Noch eine Ariston 113cm von Kuhlmann...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch eine Ariston 113cm von Kuhlmann...

      Hallo zusammen
      das soll hier nicht ein weiterer Baubericht geben - davon gibt es ja schon genug. Dennoch finde ich da nicht auf alle Detailfragen eine Antwort. So hoffe ich auch für andere Ariston-Bauer in diesem Thread die eine oder andere Antwort und Anregung zu bekommen. Besten Dank euch allen schon im Voraus.

      Eigentlich würden nun die Lackierarbeiten der Innenteile anstehen. Da ich aber noch auf meinen neuen Kompressor warte, konnte ich da leider nicht weiter machen. Da kam es gelegen, dass mir das Christkind eine Auswahl an Alcantara-Resten gebracht hat. Das mitgelieferte Leder will mir nicht so richtig gefallen und das Alcantara finde ich sieht etwas eleganter aus. Obschon es wohl nicht das übliche Polstermaterial im Bootsbau ist... Aber mit meiner ersten Sitzbank bin ich schon mal sehr zufrieden - die Polsterung erscheint mir zwar etwas platt. Beim nächsten Mal werde ich anstatt nur Nähte zu machen richtige Streifen vernähen.

      Zu den Bänken habe ich nun auch schon eine erste Frage:
      Wird die hintere Bank fest verbaut oder bleibt die herausnehmbar. Wenn ja wie? Wird die einfach so eingepasst, dass sie sich zwischen Boden und Deck verspannt?
      Wenn herausnehmbar, müsste dann nicht noch eine Wand eingebaut werden, damit der Innenraum sauber verschlossen ist?

      Besten Dank und euch allen eine gesundes erfolgreiches neues Jahr
      Gruss
      Emanuel
      Dateien
      • Z1010910k.jpg

        (64,51 kB, 320 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Z1010911k.jpg

        (83,06 kB, 318 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Z1010912k.jpg

        (89,37 kB, 317 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Z1010913k.jpg

        (72,04 kB, 314 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo zusammen
      so langsam wird es ein Boot und der Drang schneller voran zu kommen steigt mit zunehmenden Fortschritt :fg:
      Der Rumpf und Deck sind nun fertig beplankt und nun steht noch eine zünftige Schleiforgie an. Die Klappen muss ich noch einpassen, aber dafür brauche ich noch die Scharniere - hab mal R. Kuhlmann kontaktiert, ob die erhältlich sind bei ihm.
      Gruss Emanuel
      Dateien
      • DSC_0917k.jpg

        (94,95 kB, 175 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0918k.jpg

        (93,4 kB, 173 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0919k.jpg

        (93,87 kB, 184 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hi Emanuel,

      die farbliche Ausführung deines Modells sagt mir sehr zu. Speziell die orangefarbenen Sitze mit cremefarbenen Kontrasten sind mal was ganz Anderes als die meist ausgeführten Türkis-Varianten :)
      Schliesslich gab, bzw. gibt, es die auch im Original. Wenn auch nicht so häufig zu sehen.

      Wenn Du nun Zugang zum Unterbodenbereich beim Cockpit brauchst, empfielt es sich, die hintere Sitzbank entnehmbar zu gestalten. Ansonsten kann diese fest installiert werden.

      Alternativ kann man, wie beim Original, den Unterbau der Bank fest installieren, und die Sitzfläche/Polster abnehmbar/entfernbar gestalten. So ergibt sich z.B. Stauraum für Schalter.
      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Riva Iseo 1/10 - Range Rover Projects 1/10 - diverse Sunseeker-Yachten

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • Hallo zusammen
      nach einem längeren Unterbruch (war wieder mal ein Flieger an der Reihe...), bin ich hier auch wieder etwas weitergekommen. Den Boden hab ich mit zwei Lagen Glas versehen und zwei Schichten Eposeal lassen nun endlich auch die Farben zur Geltung kommen. Mir gefällt's richtig gut und das gibt wieder Auftrieb, um das Boot weiterzubauen. Nun hoffe ich, dass ich bald mal die Scharniere für die Motorraumklappen bekomme, damit ich die anschlagen kann. Und irgendwie freut es mich schon einen Haufen BlingBling zu montieren - auch wenn da noch ein bisschen Arbeit dazwischen liegt... :D

