Elektronik bei 2reglern und motoren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elektronik bei 2reglern und motoren

      Moin Moin.....

      Also....Aus meiner langsam immer größer werdenden verzweifelung... :dno:..dacht ich mir.....ich frag mal wen der sich auskennt.... :chat:
      Bin fleißig dabei eine riva aquarama spezial im Maßstab 1:10 zu fertigen.....Nun...Der Rumpf ist soweit beplankt....und langsam stelle ich mir nun die Frage, wie ich die ganzen elektronischen Komponenten zusammenstelle. :kratz:
      Bereits vorhanden.....Zwei 700 12v Motoren von Johnson, zwei quicrun 1060 brushed Regler, 6 Kanal Empfänger, servo....Eigentlich ja alles klar....
      Die Motoren gehen jeweils an einen der Regler....
      Diese dann über ein y-kabel in den Empfänger.
      (dabei klemme ich ein rotes Kabel, kommend vom Regler ab, Zweck überversorgung des Empfängers)
      Dann natürlich den servo der ruderanlage in den Empfänger.
      Nun möchte ich die Akkus bestellen....doch welche? :bw:
      Auf Regler steht....2-3lipos oder 5-9cell nimh
      Die Motoren brauchen ja 12v....Werden lipos auch in Volt gemessen mal blöd gefragt....Zwei 7,2 v wären ja zuviel.
      Zudem will ich die Akkus, bei mehreren Paketen parallele schalten.....Demnach bräuchte ich 4 solcher Pakete? Oder einfach zwei 12 Volt akkupakete nehmen....?
      Also diese Energie frage beschäftigt mich momentan am meisten....Auch Zweifel ich ein wenig das die Regler zu de Motoren passen (da diese evtl zu groß)
      Wer kann mir weiterhelfen?

      Mfg
    • Moin Dennis,
      man möge mir verzeihen wenn ich zu dieser Stunde nicht alle deine Fragen beantworten kann.
      Zu den Akkus und den 12V, ein Normaler Lipo hat eine Spannung von 3.7v. Die Zellenzahl wird in SZellenanzahl angageben. Bei 2S also 7,4v und bei 3S somit 11.1v. Wobei die vollgeladenen Akkus ein wenig mehr Spannung haben. Somit passt ein 3s schon ganz gut.

      Bei NiMH ist es ähnlich nur rechnet man normal mit 1.2v pro Zelle. Also 6 Zellen ergeben 7.2v und 10 Zellen dann 12v. Wobei die geladenen Akkus eine höhere Spannung haben.

      Wenn du deine Akkus paralel anschließt. Dann verdopelt sich die Spannung NICHT! Sondern die Strommenge meist in Ah angegeben oder auch mah.
      Schaltest du sie in serie dann Summiert aich die Spannung.

      Was die 12v des.Motors angeht so wird der sicher auch mit anderen Sannungen zurecht kommen, aber da gibt es einige sie es besser erklären können.


      Zu der Reglerfrage, so richtig Sinn machen zwei Regler meiner Meinung nach um die Motoren getrennt ansteuern zu können. Sei es über einen Mischer um.den Kurvenradius zu verkleinern, was bei einer Riva wohl nicht nötig ist, oder um ungleich drehende Motoren auszugleichen.
      Wenn die Regler den Motorstrom für beide Motoren nicht vertragen ist das der dritte Grund.

      Hoffe dir etwas geholfen zu haben.

      Gruß Sven
      Gefion (Freier Nachbau einer Kapitänsbarkasse der Tirpitz)
      Mjölnir ein Segelboot (Miramare)
      Morgana eine Pirol aus dem Hause Robbe

      Werft:
      Eisbrecher Stettin

      Home
    • :co:
      Ich bin begeistert über die schnellen Antworten....
      Das würde also bedeuten......ich nehme pro regler und Motor
      2-3 lipos.a' 3,7v . Oder 10 nimh Zellen mit insgesammt12 Volt.
      Diese schließe ich in Reihe um die voltzahl auf 12 zu bekommen.
      Diese Pakete (3 x 3s Lipo ' 3,7v) oder bzw (12 x nimh Akku) in Reihe schalten um die 12 v zu erhalten....
      Und diese 12 v, brauche ich dann ja zweimal....
      Also schalte ich dann die beiden jeweils zu 12 v bzw 11,1v geladenen Akkus/akkupakete parallele, um dann genug Spannung für beide Motoren zu haben...Wobei ich nach dem parallele schalten nicht die voltzahl, sondern nur die Strommenge (Liter bei Benzin) ah summiere was sich letztlich dann auf die Fahrzeit auswirkt.? Also hätte ich dann quasi 6 x 3s Lipo oder bzw 24 x 1,2 v nimh?
      Ist das so alles richtig verstanden?
      Und schönen, recht herzlichen Dank an alle.....


