem YT-01 USB Plug probiert, er verbindet partout nicht....
      Bevor ich die Kontakte entgegen jeder Anleitung anlöte (Was für mich sonst auch ok wäre)

      Als Intensivnutzer kannst du mir vieleicht auch sonst noch einen Tipp geben?
      Wie schalte ich das TBS Micro dann an einer Fly-Sky TH9X?

      Schreib Dir grad noch ne PN mit meiner Handy Nr. dann können wir evtl. ja per Whats app od. ähnl. Kommunizieren? Da Du ja in Basel bist, wäre das Hin und Her senden ja kein Problem :)

      Vorab schon mal Danke

      und Stay Safe
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Neu

      Da ich die Teile meistens ausserhalb der Boote progge, haben sie immer die kleinen Stecker dran, was das Proggen auch einfacher macht :)
      Ob kommuniziert wird, siehst Du an der LED. Wenn Strom dann Leuchten, wenn Kommunikation dann Flackern. Ob binden oder nicht, flackern muss es...

      Dass sich das USB-TTL Modul nicht mit dem Micro verbindet, kann an der emulierten seriellen Schnittstelle liegen.
      Welche Übertragungsrate hast Du da, welches Protokoll?

      Wenn Du die TH9X im Standardmodus benutzt (also nicht erweitert oder sonstwie umgebaut), nimm am besten eines der "AUX"-Drehpotis und ersetze es durch die Widerstandskaskade.
      Irgendwo werden die Taster untergebracht werden müssen...
      Lothar (LoLö) hat irgendwo ein Bild einer externen Taster-Box auf der Kasseler Webseite :) Sowas geht, oder seitlich an der TH9X, oder...
      Je nachdem ob und wie Du allenfalls das Thema Telemetrie umsetzt, kann die Box gleich für beides sein.


      Bei den Bildern darf man nicht auf die "Leitungsfarbe" achten!
      Ausser der separaten Plusleitung sind die Farben durch die gekauften Stecker-Kabel Einheiten gegeben...

      Leo
      Dateien
      • Anschlüsse.png

        (187,98 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • TTL.png

        (880,44 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • TBSMicro.PNG

        (171,07 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • TH9X.jpg

        (134,3 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • TBSMini 12Key.jpg

        (38,01 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Sieht etwas "gestrickt aus, weil nicht für den Betrieb gedacht :)

      Das war mein Testobjekt auf Lochraster mit Treiber IC, um herauszufinden, warum ich einfach nicht alle Schaltfunktionen wollten...
      Danach gab es Mailverkehr und die Info aus China, dass die Schaltfunktionen nur maximal 8 ab kann, nicht 12 wie beim Original (billigerer Chip halt).
      Dateien
      • MicroTest.PNG

        (260,72 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Hallo Dante,

      Also ich wage es und löte das Teil an. evtl. liegts ja daran. Danke für die Kennzeichung RX, etc. das hilft sicher.

      Aber da ich das Teil ja schon xmal falsch angeschlossen hatte, weiss ich nicht ob sonst was defekt ist... wenn ich das Teil an den Empfänger anschliesse macht es was es soll. Motorengeräusch von einem Sternmotor... Daher denke ich sollte es noch funktionieren.

      Com Port configuration schau ich auch nach.
      Du hörst von mir. Danke schon mal im Voraus.
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Neu

      :juhu: :juhu: :juhu: :juhu: :juhu: :juhu: :juhu:
      Dante,
      Danke für die Hilfe soweit.
      Erster Erfolg seit TAGEN. Das TBS Micro konnte endlich programmiert werden. Nach dem Anlöten des Steckers, den man gemäss Anleitung NIE UND NIMMER Anlöten soll :kratz: hats dann geklappt.
      Die Sounds sind, dank Dir, auch gleich etwa die die ich wollte drauf.
      Nun folgt schnellstmöglich ein Test, ob's denn auch tut was es soll und wann es soll.

      Versuche es erst mal über die 2 Tastenansteuerung für die zusätzlichen Sounds und Sonderfunktionen. Sonst bau ich dann den Poti dingens da ein.
      Mann, das war eine Fummelei dieses löten....
      Ich mach da definitiv ein PCB drann, dann kann ich LED, etc. wenigstens normal löten... Und wie du geschrieben hast, das Verstärkermodul.

      So, bevor noch Frust auftaucht, leg ich heut das Zeug auf die Seite und freu mich weiter.