      Grüsse aus der Werkstatt
      Emanuel
      Dateien
      • Z1012990.JPG

        (90,69 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Z1012991.JPG

        (86,74 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Z1012992.JPG

        (319,13 kB, 50 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Z1012993.JPG

        (304,04 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Z1012994.JPG

        (146,89 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hab mich mal mit Hartlöten versucht und hab mir zwei Abgasrohre mit Wasserauslass zusammengebrutzelt - das macht ja richtig Spass! :D . Für's erste bin ich ganz zufrieden. Stimmt mich zuversichtlich, dass ich den Bugschild auch noch irgendwie hinbekomme :rolleyes: . Eine Frage hätte ich aber noch dazu: wie fein muss muss das vor dem Verchromen geschliffen werden? Vermag das Chrom feine Riefen zu kaschieren?.

      Dann hätte ich noch eine Frage: Hat jemand Zeichnungen von den Scharnieren für die Motorraumklappen? Würde mich mal selber daran versuchen, um endlich weiterzukommen. Löten klappt ja ganz gut :D :D .

      Gruss Emanuel
      Dateien
      • DSC_0335.JPG

        (46,18 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0336.JPG

        (36,42 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0337.JPG

        (41,08 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • zum verchromen muss das messing poliert werden, Chrom verzeiht nichts.

      zu den Schanieren,
      ist zwar nicht Scale;,
      die Klappen gehen nur etwas über 90grad hoch, das handieren im Motorraum ist sehr eingeschrängt und mühsam bei der Ariston 113cm,, mein Tipp; klebe die beiden deckeln zu einer Einheit zusammen, und mache einen Anschlag damit die nicht durchfallen,
      so kannst du die ganze Öffnung nutzen beim tauschen der Akkus, die sollten links und rechts neben dem Motor liegen, und der Regler unter der Bodenplatte Cockpit

      mfg Andreas
      180cm Riva
      Barrel back 140cm
      und vieles mehr...
    • Hallo

      Sehen ja super aus. Deine erste Lötarbeit? Mir steht das noch bevor und ich will für meine Crackerbox auch solche Rohre löten.
      Hast schon mal getestet wie das aussieht wenn da Wasser rauskommt? Das würd mich sehr interessieren. Vielleicht könntest auch mal die Abmessungen schreiben. Danke.

      Mein Verchromer hat auch erklärt, Chrom kaschiert gar nichts. Also je besser poliert um so besser wird das Ergebniss.
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit DM Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425

      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
    • Ja die Röhren sind mein Erstlingswerk. Ist ein 8cm langes 10mm Rohr, das Kleinere hat 6mm und ragt 4cm raus. Verlötet ist es auf einer Länge von ca. 3cm. Die Manschette hat ca. 22mm Durchmesser. Hab mal versucht einen Wassertest zu machen. Ist natürlich etwas druckabhängig.

      @Andreas: tja das mit den Scheuerleisten ist zu spät... Hast du von den GFK-Teilen mit denen du mal ein Scharnier gebaut hast irgendwelche Masse? Würde mir das gerne genauer anschauen. Wenn's dann nicht richtig umsetzbar sein sollte, würde ich die Klappen glaub eher ganz abnehmbar gestalten und mit Magneten aufsetzen.

      Emanuel

      DSC_0338.JPGDSC_0340.JPG
    • Schade, habe mich an der Bohrung im Holz orientiert... ;( So im Nachhinein sind 10mm aber wirklich zu klein - das ergibt ja bei 1:6 nur ein 6cm Auspuff. Da habe ich am Auto ja fettere Röhren :P - dann werde ich mal ein 15mm Rohr suchen.

      Die Durchmesser auf dem Armaturenbrett stimmen aber oder? Bin nämlich auch noch auf der Suche nach Instrumenten.

      Gruss Emanuel
    • naja es ist ja noch gar nichts drin. Da ich gerade keine Pumpe zur Hand habe, dachte ich, ich versuche es erst mal ohne.