      Mfg
      Dennid
    • Original von Riva
      :co:
      Ich bin begeistert über die schnellen Antworten....
      Das würde also bedeuten......ich nehme pro regler und Motor
      2-3 lipos.a' 3,7v . Oder 10 nimh Zellen mit insgesammt12 Volt.
      Diese schließe ich in Reihe um die voltzahl auf 12 zu bekommen.
      ....


      Mfg
      Dennid


      hallo dennis,

      pass da mal auf mit deinen 10 zellen nimh.

      du hast oben geschrieben, auf dem regler steht 5-9 zellen. (nicht 10).
      wie sven sschon gesagt, die 10x1,2V ist die nennspannung, voll geladen haben die mehr.

      nicht das du damit deinen regler so langsam in den ewigen bauteile himmel beförderst.

      gruss

      frank
    • Recht hast du.....9 Stück natürlich nur.....
      Allerdings....hilft mir dat ja nu auch nicht weiter... :bw:
      Aber grundsätzlich ist das alles so richtig?
      Ich brauche 2 x max 12 v Spannung.....Also für jeden Regler....und die dann parallele schalten um unterschiedliche Spannungen auf den Reglern zu vermeiden......

      Mfg
      Dennis
    • Moin Dennis,
      D
      die.Zellen der Akkus sind ja schon fertig verdratet. Durchaus kannst du deine Motoren auch mit einer Stromquelle betreiben. Habe wohl mehr verwirrt als erlärt.

      Ein 3s Lipo hat für deine Motoren die Richtige Spannung. Wenn du mehrere nimmst mußt du Pluß an Plus Pol sowie Minus und Minus miteinander verbinden andernfalls bekommst du zu vie Spannung. Die würde sich dann Vedoppeln.

      Auch wenn jeder Motor 12v braucht so brauchst du nicht 24v. Es bleibt bei 12v. Die Motoren benötigen nur die doppelte Ampere (Strommenge).

      Stelle dir mal den Motor als.Wasserad vor, das von einer Wasserleitung angetrieben wird. Die Volt Zahl entspricht dann dem Druck der in der Wasserleitung steckt. Die Ampere ist die Menge an Wasser die benötigt wird. Ist der druck zu hoch geht die Achse des Rades kaput. Ist er zu klein so dreht es nicht oder zu langsam. Ist die Wassermenge zu klein bleibt das Wasserrad ebenfalls stehen.

      Ich hoffe das hilft dir vielleicht.
      3s Lipos sind denke ich die richtige wahl.

      http;//www.conrad.de/de/modellbau-akkupack-lipo-74-v-5000-mah-20-c-hacker-ec5-239525.html?gclid=CjwKEAiAkvmzBRDQpozmt-uluCQSJACvCd1lUZFuprHwlvX-zCX8uFDj40xBeDw6B5eFW0yypFQ6xRoClaDw_wcB&insert_kz=VQ&hk=SEM&WT.srch=1&WT.mc_id=google_pla&s_kwcid=AL!222!3!53736321297!!!g!!&ef_id=VaLQ7AAAAC0W2WV-:20151226091335:s


      Nur ein kleiner Link was ich meine. Allerdings solltest du dich vorher über die Akkus informieren. Bei falscher Handhabung sind die Akkus schnell kaput. Auch brauchst du das richtige Ladegerät dafür.

      Gruß Sven
      Gefion (Freier Nachbau einer Kapitänsbarkasse der Tirpitz)
      Mjölnir ein Segelboot (Miramare)
      Morgana eine Pirol aus dem Hause Robbe

      Werft:
      Eisbrecher Stettin

      Home
    • Hallo Sven....
      Also....Die Sache mit dem Wasserrad.... :kratz:

      Die 7,2v lipos habe ich auch schon gesehen....
      Das wären dan 2S lipos?
      Langsam komme ich mir ja komplett verblödet vor...
      Also davon zwei......Wassermenge dann 10000ah
      Und druck von 7,2 v......Aber reicht das aus für die 12 v Motoren?

      Wieviel 7,2v bzw 3,2v lipos verbaue ich den nu?

      Gruß dennis
    • Herje.....ich liebe wasservergleiche..... :bd:

      Also....3S lipos, 11.1 V min 5000 ah....

      Einer reicht erstmal...Wenn der Fahrspaß nach 10 min vorbei ist, Platz und Gewicht es zulassen.....Könnte man einen zweiten 3S parallele schalten.....

      Richtig? :juhu:

      Mfg
      Dennis.....
    • Vielleicht macht eine Skizze es noch etwas deutlicher (Regler = Steller)
      Akkukapazität kann man zuladungsabhängig durch Parallelschaltung erhöhen - aber nur gleiche Kapazitäten (also z.b. 5Ah mit 5Ah) parallel schalten, nicht z.B. 5Ah mit 3Ah, sonst wird der Akku mit der geringeren Kapazität, der ja früher leer wrid, von dem größeren "gefüttert" und der gewünschte Effekt von mehr Kapazität = mehr Fahrzeit ist dahin.
      Dateien
      • 2Mot.jpg

        (117,74 kB, 176 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum


      Fahrbereit: Guggs' Du hier

      In Arbeit: Bermpohl, Chris Craft Constellation

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von veitha ()

    • Original von Riva
      Herje.....ich liebe wasservergleiche..... :bd:

      Also....3S lipos, 11.1 V min 5000 ah....

      Einer reicht erstmal...Wenn der Fahrspaß nach 10 min vorbei ist, Platz und Gewicht es zulassen.....Könnte man einen zweiten 3S parallele schalten.....

      Richtig? :juhu:

      Mfg
      Dennis.....


      Genau so ist es.

      Gruß Sven
      Gefion (Freier Nachbau einer Kapitänsbarkasse der Tirpitz)
      Mjölnir ein Segelboot (Miramare)
      Morgana eine Pirol aus dem Hause Robbe

      Werft:
      Eisbrecher Stettin

      Home
    • Vielen vielen herzlichen Dank.....

      Hat mir schon alles ein wenig weiter geholfen.....
      Werde jetzt erstmal bestellen....3S mit min 5000ah.

      Dazu noch eine Frage.....Die Lipo Akkus haben immer noch einen weiteren Anschluss....Für einen? Lipo safer? Brauch ich das....oda bzw wofür ist dat?

      Mfg
      Dennis......
    • Hallo Dennis,

      sind das diese Regler hier:
      modellbau-berlinski.de/Shop/ta…-60A-Regler-HW060001.aspx

      Da gehört definitiv nur ein 3S oder 9Zellen NimH dran.
      Auf der Seite steht auch, dass ein Regler auch nur für einen Motor der Größe 550 vorgesehen ist, dass kann also bei einem Speed 700 schon grenzwertig werden.

      Da Du beide Regler nutzen willst, mach das auch. Also je ein Regler für einen Motor.
      Und probier es auch erst einmal mit einem Lipo 3S 5000mAh aus, der beide Regler versorgt.

      Kontolliere nach ein paar Minuten Fahrt die Wärme von regler, Motor und Akku.
      Du solltest Dich nirgendwo verbrennen.

      Gruß
      Martin
    • Jo.....Das sind die Regler.......Habe sie empfohlen bekommen, passend zum Motor....Vom Händler....Nun ja....ich las das nämlich auch das diese Regler nur bis 500 Motoren sind.....Aber so wurde es mir verkauft....
      Evtl tausche ich die Motoren falls sich herausstellt das da iwat nicht funktioniert.....Den das Gewicht wird allmählich auch immer höher....oda kann es sein das da direkt etwas kaputt geht?
    • Gerade bei Lipo Akkus, muss man genau aufpassen wie weit sie entladen werden. Deine Regler werden die Akkus nicht rechtzeitig genug abschalten, da sie auch nicht die einzelnen zellen überwachen, daher musst Du an die Balancerstecker noch eine kleine Elektronik anschließen, die dir per Lichtzeichen und Warnton zeigt, dass es jetzt Zeit ist in den Hafen zu fahren und den Akku wieder auf zuladen.
      faber-modellbau.de/index.php/k…m_2-4s_und_4-5s_nixx.html
      oder diesen kleinen Bausatz hier modellbau-regler.de/shop/product_info.php?products_id=74
      Das wäre auch mein Favorit. Der regelt nämlich auch ab.

      Gruß
      Martin