      Nochmals Vielen Dank Dante! :fr:
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Neu

      Das ist erfreulich!
      Ich hatte mir gedacht, dass die Sounds passen könnten :) :) :)
      Am besten sowas wie mein Testboard drunter, Platz hat es ja in der Weser :)

      Ich nutze gerne eine Art Basisboard wie z.B. hier
      Miami Dade Fire Rescue-1 (MDFR-1)


      Ansonsten beide Seiten einen 1.25mm 4Pol Stecker anlöten, wie auf dem TBS-Micro Bild oben...

      Leo
      Dateien
      • Modul.jpg

        (68,09 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Hallo Dante,

      Danke, ein erster Test heute Abend wird zeigen ob mich der PC getäuscht hat oder ob es wirklich anders klingt :)

      Drei Fragen habe ich: das TBS Micro aus China, kann nur 8 Funktionen hast du geschrieben.
      1. Heisst; 1 Motor an, 2 Accellerate, 3 Vollgas, 4 Leerlauf, 5 Abschalten, 6 Martinshorngeräusch, 7 Horn, 8 Seemöwen
      2. Oder kann zu Martinshorn z.B. auch das Blaulicht, zu Horn Die Signalleuchte und mit den Seemöwen z.b. die Innenraumbeleuchtung dazu geschaltet werden?
      3. Wie sieht die Verkabelung zu den Funktionen aus? Das Original hat ja jeweils 1 Lötstelle für A1-A9 und PWM 1 und PWM 2, Zusätzlich dann noch die 4 Kontakte für die USB Verbindung, bzw. das Learning. => Heisst das, diese Lötstellen sind lediglich die Signalstellen? Woher nehme ich dann am besten + und - ?

      Bei Deiner schaltung oben ist mir aufgefallen, dass Du das Modul mit einem eigenen Spannungsregler und eine Noise Trap vesehen hast. Ich nehme an, dann bezieht das TBS Micro den Strom über das Spannungsmodul, anstelle des Empfängers? Also muss ich bei den Kabeln dann auch das + kappen wie bei meinen 2 Fahrtenreglern?
      Für was ist die Relaisbank?

      Danke für die Antworten schon mal im Voraus :wink: :fr2:
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Neu

      Jein...
      Es sind nicht alle Schaltfunktionen rausgezogen...
      Die Anschlussbelegung ist 1-8 eq. dem Benedinimanual.

      Da Du aber eh auch Sound nutzen willst, sollte das nicht kritisch sein...
      Vom Konzept her spielt das Benedini nur einen Sound + Motor gleichzeitig ab.
      Was über welchen Taster geht und ob Taster oder TippTipp, wie auch Lautstärke, stellst Du in den Parametern ein.
      Also z.B.
      Taster1 = Motor an/aus
      Taster2 = Rheinsignal
      Taster3 = Nebelhorn
      Taster4 = Möwe
      Taster5 = Scheinwerfer (Permmanent ein/aus)
      Taster6 = Blaulichtblitzen (Blitzer ein/aus) und z.B. Martinshorn
      ..
      Taster12 = Relais für Wasserwerferpumpe
      Die Schaltfunktionen sind je nach dem Parameter den Du auswählst, nur solange Du drückst, oder permanent u.s.w.
      Die Positionslampen schalte ich immer mit dem Hauptschalter. So weiss ich direkt ob Ein oder Aus...

      So wie ich es eingerichtet habe, ist bei den Sounds:
      - Motor anlassen oder ausschalten > über Taster1
      - Standgas > automatisch nach dem Anlassen
      - Beschleunigen > Beim Gas geben wenn das Signal über das Modul geschlauft wird

      Taster 2-12 spielen weitere Sounds und/oder schalten eine Funktion. Wobei ich das getrennt vornehme, weil z.B. Blaulicht dauerblitzt und das Rheinsignal nur ab und zu trööötet.
      Ein Martinshorn hatte die Weser m.W. nicht :)


      Meine Schaltung ist NICHT TBS spezifisch.
      Das TBS liegt an 5V des Empfänger BEC.
      Die 3.3V sind für LEDs
      Die NoiseTrap ist für das Vervielfachen eines Servosignals beim Jetantrieb.
      Das Dimension Modul dient dem speziellen Multiblitzen der US-Feuerwehr...


      Leo
    • Neu

      Hallo Zusammen,

      Jemand hat in einem anderen Thread geschrieben; ein bisschen wat geht immer....
      Ganz in diesem Sinne;

      Ich bin immer noch die Lösung für das Heben und Senken des LöMo, bzw. des Suchscheinwerfers. Daher hab ich mir kurz mal einen Testaufbau gemacht...
      Den Servo kann ich entweder an ein Potikanal oder an den Gear-Schalter meiner TH9X hängen. Beim Gearschalter, fährt er einfach nur die halbe Strecke aus. Am Poti kann ich den ganzen Servoweg nutzen. Damit würde sich die Hebefunktion für mich genügend ausüben lassen. 2cm sind in diesem Aufbau möglich. OK, das Original kann wesentlich mehr, aber für mich ist das schon mal ein Fortschritt. So könnte es machbar sein.
      IMG_20200527_224946.jpgIMG_20200527_225021.jpg
      Zuerst hatte ich das Kupferrohr über den verlängerten Servoarm dran. Doch für einen solch langen Weg (6cm) fehlt mir drinnen der Platz und es war mir auch zu wackelig.
      Wenn ich es so hinbekomme wie ich das in meinem Kopf habe, gibt es die Hebe und Drehfunktion. Sonst nur Hebefunktion.

      Auch beim Motoreneinbau bin ich weiter gekommen. Da ich erstmal die Original Kardanwellen weiter nutzen werde habe ich die Position auch für die Ausgerichtet. Jedoch so, dass nicht unbedingt ein Kardangelenk notwendig wäre....
      Die Seitenleisten hierfür sind nun angebracht und der Leim darf trocknen. Wenn die so erst mal halten, werde ich von unten mit Glasfaser Epoxy noch etwas stützen und sichern.
      IMG_20200527_232632.jpgWer sich wundert über die Farbe;
      Das ist Holz Aussenfarbe, die ich noch aus einem Kinderprojekt über habe. Ich möchte das Holz nicht unbehandelt ins Schiff setzen, daher streiche ich alles erst an.

      Und auch mit dem Soundmodul habe ich Vortschritte gemacht. Die Datenübertragung hat geklappt. Der Sound ist drauf. Logisch das ich noch nicht die korrekten Einstellungen gemacht habe :ccc:
      ABER: Motorengeräusch läuft 1a und mit dem Gear Schalter kann ich 1 Spezialsound abrufen.
      Das nutzte ich natürlich gleich mal für einen Soundtest mit diversen verschiedenen Boxen. Noch ohne Verstärker und das kleine Ding hat mich echt erstaunt.
      Video dazu folgt.
      Ich werde mir wohl 2 gleiche RC Böxchen besorgen, welche einen für mich guten Klang bringen und, so hoffe ich, ich in den beiden Schornsteinen (Auspuffen) verstauen kann. :kratz:

      Soviel zu meinen Vortschritten....

      DANTE; Kannst Du mir erklären, wie ich das TBS dann verdraten müsste für:
      1. Motorengeräusch (das ist ja über den PWM1 gesteuert und"Automatisch" mit dem Boxenausgang.
      2. Martinshorn (Hatte sie zwar nicht, aber sie hätte heute sicher eins), dazu dann das Blaulicht an
      3. Horn
      4. Ansage, dazu Schiffsbeleuchtung Innen an
      5. Suchscheinwerferlicht an
      6. Navigationslichter an

      LöMo und deren Ansteuerung mache ich über die Funke direkt.


      Frage an die FlySky-User
      Auf der TH-9X sind verschiedene Flugmodelle und einiges an Einstellungen vorhanden. Die bringen mir herzlich wenig.... Lohnt es sich auf eine andere Software zu wechseln? kann ich dann immer noch die Empfänger, etc. nutzen?


      So nun aber Schluss..
      Stay Safe
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Neu

      Verdraten ist wohl nicht der richtige Ausdruck...
      Welcher Taster/Anzahl Tipper zu welchem Vorgang gehört, steht in den Parametern.
      Wie hast Du die "Programmierung" angelötet?
      3/4Pol Stecker? Kabel?
      Machst Du nun ein Basisboard drunter?
      Ich schreib Dir mal das Sound- und Parameterfile, wenn Du mir die bisher definierten Parameter (Lautsärke u.s.w.) mailst.

      Ich würde AUF JEDEN FALL die Software der TH9X auf die offene Version wechseln, sofern Du Dich noch nicht zu tief mit der Programmierung in der TH9X befasst hast.
      Das ist in etwa, wie wenn Du einen Lautstärkeregler mit einem professionellen Mischpult vergleichst...
      Viel mehr Details machbar, aber eben auch viel mehr Details machen müssen, wovon Dich die OriginalSW fern hält...



      CU
      Leo
    • Neu

      Hallo Dante,

      Die Programmierung ist mit 3 Pol angelötet. der 4 ist leer.

      Ja ich mache ein Basisboard darunter.

      Wenn ich das richtig verstehe sind die Ausgänge A1-A9 programmierbar mit der TBS Software, sprich ich weise A1 den Sound zu und kann zusätzlich das Blaulicht einschalten, oder? Heisst das, das beim Ausgang A1 nun Strom fliesst (Der soweit ich das verstehe nicht mal für ne LED reicht) oder ist es ein PWM Signal wie von der Funke?

      Die Frage nach der Verkabelung stellt sich für mich also eher nach der "Hardware". Also z.B. Kabel A1 geht raus an ? und von da an die Blinklichteinheit.
      In einem anderen Forum werden MOSFET FDC6305N für Lasten eingesetzt. Aber da komm ich nicht mehr mit....
      Also brauch ich irgendwie einen Schups in die richtige Richtung wie ich daraus was wohin machen muss.
      Softwaretechnisch hab ich das jetzt mehr oder weniger raus. bzw. das find ich nun mit tüfteln sicher raus :) So komplex ist die Software ja nun nicht.

      Logisch hab ich mich mit dem Sch... Handbuch der TH9X auseinandergesetzt. Vorher ging mal gar nix :)
      Aber wenns ein gescheites OPENTHX gibt, dass mir erlaubt, z.B. die Kanäle zu wählen, usw. arbeite ichmich auch in die rein.

      Eine Frage für das TBS noch; bekommt man den 12 Stellen Kodierer nur beim Benedini, oder hast Du den sonst noch wo gefunden?
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Neu

      Die SW heisst "nur" OPENTX
      open-tx.org/

      Ein paar Milliampere gehen schon mit dem PIC auf dem Chip.
      Z.B. EINE BlinkLED, oder so...
      PWM 1/2 ginge z.B. um deinen Kran in eine vordefinierte Position zu heben und zu drehen.
      Das war aber bei mir noch nie im Einsatz.
      Dafür nutze ich gerne einen echten Kanal, wovon Du eigentlich auch genügend hast :)

      Ich mache mal eine "Basisboardzeichnung" für Lochrasterplatine mit Treiber IC
      Es ist immer besser eine Treiberbank dazwischen zu hängen.
      Wobei sich da auch gerne einer der Mitlesenden vertun kann. Ich habe kein passendes Zeichnungsprogramm...

      Du kannst einem Sound eine Funktion zuordnen. Das geht in den Parametern etwas verwirrend beim "Sound" Feld...
      Dateien
      • Parameter.jpg

        (47,59 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Also hier die Liste und einige werden sagen es geht auch billiger. Aber da ich von den Herstellern auch immer tollen support erhalten habe. Hab ich auch mal tiefer in die Tasche gegriffen:

      > 2x Robbe 600 aussen - schnelle Fahrt
      > 1 Transmotec Motor mit 6500 u/min auf 12 Volt - Anlegen langsame Fahrt
      > Kompletter Doppelstock Innenausbau mit Einschüben per 3 Druck / Eigenentwicklung auch für alle CP Platinen
      > Soundmodul USM-RC-2
      > Fahrtenregler Navy 540 für die äußeren Motoren
      > RoKit 30 für Transmotec
      > 3x 12 Volt Pumpen für Löschmonitore plus Eigenentwicklung Entstörsatz auf Platine mit Dioden
      > Servo Ruder
      > 2x Servo Löschmonitore
      > Wasserrelaise für Wassereinbruch Schaltet Sound auf Soundmodul
      > Dicker 12 Volt Akku für 3 Stunden Fahrt
      > F14 noch mit 40 MHz wird aber noch umgebaut auf 2,4 / Probefahrt gibt es aber mit 40 Mhz
      > viele Sonderteile aus 3 Druck und 3 Achsfräse habe jetzt 45 Konstruktionen gemacht
      > 36 Funktionen können geschaltet werden und die Belegung ist voll
      > 2x 12 Volt 4xRelais zum trennen von der CP Platine
      und noch vieles mehr...

      Was mir aktuell noch nicht gefällt ist das Kabelmanagement. Aber da bastle ich noch dran.

      Mit freundlicen Grüßen

      Mike jetzt wird an der Neptun aka Bugsier 33 erstmal weiter gemacht..

      Aktuelle Projekte:
      Weser - Feuerlöschboot
      Bugsier 33 / Neptun
      Banckert
      Speedboot - Traudel 3s
      Karli - Feuerlöschboot aus Kaufland was 20 Jahre alt ist mit voller Ausrüstung (war mein aller erstes Boot)