      @Andreas: Hättest du denn die kompletten Instrumente mit Einfassung und Glas? Für Dreharbeiten bin ich leider nicht ausgerüstet, von daher suche ich komplette Instrumente oder mind. noch die Ringe dazu (Scheibchen würde ich wohl noch hinkriegen).
      Irgendwie verstehe ich auch noch nicht was da alles rein soll. Auf dem Brett sind 4x 14mm Löcher, 1x 12mm, 1x 18mm - das 8mm Loch denke ich mal ist für's Lenkrad. Auf exclusive-shipmodel-shop.de findet man im Massstab 1:6 wohl Instrumente - aber nicht in der Anzahl und auch in den Abmessungen nur teilweise passend.

      Gruss Emanuel
      Dateien
      • DSC_0343.JPG

        (125,61 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Moin Emanuel,

      eigentlich sollte Rainer Kuhlmann wie den ganzen Rest der Beschlagteile auch diese haben. Skalen kannst Du ja bei Andreas ordern.

      Übrigens in meiner Ariston habe ich Auspuffrohre mit 10mm.
      Schau mal unter Kuhlmann Forum

      "Ich habe fertig Ariston 113" dort kannst Du meine sehen.

      Wasser Pumpe habe ich auch nicht verbaut, der Motor "von Andreas" wird noch nicht mal Hand warm bei 6 S 3300mah

      Wirklich ein schönes Boot

      Grüße

      Joachim
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:
    • hab spasseshalber mal poliert - muss aber wohl feiner geschliffen werden, ganz feine Riefen sind noch zu sehen. :/

      Ich hoffte ja schon auch, dass ich die Teile bei Rainer Kuhlmann bekomme. Hab auch alles im Februar bestellt. Aber nach mehreren Anrufen habe ich die Hoffnung nun etwas verloren. Die Scharniere bräuchte ich um die Klappen genau einzupassen und die Instrumente möchte ich gerne vor dem Verkleben des Armaturenbrettes haben, damit ich allfällige Einpassarbeiten einfach machen kann. Bei den Klappen studiere ich nun aber auch an der von Andreas erwähnten Lösung rum.
      @Joachim: Wie hast Du denn die Klappen angeschlagen? Übrigens sehr hübsches Boot - hoffe meine wird auch so ^^ . Hab bei Deinem Modell gesehen, dass ich meinen Spiegel noch etwas mehr verrunden muss.

      Gruss Emanuel
      Dateien
      • DSC_0335.JPG

        (94,38 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hi Emanuel

      Die Klampen sind von Exclusive Schiffsmodelle aus Hamburg.
      Angeschlagen sind die mir einer Bohrung im Deck und mit Wacker E43 Montage Silikon verklebt.

      Des gleichen alle anderen Bauteile auch mit E43 Verklebt.

      Und richtig erkannt der Heckspiegel muß mehr verrundet werden, aber nicht weil das an meinem Modell so ist, sondern weil es original ist, kann man sofort erkennen wenn man sich mal Bilder vom Original ansieht. Das Empfehle ich Dir sehr wärmsten zu tun, das erklärt einiges
      wie man das Modell bauen muß.

      Der Bausatz ist so von mir konstruiert worden, das man das Boot originalgetreu nachbauen kann.

      Viel Spaß beim weiterbauen.

      Wenn Du die Schriftzüge Riva und Ariston haben willst dann meld Dich mal bei Andreas, (Sauger)

      Grüße

      Joachim
      Ich konstruier und bau mir meine Täume mittlerweile selber............ :bd:
      und fräsen tu ichs jetzt auch... :ba:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()

    • Komm im Moment nur noch in kleinen Schritten voran. Aber heute habe ich mich wieder mal zum Brutzeln überwunden - ist jetzt nicht so meine Königsdisziplin :no2: . Hab den ganzen Nachmittag gebraucht, bis ich den Bugschild halbwegs zusammen hatte. Immerhin passt er rech gut - nun muss noch ziemlich geschliffen (mit der Lotmenge habe ich es jeweils nicht so im Griff...) und poliert werden. Mittlerweile sind auch ein pass schichten Lack drauf. ^^

      Gruss
      Emanuel
      Dateien
      • DSC_0770.JPG

        (197,74 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_1323.JPG

        (140,73 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_1324.JPG

        (123,01 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_1326.JPG

        (104,61 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_1327.JPG

        (163,97 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )